DAX+0,07 % EUR/USD+0,52 % Gold+0,24 % Öl (Brent)+1,22 %
Thema: Insolvenz
Nach zehn Jahren: Lehman-Insolvenzverwalter zieht Bilanz

Fast zehn Jahre nach der Insolvenz der US-Bank Lehman Brothers hat der Insolvenzverwalter der deutschen Tochter über seinen größten Fall gesprochen. Eine Traumquote von fast 100 Prozent hat Michael Frege mit …

Nachrichten zu "Insolvenz"

Nach zehn Jahren21.06.2018
Lehman-Insolvenzverwalter zieht Bilanz
Frankfurt (dts Nachrichtenagentur) - Fast zehn Jahre nach der Insolvenz der US-Bank Lehman Brothers hat der Insolvenzverwalter der deutschen Tochter über seinen größten Fall gesprochen. Eine Traumquote von fast 100 Prozent hat Michael Frege mit seinem 150-köpfigen Team von der Kanzlei CMS Hasche Sigle für die Gläubiger erreicht, berichtet das "Handelsblatt". Der 59-Jährige schloss sein spektakulärstes Mandat damit auch als... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Anleihen20.06.2018
Ekosem-Agrar GmbH Inh.-Schv. v.2012(2020/2022)
Als im Jahr 2016 die KTG Agrar unter Druck geriet und schließlich Insolvenz anmelden musste, setzte dies auch andere Unternehmen aus der Branche unter Druck. Sehr deutlich zeigte sich dies etwa bei der Anleihe der Ekosem-Agrar GmbH aus dem Jahr 2012. Diese wurde zum damaligen Zeitpunkt zeitweise für nur noch 50 Prozent ihres Wertes gehandelt. Glücklicherweise zeigte sich im weiteren Verlauf ... Mehr lesen? Ein Beitrag... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP19.06.2018
Flugtickets sind zu Jahresbeginn teurer geworden
KÖLN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kunden von Billigfliegern mussten zu Jahresbeginn in Deutschland etwas höhere Ticketpreise zahlen. Im ersten Frühjahr nach der Insolvenz der Air Berlin kostete eine Strecke bei den vier großen Billiganbietern im jeweiligen Schnitt zwischen 53 und 117 Euro, wie das Deutsche Zentrum für Luft- und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Studie19.06.2018
Flugtickets waren zu Jahresbeginn teurer
KÖLN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Zu Jahresbeginn mussten die Kunden bei Billigfliegern etwas tiefer in die Tasche greifen. Im ersten Frühjahr nach der Insolvenz der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft Air Berlin kostete eine Strecke bei den vier führenden Billiganbietern im jeweiligen Schnitt zwischen 53 und 117 Euro, wie das Deutsche Zentrum für... [mehr]
(
0
Bewertungen)
15.06.2018
Papierfabrik Feldmuehle Uetersen nach Insolvenz saniert
UETERSEN/HAMBURG (dpa-AFX) - Die Papierfabrik Feldmuehle Uetersen GmbH ist mit einem blauen Auge aus ihrem Insolvenzverfahren herausgekommen. Das Unternehmen sei nunmehr saniert und 400 von 420 Arbeitsplätzen konnten erhalten werden, teilte Insolvenzverwalter Tjark Thies am Freitag in Hamburg mit. Die Arbeitnehmer verzichten bis zum Ende des nächsten Jahres auf zehn Prozent ihres... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Insolvenz11.10.2017
Macron-Berater befürwortet Insolvenz für überschuldete Euro-Staaten
Paris (dts Nachrichtenagentur) - Der französische Ökonom und Politikberater Jean Pisani-Ferry hat sich für eine Insolvenz überschuldeter Euro-Staaten ausgesprochen. "Wir sollten uns etwas stärker auf die disziplinierende Wirkung der Marktkräfte verlassen, statt zu versuchen, die nationale Haushaltspolitik bis ins Detail aus Brüssel zu steuern", sagte er der "Zeit". In letzter... [mehr]
(
5
Bewertungen)
Insolvenz von Deutschlands zweitgrößter Airline17.08.2017
Aus der Reihe der Air Berlin-Gläubiger tanzen
{{MP_0}} Die Air Berlin-Pleite stellt viele Kunden vor Probleme. (© photobank) "Die Insolvenz von Air Berlin ist ein großer Schreck und kann ein riesiger Schaden für viele Verbraucher sein", konstatiert Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverband. Konkret bezieht sich Müller auf Reisende, die ihre Buchung selbst durchgeführt haben, denn diese sind nicht automatisch gegen die Insolvenz einer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Insolvenz15.12.2017
Beate Uhse meldet Insolvenz an
...AG ist in Zahlungsschwierigkeiten. Es solle Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt werden, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Zuletzt hatte eine Investorengruppe nicht mehr ausreichend Geld bereitstellen wollen. Die Insolvenzanmeldung betrifft ausschließlich die Beate Uhse AG in ihrer Funktion als Holding. Für die Tochtergesellschaften der Beate Uhse AG wurde keine Insolvenz beantragt. Die operativen Gesellschaften sollen ihren Geschäftsbetrieb... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Insolvenz21.09.2017
Verbraucherschützer fordern besseren Schutz für Fluggäste
...eine nationale oder europäische Lösung dafür finden, dass im Voraus gezahlte Kundengelder im Falle von Flugbuchungen vor Insolvenz geschützt sind." Die Grünen knüpfen einen solchen Pleiteschutz an Bedingungen. "Die Airlines müssen dafür sorgen, dass ihre Kunden bestmöglich geschützt sind. Deshalb müssen sie auch für den Fall einer Insolvenz vorsorgen und das Risiko versichern und zwar kostenneutral für die Kunden", sagte der Grünen-Verkehrspolitiker Markus Tressel der Zeitung. "Das... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Air-Berlin-Insolvenz16.08.2017
Ryanair reicht Kartellbeschwerde ein
BERLIN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Der irische Billigflieger Ryanair wittert bei der Insolvenz von Air Berlin ein "Komplott" zwischen der Bundesregierung und deutschen Fluggesellschaften. Nach eigenen Angaben reichten die Iren deshalb beim Bundeskartellamt und bei der EU-Wettbewerbskommission Beschwerden gegen eine mögliche Übernahme Air Berlins durch die Lufthansa ein. "Diese künstlich erzeugte Insolvenz ist... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Insolvenz11.10.2017
Macron-Berater befürwortet Insolvenz für überschuldete Euro-Staaten
Paris (dts Nachrichtenagentur) - Der französische Ökonom und Politikberater Jean Pisani-Ferry hat sich für eine Insolvenz überschuldeter Euro-Staaten ausgesprochen. "Wir sollten uns etwas stärker auf die disziplinierende Wirkung der Marktkräfte verlassen, statt zu versuchen, die nationale Haushaltspolitik bis ins Detail aus Brüssel zu steuern", sagte er der "Zeit". In letzter... [mehr]
(
5
Bewertungen)
Insolvenz von Deutschlands zweitgrößter Airline17.08.2017
Aus der Reihe der Air Berlin-Gläubiger tanzen
{{MP_0}} Die Air Berlin-Pleite stellt viele Kunden vor Probleme. (© photobank) "Die Insolvenz von Air Berlin ist ein großer Schreck und kann ein riesiger Schaden für viele Verbraucher sein", konstatiert Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverband. Konkret bezieht sich Müller auf Reisende, die ihre Buchung selbst durchgeführt haben, denn diese sind nicht automatisch gegen die Insolvenz einer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Insolvenz15.12.2017
Beate Uhse meldet Insolvenz an
...AG ist in Zahlungsschwierigkeiten. Es solle Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt werden, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Zuletzt hatte eine Investorengruppe nicht mehr ausreichend Geld bereitstellen wollen. Die Insolvenzanmeldung betrifft ausschließlich die Beate Uhse AG in ihrer Funktion als Holding. Für die Tochtergesellschaften der Beate Uhse AG wurde keine Insolvenz beantragt. Die operativen Gesellschaften sollen ihren Geschäftsbetrieb... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Insolvenz21.09.2017
Verbraucherschützer fordern besseren Schutz für Fluggäste
...eine nationale oder europäische Lösung dafür finden, dass im Voraus gezahlte Kundengelder im Falle von Flugbuchungen vor Insolvenz geschützt sind." Die Grünen knüpfen einen solchen Pleiteschutz an Bedingungen. "Die Airlines müssen dafür sorgen, dass ihre Kunden bestmöglich geschützt sind. Deshalb müssen sie auch für den Fall einer Insolvenz vorsorgen und das Risiko versichern und zwar kostenneutral für die Kunden", sagte der Grünen-Verkehrspolitiker Markus Tressel der Zeitung. "Das... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Air-Berlin-Insolvenz16.08.2017
Ryanair reicht Kartellbeschwerde ein
BERLIN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Der irische Billigflieger Ryanair wittert bei der Insolvenz von Air Berlin ein "Komplott" zwischen der Bundesregierung und deutschen Fluggesellschaften. Nach eigenen Angaben reichten die Iren deshalb beim Bundeskartellamt und bei der EU-Wettbewerbskommission Beschwerden gegen eine mögliche Übernahme Air Berlins durch die Lufthansa ein. "Diese künstlich erzeugte Insolvenz ist... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Insolvenz"

Steinhoff- was kommt nach dem 18.05.2018, auch kritisch mit Lob und Tadel, Fair, freundlich......18.06.2018
...die Verträge für den Verkauf von Kika/Leiner an René Benko fertig sein. Es drängt die Zeit. Londoner Hedgefonds glauben weiter, bei einer Insolvenz mehr zu lukrieren. 16.06.2018 um 18:16 Am vergangenen Donnerstag punkt 20.27 Uhr war der Deal perfekt, erinnert sich ein Verhandler. „Drei Minuten länger, und Kika/Leiner wäre in die Insolvenz geschickt worden. Denn wie „Die Presse“ am Samstag aus Verhandlerkreisen erfuhr, hing das Schicksal des zweitgrößten Möbelhändlers des Landes... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Steinhoff- was kommt nach dem 18.05.2018, auch kritisch mit Lob und Tadel, Fair, freundlich......11.06.2018
...eher verschlechtert (keine Versicherungen mehr für Kika/Leiner usw...). Expertchen007: Meiner Meinung wird Kika/Leiner in den Nächsten wochen eine sehr turbulente Zeit haben (sei es Verkauf, Insolvenz oder Sanierungsverfahren). Wie würde sich deiner/eurer Meinung eine Insolvenz auswirken? Außerdem habe ich Gerüchte gehört/ aufgeschnappt, das Steinhoff in Südafrika Goldminen sowie einige Ackerflächen besitzt. Allerdings habe ich für diese Informationen/ eher Gerüchte keine Bestätigung... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Steinhoff- was kommt nach dem 18.05.2018, auch kritisch mit Lob und Tadel, Fair, freundlich......20.05.2018
Was wichtiges vergessen, bei einer freiwilligen Insolvenz würde ich den Kurs deutlich über dem jetzigen sehen und auch wesentlich fester,alles besser als dieses ständige Unsicherheiten Tag für Tag, denn wenns dann mal krachen würde wäre es zu spät. Ein strukturierte freiwillige Insolvenz kann auch positiv verlaufen, Insonenz bedeutet lange noch kein Ende, weder noch. Gut aber da hat bestimmt jeder andere Vorstellungen, hängt jetzt halt auch... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Steinhoff- was kommt nach dem 18.05.2018, auch kritisch mit Lob und Tadel, Fair, freundlich......20.05.2018
...weniger, letztendlich dreht sich der Teufelskreis bereits. Ich bleibe dabei, Lösung wäre die Holding erst mal in freiwillige Insolvenz zu schicken und dann von dort aus aufbauen, wäre jetzt für die Aktionäre eventuell erst mal nix ,aber auf Dauer eventuell eine Möglichkeit . Dauert auch seine Zeit und die Firma wäre ers mal Save. Allerdings dann halt mit Insolvenzverwalter, ist halt auch so eine Sache ( je nachdem wer da kommt ). Gibt bestimmt viele Möglichkeiten, ich sehe es halt so. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
In Anleihen investieren – Erfahrungen?21.04.2018
...bestimmt, wann sie die Anleihe zurückzahlt. Erste Möglichkeit dazu aber erst 11.10.2022. Danach ein variabler Zinssatz, der auf eine Kündigung zum ersten Termin schließen läßt. Die Nachrangigkeit sähe ich nur bei eher unwahrscheinlichen Insolvenz als Problem an. "Die BayWa AG weist im ersten Halbjahr 2017 eine Eigenkapitalquote von 16,6% aus (31.12.2016: 17,0%)." Toll ist das wirklich nicht, die Expansion hinterließ Spuren. "Mit der erfolgreichen Emission der Hybridanleihe im zweiten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Meinungen zum Mobilcom Kurs11.11.2002
...Schmids am Abend sagte. Es sei aber allen Beteiligen klar, dass es schnell gehen müsse. Ein Sprecher von Mobilcom sagte: "Viel Geld haben wir nicht mehr." Gebe es nicht bald eine Einigung, müsse das Unternehmen in den nächsten Tagen Insolvenz beantragen. Unterdessen bestätigte die Sprecherin Schmids, dass der frühere Unternehmenschef sich von einigen seiner Mobilcom-Anteile getrennt habe. Er habe seinen Anteil an der Firma im Juni von rund 39,7 auf jetzt 32 Prozent reduziert. Demnach... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Steinhoff- was kommt nach dem 18.05.2018, auch kritisch mit Lob und Tadel, Fair, freundlich......18.06.2018
...die Verträge für den Verkauf von Kika/Leiner an René Benko fertig sein. Es drängt die Zeit. Londoner Hedgefonds glauben weiter, bei einer Insolvenz mehr zu lukrieren. 16.06.2018 um 18:16 Am vergangenen Donnerstag punkt 20.27 Uhr war der Deal perfekt, erinnert sich ein Verhandler. „Drei Minuten länger, und Kika/Leiner wäre in die Insolvenz geschickt worden. Denn wie „Die Presse“ am Samstag aus Verhandlerkreisen erfuhr, hing das Schicksal des zweitgrößten Möbelhändlers des Landes... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
SHARE-SPECIAL zur BAUMWOLLE GRONAU AG25.05.1999
...illiquide und mußten deshalb am 22.3.1999 Insolvenz anmelden. 4.) *** INSOLVENZVERWALTER SICHERT NTW-BETRIEB *** Für die Durchführung des Insolvenzverfahrens von NTW und BSG wurden zwei aus der Region stammende Insolvenzexperten berufen. Wichtigster Schritt war zunächst die Sicherung des laufenden Betriebs der NTW. Da die Maschinen und Vorräte von NTW im Falle einer Stillegung des Betriebs nur noch Schrottwert hätten, mußte der NTW-Insolvenzverwalter dafür Sorge tragen, daß Kunden,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
SUPERGAU BEI iXOS !21.07.2001
...dem Neuen Markt verbannen. Halten Sie dies für einen angemessenen Weg, das Vertrauen in den Neuen Markt wiederherzustellen? Eine natürliche Folge der Insolvenz eines Unternehmens ist ohnehin der Rückzug vom Markt, wobei die Börsenbewertung das Ergebnis der Insolvenz darstellt und nicht die Ursache. Ixos sieht die Ursachen einer Insolvenz vor allem darin, dass IPOs realisiert wurden, denen die Substanz fehlte - Substanz in Form eines tragfähigen Geschäftskonzepts mit existierenden Produkten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Dorstener Maschinenfabrik26.10.2001
...altlastenfrei sei. Darauf konnten und wollten sich weder Banken noch Insolvenz-Verwalter einlassen. So kommt es zu der paradoxen Situation, dass trotz voller Auftragsbücher für 2002 nur noch Restarbeiten abgewickelt werden, weil die Maschinenfabrik selbst die nötige Vorfinanzierung nicht aufbringen kann. Für das Personal wird eine "Auslaufplanung" erstellt, das heißt, die gesetzliche Kündigungsfrist nach dem Insolvenzrecht kann im Bedarfsfall verlängert werden, solange Arbeit vorhanden... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Meinungen zum Mobilcom Kurs11.11.2002
...Schmids am Abend sagte. Es sei aber allen Beteiligen klar, dass es schnell gehen müsse. Ein Sprecher von Mobilcom sagte: "Viel Geld haben wir nicht mehr." Gebe es nicht bald eine Einigung, müsse das Unternehmen in den nächsten Tagen Insolvenz beantragen. Unterdessen bestätigte die Sprecherin Schmids, dass der frühere Unternehmenschef sich von einigen seiner Mobilcom-Anteile getrennt habe. Er habe seinen Anteil an der Firma im Juni von rund 39,7 auf jetzt 32 Prozent reduziert. Demnach... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Steinhoff- was kommt nach dem 18.05.2018, auch kritisch mit Lob und Tadel, Fair, freundlich......18.06.2018
...die Verträge für den Verkauf von Kika/Leiner an René Benko fertig sein. Es drängt die Zeit. Londoner Hedgefonds glauben weiter, bei einer Insolvenz mehr zu lukrieren. 16.06.2018 um 18:16 Am vergangenen Donnerstag punkt 20.27 Uhr war der Deal perfekt, erinnert sich ein Verhandler. „Drei Minuten länger, und Kika/Leiner wäre in die Insolvenz geschickt worden. Denn wie „Die Presse“ am Samstag aus Verhandlerkreisen erfuhr, hing das Schicksal des zweitgrößten Möbelhändlers des Landes... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
SHARE-SPECIAL zur BAUMWOLLE GRONAU AG25.05.1999
...illiquide und mußten deshalb am 22.3.1999 Insolvenz anmelden. 4.) *** INSOLVENZVERWALTER SICHERT NTW-BETRIEB *** Für die Durchführung des Insolvenzverfahrens von NTW und BSG wurden zwei aus der Region stammende Insolvenzexperten berufen. Wichtigster Schritt war zunächst die Sicherung des laufenden Betriebs der NTW. Da die Maschinen und Vorräte von NTW im Falle einer Stillegung des Betriebs nur noch Schrottwert hätten, mußte der NTW-Insolvenzverwalter dafür Sorge tragen, daß Kunden,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
SUPERGAU BEI iXOS !21.07.2001
...dem Neuen Markt verbannen. Halten Sie dies für einen angemessenen Weg, das Vertrauen in den Neuen Markt wiederherzustellen? Eine natürliche Folge der Insolvenz eines Unternehmens ist ohnehin der Rückzug vom Markt, wobei die Börsenbewertung das Ergebnis der Insolvenz darstellt und nicht die Ursache. Ixos sieht die Ursachen einer Insolvenz vor allem darin, dass IPOs realisiert wurden, denen die Substanz fehlte - Substanz in Form eines tragfähigen Geschäftskonzepts mit existierenden Produkten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Dorstener Maschinenfabrik26.10.2001
...altlastenfrei sei. Darauf konnten und wollten sich weder Banken noch Insolvenz-Verwalter einlassen. So kommt es zu der paradoxen Situation, dass trotz voller Auftragsbücher für 2002 nur noch Restarbeiten abgewickelt werden, weil die Maschinenfabrik selbst die nötige Vorfinanzierung nicht aufbringen kann. Für das Personal wird eine "Auslaufplanung" erstellt, das heißt, die gesetzliche Kündigungsfrist nach dem Insolvenzrecht kann im Bedarfsfall verlängert werden, solange Arbeit vorhanden... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Insolvenzen

Suche nach weiteren Themen