DAX+0,28 % EUR/USD0,00 % Gold-0,06 % Öl (Brent)-0,24 %
Thema: Inflationsrate

Nachrichten zu "Inflationsrate"

16.01.2019
Türkische Zentralbank hebt vor Kommunalwahlen Leitzins nicht an
...hat auch im Januar trotz anhaltend schwacher türkischer Währung und hoher Inflationsrate den Leitzins beibehalten. Wie die Zentralbank am Mittwoch nach der Zinssitzung mitteilte, soll er weiter bei 24 Prozent liegen. Im März stehen in der Türkei Kommunalwahlen an. Die schlechte wirtschaftliche Lage ist für Regierung wie Wähler eines der Hauptthemen. Zentralbanken bekämpfen hohe Inflationsraten üblicherweise mit Leitzinserhöhungen. Höhere Zinsen machen aber Kredite für Firmen und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
16.01.2019
Inflation in Großbritannien lässt nach
LONDON (dpa-AFX) - Die Inflationsrate in Großbritannien ist im Dezember leicht zurückgegangen. Die Verbraucherpreise seien um 2,1 Prozent zum Vorjahresmonat gestiegen, teilte das Statistikamt ONS am Mittwoch in London mit. Das ist der niedrigste Wert seit Januar 2017. Im November hatte die Inflationsrate noch bei 2,3 Prozent gelegen. Volkswirte hatten mit dem Rückgang gerechnet. Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Verbraucherpreise wie erwartet um 0,2 Prozent.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Verbraucherpreise 201816.01.2019
+1,9 % gegenüber dem Vorjahr / Im Dezember 2018 schwächte sich die Inflationsrate deutlich ab
...im Dezember 2018 gegenüber Dezember 2017 Die Verbraucherpreise insgesamt lagen im Dezember 2018 um 1,7 % höher als im Dezember 2017. Damit hat sich die Inflationsrate am Ende des Jahres deutlich abgeschwächt (November 2018: +2,3 %). Maßgeblich verantwortlich für die im Vergleich zu den Vormonaten geringere Inflationsrate war die Preisentwicklung bei Energieprodukten. Die Energiepreise lagen im Dezember 2018 um 4,8 % höher als im Dezember 2017 (November 2018: +9,3 % gegenüber November... [mehr]
(
0
Bewertungen)
16.01.2019
Inflationsrate in Argentinien steigt auf 47,6 Prozent
BUENOS AIRES (dpa-AFX) - Die Inflationsrate in Argentinien ist auf 47,6 Prozent geklettert. Vor allem die Preise für Lebensmittel und Transport erhöhten sich im vergangenen Jahr deutlich, wie die nationale Statistikbehörde (Indec) am Dienstag mitteilte. Die Teuerungsrate in dem südamerikanischen Land ist eine der höchsten der Welt. Zuletzt waren die Preise binnen Jahresfrist 1991 so stark gestiegen. Für 2019 rechnet die Regierung mit einer Inflationsrate von... [mehr]
(
0
Bewertungen)
dpa-AFX Überblick11.01.2019
KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 11.01.2019
USA: Inflationsrate fällt unter zwei Prozent WASHINGTON - In den USA ist die Inflation weiter auf dem Rückzug und die Inflationsrate ist erstmals seit über einem Jahr unter zwei Prozent gesunken. Im Dezember seien die Verbraucherpreise im Jahresvergleich um 1,9 Prozent gestiegen, teilte das US-Arbeitsministeriums am Freitag mit. Das ist die niedrigste Rate seit August 2017. Analysten hatten diesen Rückgang erwartet. Im November hatte die Teuerung noch 2,2 Prozent und im Oktober 2,5... [mehr]
(
0
Bewertungen)
EZB-Finanzpolitik24.11.2015
Inflationsrate zwei Prozent um jeden Preis?
Die Europäische Zentralbank EZB möchte eine Deflation verhindern, damit keine Preissenkungsspirale in Gang kommt. Die Zielgröße der Inflationsrate wurde entsprechend auf zwei Prozent festgelegt. Aus dem Grund wurden die kurzfristigen Zinsen bereits vor einiger Zeit auf null Prozent gesenkt (Einlagenzins der Banken sogar auf minus 0,2 Prozent). Zusätzlich... [mehr]
(
6
Bewertungen)
ROUNDUP/Inflationsrate im April negativ13.05.2016
Sprit und Heizöl billiger
WIESBADEN (dpa-AFX) - Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im April erstmals seit Januar 2015 wieder gesunken. Die Inflationsrate lag um 0,1 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Die Behörde bestätigte damit eine korrigierte erste Schätzung. Billiger wurden binnen Jahresfrist vor allem Energie sowie... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Warnung vor negativer Inflationsrate26.12.2014
Fallender Ölpreis - EZB-Vize Constancio sieht „gefährlichen Teufelskreislauf“
...besteht also Abwärtsdruck auf die Inflationserwartungen.“ Deflationsgefahren in der Eurozone Derzeit befinde sich die Euro-Zone allerdings noch nicht in einer Deflation. „Einige Monate mit negativen Inflationsraten bedeuten keine Deflation. Dazu müssen negative Inflationsraten über einen längeren Zeitraum vorliegen“, betonte Constancio gegenüber dem Wirtschaftsblatt. „Wenn es nur ein temporäres Phänomen ist, dann sehe ich keine Gefahr. Deflationäre Tendenzen beginnen, wenn die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Eurozone31.03.2017
Inflationsrate fällt deutlich unter EZB-Inflationsziel
...aber noch um 9,3 Prozent geklettert. "Der Teuerungsauftrieb durch die Energiepreise läuft aus, was die Inflationsraten deutlich nach unten drückt", kommentierte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der VP Bank. Die Gesamtinflationsrate dürfte sich seiner Einschätzung nach im weiteren Jahresverlauf wieder der Marke von einem Prozent annähern. KERNINFLATION GESUNKEN Die Kerninflationsrate, die schwankungsanfällige Lebensmittel und Energiepreise ausschließt, fiel im März von 0,9 Prozent im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
05.01.2015
Inflationsrate im Dezember bei 0,2 Prozent
Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Die Inflationsrate in Deutschland wird im Dezember 2014 voraussichtlich 0,2 Prozent betragen. Eine niedrigere Inflationsrate wurde zuletzt im Oktober 2009 mit 0,0 Prozent gemessen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Gegenüber November 2014 verändern sich die Verbraucherpreise demnach voraussichtlich nicht. Destatis zufolge sanken die Preise für Energie auch im Dezember: Während sie im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
EZB-Finanzpolitik24.11.2015
Inflationsrate zwei Prozent um jeden Preis?
Die Europäische Zentralbank EZB möchte eine Deflation verhindern, damit keine Preissenkungsspirale in Gang kommt. Die Zielgröße der Inflationsrate wurde entsprechend auf zwei Prozent festgelegt. Aus dem Grund wurden die kurzfristigen Zinsen bereits vor einiger Zeit auf null Prozent gesenkt (Einlagenzins der Banken sogar auf minus 0,2 Prozent). Zusätzlich... [mehr]
(
6
Bewertungen)
ROUNDUP/Inflationsrate im April negativ13.05.2016
Sprit und Heizöl billiger
WIESBADEN (dpa-AFX) - Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im April erstmals seit Januar 2015 wieder gesunken. Die Inflationsrate lag um 0,1 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Die Behörde bestätigte damit eine korrigierte erste Schätzung. Billiger wurden binnen Jahresfrist vor allem Energie sowie... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Warnung vor negativer Inflationsrate26.12.2014
Fallender Ölpreis - EZB-Vize Constancio sieht „gefährlichen Teufelskreislauf“
...besteht also Abwärtsdruck auf die Inflationserwartungen.“ Deflationsgefahren in der Eurozone Derzeit befinde sich die Euro-Zone allerdings noch nicht in einer Deflation. „Einige Monate mit negativen Inflationsraten bedeuten keine Deflation. Dazu müssen negative Inflationsraten über einen längeren Zeitraum vorliegen“, betonte Constancio gegenüber dem Wirtschaftsblatt. „Wenn es nur ein temporäres Phänomen ist, dann sehe ich keine Gefahr. Deflationäre Tendenzen beginnen, wenn die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Eurozone31.03.2017
Inflationsrate fällt deutlich unter EZB-Inflationsziel
...aber noch um 9,3 Prozent geklettert. "Der Teuerungsauftrieb durch die Energiepreise läuft aus, was die Inflationsraten deutlich nach unten drückt", kommentierte Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der VP Bank. Die Gesamtinflationsrate dürfte sich seiner Einschätzung nach im weiteren Jahresverlauf wieder der Marke von einem Prozent annähern. KERNINFLATION GESUNKEN Die Kerninflationsrate, die schwankungsanfällige Lebensmittel und Energiepreise ausschließt, fiel im März von 0,9 Prozent im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
05.01.2015
Inflationsrate im Dezember bei 0,2 Prozent
Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Die Inflationsrate in Deutschland wird im Dezember 2014 voraussichtlich 0,2 Prozent betragen. Eine niedrigere Inflationsrate wurde zuletzt im Oktober 2009 mit 0,0 Prozent gemessen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Gegenüber November 2014 verändern sich die Verbraucherpreise demnach voraussichtlich nicht. Destatis zufolge sanken die Preise für Energie auch im Dezember: Während sie im... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Inflationsrate"

Kostolany: ... Wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren. Wer kein Geld hat, muss spekulieren.18.12.2018
...Bank am besten beurteilen bei so einer kritischen Kreditvergabe. Bei Punkt 4 muß ich Sie enttäuschen. Geld, auf das Sie jederzeit zugreifen können und das ohne Risiko "angelegt" ist, bringt derzeit nur Zins in Höhe von ca. 0,01% bei einer Inflationsrate von ca. 2,0%. Überlegen Sie mal, ob ein Puffer von zwei Monatseinkommen ausreicht? [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Kostolany: ... Wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren. Wer kein Geld hat, muss spekulieren.17.12.2018
...sich ausschließlich auf die Gesamtdarlehensschuld beziehen, und diese liebt bei mir bei ca. 30.000 €. Gesetzlich vorgeschrieben ist eine Rückzahlung von max. 10.000 €. Diese kann ich entweder wie bisher auf Raten abzahlen (und von der Inflationsrate profitieren) oder ich zahle sie auf einen Schlag ab und habe eine Verbindlichkeit weniger. 2. Dann würde ich gerne Geld sparen, um später ggf. eine kleine Immobilie zu erwerben mit möglichst viel Eigenkapital, so dass auch Banken ggf. eher... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Mein Sparplan Vorhaben - Min. 5 Jahre - transparentes Depot10.09.2018
...entscheidend ist sondern die Netto Dividendenrendite und diese sollte möglichst größer sein als die Inflationsrate. Andernfalls ist die Dividende nur ein Inflationsausgleich oder ein Inflationsdefizit. Netto Dividendenrendite > Inflationsrate, das ist erwünschenswert Netto Dividendenrendite = Inflationsrate, Inflationsausgleich Plus/Minus NULL Netto Dividendenrendite < Inflationsrate, Inflationsbereinigt bleibt ein Defizit Um das zu ermitteln bedarf es keinen wissenschaftlichen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Mein Sparplan Vorhaben - Min. 5 Jahre - transparentes Depot08.09.2018
...entscheidend ist sondern die Netto Dividendenrendite und diese sollte möglichst größer sein als die Inflationsrate. Andernfalls ist die Dividende nur ein Inflationsausgleich oder ein Inflationsdefizit. Netto Dividendenrendite > Inflationsrate, das ist erwünschenswert Netto Dividendenrendite = Inflationsrate, Inflationsausgleich Plus/Minus NULL Netto Dividendenrendite < Inflationsrate, Inflationsbereinigt bleibt ein Defizit Um das zu ermitteln bedarf es keinen wissenschaftlichen... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Mein Sparplan Vorhaben - Min. 5 Jahre - transparentes Depot03.09.2018
...entscheidend ist sondern die Netto Dividendenrendite und diese sollte möglichst größer sein als die Inflationsrate. Andernfalls ist die Dividende nur ein Inflationsausgleich oder ein Inflationsdefizit. Netto Dividendenrendite > Inflationsrate, das ist erwünschenswert Netto Dividendenrendite = Inflationsrate, Inflationsausgleich Plus/Minus NULL Netto Dividendenrendite < Inflationsrate, Inflationsbereinigt bleibt ein Defizit Um das zu ermitteln bedarf es keinen wissenschaftlichen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Zinsen - dreht die niedrige Inflation sie endlich nach unten23.02.2000

Die Inflationsraten
Greenspan ist zu bedauern. Zwar sind die US-Inflationsraten niedrig wie seit Jahrzehnten nicht mehr, das hohe Wachstum wird seiner Meinung nach aber wieder zu hohen Inflationsraten führen. Dazu wird das Wachstum Ende der Woche revidiert werden. Die annualisierten 5,68 % für das vierte Quartal 99 waren nur ein Schnellschuß. Nach Vorlage aller Daten dürften es über 6 % werden - und das darf Grenspans Meinung nach nicht sein. Selbst die an sich... [mehr]

(
0
Empfehlungen)
10 Gründe für eine weltweite Börsen-Hausse in den nächsten 10 Jahren!01.05.2000
...(Indexstand 1900: 75 Punkte) Um die Realrendite zu berechnen, müßte natürlich noch die Dividende hinzugerechnet und die Inflationsrate abgezogen werden. Diese Einschränkung relativiert sich aber insofern, da es eine enge Korrelation zwischen der Dividendenrendite und dem Zinssatz bzw. der Inflationsrate gibt. Dies hängt damit zusammen, dass bei hohen Inflationsraten, wie z.B. in den 60er und 70er Jahren, die Dividendenrendite infolge der inflationsbedingt gedrückten Kurse zunimmt, da die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 04.01.201804.01.2018
...nach-Depressions-Stand von 100 vor 80 Jahren: 7,1% jährlich (ohne Dividende) Zitat von updownupdown: Zum Glück ist das alles Schnee von gestern! Statt 3% über der Inflationsrate gelten heute 10-12% als angemessen. Na denn: Im Zweifel immer Long ich habe nicht behauptet dass die Indizes systematisch über der Inflationsrate liegen werden. Das warst du, ich behaupte das nicht und ich glaube das auch nicht. Grüsse Juergen [mehr]
(
1
Empfehlung)
Hier der NASDAQ FUTURE !18.11.2001
...Rückgang beim NAPM-Index des Verbands der nationalen Einkaufsmanager zum Rückgang beigetragen. Wir rechnen mit einer weiterhin niedrigen Inflationsrate und einer Verringerung des Konsumentenpreisindex von aktuell 2,6 bis auf 0,5 bis 1,0 Prozent. In der Anfangsphase einer wirtschaftlichen Erholung ist eine rückläufige Inflationsrate nicht ungewöhnlich: Die im Verhältnis zum Beschäftigtengrad steigende Produktivität bewirkt eine Verringerung der Lohnstückkosten. Ausblick auf den... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Neuer Markt gibt Gas, weil...23.11.2000
Ich denke das ist der Grund (Pressemitteilung 16.00 Uhr): Duisenberg: Inflationsrate nähert sich im Euroraum der Marke von 2,0% an BRÜSSEL (dpa-AFX) - Nach Ansicht des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Wim Duisenberg, dürfte sich die Inflationsrate im Euroraum der Marke von 2,0% annähern. Er glaube, dass in Zukunft die Inflationsrate unter 2,0% fallen werde, sagte Duisenberg am Donnerstag vor dem... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Zinsen - dreht die niedrige Inflation sie endlich nach unten23.02.2000

Die Inflationsraten
Greenspan ist zu bedauern. Zwar sind die US-Inflationsraten niedrig wie seit Jahrzehnten nicht mehr, das hohe Wachstum wird seiner Meinung nach aber wieder zu hohen Inflationsraten führen. Dazu wird das Wachstum Ende der Woche revidiert werden. Die annualisierten 5,68 % für das vierte Quartal 99 waren nur ein Schnellschuß. Nach Vorlage aller Daten dürften es über 6 % werden - und das darf Grenspans Meinung nach nicht sein. Selbst die an sich... [mehr]

(
0
Empfehlungen)
10 Gründe für eine weltweite Börsen-Hausse in den nächsten 10 Jahren!01.05.2000
...(Indexstand 1900: 75 Punkte) Um die Realrendite zu berechnen, müßte natürlich noch die Dividende hinzugerechnet und die Inflationsrate abgezogen werden. Diese Einschränkung relativiert sich aber insofern, da es eine enge Korrelation zwischen der Dividendenrendite und dem Zinssatz bzw. der Inflationsrate gibt. Dies hängt damit zusammen, dass bei hohen Inflationsraten, wie z.B. in den 60er und 70er Jahren, die Dividendenrendite infolge der inflationsbedingt gedrückten Kurse zunimmt, da die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 04.01.201804.01.2018
...nach-Depressions-Stand von 100 vor 80 Jahren: 7,1% jährlich (ohne Dividende) Zitat von updownupdown: Zum Glück ist das alles Schnee von gestern! Statt 3% über der Inflationsrate gelten heute 10-12% als angemessen. Na denn: Im Zweifel immer Long ich habe nicht behauptet dass die Indizes systematisch über der Inflationsrate liegen werden. Das warst du, ich behaupte das nicht und ich glaube das auch nicht. Grüsse Juergen [mehr]
(
1
Empfehlung)
Hier der NASDAQ FUTURE !18.11.2001
...Rückgang beim NAPM-Index des Verbands der nationalen Einkaufsmanager zum Rückgang beigetragen. Wir rechnen mit einer weiterhin niedrigen Inflationsrate und einer Verringerung des Konsumentenpreisindex von aktuell 2,6 bis auf 0,5 bis 1,0 Prozent. In der Anfangsphase einer wirtschaftlichen Erholung ist eine rückläufige Inflationsrate nicht ungewöhnlich: Die im Verhältnis zum Beschäftigtengrad steigende Produktivität bewirkt eine Verringerung der Lohnstückkosten. Ausblick auf den... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Neuer Markt gibt Gas, weil...23.11.2000
Ich denke das ist der Grund (Pressemitteilung 16.00 Uhr): Duisenberg: Inflationsrate nähert sich im Euroraum der Marke von 2,0% an BRÜSSEL (dpa-AFX) - Nach Ansicht des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Wim Duisenberg, dürfte sich die Inflationsrate im Euroraum der Marke von 2,0% annähern. Er glaube, dass in Zukunft die Inflationsrate unter 2,0% fallen werde, sagte Duisenberg am Donnerstag vor dem... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Inflation

Suche nach weiteren Themen