DAX+0,61 % EUR/USD0,00 % Gold+0,50 % Öl (Brent)-1,06 %

Thema: Japan Rezession Thema abonnieren

Nachrichten zu "Japan Rezession"

Warnung18.10.2019
Ray Dalio: Die Welt steckt bereits in vier Kriegen
Der Finanzguru Ray Dalio vertritt die Auffassung, dass sich der globale Konjunkturzyklus in einem "deutlichen Abschwung" befindet und die Weltwirtschaft mindestens zwei Parallelen zu den 1930er Jahren aufweist, so CNBC. Laut Ray Dalio befinden sich die großen Volkswirtschaften bereits in einem typischen konjunkturellen Abschwung. Somit sei es für die Zentralbanken zu spät, um wirklich viel zu bewirken. Die Geldpolitik und insbesondere die Zinssenkungen bieten kaum Anreize, damit sich diese... [mehr]
(
14
Bewertungen)
27.08.2018
Donald Trump macht nur den Anfang
Unabhängige Notenbanken werden schon bald Geschichte sein. Folge ihres Versagens und der Notwendigkeit den globalen Neustart zu organisieren. Da haben wir es wieder: Donald Trump gibt ein Interview und alle sind empört. Erdreistet sich doch der US-Präsident offener und lauter als seine Vorgänger auf die Entscheidungen der Fed Einfluss zu nehmen: „Ich bin nicht davon begeistert, dass er (Fed-Präsident Jerome Powell) die Zinsen erhöht. Nein, ich bin nicht begeistert“, sagte Trump am... [mehr]
(
4
Bewertungen)
Börse18.06.2018
Draghi beflügelt - aber die Lunte am Pulverfass wird immer kürzer!
Mario Draghi hat es geschafft. Die EZB hat erstmals einen Termin für das Ende ihres Anleihekaufprogramms genannt und – für viele etwas überraschend - einen konkreten Ausblick für die ersten Leitzinserhöhungen gegeben. Die Leitzinsen sollen „mindestens bis Ende Sommer 2019“ unverändert bleiben. Das nahm der Markt insgesamt positiv auf. Zum einen wurde damit das ursprünglich bis Ende September terminierte Kaufprogramm bis Dezember 2018 um monatlich 15 Mrd. Euro verlängert. Zum anderen... [mehr]
(
6
Bewertungen)
Zinsanhebung und Geldvernichtung24.09.2017
Die US-Notenbank löst einen Crash aus
Aktueller Martkkommentar von Markus Blaschzok für die GoldSilberShop.de GmbH Die private US-Notenbank „Federal Reserve – FED“ machte am Mittwochabend ernst und kündigte nicht nur eine weitere Zinsanhebung für dieses Jahr an, sondern auch eine schrittweise Reduzierung ihrer auf 4,5 Billionen US-Dollar aufgeblähten Bilanz ab Oktober. Geld von fälligen Anleihen wird nun nicht mehr in andere Anleihen reinvestiert, was die Bilanz verkürzen und Zentralbankgeld dem Markt wieder entziehen... [mehr]
(
1
Bewertung)
28.11.2015
Rekordgewinne für Japans Unternehmen?
Rein formell befindet sich Japan in einer Rezession. Doch: Die japanischen Unternehmen sollen laut Medienberichten trotzdem so gut wie noch nie verdienen. Mit dem Fonds CROCI Japan kann man in ausgewählte Werte des japanischen Aktienmarktes investieren. Vor wenigen Tagen gab es neue Daten zum japanischen Bruttoinlandsprodukt, kurz BIP. Im Klartext: Das BIP in Japan sank im dritten Quartal um eine hochgerechnete Jahresrate von 0,8 Prozent. Schon im Vorquartal schrumpfte Japans Wirtschaft um... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Warnung18.10.2019
Ray Dalio: Die Welt steckt bereits in vier Kriegen
Der Finanzguru Ray Dalio vertritt die Auffassung, dass sich der globale Konjunkturzyklus in einem "deutlichen Abschwung" befindet und die Weltwirtschaft mindestens zwei Parallelen zu den 1930er Jahren aufweist, so CNBC. Laut Ray Dalio befinden sich die großen Volkswirtschaften bereits in einem typischen konjunkturellen Abschwung. Somit sei es für die Zentralbanken zu spät, um wirklich viel zu bewirken. Die Geldpolitik und insbesondere die Zinssenkungen bieten kaum Anreize, damit sich diese... [mehr]
(
14
Bewertungen)
Börse18.06.2018
Draghi beflügelt - aber die Lunte am Pulverfass wird immer kürzer!
Mario Draghi hat es geschafft. Die EZB hat erstmals einen Termin für das Ende ihres Anleihekaufprogramms genannt und – für viele etwas überraschend - einen konkreten Ausblick für die ersten Leitzinserhöhungen gegeben. Die Leitzinsen sollen „mindestens bis Ende Sommer 2019“ unverändert bleiben. Das nahm der Markt insgesamt positiv auf. Zum einen wurde damit das ursprünglich bis Ende September terminierte Kaufprogramm bis Dezember 2018 um monatlich 15 Mrd. Euro verlängert. Zum anderen... [mehr]
(
6
Bewertungen)
Zinsanhebung und Geldvernichtung24.09.2017
Die US-Notenbank löst einen Crash aus
Aktueller Martkkommentar von Markus Blaschzok für die GoldSilberShop.de GmbH Die private US-Notenbank „Federal Reserve – FED“ machte am Mittwochabend ernst und kündigte nicht nur eine weitere Zinsanhebung für dieses Jahr an, sondern auch eine schrittweise Reduzierung ihrer auf 4,5 Billionen US-Dollar aufgeblähten Bilanz ab Oktober. Geld von fälligen Anleihen wird nun nicht mehr in andere Anleihen reinvestiert, was die Bilanz verkürzen und Zentralbankgeld dem Markt wieder entziehen... [mehr]
(
1
Bewertung)
27.08.2018
Donald Trump macht nur den Anfang
Unabhängige Notenbanken werden schon bald Geschichte sein. Folge ihres Versagens und der Notwendigkeit den globalen Neustart zu organisieren. Da haben wir es wieder: Donald Trump gibt ein Interview und alle sind empört. Erdreistet sich doch der US-Präsident offener und lauter als seine Vorgänger auf die Entscheidungen der Fed Einfluss zu nehmen: „Ich bin nicht davon begeistert, dass er (Fed-Präsident Jerome Powell) die Zinsen erhöht. Nein, ich bin nicht begeistert“, sagte Trump am... [mehr]
(
4
Bewertungen)
30.08.2015
China heute wie Japan 1990?
Im aktuellen Crash der chinesischen Aktien offenbaren sich interessante Parallelen zu japanischen Aktien vor rund 25 Jahren. 1990 stürzte der Nikkei von seinem Allzeithoch bei 39000 ab, anschließend respektierte der Index das 62er Retracement des vorherigen Anstiegs bei rund 21000 immerhin bis Anfang 1992. Das 62er Retracement konnte der Nikkei 1996 nur kurzzeitig wieder überwinden, startete 1998 im dotcom-Wahn einen neuen Anlauf und scheiterte 2000 daran erneut. Von 8300 im Herbst 2012... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Warnung18.10.2019
Ray Dalio: Die Welt steckt bereits in vier Kriegen
Der Finanzguru Ray Dalio vertritt die Auffassung, dass sich der globale Konjunkturzyklus in einem "deutlichen Abschwung" befindet und die Weltwirtschaft mindestens zwei Parallelen zu den 1930er Jahren aufweist, so CNBC. Laut Ray Dalio befinden sich die großen Volkswirtschaften bereits in einem typischen konjunkturellen Abschwung. Somit sei es für die Zentralbanken zu spät, um wirklich viel zu bewirken. Die Geldpolitik und insbesondere die Zinssenkungen bieten kaum Anreize, damit sich diese... [mehr]
(
14
Bewertungen)
Börse18.06.2018
Draghi beflügelt - aber die Lunte am Pulverfass wird immer kürzer!
Mario Draghi hat es geschafft. Die EZB hat erstmals einen Termin für das Ende ihres Anleihekaufprogramms genannt und – für viele etwas überraschend - einen konkreten Ausblick für die ersten Leitzinserhöhungen gegeben. Die Leitzinsen sollen „mindestens bis Ende Sommer 2019“ unverändert bleiben. Das nahm der Markt insgesamt positiv auf. Zum einen wurde damit das ursprünglich bis Ende September terminierte Kaufprogramm bis Dezember 2018 um monatlich 15 Mrd. Euro verlängert. Zum anderen... [mehr]
(
6
Bewertungen)
Wirtschaftswachstum11.06.2014
Japan: Bedeutet höchstes BIP-Wachstum weltweit endlich die Kehrtwende?
Bereits seit den 1990er Jahren steckt Japan in der Rezession. Die wachstumsverwöhnte Nation steckt seitdem in der Deflations-Falle. Und dann auf einmal das: 1,6 Prozent Wachstum. Das Ende der Krise? Im ersten Quartal dieses Jahres ist das japanische Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Vergleich zum letzten Quartal 2013 um 1,6 Prozent gestiegen. Das ist höher als die durchschnittliche Analystenerwartung von 1,4 Prozent und auch als die erste Berechnung (1,5 Prozent). Zum Vergleich: Jüngsten Daten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
27.08.2018
Donald Trump macht nur den Anfang
Unabhängige Notenbanken werden schon bald Geschichte sein. Folge ihres Versagens und der Notwendigkeit den globalen Neustart zu organisieren. Da haben wir es wieder: Donald Trump gibt ein Interview und alle sind empört. Erdreistet sich doch der US-Präsident offener und lauter als seine Vorgänger auf die Entscheidungen der Fed Einfluss zu nehmen: „Ich bin nicht davon begeistert, dass er (Fed-Präsident Jerome Powell) die Zinsen erhöht. Nein, ich bin nicht begeistert“, sagte Trump am... [mehr]
(
4
Bewertungen)
Konjunktur21.05.2013
Die Fed und der Exit-Knopf – Die Angst der Börsen vor einem Kurswechsel
Deshalb ist die Spannung vor der morgigen Rede des US-Notenbank-Präsidenten vor dem Wirtschaftsausschuss der beiden Kammern zwar durchaus berechtigt. Die Angst aber vor einem Ausstieg der Fed aus ihrer ultralockeren Geldpolitik zum jetzigen Zeitpunkt ist übertrieben. Denn, so wie die US-Notenbank genau weiß, dass sie mit ihrer Politik des Gelddruckens selbst verantwortlich für eine mögliche Blasenbildung an den Aktienmärkten ist, ist sie sich auch der Risiken bewusst, derer sie die... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Japan Rezession"

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 15.08.201915.08.2019
Zitat von andrina: guten Morgen hatte auch zumindest mit Anstands UP gerechnet - aber das wird wohl nichts: Die USA haben eine Annäherung an China im Handelsstreit verneint. Laut dem Handelsminister Ross ist auf Sicht nicht mit einer Handelsvereinbarung zu rechnen. https://www.godmode-trader.de/artikel/dax-stabilisierun g-ueb… Wie die aktuelle Wasserstandsmeldung zu Handelsstreit ist, ändert nicht daran, dass der „Drops is already licked“. Das Thema ist durch – die USA wollen China ab... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Gold real bewertet ? Weltweite Schulden bei 100 Billionen Dollar16.11.2015
. Aktualisiert. KONJUNKTUR Japan rutscht erneut in die Rezession Japans Wirtschaft kommt nicht in Schwung. Zum zweiten Mal seit dem Amtsantritt von Regierungschef Abe ist das Land in eine Rezession abgerutscht. Wird die Zentralbank die Geldschleusen weiter öffnen? Zum vollständigen Text ... http://www.dw.com/de/japan-rutscht-erneut-in-die-rezess ion/a… Weiterführend ... http://www.esri.cao.go.jp/en/sna/data/sokuhou/files/201 5/qe1… . [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Montag den 16.11.201516.11.2015
ne muss gleich weg habe Handwerker zuhause ich kurbele die deutsche Wirtschaft an . http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2015-11/356 03642-japan-rutscht-erneut-in-rezession-485.htm Japans Wirtschaft ist erneut in eine Rezession geschlittert. Wie die Regierung am Montag auf Basis vorläufiger Daten bekanntgab, sank das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im dritten Quartal um eine hochgerechnete Jahresrate von 0,8 Prozent. Analysten hatten nur mit einem Minus von 0,2 Prozent gerechnet. Im... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Gran Colombia Gold19.11.2014
Aufgrund des nachfolgenden Artikels ist doch klar, dass der Zusammenbruch des Papiergeldes nicht mehr fern ist.....und das wird die Stunde des Goldes sein! Abenomics Bringt Japan die Euro-Zone endgültig zu Fall? Autor: Redaktion w:o 18.11.2014, 13:12  |  Japan pokert hoch - und rutscht dennoch in die Rezession. Die japanischen Hoffnungen ruhen nun auf einer aggressiven Abwertung der eigenen Währung. Aber es ist ein Spiel mit dem Feuer. Denn ein Absturz des Yen könnte die gesamte... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Euro-Bund-Future18.10.2013
Rezession in Japan 1990er Jahre (auch als „Verlorene Dekade“ bezeichnet) Preisindizes des Privaten Konsums und des Bruttoinlandsprodukts von Japan, 2000=100, nach Daten von Ameco erstellt. Ab 1993 sind diese Preisindizes rückläufig. Etwa ab 1993 litt Japan unter fallenden Preisen verbunden mit einer starken Rezession und einem Anstieg der Arbeitslosigkeit. Als Auslöser für die japanische Krise werden im Allgemeinen die Finanzmärkte gesehen. So stieg der japanische Aktienindex Nikkei 225... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft06.10.2002
@Guten Tag, Cabinda... Auch ich glaube, dass in den letzten Tagen schon gewisse Szenarien vorweg genommen werden. Eventuell hilft es ja auch diese meiner Ansicht nach sehr interessanten Thesen bezüglich US-Markt und die Börse im Besonderen zu lesen. Wenn besagtes so lala zutreffen sollte, was ich persönlich glaube, hätten wir jedenfalls das eine oder andere Mosaik um diesen rüden Verfall der Indizes einigermassen zu verstehen. Ich meine jetzt wirklich zu verstehen. Wir sprechen hier jetzt... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Gedanken über das Verhalten beim negativen Markt20.07.2001
Hallo zusammen! Weltweit kehren die rezessiven Tendenzen zurück. Zwar ist die USA die potenteste Wirtschaftsmacht in der Welt und es trifft auch zu, daß dort ein wirtschaftlicher Abschwung weltweite Folgen hat, aber wir müssen endlich von der bornierten Sichtweise wegkommen, unsere Fokussierung nur auf Amerika auszurichten. Am besten man schaut über den Tellerrand hinaus. Eine glabalisierte Weltwirtschaft ist geradezu prädistiniert, eine klassische Kettenreaktion auszulösen. Wie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Info auf Deutsch über Gold und Währungen10.10.2002
http://www.zeit.de/2002/42/Wirtschaft/200242_krise_usa. html W E L T W I R T S C H A F T Im Schatten der großen Depression Angst vor der globalen Wirtschaftskrise: Erstmals seit einem Vierteljahrhundert stecken die drei größten Volkswirtschaften gleichzeitig fest. Aktienkurse stürzen, Umsätze schwinden, Schulden steigen. Die Schreckenszeichen ähneln sich, doch die Welt reagiert nicht. Amerika sucht Sündenböcke. Europa streitet übers Sparen. Und Japan hofft auf einen Elefanten Von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
PANIK und EXISTENZ-ANGST treiben die Menschen in den Wahnsinn!19.09.2002
Meine gemachten Angaben beruhen auf aktuelle * noch nicht veröffentlichte Studien * zweier Hochschulen * für die letzten 4 Jahre * einschließlich 2002 * mit allen Dunkelziffern! Die Daten sollen die nachfolgenden bei Weitem übertreffen? Neueste Ausgabe der gleichheit WSWS : WSWS/DE : Aktuelle Analysen : Asien : Japan Druckversion Japan: Wirtschaftskrise verursacht Anstieg der Selbstmordrate Von Werner Albrecht und Dietmar Henning 20. März 2001 Die anhaltende wirtschaftliche Krise in... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
►►► TRADING-THREAD ▲ Juli 2003 ▲ D/EU/USA ◄◄◄01.07.2003
Tankan-Bericht - Stimmung in Japans Wirtschaft hellt sich auf TOKIO (dpa-AFX) - Die Stimmung in der japanischen Wirtschaft hat sich in den vergangenen drei Monaten unerwartet deutlich verbessert. Der am Dienstag vorgelegte Tankan-Bericht der japanischen Zentralbank (Bank of Japan) gab Hoffnungen Auftrieb, die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt könnte einen erneuten Abstieg in die Rezession vermeiden. Japanische Aktien und Anleihen reagierten mit Kursgewinnen. Der Yen zog an. Dem Bericht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft06.10.2002
@Guten Tag, Cabinda... Auch ich glaube, dass in den letzten Tagen schon gewisse Szenarien vorweg genommen werden. Eventuell hilft es ja auch diese meiner Ansicht nach sehr interessanten Thesen bezüglich US-Markt und die Börse im Besonderen zu lesen. Wenn besagtes so lala zutreffen sollte, was ich persönlich glaube, hätten wir jedenfalls das eine oder andere Mosaik um diesen rüden Verfall der Indizes einigermassen zu verstehen. Ich meine jetzt wirklich zu verstehen. Wir sprechen hier jetzt... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Gedanken über das Verhalten beim negativen Markt20.07.2001
Hallo zusammen! Weltweit kehren die rezessiven Tendenzen zurück. Zwar ist die USA die potenteste Wirtschaftsmacht in der Welt und es trifft auch zu, daß dort ein wirtschaftlicher Abschwung weltweite Folgen hat, aber wir müssen endlich von der bornierten Sichtweise wegkommen, unsere Fokussierung nur auf Amerika auszurichten. Am besten man schaut über den Tellerrand hinaus. Eine glabalisierte Weltwirtschaft ist geradezu prädistiniert, eine klassische Kettenreaktion auszulösen. Wie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Info auf Deutsch über Gold und Währungen10.10.2002
http://www.zeit.de/2002/42/Wirtschaft/200242_krise_usa. html W E L T W I R T S C H A F T Im Schatten der großen Depression Angst vor der globalen Wirtschaftskrise: Erstmals seit einem Vierteljahrhundert stecken die drei größten Volkswirtschaften gleichzeitig fest. Aktienkurse stürzen, Umsätze schwinden, Schulden steigen. Die Schreckenszeichen ähneln sich, doch die Welt reagiert nicht. Amerika sucht Sündenböcke. Europa streitet übers Sparen. Und Japan hofft auf einen Elefanten Von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
PANIK und EXISTENZ-ANGST treiben die Menschen in den Wahnsinn!19.09.2002
Meine gemachten Angaben beruhen auf aktuelle * noch nicht veröffentlichte Studien * zweier Hochschulen * für die letzten 4 Jahre * einschließlich 2002 * mit allen Dunkelziffern! Die Daten sollen die nachfolgenden bei Weitem übertreffen? Neueste Ausgabe der gleichheit WSWS : WSWS/DE : Aktuelle Analysen : Asien : Japan Druckversion Japan: Wirtschaftskrise verursacht Anstieg der Selbstmordrate Von Werner Albrecht und Dietmar Henning 20. März 2001 Die anhaltende wirtschaftliche Krise in... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
►►► TRADING-THREAD ▲ Juli 2003 ▲ D/EU/USA ◄◄◄01.07.2003
Tankan-Bericht - Stimmung in Japans Wirtschaft hellt sich auf TOKIO (dpa-AFX) - Die Stimmung in der japanischen Wirtschaft hat sich in den vergangenen drei Monaten unerwartet deutlich verbessert. Der am Dienstag vorgelegte Tankan-Bericht der japanischen Zentralbank (Bank of Japan) gab Hoffnungen Auftrieb, die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt könnte einen erneuten Abstieg in die Rezession vermeiden. Japanische Aktien und Anleihen reagierten mit Kursgewinnen. Der Yen zog an. Dem Bericht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)