DAX+1,89 % EUR/USD+0,02 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %
Thema: Milton Friedman

Nachrichten zu "Milton Friedman"

Chile:03.02.2019
Die kapitalistische Alternative zu Venezuela in Lateinamerika*
...im ökonomischen Bereich überwiegend wirtschaftsliberal. Maßgeblichen Einfluss gewann eine Gruppe von Ökonomen, die man als "Chicago Boys" bezeichnete. Sie waren inspiriert von dem glühenden Marktwirtschaftler und Nobelpreisträger Milton Friedman, der an der University of Chicago Ökonomie lehrte. Diese Gruppe hatte eine ausführliche, 189 Seiten umfassende Analyse über den Zustand der chilenischen Wirtschaft verfasst und Vorschläge für wirtschaftliche Reformen formuliert. Sie übergaben... [mehr]
(
7
Bewertungen)
Pressestimme25.10.2018
'Handelsblatt' zu Fall Kaeser
..."Siemens-Chef Joe Kaeser steht am öffentlichen Pranger. Einer der erfolgreichsten Manager Deutschlands muss sich wegen seiner Äußerungen zum Siemens-Engagement in Saudi-Arabien als "politischer Geisterfahrer" beschimpfen lassen. Milton Friedman hat gesagt: "The business of business is business." Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Mit großer Macht geht auch große gesellschaftliche Verantwortung einher. Manager wie Kaeser schießen schon mal mit ihren politischen Bemerkungen über das... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Notenbanken19.06.2018
Kommt der „Draghi Crash“?
...wie „Vollgummireifen“ oder „Volljurist“ strahlt es Sicherheit und Kompetenz aus. Dabei ist die Idee gar nicht mal so neu. Bereits in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden durch bedeutende US-Ökonomen wie Irving Fisher oder Milton Friedman Aufsätze zu einem „100-Prozent-Geld“ veröffentlicht. Für die Vollgeld Ideologen ist ein Wechsel des Geldsystems zwingend notwendig. Sie stützen sich dabei auf die Drei-Krisen-Theorie. Die erste Krise war die Bankenkrise. Durch eine... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Die Verstaatlichung der Geldschöpfung?07.05.2018
Vollgeld: Kein Geld aus dem Nichts mehr?
...Geschichtlicher Eskurs: Die Idee des Vollgeldes ist keine linke Idee, sondern wurde in den 1930er Jahren als Reaktion auf die Weltwirtschaftskrise an der Universität von Chicago entwickelt. Ausgerechnet der Begründer des Neoliberalismus, Milton Friedman, war ein Befürworter des Vollgeldes, so das Handelsblatt. Sein Argument: Vollgeld macht das Finanzsystem stabil und sicher. Vor wenigen Jahren untersuchten IWF-Forscher die theoretischen Folgen dieser radikalen Bankenreform. Ihr Ergebnis:... [mehr]
(
6
Bewertungen)
03.01.2018
Ausblick 2018 - In 1-2 Jahren ist Merkel weg - Das Schicksalsjahr für die EU, den Euro und unser Geldsystem
...auf Europa zurollen. Hierbei stellt sich nicht die Frage des ob, sondern lediglich des wann. Die nächste Frage, die sich Deutschland und Europa stellen wird, ist die Frage „Sozialstaat“ oder „offene Grenzen“. Der Nobelpreisträger Milton Friedman hat bereits vor 40 Jahren festgestellt, dass offene Grenzen und Sozialstaat sich gegenseitig ausschlössen.(8) Man müsse sich für das Eine oder das Andere entscheiden. Wir gehen davon aus, dass in Zukunft die Grenzen geschlossen werden. Erste... [mehr]
(
19
Bewertungen)
20.11.2017
Denkt an das Land! – Neustart ohne Merkel
...uns schafft, der darf auch bleiben“, was in Verbindung mit dem sehr großzügigen Sozialstaat den perversen Anreiz setzt, eine lebensgefährliche Reise anzutreten. Offene Grenzen und Sozialstaat sind – das wusste schon Nobelpreisträger Milton Friedman – nicht miteinander kombinierbar. Richtig wäre ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild verbunden mit einer strikten Rückführung jener, die keinen Anspruch auf Asyl haben. - Zuwanderung finanzieren: Während andere Länder, wie zum... [mehr]
(
58
Bewertungen)
03.01.2018
Ausblick 2018 - In 1-2 Jahren ist Merkel weg - Das Schicksalsjahr für die EU, den Euro und unser Geldsystem
...auf Europa zurollen. Hierbei stellt sich nicht die Frage des ob, sondern lediglich des wann. Die nächste Frage, die sich Deutschland und Europa stellen wird, ist die Frage „Sozialstaat“ oder „offene Grenzen“. Der Nobelpreisträger Milton Friedman hat bereits vor 40 Jahren festgestellt, dass offene Grenzen und Sozialstaat sich gegenseitig ausschlössen.(8) Man müsse sich für das Eine oder das Andere entscheiden. Wir gehen davon aus, dass in Zukunft die Grenzen geschlossen werden. Erste... [mehr]
(
19
Bewertungen)
Staatsanleihen30.06.2016
Warum ich JETZT inflationsindexierte Anleihen kaufe
...Inflation rechnet, weiß man nicht, wie das QE-Experiment der Zentralbanken letztlich ausgehen wird. Bisher hat eine extreme Ausweitung der Geldmenge in der Geschichte stets - mit einiger Verzögerung - zu einer Geldentwertung geführt. Milton Friedman, für mich zusammen mit Hayek der wichtigste Ökonom des 20. Jahrhunderts, schrieb schon Anfang der 80er Jahre, es gebe "fünf einfache Wahrheiten über die Inflation". Zwei dieser Wahrheiten lauteten: "Die Inflation ist ein monetäres... [mehr]
(
5
Bewertungen)
Die Verstaatlichung der Geldschöpfung?07.05.2018
Vollgeld: Kein Geld aus dem Nichts mehr?
...Geschichtlicher Eskurs: Die Idee des Vollgeldes ist keine linke Idee, sondern wurde in den 1930er Jahren als Reaktion auf die Weltwirtschaftskrise an der Universität von Chicago entwickelt. Ausgerechnet der Begründer des Neoliberalismus, Milton Friedman, war ein Befürworter des Vollgeldes, so das Handelsblatt. Sein Argument: Vollgeld macht das Finanzsystem stabil und sicher. Vor wenigen Jahren untersuchten IWF-Forscher die theoretischen Folgen dieser radikalen Bankenreform. Ihr Ergebnis:... [mehr]
(
6
Bewertungen)
23.10.2016
Inflation – ein monetäres Phänomen?
...fährt fort: „Von nun an geht es deutlich nach oben. Wenn wir in zwei Jahren zurückblicken, werden wir den Herbst 2016 als den Wendepunkt diagnostizieren.“ Inflation ist immer und überall ein monetäres Phänomen – das ist der von Milton Friedman geprägte monetaristische Glaubenssatz Nr. eins[1]. Und weil in unserer Art zu wirtschaften die Zentralbanken eine so starke Stellung haben, dass sie die Geldmenge effizient kontrollieren können, können sie auch die Inflation kontrollieren, so... [mehr]
(
4
Bewertungen)
20.11.2017
Denkt an das Land! – Neustart ohne Merkel
...uns schafft, der darf auch bleiben“, was in Verbindung mit dem sehr großzügigen Sozialstaat den perversen Anreiz setzt, eine lebensgefährliche Reise anzutreten. Offene Grenzen und Sozialstaat sind – das wusste schon Nobelpreisträger Milton Friedman – nicht miteinander kombinierbar. Richtig wäre ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild verbunden mit einer strikten Rückführung jener, die keinen Anspruch auf Asyl haben. - Zuwanderung finanzieren: Während andere Länder, wie zum... [mehr]
(
58
Bewertungen)
03.01.2018
Ausblick 2018 - In 1-2 Jahren ist Merkel weg - Das Schicksalsjahr für die EU, den Euro und unser Geldsystem
...auf Europa zurollen. Hierbei stellt sich nicht die Frage des ob, sondern lediglich des wann. Die nächste Frage, die sich Deutschland und Europa stellen wird, ist die Frage „Sozialstaat“ oder „offene Grenzen“. Der Nobelpreisträger Milton Friedman hat bereits vor 40 Jahren festgestellt, dass offene Grenzen und Sozialstaat sich gegenseitig ausschlössen.(8) Man müsse sich für das Eine oder das Andere entscheiden. Wir gehen davon aus, dass in Zukunft die Grenzen geschlossen werden. Erste... [mehr]
(
19
Bewertungen)
Staatsanleihen30.06.2016
Warum ich JETZT inflationsindexierte Anleihen kaufe
...Inflation rechnet, weiß man nicht, wie das QE-Experiment der Zentralbanken letztlich ausgehen wird. Bisher hat eine extreme Ausweitung der Geldmenge in der Geschichte stets - mit einiger Verzögerung - zu einer Geldentwertung geführt. Milton Friedman, für mich zusammen mit Hayek der wichtigste Ökonom des 20. Jahrhunderts, schrieb schon Anfang der 80er Jahre, es gebe "fünf einfache Wahrheiten über die Inflation". Zwei dieser Wahrheiten lauteten: "Die Inflation ist ein monetäres... [mehr]
(
5
Bewertungen)
Die Verstaatlichung der Geldschöpfung?07.05.2018
Vollgeld: Kein Geld aus dem Nichts mehr?
...Geschichtlicher Eskurs: Die Idee des Vollgeldes ist keine linke Idee, sondern wurde in den 1930er Jahren als Reaktion auf die Weltwirtschaftskrise an der Universität von Chicago entwickelt. Ausgerechnet der Begründer des Neoliberalismus, Milton Friedman, war ein Befürworter des Vollgeldes, so das Handelsblatt. Sein Argument: Vollgeld macht das Finanzsystem stabil und sicher. Vor wenigen Jahren untersuchten IWF-Forscher die theoretischen Folgen dieser radikalen Bankenreform. Ihr Ergebnis:... [mehr]
(
6
Bewertungen)
23.10.2016
Inflation – ein monetäres Phänomen?
...fährt fort: „Von nun an geht es deutlich nach oben. Wenn wir in zwei Jahren zurückblicken, werden wir den Herbst 2016 als den Wendepunkt diagnostizieren.“ Inflation ist immer und überall ein monetäres Phänomen – das ist der von Milton Friedman geprägte monetaristische Glaubenssatz Nr. eins[1]. Und weil in unserer Art zu wirtschaften die Zentralbanken eine so starke Stellung haben, dass sie die Geldmenge effizient kontrollieren können, können sie auch die Inflation kontrollieren, so... [mehr]
(
4
Bewertungen)

Diskussionen zu "Milton Friedman"

Bitcoin oder doch Shitcoin?!26.02.2018
...eine Welt mit weniger Optimismus und wahrscheinlich weniger Wachstum. Um dieses Problem zu vermeiden, sollten Kryptowährungen ein Protokoll bereitstellen, das es erlaubt, das Angebot dieser Währungen dauerhaft zu erhöhen. Eine Regel à la Milton Friedman, bei der das Angebot der Währung mit einer konstanten jährlichen Rate wächst, würde diesen Zweck erfüllen. Bei Bitcoin ist das aber nicht der Fall, was diese Kryptowährung besonders unpassend macht, um als Währung der Zukunft zu... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Diskussion zum Thema Silber26.09.2016
...von SmallCapTrade: Stichwort: Wohlfahrtsstaat und Freiheit--> "Der fundamentale Trugschluss im Wohlfahrtsstaat, welcher sowohl in die Finanzkrise als auch zum Verlust der Freiheit führt, liegt im Versuch, Gutes auf Kosten anderer zu tun." Milton Friedman (Amerikanischer Ökonom) Was mich wirklich interessieren würde: Viele Gold- und Silberfachleute sind sich ja einig, dass die Notenbanken absichtlich versuchen, den "Normalbürger" mit zahlreichen Massnahmen und Interventionen ärmer und... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Diskussion zum Thema Silber26.09.2016
Stichwort: Wohlfahrtsstaat und Freiheit--> "Der fundamentale Trugschluss im Wohlfahrtsstaat, welcher sowohl in die Finanzkrise als auch zum Verlust der Freiheit führt, liegt im Versuch, Gutes auf Kosten anderer zu tun." Milton Friedman (Amerikanischer Ökonom) Was mich wirklich... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Aktientagebuch von Hans - der etwas andere Thread02.10.2015
Gesetzloser Kontinent: Ein Plädoyer für die Festung Europa »Man kann einen Sozialstaat haben und man kann offene Grenzen haben. Aber man kann nicht beides gleichzeitig haben.« Diese Erkenntnis stammt von Milton Friedman, der als einer der einflussreichsten Ökonomen des 20.... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 17.02.201517.02.2015
...sei im Folgenden ein direktes Einwirken auf den Konsum vorgeschlagen, indem den Zentralbanken ein neues Instrument der Geldpolitik zur Verfügung gestellt wird: die Verteilung einer individuellen Geldration. Dabei geht es um die Umsetzung von Milton Friedmans berühmtem Helikoptergeld. Im Rahmen eines Gedankenexperiments hatte er vorgeschlagen, zur Deflationsbekämpfung Banknoten aus einem Helikopter abzuwerfen. Bisher wurde dieses Konzept vorwiegend im Zusammenhang mit der Monetarisierung der... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Lesenswertes04.07.2003
Familie Friedman Seine Theorien sind extrem: Er träumt von einer völlig unkontrollierten Marktwirtschaft. Seine Kinder sind extremer: Sie leben in Kommunen, spielen Poker und wollen Anarchie. Ein Besuch bei Nobelpreisträger Milton Friedman, seinen Kindern und einem Enkel.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Börsenguru`s28.06.2001
...Europa, der Weltwirtschaft droht eine Depression - und die US-Notenbank riskiert alles. Ein ZEIT-Gespräch mit dem amerikanischen Nobelpreisträger Milton Friedman Von Petra Pinzler (Gesprächsführung) DIE ZEIT: Professor Friedman, Sie leben in San Francisco, der Heimat der New Economy. Haben Sie am Internet-Boom verdient? MILTON FRIEDMAN: Nein, ich spekuliere nicht. Das kostet zu viel Zeit. ZEIT: Beobachtet haben Sie das Ganze aber schon. Sie prophezeiten das Platzen der Spekulationsblase... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Der ordinäre Kapitalismus kehrt zurück28.12.2005
...(ist), die bislang schlecht ausgeführt wurde.« Ansichten einer aussterbenden Spezies von Ostalgikern? Der Spiegel ergänzte entsetzt: »Hier fiel die Zustimmung bei den Jüngeren sogar noch höher aus.« Der Ökonom und Nobelpreisträger Milton Friedman betonte jüngst in einem ausführlichen Interview in der Welt, daß sich diese 56 Prozent der deutschen Bevölkerung gründlich irren. Friedman: »Sozialismus im traditionellen Sinne bedeutete, daß eine Regierung und ein Staat über die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
********** " Ihr Deutsche seid halbe Sklaven !!! " **********06.01.2002
"Ihr Deutsche seid halbe Sklaven" Der Nobelpreisträger Milton Friedman kritisiert in einem Interview die hohe Staatsquote Deutschlands. Erfolg des Euros fraglich Weil es unter den zwölf Euro-Ländern zu viele politische Unstimmigkeiten gibt, beurteilt der Wirtschaftswissenschaftler Milton Friedman die Zukunft der europäischen Gemeinschaftswährung eher skeptisch. Für Deutschland empfiehlt er Steuersenkungen, um die Unternehmer zu... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
John Maynard Keynes These von sanften Tod des Rentiers11.06.2003
Lunch with the FT: Milton Friedman By Simon London FT.com site; Jun 06, 2003 Quelle: http://search.ft.com/search/article.html?id=03060600390 6&query=friedman&vsc_appId=totalSearch&state=Form Hold on to your hats and prepare to be amazed: Milton Friedman has changed his mind. "The use of quantity of money as a target has not been a success," concedes the grand old man of conservative economics. "I`m not sure I would as of today push it as hard as I once did." Granted, this is... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Lesenswertes04.07.2003
Familie Friedman Seine Theorien sind extrem: Er träumt von einer völlig unkontrollierten Marktwirtschaft. Seine Kinder sind extremer: Sie leben in Kommunen, spielen Poker und wollen Anarchie. Ein Besuch bei Nobelpreisträger Milton Friedman, seinen Kindern und einem Enkel.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Börsenguru`s28.06.2001
...Europa, der Weltwirtschaft droht eine Depression - und die US-Notenbank riskiert alles. Ein ZEIT-Gespräch mit dem amerikanischen Nobelpreisträger Milton Friedman Von Petra Pinzler (Gesprächsführung) DIE ZEIT: Professor Friedman, Sie leben in San Francisco, der Heimat der New Economy. Haben Sie am Internet-Boom verdient? MILTON FRIEDMAN: Nein, ich spekuliere nicht. Das kostet zu viel Zeit. ZEIT: Beobachtet haben Sie das Ganze aber schon. Sie prophezeiten das Platzen der Spekulationsblase... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Der ordinäre Kapitalismus kehrt zurück28.12.2005
...(ist), die bislang schlecht ausgeführt wurde.« Ansichten einer aussterbenden Spezies von Ostalgikern? Der Spiegel ergänzte entsetzt: »Hier fiel die Zustimmung bei den Jüngeren sogar noch höher aus.« Der Ökonom und Nobelpreisträger Milton Friedman betonte jüngst in einem ausführlichen Interview in der Welt, daß sich diese 56 Prozent der deutschen Bevölkerung gründlich irren. Friedman: »Sozialismus im traditionellen Sinne bedeutete, daß eine Regierung und ein Staat über die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
********** " Ihr Deutsche seid halbe Sklaven !!! " **********06.01.2002
"Ihr Deutsche seid halbe Sklaven" Der Nobelpreisträger Milton Friedman kritisiert in einem Interview die hohe Staatsquote Deutschlands. Erfolg des Euros fraglich Weil es unter den zwölf Euro-Ländern zu viele politische Unstimmigkeiten gibt, beurteilt der Wirtschaftswissenschaftler Milton Friedman die Zukunft der europäischen Gemeinschaftswährung eher skeptisch. Für Deutschland empfiehlt er Steuersenkungen, um die Unternehmer zu... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
John Maynard Keynes These von sanften Tod des Rentiers11.06.2003
Lunch with the FT: Milton Friedman By Simon London FT.com site; Jun 06, 2003 Quelle: http://search.ft.com/search/article.html?id=03060600390 6&query=friedman&vsc_appId=totalSearch&state=Form Hold on to your hats and prepare to be amazed: Milton Friedman has changed his mind. "The use of quantity of money as a target has not been a success," concedes the grand old man of conservative economics. "I`m not sure I would as of today push it as hard as I once did." Granted, this is... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Personen Wirtschaft

Suche nach weiteren Themen