DAX-1,32 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,46 % Öl (Brent)+0,66 %
Thema: Krisen
(1)  Lehrermangel in Bayern: Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Montagsausgabe berichtet, sollen …

Italien: Italien will Milliarden in Krisen-Banken pumpen

Die italienische Regierung will nun doch bis zu 17 Milliarden Euro in die beiden von der Pleite bedrohten Bankhäuser Veneto Banca und Popolare Vicenza pumpen. Das teilte Italiens Finanzminister Pier Carlo Padoan am …

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Gewinne eingedämmt - Ölpreise geben wieder nach

Die wichtigsten europäischen Aktienindizes haben zum Handelsende am Montag ihre Gewinne reduziert. Händler begründeten dies mit der jüngsten Entwicklung der Ölpreise. Diese hatten am Montag zunächst moderat zugelegt, am Nachmittag aber wieder …

Diskussion: Devisen: Euro unbeeindruckt von Italiens Bankenrettung

Diskussion: Italien stellt weitere Milliarden für zwei Pleite-Banken bereit

Wertpapier: DANONE Porteur/Nom, Intesa Sanpaolo, L'Oreal, E-Stoxx 50, STOXX Europe 50 EUR (Price), Nestle, CAC 40

Nachrichten zu "Krisen"

26.06.2017
Bei italienischen Pleitebanken fallen Tausende Jobs weg
...können. Die italienische Regierung hatte am Wochenende ein Notfallpaket geschnürt, um die Banken geordnet abzuwickeln. Dabei sollen 5,2 Milliarden Euro direkt an Intesa gehen, etwa für die Abfindung von Mitarbeitern. Die Bank kauft die Krisen-Institute für einen symbolischen Preis von einem Euro. Mit weiteren 12 Milliarden steht der Staat - und somit der italienische Steuerzahler - für die Risiken fauler Kredite ein. Die Europäische Zentralbank hatte die beiden Banken zuvor als... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Öl26.06.2017
Katarkrise ohne Wirkung
...enorm. So können sich die Ölnachfrager also einmal wieder eine Weile ganz kommod zurücklehnen und einschlafen. Der Ölpreis wird niedrig bleiben, vielleicht sogar noch einmal in Richtung seiner Tiefststände sinken. Und solange nicht andere Krisen die Märkte wieder aufwecken, wird es keinen großen Grund zur Unruhe geben. Für die Weltwirtschaft sind das gute Nachrichten. Die Konjunktur wird gestützt, weil die Verbraucher mehr Geld zum Ausgeben in der Tasche haben, zudem sinken viele... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Italien25.06.2017
Italien will Milliarden in Krisen-Banken pumpen
Rom (dts Nachrichtenagentur) - Die italienische Regierung will nun doch bis zu 17 Milliarden Euro in die beiden von der Pleite bedrohten Bankhäuser Veneto Banca und Popolare Vicenza pumpen. Das teilte Italiens Finanzminister Pier Carlo Padoan am Sonntag nach einer Sondersitzung des Kabinetts mit. Die noch überlebensfähigen Teile soll die Großbank Intesa Sanpaolo übernehmen, der Rest soll in einer sogenannten "Bad Bank" landen - und das Ganze womöglich schon in der kommenden Woche. In den 17... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Coffee22.06.2017
KAFFEE – neue Tiefs!
...Juni-Hoch. Der Kaffeepreis unterliegt zudem deutlichen Schwankungen – Kaffee wird sehr konzentriert in nur wenigen Weltregionen produziert – dementsprechend anfällig sind die Preise aufgrund von Wettereinflüssen als auch politischen Krisen. Letzteres ist ein Grund für die schwache Preisentwicklung - das politische Chaos in Brasilien und die damit verbundenen Verwerfungen an den brasilianischen Märkten und die Abwertung des brasilianischen Real lassen einen Anstieg des Kaffeeangebots aus... [mehr]
(
0
Bewertungen)
15.06.2017
Supercrash? Nein, Jim Rogers: 4 Dinge sind heute anders als 2008
...er dabei nicht eine Reihe von entscheidenden Punkten, die heute ganz anders sind als vor der letzten Krise? Diese legen nahe, dass Anleger jetzt keinesfalls ihre Aktien verkaufen müssen. Unterschied 1: Keine Euphorie und viele internationale Krisen Vor 2008 hatte man das Gefühl, dass einfach alles perfekt läuft. Die chinesische Wirtschaft wuchs mit Macht, im indischen Silicon Valley um Bangalore sprießten die IT-Service-Unternehmen, Länder wie Brasilien, Russland, Australien und... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ungelöste Krisen10.03.2017
Finanz-, Euro- und FlüchtlingskriseKeine der Krisen ist gelöst
...hat das - ebenso wie eine Flasche Schnaps bei einem Alkoholiker wirkt, weil er dann aufhört zu zittern. Aber ist jemals jemand auf die Idee gekommen, zu behaupten, man könne einen Alkoholiker durch Schnaps gesundmachen, heilen? Allen drei Krisen gemeinsam ist, dass die Politik entweder die Ursachen nicht verstanden hat und/oder falsche Therapien ansetzt. Ursachen der Finanzkrise waren nach Meinung der Politiker die "Gier der Banker" und zu viel Deregulierung. Wenn schon die Analyse der... [mehr]
(
21
Bewertungen)
Multiple Krisen können zum Super-Gau führen23.01.2016
Führt der Kontrollverlust zur „Monsterwelle“?
...Währungsfonds (IWF) warnte schon oft vor einer Crash-Gefahr für das globale Finanzsystem aufgrund der Anhäufung von geopolitischen  und wirtschaftlichen Krisen. so jetzt auch wieder zu Jahresbeginn Er warnt aber auch vor Bürgerunruhen in einigen Ländern, wo die Vermögensunterschiede besonders groß sind. Die multiplen Krisen können zum Kontrollverlust führen. Was dann passiert, erleben wir gerade in Deutschland mit der Flüchtlingswelle, wo der Staat die Kontrolle und den Überblick... [mehr]
(
2
Bewertungen)
21.07.2016
Marken verschulden PR-Krisen fast immer selbst
...besser darauf Acht geben, alle möglichen Ergebnisse ihrer Kommunikationsstrategie zu bedenken", unterstreicht der Experte. Ernste Krisen werden häufiger 2015 gab es 109 PR-Krisen, die von den französischen Medien aufgegriffen wurden - zwischen 2004 und 2009 existierten nur ein bis vier Skandale pro Jahr. Die Krisen wurden um zehn Prozent ernster als im Jahr 2014 - längerfristige negative Einflüsse auf den Ruf der Unternehmen häuften sich. 28 Prozent aller Krisen des Vorjahres hatten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Humanitäre Krisen02.05.2017
Gemäß Bericht der CGAP-Weltbank können Finanzdienstleistungen die Widerstandsfähigkeit der Menschen verbessern
...standzuhalten, die oft mit Krisen einhergehen. Mayada El-Zoghbi, Lead, Strategy, Research and Development bei CGAP, meint dazu: „Es besteht ein enormes Potenzial, das Finanzsystem zu nutzen, um die Reaktions- und Einsatzbereitschaft im Krisenfall zu unterstützen. Als Gemeinschaft von Fachleuten und Gebern haben wir erst gerade damit begonnen, an der Oberfläche zu kratzen, wenn es darum geht, Menschen zu helfen, die am meisten von Krisensituationen betroffen sind. Wir hoffen,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Humanitäre Krisen02.05.2017
Gemäß Bericht der CGAP-Weltbank können Finanzdienstleistungen die Widerstandsfähigkeit der Menschen verbessern
...standzuhalten, die oft mit Krisen einhergehen. Mayada El-Zoghbi, Lead, Strategy, Research and Development bei CGAP, meint dazu: "Es besteht ein enormes Potenzial, das Finanzsystem zu nutzen, um die Reaktions- und Einsatzbereitschaft im Krisenfall zu unterstützen. Als Gemeinschaft von Fachleuten und Gebern haben wir erst gerade damit begonnen, an der Oberfläche zu kratzen, wenn es darum geht, Menschen zu helfen, die am meisten von Krisensituationen betroffen sind. Wir hoffen, dieser Bericht... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ungelöste Krisen10.03.2017
Finanz-, Euro- und FlüchtlingskriseKeine der Krisen ist gelöst
...hat das - ebenso wie eine Flasche Schnaps bei einem Alkoholiker wirkt, weil er dann aufhört zu zittern. Aber ist jemals jemand auf die Idee gekommen, zu behaupten, man könne einen Alkoholiker durch Schnaps gesundmachen, heilen? Allen drei Krisen gemeinsam ist, dass die Politik entweder die Ursachen nicht verstanden hat und/oder falsche Therapien ansetzt. Ursachen der Finanzkrise waren nach Meinung der Politiker die "Gier der Banker" und zu viel Deregulierung. Wenn schon die Analyse der... [mehr]
(
21
Bewertungen)
Multiple Krisen können zum Super-Gau führen23.01.2016
Führt der Kontrollverlust zur „Monsterwelle“?
...Währungsfonds (IWF) warnte schon oft vor einer Crash-Gefahr für das globale Finanzsystem aufgrund der Anhäufung von geopolitischen  und wirtschaftlichen Krisen. so jetzt auch wieder zu Jahresbeginn Er warnt aber auch vor Bürgerunruhen in einigen Ländern, wo die Vermögensunterschiede besonders groß sind. Die multiplen Krisen können zum Kontrollverlust führen. Was dann passiert, erleben wir gerade in Deutschland mit der Flüchtlingswelle, wo der Staat die Kontrolle und den Überblick... [mehr]
(
2
Bewertungen)
21.07.2016
Marken verschulden PR-Krisen fast immer selbst
...besser darauf Acht geben, alle möglichen Ergebnisse ihrer Kommunikationsstrategie zu bedenken", unterstreicht der Experte. Ernste Krisen werden häufiger 2015 gab es 109 PR-Krisen, die von den französischen Medien aufgegriffen wurden - zwischen 2004 und 2009 existierten nur ein bis vier Skandale pro Jahr. Die Krisen wurden um zehn Prozent ernster als im Jahr 2014 - längerfristige negative Einflüsse auf den Ruf der Unternehmen häuften sich. 28 Prozent aller Krisen des Vorjahres hatten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Humanitäre Krisen02.05.2017
Gemäß Bericht der CGAP-Weltbank können Finanzdienstleistungen die Widerstandsfähigkeit der Menschen verbessern
...standzuhalten, die oft mit Krisen einhergehen. Mayada El-Zoghbi, Lead, Strategy, Research and Development bei CGAP, meint dazu: „Es besteht ein enormes Potenzial, das Finanzsystem zu nutzen, um die Reaktions- und Einsatzbereitschaft im Krisenfall zu unterstützen. Als Gemeinschaft von Fachleuten und Gebern haben wir erst gerade damit begonnen, an der Oberfläche zu kratzen, wenn es darum geht, Menschen zu helfen, die am meisten von Krisensituationen betroffen sind. Wir hoffen,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Humanitäre Krisen02.05.2017
Gemäß Bericht der CGAP-Weltbank können Finanzdienstleistungen die Widerstandsfähigkeit der Menschen verbessern
...standzuhalten, die oft mit Krisen einhergehen. Mayada El-Zoghbi, Lead, Strategy, Research and Development bei CGAP, meint dazu: "Es besteht ein enormes Potenzial, das Finanzsystem zu nutzen, um die Reaktions- und Einsatzbereitschaft im Krisenfall zu unterstützen. Als Gemeinschaft von Fachleuten und Gebern haben wir erst gerade damit begonnen, an der Oberfläche zu kratzen, wenn es darum geht, Menschen zu helfen, die am meisten von Krisensituationen betroffen sind. Wir hoffen, dieser Bericht... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Krisen"

Jürgens 6 Börsenphasen Theorie für die Jahre von 1995 bis jetzt (und weiter?)31.05.2017
...2020. Wie man leicht sieht führt das zu einem ganz anderen Bild, in dem im Grunde alles ausser den Krisentiefstständen eine Übertreibung nach oben ist. Gut, in diesem Bild findet man wirklich etwas Luft nach unten, in das die Kurse fallen könnten. Aber mal ehrlich, so richtig natürlich erscheint das Bild nicht, abgesehen davon erscheint die These "alles ausser den tiefen Krisen ist eine Übetreibung nach oben" nicht gerade wie ein ausgeglichenes Weltbild. Die Welt aus Jürgen's Sicht Hier... [mehr]
(
8
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Montag den 27.03.201726.03.2017
12.400? - Pustekuchen... Ich lege mich fest: der DAX steht vor dem Ausbruch und 12.400 ist nur eine Etappe; es sollte nunmehr eher stramm Richtung 13.000 laufen - und eher schneller, als langsamer.. Aber aufgepasst: es geht IMMER um Wahrscheinlichkeiten - exogene Faktoren kann niemand bestimmen! Gründe für einen Anstieg? - Die gibt es charttechnisch zuhauf und fundamental sowieso und saisonal ganz bestimmt (http://seasonalcharts.de/classics_dax.html). Zum Chart: Stichwort: "überkauft" -... [mehr]
(
7
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Freitag den 24.03.201725.03.2017
Zitat von BoomBooomIch lege mich fest: der DAX steht vor dem Ausbruch und 12.400 ist nur eine Etappe; es sollte nunmehr eher stramm Richtung 13.000 laufen - und eher schneller, als langsamer.. Aber aufgepasst: es geht IMMER um Wahrscheinlichkeiten - exogene Faktoren kann niemand bestimmen! Gründe für einen Anstieg? - Die gibt es charttechnisch zuhauf und fundamental sowieso und saisonal ganz bestimmt (http://seasonalcharts.de/classics_dax.html). Zum Chart: Stichwort: "überkauft" -... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Tages-Trading-Chancen am Freitag den 24.03.201725.03.2017
Ich lege mich fest: der DAX steht vor dem Ausbruch und 12.400 ist nur eine Etappe; es sollte nunmehr eher stramm Richtung 13.000 laufen - und eher schneller, als langsamer.. Aber aufgepasst: es geht IMMER um Wahrscheinlichkeiten - exogene Faktoren kann niemand bestimmen! Gründe für einen Anstieg? - Die gibt es charttechnisch zuhauf und fundamental sowieso und saisonal ganz bestimmt (http://seasonalcharts.de/classics_dax.html). Zum Chart: Stichwort: "überkauft" - tatsächlich? Der Index... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Sto Vz., gerade eine Kaufempfehlung26.07.2010
"Zuerst kommt das Wohl der Firma" BZ-INTERVIEW mit Hans-Dieter Schumacher, Finanzvorstand des Stühlinger Bauzulieferers Sto / Er verteidigt das Unternehmen gegen Aktionärskritik. Hans-Dieter Schumacher Foto: STO STÜHLINGEN. Der Stühlinger Bauzulieferer Sto fürchtet sich nicht vor dem Sparkurs der Bundesregierung. Nach Einschätzung von Sto-Finanzvorstand Hans-Dieter Schumacher werde das Unternehmen zwar das Auslaufen der staatlichen Konjunkturprogramme spüren, aber die Nachfrage nach... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Moskauer Gedanken zum kommenden Crash27.08.2000
Guten Tag! Macht Euch mal Gedanken ueber den folgenden Aufsatz, den ich aus der Neuen Solidarität Nr. 34/2000: entnommen habe! Gruss Canada! Moskauer Gedanken zum kommenden Crash In der russischen Wochenzeitschrift Expert und in einem ähnlich gehaltenen Internet-Memorandum wird angekündigt, daß es spätestens nach den US-Präsidentschaftswahlen zu einem Finanzkollaps kommt, der das Ende des WTO-Freihandelssystems und die Wiedereinführung einer... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Moskauer Gedanken zum kommenden Crash !!27.08.2000
Guten Tag! Habe in Ex-SAC-Forum folgendes zur Diskussion gestellt! Macht Euch mal Gedanken ueber den folgenden Aufsatz, den ich aus der Neuen Solidarität Nr. 34/2000: entnommen habe! Gruss Canada! Moskauer Gedanken zum kommenden Crash In der russischen Wochenzeitschrift Expert und in einem ähnlich gehaltenen Internet-Memorandum wird angekündigt, daß es spätestens nach den US-Präsidentschaftswahlen zu einem Finanzkollaps... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Nicht öffnen!!27.08.2000
@dageda und Der-Pate: Interessanter Bericht zu einem möglichen "Crash" - ähnliche Argumentation wie in dem BW-Bank-Bericht (wer erinnert sich)... _______________________________________________________ _______________ Moskauer Gedanken zum kommenden Crash In der russischen Wochenzeitschrift Expert und in einem ähnlich gehaltenen Internet-Memorandum wird angekündigt, daß es spätestens nach den US-Präsidentschaftswahlen zu einem Finanzkollaps kommt, der das Ende des WTO-Freihandelssystems... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
WAS HALTET IHR HIERVON?27.08.2000
Moskauer Gedanken zum kommenden Crash In der russischen Wochenzeitschrift Expert und in einem ähnlich gehaltenen Internet-Memorandum wird angekündigt, daß es spätestens nach den US-Präsidentschaftswahlen zu einem Finanzkollaps kommt, der das Ende des WTO-Freihandelssystems und die Wiedereinführung einer protektionistischen Politik bedeuten werde. Eine Finanzpyramide aus psychologischen Faktoren Auszüge aus zwei Stellungnahmen russischer Experten. In der Einleitung zu dem Memorandum... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DER CRASH KOMMT...11.09.2000
Moskauer Gedanken zum kommenden Crash In der russischen Wochenzeitschrift Expert und in einem ähnlich gehaltenen Internet-Memorandum wird angekündigt, daß es spätestens nach den US-Präsidentschaftswahlen zu einem Finanzkollaps kommt, der das Ende des WTO-Freihandelssystems und die Wiedereinführung einer protektionistischen Politik bedeuten werde. Eine Finanzpyramide aus psychologischen Faktoren Auszüge aus zwei Stellungnahmen russischer Experten. In der Einleitung zu dem Memorandum... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Moskauer Gedanken zum kommenden Crash27.08.2000
Guten Tag! Macht Euch mal Gedanken ueber den folgenden Aufsatz, den ich aus der Neuen Solidarität Nr. 34/2000: entnommen habe! Gruss Canada! Moskauer Gedanken zum kommenden Crash In der russischen Wochenzeitschrift Expert und in einem ähnlich gehaltenen Internet-Memorandum wird angekündigt, daß es spätestens nach den US-Präsidentschaftswahlen zu einem Finanzkollaps kommt, der das Ende des WTO-Freihandelssystems und die Wiedereinführung einer... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Moskauer Gedanken zum kommenden Crash !!27.08.2000
Guten Tag! Habe in Ex-SAC-Forum folgendes zur Diskussion gestellt! Macht Euch mal Gedanken ueber den folgenden Aufsatz, den ich aus der Neuen Solidarität Nr. 34/2000: entnommen habe! Gruss Canada! Moskauer Gedanken zum kommenden Crash In der russischen Wochenzeitschrift Expert und in einem ähnlich gehaltenen Internet-Memorandum wird angekündigt, daß es spätestens nach den US-Präsidentschaftswahlen zu einem Finanzkollaps... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Nicht öffnen!!27.08.2000
@dageda und Der-Pate: Interessanter Bericht zu einem möglichen "Crash" - ähnliche Argumentation wie in dem BW-Bank-Bericht (wer erinnert sich)... _______________________________________________________ _______________ Moskauer Gedanken zum kommenden Crash In der russischen Wochenzeitschrift Expert und in einem ähnlich gehaltenen Internet-Memorandum wird angekündigt, daß es spätestens nach den US-Präsidentschaftswahlen zu einem Finanzkollaps kommt, der das Ende des WTO-Freihandelssystems... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
WAS HALTET IHR HIERVON?27.08.2000
Moskauer Gedanken zum kommenden Crash In der russischen Wochenzeitschrift Expert und in einem ähnlich gehaltenen Internet-Memorandum wird angekündigt, daß es spätestens nach den US-Präsidentschaftswahlen zu einem Finanzkollaps kommt, der das Ende des WTO-Freihandelssystems und die Wiedereinführung einer protektionistischen Politik bedeuten werde. Eine Finanzpyramide aus psychologischen Faktoren Auszüge aus zwei Stellungnahmen russischer Experten. In der Einleitung zu dem Memorandum... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DER CRASH KOMMT...11.09.2000
Moskauer Gedanken zum kommenden Crash In der russischen Wochenzeitschrift Expert und in einem ähnlich gehaltenen Internet-Memorandum wird angekündigt, daß es spätestens nach den US-Präsidentschaftswahlen zu einem Finanzkollaps kommt, der das Ende des WTO-Freihandelssystems und die Wiedereinführung einer protektionistischen Politik bedeuten werde. Eine Finanzpyramide aus psychologischen Faktoren Auszüge aus zwei Stellungnahmen russischer Experten. In der Einleitung zu dem Memorandum... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Krisen

Suche nach weiteren Themen