DAX+0,08 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,40 % Öl (Brent)-0,33 %
Thema: Niedrigzinspolitik

Nachrichten zu "Niedrigzinspolitik"

21.09.2017
Grundlagen der Vermögensbildung: Die passende Anlagestrategie verfolgen
...um einen erneuten Vermögensaufbau zu erreichen.     Aktien und Fonds als Anlagestrategie Die Niedrigzinspolitik hat zur Folge, dass mit Tages- und Festgeldkonten oder festverzinslichen Anleihen kaum noch nennenswerte Renditen zu erzielen sind. Am Aktienmarkt steigen die Kurse jedoch teilweise kräftig, sodass viele Anleger überlegen, mit... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Studie21.09.2017
Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise in Deutschland
...des Instituts in wenigen teuren Metropolen eine Rolle - in dieser Hinsicht sticht demnach besonders Berlin hervor. Das Bundesinstitut sieht mehrere Ursachen für die Preissteigerungen. Dazu gehören der Zuzug in die Städte und die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). Als Gegenmittel empfehlen die Fachleute unter anderem die Ausweisung zusätzlichen Baulands am Rand der Großstädte. Als Mittel gegen Grundstücksspekulation würde sich nach Einschätzung der Experten eine... [mehr]
(
0
Bewertungen)
AKTIEN IM FOKUS20.09.2017
Banken vor Fed-Entscheid unter Druck
...Prozent ab, Commerzbank-Anteile verbilligten sich um mehr als 1 Prozent. Ein Händler sagte, in den vergangenen Tagen hätten sich die Stimmen gemehrt, die davon ausgehen, dass die Europäische Zentralbank (EZB) noch länger an ihrer Niedrigzinspolitik festhalten wird als gedacht und zudem das Ende des Anleihekaufprogramms später kommen könnte. Die Bankenbranche leidet unter dem aktuell niedrigen Zinsniveau, da es ihr geringere Zinserträge beschert. Auch von der US-Notenbank Fed wird... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse Gold/USD20.09.2017
„Goldenes Dreieck“ & 59% Wahrscheinlichkeit
...vielen erhoffte nachhaltige Ausbruch nach oben weiterhin auf sich warten. Das Gold verharrt weiterhin in einer sich zuspitzenden charttechnischen Dreiecks-Formation.   Nicht Fisch nicht Fleisch... Niemandsland.   Selbst die anhaltende Niedrigzinspolitik - seitens der EZB aber auch wohl heute Abend seitens der US-Notenbank – verursachen keinerlei signifikante Bewegung nach oben. Marktbeobachter und Analysten erwarten im Konsens, dass die Federal Reserve (Fed) ihren Leitzins unverändert... [mehr]
(
1
Bewertung)
19.09.2017
Ernst Russ mit starkem Ergebnisswing. Der Turnaround nimmt Fahrt auf!
...sind noch immer verhältnismäßig niedrig und die Überkapazitäten am Markt noch nicht vollständig abgebaut. Und das dritte Risiko betrifft alle Asset Manager: das Zinsänderungsrisiko. Sollte sich die EZB irgendwann wirklich von ihrer Niedrigzinspolitik abkehren und das Zinsniveau nachhaltig steigen, dann wird die Nachfrage nach alternativen Anlageprodukten sinken, da Zinsanlagen wieder attraktiv(er) werden. Das würde auch die Geschäfte von Ernst Russ erschweren. Allerdings sieht es bisher... [mehr]
(
2
Bewertungen)
DGAP-News17.02.2017
Gothaer Anlegerstudie 2017: Kritik der Bürger an Niedrigzinspolitik wird lauter (deutsch)
Gothaer Anlegerstudie 2017: Kritik der Bürger an Niedrigzinspolitik wird lauter DGAP-News: Gothaer Finanzholding AG / Schlagwort(e): Studie/Studienergebnisse Gothaer Anlegerstudie 2017: Kritik der Bürger an Niedrigzinspolitik wird lauter 17.02.2017 / 10:10 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- - Sicherheitsbedürfnis lässt im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News17.02.2017
Gothaer Anlegerstudie 2017: Kritik der Bürger an Niedrigzinspolitik wird lauter
...der Zuspruch mit den anhaltend niedrigen Zinsen. Im Vorjahr hatten beispielsweise noch 48 Prozent das Sparbuch an erster Stelle genannt. Kritik an Niedrigzinspolitik wächst Dementsprechend wird auch die Kritik an der Niedrigzinspolitik der EZB lauter. Mittlerweile halten 56 Prozent der Befragten diese Strategie für ein untaugliches Mittel, um den Problemen im Euro-Raum zu begegnen. 2016 waren es mit 46 Prozent noch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News02.08.2017
Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen: Leasing-Neugeschäft steigt um 7,5 Prozent im 1. Halbjahr / Niedrigzinspolitik dämpft Freude an Rekordzahlen (deutsch)
...Deutscher Leasing-Unternehmen: Leasing-Neugeschäft steigt um 7,5 Prozent im 1. Halbjahr / Niedrigzinspolitik dämpft Freude an Rekordzahlen ^ DGAP-News: Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen e.V. / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Finanzierung Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen: Leasing-Neugeschäft steigt um 7,5 Prozent im 1. Halbjahr / Niedrigzinspolitik dämpft Freude an Rekordzahlen 02.08.2017 / 10:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News02.08.2017
Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen: ​Leasing-Neugeschäft steigt um 7,5 Prozent im 1. Halbjahr / Niedrigzinspolitik dämpft Freude an Rekordzahlen
...Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen e.V. / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Finanzierung Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen: ​Leasing-Neugeschäft steigt um 7,5 Prozent im 1. Halbjahr / Niedrigzinspolitik dämpft Freude an Rekordzahlen 02.08.2017 / 10:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Berlin, 2. August 2017 -... [mehr]
(
0
Bewertungen)
06.05.2017
Schäuble sieht Anzeichen für Ende der Niedrigzinspolitik Draghis
BERLIN (dpa-AFX) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sieht Anzeichen für ein Ende der Niedrigzinspolitik von EZB-Chef Mario Draghi. In einem Interview der "Passauer Neuen Presse" (Samstag) vertrat Schäuble die Ansicht, dass sich die Leistungsfähigkeit der Euro-Staaten allmählich verbessere. "Ich bin zuversichtlich, dass es in Frankreich unter einem Präsidenten (Emmanuel) Macron... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News17.02.2017
Gothaer Anlegerstudie 2017: Kritik der Bürger an Niedrigzinspolitik wird lauter (deutsch)
Gothaer Anlegerstudie 2017: Kritik der Bürger an Niedrigzinspolitik wird lauter DGAP-News: Gothaer Finanzholding AG / Schlagwort(e): Studie/Studienergebnisse Gothaer Anlegerstudie 2017: Kritik der Bürger an Niedrigzinspolitik wird lauter 17.02.2017 / 10:10 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- - Sicherheitsbedürfnis lässt im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News17.02.2017
Gothaer Anlegerstudie 2017: Kritik der Bürger an Niedrigzinspolitik wird lauter
...der Zuspruch mit den anhaltend niedrigen Zinsen. Im Vorjahr hatten beispielsweise noch 48 Prozent das Sparbuch an erster Stelle genannt. Kritik an Niedrigzinspolitik wächst Dementsprechend wird auch die Kritik an der Niedrigzinspolitik der EZB lauter. Mittlerweile halten 56 Prozent der Befragten diese Strategie für ein untaugliches Mittel, um den Problemen im Euro-Raum zu begegnen. 2016 waren es mit 46 Prozent noch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News02.08.2017
Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen: Leasing-Neugeschäft steigt um 7,5 Prozent im 1. Halbjahr / Niedrigzinspolitik dämpft Freude an Rekordzahlen (deutsch)
...Deutscher Leasing-Unternehmen: Leasing-Neugeschäft steigt um 7,5 Prozent im 1. Halbjahr / Niedrigzinspolitik dämpft Freude an Rekordzahlen ^ DGAP-News: Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen e.V. / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Finanzierung Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen: Leasing-Neugeschäft steigt um 7,5 Prozent im 1. Halbjahr / Niedrigzinspolitik dämpft Freude an Rekordzahlen 02.08.2017 / 10:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News02.08.2017
Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen: ​Leasing-Neugeschäft steigt um 7,5 Prozent im 1. Halbjahr / Niedrigzinspolitik dämpft Freude an Rekordzahlen
...Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen e.V. / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Finanzierung Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen: ​Leasing-Neugeschäft steigt um 7,5 Prozent im 1. Halbjahr / Niedrigzinspolitik dämpft Freude an Rekordzahlen 02.08.2017 / 10:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Berlin, 2. August 2017 -... [mehr]
(
0
Bewertungen)
06.05.2017
Schäuble sieht Anzeichen für Ende der Niedrigzinspolitik Draghis
BERLIN (dpa-AFX) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sieht Anzeichen für ein Ende der Niedrigzinspolitik von EZB-Chef Mario Draghi. In einem Interview der "Passauer Neuen Presse" (Samstag) vertrat Schäuble die Ansicht, dass sich die Leistungsfähigkeit der Euro-Staaten allmählich verbessere. "Ich bin zuversichtlich, dass es in Frankreich unter einem Präsidenten (Emmanuel) Macron... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Niedrigzinspolitik"

AfD - wie erkläre ich was für eine Partei es ist?21.09.2017
...sind Börsianer. Läuft es nicht gut für das Kapital? Die Niedrigzinspolitik vernichtet Realvermögen von Sparern, sorgt aber gleichzeitig für steigenden Wohlstand von Aktionären und in der Investmentbranche. Das ist unerträglich, obwohl ich ja auf der Seite der Gewinner stehe, der Max Otte Vermögensbildungsfonds hat in einem Jahr 21 Prozent zugelegt. Auch Buffett hat gesagt, dass die falsche Klasse gewinnt. Die Niedrigzinspolitik nützt den Staaten, den Konzernen und den Superreichen. Sie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Sind wir zum ewigen Wachstum verdammt?07.09.2017
...Nur derzeit ist diese Inflationspolitik nunmal "erfolgreich". Und man darf natürlich auch nicht immer alles durcheinanderwerfen. Natürlich hat ebengerade nicht jeder Zugang zu den billigen Krediten, sondern das ist ja die Konsequenz der Niedrigzinspolitik, dass man gleichzeitig mit Überregulierung die Kreditvergabe einschränkt und zügelt, in unproduktive Bereiche umleitet. Und gerade jetzt vor der Wahl: Von der Politik kommt doch kein Signal für einen Kurswechsel. [mehr]
(
1
Empfehlung)
AFD- würdet ihr sie wählen ?04.09.2017
...die wohl ? Kennst Du ihren Namen ? Alice Weidel, die doch glatt behauptet, die Niedrigzinspolitik sei die Ursache für die Mietsteigerungen .... da weiss Sie natürlich genau, dass das eine schäbige Lüge ist, aber so einer waschechte Demagogin ist halt jede Lüge recht! Wen Du so alles als Lügner und Akli bezeichnest. Lügt der hier zum Beispiel auch? KOMMENTAR ZUM WOHNUNGSMARKT Warum die EZB-Niedrigzinspolitik die Mieten treibt https://www.noz.de/deutschland-welt/wirtschaft/artikel/ 75945…... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Droht jetzt die dicke fette lange Hausse?29.06.2017
Zitat von sdaktienWobei die Niedrigzinspolitik ja auch ein Ergebnis der finanziell schwachen Staaten im Süden ist. Ich glaube aber dennoch, dass es auch diesen Staaten helfen würde, die Niedrigzinspolitik zu beenden. Wirtschaftliche Kräfte würden auch da wieder freigesetzt und die Staaten, die sich einer soliden Haushaltspolitik verweigern, würde es automatisch disziplinieren. Damit wäre sogar erreicht, was die EZB fordert, dass es politische Reformen in den... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Droht jetzt die dicke fette lange Hausse?29.06.2017
...funktioniert, wie es eigentlich funktionieren müsste, muss man sich Schritte einfallen lassen, die notfalls gegen diese (studierte) Meinung stehen. Wobei die Niedrigzinspolitik ja auch ein Ergebnis der finanziell schwachen Staaten im Süden ist. Ich glaube aber dennoch, dass es auch diesen Staaten helfen würde, die Niedrigzinspolitik zu beenden. Wirtschaftliche Kräfte würden auch da wieder freigesetzt und die Staaten, die sich einer soliden Haushaltspolitik verweigern, würde es automatisch... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Demirbank - Zukunftsaktie mit gigantischen Potential - (4)01.02.2016
Deutschland profitiert umgekehrt im hohen Masse von einer EU und der Niedrigzinspolitik! Alleine die Niedrigzinspolitik erspart dem Bund- und Landeshaushalt jährlich 30-40 Mrd. € an Zinsaufwendungen, tendenz steigend. In fünf Jahren werden die Zinseinsparungen bei 60-80 Mrd. € p.a. betragen. Das ist schon gigantisch und geht natürlich zu Lasten der Sparer. Als Exportland profitiert Deutschland natürlich im sehr hohem... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Brauche Hilfe beim Anleihenkauf19.09.2003
...Anfang 2004 auf bis unter 1-1/2 Prozent nicht nur ein Durchhalten der Niedrigzinspolitik, sondern eine weitere Zinssenkung gefordert wird. Eine solche Forderung kann auf Basis der neue quantifizierten Preisstabilität von " unter, aber nahe zwei Prozent" gut vorgetragen - und nicht leicht zurückgewiesen werden. Die Risiken einer solchen asymmetrischen Geldpolitik - Niedrigzinspolitik bis die Konjunktur brummt - kann die EZB rechtzeitig mit der monetären Analyse aufzeigen. Was den neuerlichen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AfD - wie erkläre ich was für eine Partei es ist?21.09.2017
...sind Börsianer. Läuft es nicht gut für das Kapital? Die Niedrigzinspolitik vernichtet Realvermögen von Sparern, sorgt aber gleichzeitig für steigenden Wohlstand von Aktionären und in der Investmentbranche. Das ist unerträglich, obwohl ich ja auf der Seite der Gewinner stehe, der Max Otte Vermögensbildungsfonds hat in einem Jahr 21 Prozent zugelegt. Auch Buffett hat gesagt, dass die falsche Klasse gewinnt. Die Niedrigzinspolitik nützt den Staaten, den Konzernen und den Superreichen. Sie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wen´s interessiert: TAG Tegernseebahn18.03.2015
...Seydler belässt TAG Immobilien auf 'Buy' - Ziel 13,70 Euro Die Investmentbank Oddo Seydler hat die Einstufung für TAG Immobilien auf "Buy" mit einem Kursziel von 13,70 Euro belassen. Die deutschen Wohnimmobilien-Aktien seien wegen der Niedrigzinspolitik der EZB bereits relativ hoch bewertet, schrieb Analyst Manuel Martin in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Allerdings dürfte die Europäische Zentralbank ihre ultralockere Geldpolitik beibehalten und damit auch die Bewertungen der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutsche Grundstücksauktionen AG. Ein klarer Kauf?15.05.2017
...EUR - Rating KAUFEN Der Gesamtmarkt für Immobilientransaktionen ist weiterhin sehr dynamisch und soll mit 60-65 Mrd. EUR in 2017 weiterhin deutlich über dem 10-Jahres Durchschnitt liegen. Hintergrund dieser Entwicklung ist zum einen die Niedrigzinspolitik der EZB, welche Anlagealternativen aus dem Markt nimmt sowie günstige Finanzierungen für Immobilientransaktionen ermöglicht. Zum anderen beruht der leichte Rückgang im Transaktionsvolumen für 2017 auf der gesunkenen Verkaufsbereitschaft... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Demirbank - Zukunftsaktie mit gigantischen Potential - (4)01.02.2016
Deutschland profitiert umgekehrt im hohen Masse von einer EU und der Niedrigzinspolitik! Alleine die Niedrigzinspolitik erspart dem Bund- und Landeshaushalt jährlich 30-40 Mrd. € an Zinsaufwendungen, tendenz steigend. In fünf Jahren werden die Zinseinsparungen bei 60-80 Mrd. € p.a. betragen. Das ist schon gigantisch und geht natürlich zu Lasten der Sparer. Als Exportland profitiert Deutschland natürlich im sehr hohem... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Brauche Hilfe beim Anleihenkauf19.09.2003
...Anfang 2004 auf bis unter 1-1/2 Prozent nicht nur ein Durchhalten der Niedrigzinspolitik, sondern eine weitere Zinssenkung gefordert wird. Eine solche Forderung kann auf Basis der neue quantifizierten Preisstabilität von " unter, aber nahe zwei Prozent" gut vorgetragen - und nicht leicht zurückgewiesen werden. Die Risiken einer solchen asymmetrischen Geldpolitik - Niedrigzinspolitik bis die Konjunktur brummt - kann die EZB rechtzeitig mit der monetären Analyse aufzeigen. Was den neuerlichen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AfD - wie erkläre ich was für eine Partei es ist?21.09.2017
...sind Börsianer. Läuft es nicht gut für das Kapital? Die Niedrigzinspolitik vernichtet Realvermögen von Sparern, sorgt aber gleichzeitig für steigenden Wohlstand von Aktionären und in der Investmentbranche. Das ist unerträglich, obwohl ich ja auf der Seite der Gewinner stehe, der Max Otte Vermögensbildungsfonds hat in einem Jahr 21 Prozent zugelegt. Auch Buffett hat gesagt, dass die falsche Klasse gewinnt. Die Niedrigzinspolitik nützt den Staaten, den Konzernen und den Superreichen. Sie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wen´s interessiert: TAG Tegernseebahn18.03.2015
...Seydler belässt TAG Immobilien auf 'Buy' - Ziel 13,70 Euro Die Investmentbank Oddo Seydler hat die Einstufung für TAG Immobilien auf "Buy" mit einem Kursziel von 13,70 Euro belassen. Die deutschen Wohnimmobilien-Aktien seien wegen der Niedrigzinspolitik der EZB bereits relativ hoch bewertet, schrieb Analyst Manuel Martin in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Allerdings dürfte die Europäische Zentralbank ihre ultralockere Geldpolitik beibehalten und damit auch die Bewertungen der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutsche Grundstücksauktionen AG. Ein klarer Kauf?15.05.2017
...EUR - Rating KAUFEN Der Gesamtmarkt für Immobilientransaktionen ist weiterhin sehr dynamisch und soll mit 60-65 Mrd. EUR in 2017 weiterhin deutlich über dem 10-Jahres Durchschnitt liegen. Hintergrund dieser Entwicklung ist zum einen die Niedrigzinspolitik der EZB, welche Anlagealternativen aus dem Markt nimmt sowie günstige Finanzierungen für Immobilientransaktionen ermöglicht. Zum anderen beruht der leichte Rückgang im Transaktionsvolumen für 2017 auf der gesunkenen Verkaufsbereitschaft... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Notenbanken

Suche nach weiteren Themen