DAX+0,26 % EUR/USD-0,75 % Gold-0,87 % Öl (Brent)+0,36 %
Thema: Hans-Werner Sinn

Nachrichten zu "Hans-Werner Sinn"

Forum Wirtschaft spezial13.04.2018
Nichts dazugelernt? Wie sicher sind Europas Banken? - Sonntag, 15. April 2018, 13.00 Uhr
...EU-Staaten? Mit zunehmendem Abstand zum damaligen Tiefpunkt der Finanzkrise ist inzwischen wieder eine erneute Zunahme der Risikobereitschaft im Finanzsektor zu erkennen. Wie sicher sind Europas Banken? Markus Gürne diskutiert mit: - Prof. Hans-Werner Sinn, Ökonom - Antje Tillmann, CDU, Finanzpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion - Diane Zetzmann-Krien, Geschäftsführerin, Trumpf Financial Services - Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer, Deutsche Schutzvereinigung für... [mehr]
(
0
Bewertungen)
OTS13.04.2018
PHOENIX / Forum Wirtschaft spezial: Nichts dazugelernt? Wie sicher sind ...
...Mit zunehmendem Abstand zum damaligen Tiefpunkt der Finanzkrise ist inzwischen wieder eine erneute Zunahme der Risikobereitschaft im Finanzsektor zu erkennen. Wie sicher sind Europas Banken? Markus Gürne diskutiert mit: - Prof. Hans-Werner Sinn, Ökonom - Antje Tillmann, CDU, Finanzpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion - Diane Zetzmann-Krien, Geschäftsführerin, Trumpf Financial Services - Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer, Deutsche Schutzvereinigung für... [mehr]
(
0
Bewertungen)
"hart aber fair" am Montag 26. März 2018, 2123.03.2018
00 Uhr, live aus Köln
München (ots) - Moderation: Frank Plasberg Das Thema: Hartz gleich arm - geht diese Rechnung auf? Die Gäste: Michael Müller (SPD, Regierender Bürgermeister von Berlin) Sina Trinkwalder (Sozialunternehmerin und Buchautorin) Hans-Werner Sinn (Ökonom; emeritierter... [mehr]
(
0
Bewertungen)
11.03.2018
Warum die Aktien von RWE und Uniper viel interessanter sind, als manch einer denkt!
...da brauchen wir diese Unternehmen nicht mehr, so deren Argument. Der bekannte deutsche Ökonom Hans-Werner Sinn hat hier eine völlig andere Meinung. Warum wir in seinen Augen auch zukünftig auf Strom aus fossilen Energieträgern angewiesen sind und was das für die Aktien von RWE, Uniper und Fortum bedeutet, erfährst du hier! Wer ist eigentlich Hans-Werner Sinn? Hans-Werner Sinn war 17 Jahre lang Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung. In den letzten Jahren... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Westfalen-Blatt06.03.2018
Sinn warnt vor IWF-Chefin Lagarde an der EU-Spitze
Bielefeld (ots) - Der Ökonom Hans-Werner Sinn warnt davor, die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), die Französin Christine Lagarde, als Nachfolgerin für den EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker in die engere Wahl zu nehmen. "Davon halte ich gar nichts, weil Frau Lagarde eine harte Politik in französischem Interesse betreibt und nicht das europäische Gemeinwohl im Auge hat. 2010 sagte sie als französische Finanzministerin, dass man die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Neujahrsansprache31.12.2017
Merkels Neujahrsansprache ist eine ZumutungIm Wortlaut - kommentiert von Rainer Zitelmann
...nur schwer kalkulierbar. Finanzwissenschaftler Bernd Raffelhu?schen scha?tzt, dass jeder Flu?chtling den Staat in seiner Lebenszeit per saldo 450.000 Euro kostet. Der Freiburger Professor schätzt die Gesamtkosten auf 900 Milliarden Euro. Hans-Werner Sinn, der fru?here Pra?sident des Ifo-Instituts, ha?lt selbst diese Summe fu?r zu gering, da Raffelhu?schen davon ausgehe, dass die Flu?chtlinge bereits nach sechs Jahren einen vernu?nftig bezahlten Job ha?tten. Sinn sieht hingegen viele neue... [mehr]
(
92
Bewertungen)
DAX-Chartanalyse26.02.2017
Rekordlaune hält weiter an
...sind die Zinsen weiter historisch niedrig und die Inflation stieg im Januar auf 1,9 Prozent an (vom Dezemberwert 1,7 Prozent). Aktien sind wohl aktuell die einzig sinnvolle Anlageklasse, um der Inflation entgegen zu wirken. Starökonom Hans-Werner Sinn zeichnet in diesem Artikel der Redaktion w : o ein düsteres Bild (zum Artikel ->) und die deutsche Fondsbranche freut sich entsprechend. Denn sie verwaltet aktuell so viel Geld wie noch nie – 2,8 Billionen Euro! (zum Artikel ->)   Ob die... [mehr]
(
93
Bewertungen)
Koalition19.12.2017
Kritik aus der Wirtschaft an Merkel wächst
...des Familienkonzerns Knorr Bremse, dem "Handelsblatt". Als Beispiel nennt er die Alleingänge Merkels bei der Euro-Rettung und der Öffnung der Grenzen im Herbst 2015, die die Flüchtlingskrise zur Folge hatte. Ex-Ifo-Chef Hans-Werner Sinn spricht von einem "Realitätsverlust" Merkels, wenn sie sage, man könne die deutschen Grenzen nicht schützen. Jürgen Heraeus, Aufsichtsratschef des gleichnamigen Edelmetallspezialisten, sagte dem "Handelsblatt": "Frankreich und Österreich machen uns vor,... [mehr]
(
10
Bewertungen)
Inflation 4 Prozent20.02.2017
Deutsche Sparer könnten enteignet werden
...würde Draghis Niedrigzins-Trumpfkarte zunehmend unter Druck geraten ("BoerseARD"). Eine andere Prognose hat der Ökonom Hans-Werner Sinn. Nach seiner Auffassung werde Draghi eine Inflation von bis zu vier Prozent zulassen - das wäre doppelt so hoch, wie Draghis eigentliche Ankündigung ("Focus"). In einem solchen Szenario wird der Realzins extrem negativ. Hans-Werner Sinn prognostiziert, dass es zu einer zunehmenden Enteignung der Sparer kommen könnte. Schon jetzt zahlen bei den niedrigen... [mehr]
(
18
Bewertungen)
Ökonom06.03.2018
Ökonom Sinn gegen IWF-Chefin Lagarde an EU-Spitze
Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - Der Ökonom Hans-Werner Sinn warnt davor, die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), die Französin Christine Lagarde, als Nachfolgerin für EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in die engere Wahl zu nehmen. "Davon halte ich gar nichts, weil Frau Lagarde eine harte Politik in französischem Interesse betreibt und nicht das europäische Gemeinwohl im Auge hat", sagte Sinn dem "Westfalen-Blatt"... [mehr]
(
1
Bewertung)
19.12.2016
Struktur der EU dauerhaft zu Ungunsten Deutschlands verändert / Ein Gespräch mit Prof. Hans-Werner Sinn über sein Buch "Der schwarze Juni"
...(ots) - "Ein Grundproblem der EU ist, dass einerseits Freizügigkeit besteht und andererseits Sozialstaaten, in die Einwanderer dann inkludiert werden - das geht an sich nicht", stellt Prof. Hans-Werner Sinn im Interview mit www.misesde.org fest. Dieser Widerspruch stellt für Hans-Werner Sinn die eigentliche Triebfeder des Brexit dar, eines der beiden zentralen Themen seines jüngsten Buches "Der schwarze Juni". Das andere ist das - im Gegensatz zum britischen Referendum - öffentlich kaum... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Inflation 4 Prozent20.02.2017
Deutsche Sparer könnten enteignet werden
...würde Draghis Niedrigzins-Trumpfkarte zunehmend unter Druck geraten ("BoerseARD"). Eine andere Prognose hat der Ökonom Hans-Werner Sinn. Nach seiner Auffassung werde Draghi eine Inflation von bis zu vier Prozent zulassen - das wäre doppelt so hoch, wie Draghis eigentliche Ankündigung ("Focus"). In einem solchen Szenario wird der Realzins extrem negativ. Hans-Werner Sinn prognostiziert, dass es zu einer zunehmenden Enteignung der Sparer kommen könnte. Schon jetzt zahlen bei den niedrigen... [mehr]
(
18
Bewertungen)
11.03.2018
Warum die Aktien von RWE und Uniper viel interessanter sind, als manch einer denkt!
...da brauchen wir diese Unternehmen nicht mehr, so deren Argument. Der bekannte deutsche Ökonom Hans-Werner Sinn hat hier eine völlig andere Meinung. Warum wir in seinen Augen auch zukünftig auf Strom aus fossilen Energieträgern angewiesen sind und was das für die Aktien von RWE, Uniper und Fortum bedeutet, erfährst du hier! Wer ist eigentlich Hans-Werner Sinn? Hans-Werner Sinn war 17 Jahre lang Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung. In den letzten Jahren... [mehr]
(
0
Bewertungen)
OTS06.03.2018
Westfalen-Blatt / Westfalen-Blatt: Sinn warnt vor IWF-Chefin Lagarde an ...
Westfalen-Blatt: Sinn warnt vor IWF-Chefin Lagarde an der EU-Spitze Bielefeld (ots) - Der Ökonom Hans-Werner Sinn warnt davor, die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), die Französin Christine Lagarde, als Nachfolgerin für den EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker in die engere Wahl zu nehmen. "Davon halte ich gar nichts, weil Frau Lagarde eine harte Politik in... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Westfalen-Blatt06.03.2018
Sinn warnt vor IWF-Chefin Lagarde an der EU-Spitze
Bielefeld (ots) - Der Ökonom Hans-Werner Sinn warnt davor, die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), die Französin Christine Lagarde, als Nachfolgerin für den EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker in die engere Wahl zu nehmen. "Davon halte ich gar nichts, weil Frau Lagarde eine harte Politik in französischem Interesse betreibt und nicht das europäische Gemeinwohl im Auge hat. 2010 sagte sie als französische Finanzministerin, dass man die... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Hans-Werner Sinn"

Aktien, Gold und Rohstoffe , Währungen und Anleihen - was bewegt die Welt heute?22.04.2018
Zitat von prallhans: heute Nacht wurde eine Drohne über Riad abgeschossen. Kein Ding, aber die Meldung latutete zuerst: Gefechte in Riad! Die Nerven liegen blank. Und man versucht immer noch alles gegen Russland zu tun. Ich mag Putin nicht, er ist Autokrat, das ist keine echte Demokratie mit freier Meinungsäuß0erung usw. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ursula-von-de r-ley… aber was soll das hier??? Russland schütze Assad. Das ist übriggeblieben von den Vorwürfen ??? Und er... [mehr]
(
1
Empfehlung)
AfD - wie erkläre ich was für eine Partei es ist?22.03.2018
...man mit Gelddrucken eben keine neuen Werte erschaffen kann!!!! bmann, die Kosten bezüglich der Flüchtlinge sollen gemäß Prof. Sinn langfristig bei 450 Mrd. liegen. Meint er die nächsten 10, 20 oder 50 Jahre? http://www.theeuropean.de/hans-werner-sinn/13034-profes sor-h… [Auszug]: Mit dem Einzug der AFD in den Bundestag wird die Debatte um die deutsche Migrationspolitik noch heftiger werden. Bereits jetzt hat sie uns den gesellschaftlichen Frieden gekostet. Was kostet sie uns noch? Oder... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Schulden: Sinn warnt vor Macrons Plänen für Euro-Zone25.02.2018
...Sinn warnt vor Macrons Plänen für Euro-Zone" vom Autor Redaktion dts

Der Ökonom und ehemalige Chef des Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, Hans-Werner Sinn, hat die kommende Bundesregierung davor gewarnt, dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron bei der Reform …

Lesen Sie den ganzen Artikel: sinn-warnt-macrons-p laenen-euro-zone"... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
European Lithium - (Re)Start einer Resource/Mine im Herzen Europas07.01.2018
Zitat von DeThomaso: Dazu empfehle ich mal das YouTube Video von Prof. Dr. Hans Werner Sinn „Emergiewende ist politischer Amoklauf“ anzuschauen, dann wird es ein stückweit klarer, was möglich ist und vor allem, was aktuell nicht annähernd. Allen konstruktiven Forenteilnehmern Einen schönen Sonntag und Grüße Die Asylindustrie wird durch Politik tatkräftig unterstützt. Der Lithiumbereich ist dagegen wesentlich mehr bereichernd [mehr]
(
0
Empfehlungen)
European Lithium - (Re)Start einer Resource/Mine im Herzen Europas07.01.2018
Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe die bisherigen Kommentare mal mit schmunzeln, mal mit Stirnrunzeln verfolgt— das Wetter isr bescheiden, dann hat man mal Zeit auch Foren zu lesen.... Wie auch immer, zurück zum Thema „European Lithium“... Ich persönliche bin Inhaber von x Aktien und werde diese bei einem Plus von 20% wieder abgeben, dass wäre dann für mich ein gutes Geschäft und zum Geldverdienen sind wir ja alle an der Börse tätig. Der Grund hierfür ist folgender: Sicher... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Montag den 03.04.201702.04.2017
...von Kriesenfrei http://krisenfrei.de/hans-werner-sinn-erklaert-warum-eu rop…/ Ich kann allen Lesern nur empfehlen, den Vortrag von Prof. Dr. Hans-Werner Sinn (s. unten) anzuschauen. Hier ein kleiner Vorgeschmack aus seinem Vortrag: „Wir haben also derzeit eine riesige Umschuldungsaktion, die läuft unter dem Radar der Öffentlichkeit, weil der Sachverhalt ein klein wenig zu kompliziert ist für die Tagesschau“ (Applaus). Prof. Dr. Hans-Werner Sinn befürchtet, dass die EZB an ihrem... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Flüchtlingsströme aus Tradersicht17.09.2015
...interessante Beiträge, die uns die Sender, die von uns dafür bezahlt werden Infos zu liefern, vorenthalten. Hans-Werner Sinn Mindestlohn oder Flüchtlinge - Beides geht nicht! Autor: Redaktion w:o | 15.09.2015, 12:22 | 7024 | 26 Foto: Hannibal Hanschke - dpa (14 Bewertungen) Der seit Januar geltende Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde ist ifo-Präsident Hans-Werner Sinn schon länger ein Dorn im Auge. Jetzt wagt er einen neuen Versuch die unliebsame Lohnuntergrenze loszuwerden... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum die Indizes fallen sollten u. weitere int. Berichte20.11.2004
...die deutsche und europäische Arbeitsdebatte mitprägt: Hans-Werner Sinn, Präsident des Ifo-Institutes. Seine Begründung findet sich in dem Artikel Warum wir länger arbeiten müssen. Der 14. November 2004 in der Welt am Sonntag erschienen ist. ------------------------------------------------------- ------------------------- Wenn länger gearbeitet wird, steigt die Produktivität des einzelnen Arbeitnehmers. Hans-Werner Sinn Falsch. Produktivität bezeichnet die Effizienz von Produktion.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Solarenergie ist unschlagbar - Solarworld hat Potenzial03.12.2008
30.11.2008 · 12:30 Uhr Blick auf ein Kohlekraftwerk (Bild: AP) Eine Provokation für Klimaschützer Hans-Werner Sinn: Das grüne Paradoxon. Plädoyer für eine illusionsfreie Klimapolitik Rezensiert von Dirk Maxeiner Der Direktor des Münchner ifo-Institutes für Wirtschaftsforschung, Hans-Werner Sinn, stellt der deutschen Klimapolitik ein vernichtendes Zeugnis aus: In seinem Buch "Das grüne... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Der Hinterhof Europas02.05.2004
"Der Kuchen wird größer, aber viele kriegen ein kleineres Stück" Interview mit Professor Hans-Werner Sinn, Ifo-Institut München Jochen Spengler: Die "Informationen am Morgen" im Deutschlandfunk am 30. April ganz im Zeichen der Osterweiterung der Europäischen Union. Dass die Erweiterung politisch begrüßenswert, wenn nicht sogar notwendig ist, das sagen nicht nur die Politiker, sondern auch die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Montag den 03.04.201702.04.2017
...von Kriesenfrei http://krisenfrei.de/hans-werner-sinn-erklaert-warum-eu rop…/ Ich kann allen Lesern nur empfehlen, den Vortrag von Prof. Dr. Hans-Werner Sinn (s. unten) anzuschauen. Hier ein kleiner Vorgeschmack aus seinem Vortrag: „Wir haben also derzeit eine riesige Umschuldungsaktion, die läuft unter dem Radar der Öffentlichkeit, weil der Sachverhalt ein klein wenig zu kompliziert ist für die Tagesschau“ (Applaus). Prof. Dr. Hans-Werner Sinn befürchtet, dass die EZB an ihrem... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Flüchtlingsströme aus Tradersicht17.09.2015
...interessante Beiträge, die uns die Sender, die von uns dafür bezahlt werden Infos zu liefern, vorenthalten. Hans-Werner Sinn Mindestlohn oder Flüchtlinge - Beides geht nicht! Autor: Redaktion w:o | 15.09.2015, 12:22 | 7024 | 26 Foto: Hannibal Hanschke - dpa (14 Bewertungen) Der seit Januar geltende Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde ist ifo-Präsident Hans-Werner Sinn schon länger ein Dorn im Auge. Jetzt wagt er einen neuen Versuch die unliebsame Lohnuntergrenze loszuwerden... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Warum die Indizes fallen sollten u. weitere int. Berichte20.11.2004
...die deutsche und europäische Arbeitsdebatte mitprägt: Hans-Werner Sinn, Präsident des Ifo-Institutes. Seine Begründung findet sich in dem Artikel Warum wir länger arbeiten müssen. Der 14. November 2004 in der Welt am Sonntag erschienen ist. ------------------------------------------------------- ------------------------- Wenn länger gearbeitet wird, steigt die Produktivität des einzelnen Arbeitnehmers. Hans-Werner Sinn Falsch. Produktivität bezeichnet die Effizienz von Produktion.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Solarenergie ist unschlagbar - Solarworld hat Potenzial03.12.2008
30.11.2008 · 12:30 Uhr Blick auf ein Kohlekraftwerk (Bild: AP) Eine Provokation für Klimaschützer Hans-Werner Sinn: Das grüne Paradoxon. Plädoyer für eine illusionsfreie Klimapolitik Rezensiert von Dirk Maxeiner Der Direktor des Münchner ifo-Institutes für Wirtschaftsforschung, Hans-Werner Sinn, stellt der deutschen Klimapolitik ein vernichtendes Zeugnis aus: In seinem Buch "Das grüne... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Der Hinterhof Europas02.05.2004
"Der Kuchen wird größer, aber viele kriegen ein kleineres Stück" Interview mit Professor Hans-Werner Sinn, Ifo-Institut München Jochen Spengler: Die "Informationen am Morgen" im Deutschlandfunk am 30. April ganz im Zeichen der Osterweiterung der Europäischen Union. Dass die Erweiterung politisch begrüßenswert, wenn nicht sogar notwendig ist, das sagen nicht nur die Politiker, sondern auch die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Personen Wirtschaft

Suche nach weiteren Themen