DAX+0,58 % EUR/USD-0,37 % Gold-0,25 % Öl (Brent)-0,21 %
Thema: Märkte

Nachrichten zu "Märkte"

Videoausblick23.01.2019
Der zweifelhafte Retter der Märkte!
...Larry Kudlow versuchte den Abverkauf der Märkte durch eine skurrile Aussage zu stoppen: es sei gar kein vorbereitendes Treffen geplant gewesen. Die Märkte glaubten dieser absurden Behauptung Kudlows - aber so oder so: die Zeit wird jetzt knapp, bis zum 01.März muß ein Abkommen geschlossen sein, sonst treten Trumps Zoll-Erhöhungen gegen China in Kraft. Im Fokus heute die US-Berichtssaison.. Das Video "Der zweifelhafte Retter der Märkte!" sehen Sie hier.. [mehr]
(
1
Bewertung)
20.01.2019
Same Old Stories: Brexit, Handel, Griechenland – aber die Märkte steigen
...einstellt: fast nichts. Das Drama ist erst mal bis zum 29. März verschoben, wobei auch diese Deadline verlegt werden könnte. Derweil rückt ein anderer Termin in den Der Beitrag Same Old Stories: Brexit, Handel, Griechenland – aber die Märkte steigen erschien zuerst auf Tichys Einblick. Ein Beitrag von Redaktion. [mehr]
(
0
Bewertungen)
DAX-FLASH16.01.2019
Märkte reagieren ruhig auf Ablehnung des Brexit-Deals
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die harsche Ablehnung des Austrittsabkommens mit der EU durch das britische Parlament hat die Finanzmärkte zur Wochenmitte erst einmal kalt gelassen. "Die Märkte bleiben ruhig. Es hat den Anschein, als seien Händler und Investoren gut vorbereitet gewesen", sagte Chefstratege Michael McCarthy vom Broker CMC Markets. Der Broker IG taxierte den Dax knapp... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Neue Märkte15.01.2019
Deal: Cannabis-Hersteller Tilray sichert sich große Retail-Kooperation
Die kanadische Cannabis-Firma Tilray erweitert ihre globalen Partnerschaften um ein drittes Unternehmen: Authentic Brands Group LLC (kurz ABG). Zur Gruppe gehören mehr als 50 Marken mit einen Umsatz von rund 9 Milliarden US-Dollar pro Jahr. Die Vereinbarung sieht vor, dass ABG Cannabisprodukte, die von Tilray mit besonderem Schwerpunkt auf Cannabidiol oder CBD hergestellt werden, in den USA vermarktet und vertreibt. Tilray wird ABG zunächst 100 Millionen US-Dollar und weitere 250 Millionen... [mehr]
(
1
Bewertung)
Märkte im Fokus05.01.2019
Gut gerüstet in die Börsenwoche starten!
Sichern Sie sich zum Wochenbeginn einen Informationsvorsprung. Mit unserem Webinar “Märkte im Fokus” starten Sie kompakt informiert in die Handelswoche. Los geht’s immer montags um 9.05 Uhr! Lassen Sie sich eine ausführliche technische Analyse von DAX & Co. nicht entgehen! Melden Sie sich jetzt kostenfrei für einen der begehrten Plätze an. Weitere Informationen finden Sie hier. Aktueller Link [mehr]
(
0
Bewertungen)
Konjunktursorgen dominieren die Märkte21.09.2015
FED verunsichert die Anleger
...gab sie zu bedenken, dass sie nur wenig Spielraum für starke Zinserhöhungen in 2016 sehe. Normalerweise sollten die Aktienmärkte darauf positiv reagieren. Es passiert aber zunächst genau das Gegenteil, da jetzt mehr die Konjunktur-Sorgen, die die US-Notenbank hat, auch die Sorgen der Anleger sind. DAX wieder unter der 10.000 er Marke So gaben die Aktienmärkte in den USA  und in Europa nach der FED-Entscheidung am Freitag zunächst kräftig nach. Der DAX verlor schon am 18. September... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Richtungslose Märkte - Unsichere Anleger17.05.2016
Von Schwarzen und Grauen Schwänen - Wohin treibt der Markt?
...Standards, um künftiges Marktverhalten zuverlässig einzuschätzen, sollte für Investoren indes kein Hindernis sein. Es lässt sich nicht vermeiden, dass manche Erschütterungen wie aus heiterem Himmel über die Märkte hereinbrechen. Das müssen die Märkte erst einmal hinnehmen und dann verarbeiten. Dabei handelt es sich um Ereignisse, die Nassim Taleb als „Schwarze Schwäne“ bezeichnet. Andere Ereignisse lassen sich dagegen wohl besser als „Graue Schwäne“ beschreiben. Sie zeichnen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Trump bringt die Märkte in Schwung und provoziert die Presse29.01.2017
Die besten Geldanlagen in 2016 und 2017
...und steigenden Zinsen nicht mehr lohnt, dürfte sich die „Great Rotation“ also der Umtausch von Anleihen in ertragsstarke Aktien fortsetzen. 2. Bei den globalen Aktienmärkten dürften Emerging Markets die etablierten Aktienmärkte wieder outperformen, wobei hier auch die Chancen der Aktienmärkte aus Osteuropa weiterhin Outperformancechancen haben 3. Das Recovery bei Rohstoffen dürfte sich weiter fortsetzen, was aber auch die Inflationsarten weiter ansteigen lässt. Auch Gold scheint in... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Globale Märkte 201519.01.2015
Marktverwerfungen und politische Verzerrungen bestimmen das Bild
...Auflage eines neuen QE-Programms zu suchen. Jakobsen weiter: „Der Weg des geringsten Widerstandes wird 2015 schließlich ein schwächerer Dollar, stabile bis etwas höhere Energiepreise und unveränderte Zinssätze sein.“ Währungsmärkte Die Währungsmärkte werden 2015 erhebliche Volatilität erleben, wenn der US-Dollar im ersten Quartal weiter zulegt und sich – vor allem in Asien – die Möglichkeit von Währungskrisen abzeichnet. Die zentralen Forex-Handelsempfehlungen der Saxo Bank... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Globale Märkte 201519.01.2015
Marktverwerfungen und politische Verzerrungen bestimmen das Bild
...Auflage eines neuen QE-Programms zu suchen. Jakobsen weiter: „Der Weg des geringsten Widerstandes wird 2015 schließlich ein schwächerer Dollar, stabile bis etwas höhere Energiepreise und unveränderte Zinssätze sein.“ Währungsmärkte Die Währungsmärkte werden 2015 erhebliche Volatilität erleben, wenn der US-Dollar im ersten Quartal weiter zulegt und sich – vor allem in Asien – die Möglichkeit von Währungskrisen abzeichnet. Die zentralen Forex-Handelsempfehlungen der Saxo Bank... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Konjunktursorgen dominieren die Märkte21.09.2015
FED verunsichert die Anleger
...gab sie zu bedenken, dass sie nur wenig Spielraum für starke Zinserhöhungen in 2016 sehe. Normalerweise sollten die Aktienmärkte darauf positiv reagieren. Es passiert aber zunächst genau das Gegenteil, da jetzt mehr die Konjunktur-Sorgen, die die US-Notenbank hat, auch die Sorgen der Anleger sind. DAX wieder unter der 10.000 er Marke So gaben die Aktienmärkte in den USA  und in Europa nach der FED-Entscheidung am Freitag zunächst kräftig nach. Der DAX verlor schon am 18. September... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Richtungslose Märkte - Unsichere Anleger17.05.2016
Von Schwarzen und Grauen Schwänen - Wohin treibt der Markt?
...Standards, um künftiges Marktverhalten zuverlässig einzuschätzen, sollte für Investoren indes kein Hindernis sein. Es lässt sich nicht vermeiden, dass manche Erschütterungen wie aus heiterem Himmel über die Märkte hereinbrechen. Das müssen die Märkte erst einmal hinnehmen und dann verarbeiten. Dabei handelt es sich um Ereignisse, die Nassim Taleb als „Schwarze Schwäne“ bezeichnet. Andere Ereignisse lassen sich dagegen wohl besser als „Graue Schwäne“ beschreiben. Sie zeichnen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Trump bringt die Märkte in Schwung und provoziert die Presse29.01.2017
Die besten Geldanlagen in 2016 und 2017
...und steigenden Zinsen nicht mehr lohnt, dürfte sich die „Great Rotation“ also der Umtausch von Anleihen in ertragsstarke Aktien fortsetzen. 2. Bei den globalen Aktienmärkten dürften Emerging Markets die etablierten Aktienmärkte wieder outperformen, wobei hier auch die Chancen der Aktienmärkte aus Osteuropa weiterhin Outperformancechancen haben 3. Das Recovery bei Rohstoffen dürfte sich weiter fortsetzen, was aber auch die Inflationsarten weiter ansteigen lässt. Auch Gold scheint in... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Globale Märkte 201519.01.2015
Marktverwerfungen und politische Verzerrungen bestimmen das Bild
...Auflage eines neuen QE-Programms zu suchen. Jakobsen weiter: „Der Weg des geringsten Widerstandes wird 2015 schließlich ein schwächerer Dollar, stabile bis etwas höhere Energiepreise und unveränderte Zinssätze sein.“ Währungsmärkte Die Währungsmärkte werden 2015 erhebliche Volatilität erleben, wenn der US-Dollar im ersten Quartal weiter zulegt und sich – vor allem in Asien – die Möglichkeit von Währungskrisen abzeichnet. Die zentralen Forex-Handelsempfehlungen der Saxo Bank... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Globale Märkte 201519.01.2015
Marktverwerfungen und politische Verzerrungen bestimmen das Bild
...Auflage eines neuen QE-Programms zu suchen. Jakobsen weiter: „Der Weg des geringsten Widerstandes wird 2015 schließlich ein schwächerer Dollar, stabile bis etwas höhere Energiepreise und unveränderte Zinssätze sein.“ Währungsmärkte Die Währungsmärkte werden 2015 erhebliche Volatilität erleben, wenn der US-Dollar im ersten Quartal weiter zulegt und sich – vor allem in Asien – die Möglichkeit von Währungskrisen abzeichnet. Die zentralen Forex-Handelsempfehlungen der Saxo Bank... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Märkte"

DAX-Werte im Chartcheck24.01.2019
24.01.2019 | 07:39 MÄRKTE ASIEN/Tokio erneut von Konjunkturdaten belastet === Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende S&P/ASX 200 (Sydney) 5.865,70 +0,38% +3,88% 06:00 Nikkei-225 (Tokio) 20.565,34 -0,14% +2,75% 07:00 Kospi (Seoul) 2.139,31 +0,54% +4,81% 07:00 Schanghai-Comp. 2.594,39 +0,52% +4,03% 08:00 Hang-Seng (Hongk.) 27.074,40 +0,25% +5,11% 09:00... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Erfolgreiches Debüt von Praktiker18.10.2013
...sind bereits weit fortgeschritten. Im Bereich von Max Bahr 2, also den umgeflaggten Märkten, wurden diese jedoch noch nicht final geführt, da zunächst die große Paket-Lösung im Kontext mit den alten Max Bahr Bestandsmärkten (sog. Max Bahr I Märkte) mit Fortführung unter der einheitlichen Marke Max Bahr im Vordergrund stand. „Auch wenn es noch möglich ist, dass umgeflaggte und einzelne Praktiker Märkte für eine eventuell zustande kommende größere Lösung unter Max Bahr von einem... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Erfolgreiches Debüt von Praktiker19.06.2013
...zu QM. In der ersten Grafik seht ihr den Unterschied zwischen alten und neuen Max Bahr Märkten, die neuen Märkte haben also 1 Mitarbeiter pro ca. 160 QM Fläche, die alten hingegen nur 1 Mitarbeiter pro ca. 217 QM, das sind 35% mehr Fläche pro MA in den alten Märkten, da Personal logischerweise ein erheblicher Faktor ist, bedeutet das einen bedeutenden Nachteil für die Profitabilität der neuen Märkte (Bruttomarge hat damit übrigens nix zu tun, wenn ich die Preise anhebe, steigt... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Erfolgreiches Debüt von Praktiker04.03.2013
...Märkte eröffnet. (78+24= 102 Märkte) im Trading Statement vom 08.01.12 stehen aber 105 Märkte. Warum? Weil drei Märkte sich immer im Umbau befinden- deshalb hat man diese Märkte Max Bahr zugerechnet. Aufgemacht haben aber insg. 24 Märkte. Im Q1/2013 machen ins. 30 Max Bahr Märkte auf- also haben wir bis Ende März 2013 zusammen 132 Max Bahr Märkte. 54 Märkte = 54 Mio Umbaukosten und nur noch 156 Praktikermärkte. Im Q2/2013 schlägt bereits Max Bahr Praktiker mit 162 Bax Bahr Märkten... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Erfolgreiches Debüt von Praktiker15.10.2012
...zusammen mit den Max Bahr-Filialen insgesamt rund 310 Märkte. Damit liegt der Konzern deutlich hinter den Konkurrenten Obi, Toom oder Zeus/Hagebau, was die Zahl der Märkte betrifft. Die ersten umgeflaggen Märkte sind eröffnet Die Baumarktkette stemmt sich derzeit mit aller Kraft gegen die schlechten Zahlen und arbeitet ein Sanierungkonzept ab: Kern des Plans ist die Umflaggung von insgesamt 120 Praktiker-Filialen, die zu Max-Bahr Märkten werden sollen. Denn die Premiummarke des Konzerns... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
@ ALL26.09.2002
...Das Unternehmen konzentriert sich vor allem auf das Großflächengeschäft. Hierzu gehören die Selbstbedienungs-Warenhäuser und Verbrauchermärkte sowie die Baumärkte ihrer Tochtergesellschaften Marktkauf und dixi. Zu den Einzelhandelsaktivitäten gehört das Optik-Filialunternehmen Krane. Die AVA wickelt die Warenversorgung ihrer Märkte selbst ab. Die Tochtergesellschaft GHD, die innerhalb der AVA-Gruppe für den Einkauf und die Logistik zuständig ist, verfügt über eigene... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DAX-Werte im Chartcheck24.01.2019
24.01.2019 | 07:39 MÄRKTE ASIEN/Tokio erneut von Konjunkturdaten belastet === Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende S&P/ASX 200 (Sydney) 5.865,70 +0,38% +3,88% 06:00 Nikkei-225 (Tokio) 20.565,34 -0,14% +2,75% 07:00 Kospi (Seoul) 2.139,31 +0,54% +4,81% 07:00 Schanghai-Comp. 2.594,39 +0,52% +4,03% 08:00 Hang-Seng (Hongk.) 27.074,40 +0,25% +5,11% 09:00... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft10.06.2003
...Problem, mit dem die Marktteilnehmer und die Kapitalmarktaufsichtsbehörden heute konfrontiert sind, ist die Wiederherstellung des Vertrauens der Anleger in die Integrität der Kapitalmärkte. Unternehmensskandale, der Umgang mit Interessenkonflikten und der rasante Kursverfall an den Aktienmärkten haben das Vertrauen der Anleger erschüttert. Die Anträge der Fraktionen belegen, dass die Bereitschaft zur Fortentwicklung des Finanzmarktes besteht und die wesentlichen Handlungsfelder... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Silberpreis vor Kurshalbierung !!!!!!!!!!!18.09.2002
...den Rohstoffmärkten. Nehmen wir Öl, Mais, Gas oder irgendeinen anderen Rohstoff mit einem ständig schwankenden Preis - das sieht man bei Silber nicht. Es scheint fast, dass irgend jemand den Silberpreis in diesem engen Rahmen hält, um bloß kein Investoreninteresse zu wecken. Dies deutet also auf Manipulation hin. Ja, in der Tat. Was Sie sagen, ist absolut richtig und kann gar nicht anders sein. Diese Situation besteht schon so lange wegen der Art und Weise, wie Futures-Märkte... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
[b]Silber- immer noch ein totes Edelmetall![/b]18.09.2002
...den Rohstoffmärkten. Nehmen wir Öl, Mais, Gas oder irgendeinen anderen Rohstoff mit einem ständig schwankenden Preis - das sieht man bei Silber nicht. Es scheint fast, dass irgend jemand den Silberpreis in diesem engen Rahmen hält, um bloß kein Investoreninteresse zu wecken. Dies deutet also auf Manipulation hin. Ja, in der Tat. Was Sie sagen, ist absolut richtig und kann gar nicht anders sein. Diese Situation besteht schon so lange wegen der Art und Weise, wie Futures-Märkte... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
@ ALL26.09.2002
...Das Unternehmen konzentriert sich vor allem auf das Großflächengeschäft. Hierzu gehören die Selbstbedienungs-Warenhäuser und Verbrauchermärkte sowie die Baumärkte ihrer Tochtergesellschaften Marktkauf und dixi. Zu den Einzelhandelsaktivitäten gehört das Optik-Filialunternehmen Krane. Die AVA wickelt die Warenversorgung ihrer Märkte selbst ab. Die Tochtergesellschaft GHD, die innerhalb der AVA-Gruppe für den Einkauf und die Logistik zuständig ist, verfügt über eigene... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DAX-Werte im Chartcheck24.01.2019
24.01.2019 | 07:39 MÄRKTE ASIEN/Tokio erneut von Konjunkturdaten belastet === Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende S&P/ASX 200 (Sydney) 5.865,70 +0,38% +3,88% 06:00 Nikkei-225 (Tokio) 20.565,34 -0,14% +2,75% 07:00 Kospi (Seoul) 2.139,31 +0,54% +4,81% 07:00 Schanghai-Comp. 2.594,39 +0,52% +4,03% 08:00 Hang-Seng (Hongk.) 27.074,40 +0,25% +5,11% 09:00... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft10.06.2003
...Problem, mit dem die Marktteilnehmer und die Kapitalmarktaufsichtsbehörden heute konfrontiert sind, ist die Wiederherstellung des Vertrauens der Anleger in die Integrität der Kapitalmärkte. Unternehmensskandale, der Umgang mit Interessenkonflikten und der rasante Kursverfall an den Aktienmärkten haben das Vertrauen der Anleger erschüttert. Die Anträge der Fraktionen belegen, dass die Bereitschaft zur Fortentwicklung des Finanzmarktes besteht und die wesentlichen Handlungsfelder... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Silberpreis vor Kurshalbierung !!!!!!!!!!!18.09.2002
...den Rohstoffmärkten. Nehmen wir Öl, Mais, Gas oder irgendeinen anderen Rohstoff mit einem ständig schwankenden Preis - das sieht man bei Silber nicht. Es scheint fast, dass irgend jemand den Silberpreis in diesem engen Rahmen hält, um bloß kein Investoreninteresse zu wecken. Dies deutet also auf Manipulation hin. Ja, in der Tat. Was Sie sagen, ist absolut richtig und kann gar nicht anders sein. Diese Situation besteht schon so lange wegen der Art und Weise, wie Futures-Märkte... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
[b]Silber- immer noch ein totes Edelmetall![/b]18.09.2002
...den Rohstoffmärkten. Nehmen wir Öl, Mais, Gas oder irgendeinen anderen Rohstoff mit einem ständig schwankenden Preis - das sieht man bei Silber nicht. Es scheint fast, dass irgend jemand den Silberpreis in diesem engen Rahmen hält, um bloß kein Investoreninteresse zu wecken. Dies deutet also auf Manipulation hin. Ja, in der Tat. Was Sie sagen, ist absolut richtig und kann gar nicht anders sein. Diese Situation besteht schon so lange wegen der Art und Weise, wie Futures-Märkte... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Märkte

Suche nach weiteren Themen