DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %
Thema: Ökonom

Nachrichten zu "Ökonom"

Haucap09.11.2017
Mit Regulierungserleichterungen Breitbandausbau forcieren
...tätigen, gleichwohl als Trittbrettfahrer diese Infrastrukturen risikolos mitnutzen können, werde niemand investieren wollen. "Hier geht es nicht mehr wie vor 20 Jahren um das Aufbrechen alter Monopole, sondern um neue Investitionen", sagte der Ökonom. Ähnlich wie bei Patenten dem Erfinder ein zeitlich befristetes Monopol gewährt werde, sollte daher der Bundesnetzagentur als nationaler Regulierungsbehörde "die Möglichkeit eingeräumt werden, Investoren bei riskanten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
08.11.2017
Ein Turbo für den Aufschwung? / Deloitte CFO Survey zeigt steigende Investitionsbereitschaft der Finanzchefs - und eine kritische Sicht auf lockere Geldpolitik
-------------------------------------------------------------- Deloitte CFO Survey http://ots.de/nL832 -------------------------------------------------------------- München/Frankfurt (ots) - Die Konjunktur in Deutschland folgt einem kräftigen Aufwärtstrend und könnte sogar noch anziehen. Die Investitionsbereitschaft der Unternehmen steigt deutlich an und liegt auf einem Fünf-Jahres-Hoch. Deutlich weniger Optimismus will jedoch im Hinblick auf die aktuelle Geldpolitik aufkommen, die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
US-Ökonom08.11.2017
Deutschland hinkt bei Digitalisierung hinterher
Washington (dts Nachrichtenagentur) - US-Ökonom Jeremy Rifkin glaubt, dass die Bundesrepublik bei der Digitalisierung hinterherhinkt. Deutschland habe die Welt erfolgreich in die Energiewende geführt, sagte er dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Allerdings müsse nun das Stromnetz digitalisiert werden, um die erneuerbaren Energien auch effizient einzusetzen. Darunter versteht er unter anderem den Einsatz von intelligenten Strommessgeräten, sogenannten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
'Paradise Papers'08.11.2017
Verdacht gegen mehrere deutsche Banken
...spezialisierter Anwälte jede noch so kleine Lücke nutzen, um ihr Geld am Fiskus vorbei zu schummeln, während die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit ihrem Steueraufkommen insgesamt immer mehr zum Gemeinwesen eines Staates beitragen." Ökonom Gunther Schnabl, Professor für Wirtschaftspolitik an der Universität Leipzig, ist skeptisch. Das Geld fließe fließe nun mal dort ab, wo besteuert, kontrolliert und reguliert werde, sagte er dem MDR. Und es fließe dorthin, wo sich Staaten mit... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ökonom07.11.2017
Steuerschlupflöcher wird es immer geben
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Politik wird nach Ansicht des Ökonomen Gunther Schnabl nie vollständig Steuerschlupflöcher schließen können. Das Kapital sei international mobil, es fließe dort ab, wo besteuert, kontrolliert und reguliert werde, wie etwa in Deutschland, sagte Schnabl dem MDR-Wirtschaftsmagazin "Umschau" als Reaktion auf die Veröffentlichung der sogenannten "Paradise Papers". Das Geld fließe dann... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ökonom14.02.2017
Harvard-Ökonom Rogoff erwartet Rückkehr der Euro-Krise
..."Man hätte den Schuldenschnitt vor langer Zeit machen sollen. Wenn er kommt, sollte man großzügig sein", so Rogoff. Für die US-Wirtschaft ist der Harvard-Ökonom optimistisch und rechnet mit einer Fortsetzung des Aufschwungs in den Jahren 2017 und 2018. "Auf kurze Sicht wird die US-Wirtschaft gut laufen", so der Harvard-Ökonom. Für 2019 prophezeit er aber eine Überhitzung mit steigender Inflation: "Dann werden wir das klassische Makro-Schlamassel erleben." [mehr]
(
5
Bewertungen)
Ökonom25.09.2017
US-Ökonom Furman verlangt mehr Investitionen in der EU
...nicht, dass die Regierung etwas tut, was ich als verrückt bezeichnen würde. Das Problem ist: Trump will das schon." Furman diente von 2013 bis Januar 2017 als Vorsitzender des nationalen Wirtschaftsrats im Weißen Haus. Inzwischen lehrt der Ökonom an der Harvard-Universität. Furman erwartet, dass die internationale Bedeutung Deutschlands weiter wachsen wird. "Die deutsche Führungsrolle wird umso wichtiger, je weiter sich die USA von ihrer eigenen globalen Führungsrolle verabschieden",... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ökonom28.10.2017
Ökonom plädiert für Abschaffung der Zeitumstellung
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Ökonom Korbinian von Blanckenburg hat sich für eine Abschaffung der Zeitumstellung ausgesprochen. "Aus volkswirtschaftlicher Sicht ist die Zeitumstellung mehr als fraglich. Der ursprüngliche Zweck der Energieersparnis wird klar verfehlt", sagte der Professor an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe dem "Handelsblatt". "Die Politik sollte die Zeitumstellung endlich abschaffen." Dabei wäre aus Sicht des Forschers eine... [mehr]
(
0
Bewertungen)
US-Ökonom08.11.2017
Deutschland hinkt bei Digitalisierung hinterher
Washington (dts Nachrichtenagentur) - US-Ökonom Jeremy Rifkin glaubt, dass die Bundesrepublik bei der Digitalisierung hinterherhinkt. Deutschland habe die Welt erfolgreich in die Energiewende geführt, sagte er dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Allerdings müsse nun das Stromnetz digitalisiert werden, um die erneuerbaren Energien auch effizient einzusetzen. Darunter versteht er unter anderem den Einsatz von intelligenten Strommessgeräten, sogenannten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Star-Ökonom Rogoff19.09.2016
Extreme Maßnahmen... Negativzinsen von minus sechs Prozent und Abschaffung des Bargelds
...Finanzkrise bekommen und dann könnten wir negative Zinsen von minus sechs oder minus fünf Prozent brauchen, um schnell aus der Krise zu kommen“, sagte Rogoff im Gespräch mit der „Welt am Sonntag“.   Allerdings schränkte der Star-Ökonom ein, dass dieses geldpolitische Instrument sicherlich erst in einigen Jahren  einsatzbereit wäre; schließlich müssten stark negative Zinsen weltweit koordiniert werden. „Das wäre auch wirklich nur eine Maßnahme für extreme Situationen“,... [mehr]
(
13
Bewertungen)
Ökonom14.02.2017
Harvard-Ökonom Rogoff erwartet Rückkehr der Euro-Krise
..."Man hätte den Schuldenschnitt vor langer Zeit machen sollen. Wenn er kommt, sollte man großzügig sein", so Rogoff. Für die US-Wirtschaft ist der Harvard-Ökonom optimistisch und rechnet mit einer Fortsetzung des Aufschwungs in den Jahren 2017 und 2018. "Auf kurze Sicht wird die US-Wirtschaft gut laufen", so der Harvard-Ökonom. Für 2019 prophezeit er aber eine Überhitzung mit steigender Inflation: "Dann werden wir das klassische Makro-Schlamassel erleben." [mehr]
(
5
Bewertungen)
Ökonom25.09.2017
US-Ökonom Furman verlangt mehr Investitionen in der EU
...nicht, dass die Regierung etwas tut, was ich als verrückt bezeichnen würde. Das Problem ist: Trump will das schon." Furman diente von 2013 bis Januar 2017 als Vorsitzender des nationalen Wirtschaftsrats im Weißen Haus. Inzwischen lehrt der Ökonom an der Harvard-Universität. Furman erwartet, dass die internationale Bedeutung Deutschlands weiter wachsen wird. "Die deutsche Führungsrolle wird umso wichtiger, je weiter sich die USA von ihrer eigenen globalen Führungsrolle verabschieden",... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ökonom28.10.2017
Ökonom plädiert für Abschaffung der Zeitumstellung
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Ökonom Korbinian von Blanckenburg hat sich für eine Abschaffung der Zeitumstellung ausgesprochen. "Aus volkswirtschaftlicher Sicht ist die Zeitumstellung mehr als fraglich. Der ursprüngliche Zweck der Energieersparnis wird klar verfehlt", sagte der Professor an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe dem "Handelsblatt". "Die Politik sollte die Zeitumstellung endlich abschaffen." Dabei wäre aus Sicht des Forschers eine... [mehr]
(
0
Bewertungen)
US-Ökonom08.11.2017
Deutschland hinkt bei Digitalisierung hinterher
Washington (dts Nachrichtenagentur) - US-Ökonom Jeremy Rifkin glaubt, dass die Bundesrepublik bei der Digitalisierung hinterherhinkt. Deutschland habe die Welt erfolgreich in die Energiewende geführt, sagte er dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Allerdings müsse nun das Stromnetz digitalisiert werden, um die erneuerbaren Energien auch effizient einzusetzen. Darunter versteht er unter anderem den Einsatz von intelligenten Strommessgeräten, sogenannten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Star-Ökonom Rogoff19.09.2016
Extreme Maßnahmen... Negativzinsen von minus sechs Prozent und Abschaffung des Bargelds
...Finanzkrise bekommen und dann könnten wir negative Zinsen von minus sechs oder minus fünf Prozent brauchen, um schnell aus der Krise zu kommen“, sagte Rogoff im Gespräch mit der „Welt am Sonntag“.   Allerdings schränkte der Star-Ökonom ein, dass dieses geldpolitische Instrument sicherlich erst in einigen Jahren  einsatzbereit wäre; schließlich müssten stark negative Zinsen weltweit koordiniert werden. „Das wäre auch wirklich nur eine Maßnahme für extreme Situationen“,... [mehr]
(
13
Bewertungen)

Diskussionen zu "Ökonom"

IDEEN FÜR DEUTSCHLAND05.09.2012
...in amerikanischen Schuldpapieren, in japanischen Firmenaktien etc. Also rettet er auch die. Ja, das müssen sie. Dass das alles politökonomisch nichts wert ist, geht die dabei nichts an. Die machen doch gar nicht den Rückschluss, unsere ganze Ökonomie besteht eigentlich aus nichts als staatlich verbürgten Rechtsansprüchen. Banker und Politiker können mit der Aussage, Geld ist ein Gewaltverhältnis, nichts anfangen und würden da kontern: Geld kann man doch anfassen, ein Gewaltverhältnis... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Schwerer Stand der Wirtschaftswissenschaft in Politik und Gesellschaft08.02.2007
...Der ehemalige Wirtschaftsweise Horst Siebert behauptet, die Politik schlage die Ratschläge der Ökonomen seit Jahrzehnten in den Wind, denn sonst müsse beispielsweise der Arbeitsmarkt in Deutschland seit langem ganz anders aussehen. Kanzler Schröder tat ein unliebsames Gutachten des Sachverständigenrats schlicht als „Meteorologie“ ab. Wirtschaftsminister Wolfgang Clement attestierte den Ökonomen verschiedentlich, sie wüssten offenbar nicht, worüber sie reden. Und der Vizevorsitzende der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
XSUNX (XSNX)- Laut Börsenbrief "Grüne Aktien" nächster1000%er18.05.2006
...Viele Entscheidungen fallen instinktiv und unbewusst." Keineswegs. Der Psychiater überträgt die Erkenntnisse einer neuen interdisziplinären Forschungsrichtung in die Welt der Aktien und Anleihen: die Neuroökonomik. Wissenschaftler - Ökonomen, Hirnforscher und Psychologen - ergründen gemeinsam, warum Menschen im Wirtschaftsleben und besonders in Sachen Geldanlage so häufig falsche Entscheidungen treffen. Ihre wichtigste Erkenntnis: Wenn Anleger unablässig auf die falschen Aktien setzen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
betterthantherest24.04.2006
...Seite 11 Zwei Welten begegnen sich Zum Frühjahrsgutachten: Wie Ökonomen und Politiker seit Dekaden aneinander vorbeireden DORIT HESS OLAF STORBECK | DÜSSELDORF Bundeswirtschaftsminister Michael Glos hat den sechs führenden Wirtschaftsforschungsinstituten, die am Donnerstag ihr Frühjahrsgutachten vorlegen, schon im Vorfeld verraten, was er mit dem Werk tun wird: es ignorieren. Zwar seien die Ratschläge von Ökonomen "oft sehr gut formuliert und sehr gut gemeint", gab Glos jüngst zu... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
US Finanzminister Snow: USA spätestens Mitte März pleite28.01.2006
...aus solchen "zugerechneten Einkommen". ... Ist das nicht verrückt? Ganz bestimmt! ... Unter den US-Ökonomen wird das alles nicht in Frage gestellt. Warum nicht? ... Die US-Ökonomen sagen: "Wir brauchen keine Wirtschaftstheorie, wir haben Statistik." ... Die US-Ökonomen verfügen über mehr Statistiken als irgendwer sonst. Das ist ihr Theorieersatz. ... Ohne vernünftige Theorie sind die Ökonomen jedoch nicht in der Lage zwischen wichtigen und unwichtigen statistischen Daten zu unterscheiden.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wie kann Deutschland gerettet werden?27.03.2004
...Sie selbst schlagen in einem Aufsatz vor, das Ökonomische im Ökonomischen zurückzunehmen. Das klingt irgendwie … Sozialromantisch? Sozialromantisch bis vielleicht durchgeknallt? (lacht) Wenn Sie Ihre normalen wirtschaftlichen Beziehungen betrachten, also im Schuhladen, beim Friseur oder auch beim Autokauf, werden Sie feststellen, wie wenig Ökonomisches in der ökonomischen Transaktion liegt. Die exklusive, herausgelöste Betrachtung des Ökonomischen ist ein Kunstgriff. Sie können das gut... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AIR / Asian Information Resources23.04.2000
...HK$150 Million First Internet Related auf dem Edelsteinbrett (Hong auszudruckende Company empfängt Kong, Dezember Komplette Mitarbeit Auf Dem " Porzellan AIR, das Der Ökonomischen Statistischen Datenbank " (Hong Kong, November 25, 1999) Kooperative Vereinbarung Mit N.c.n Einträgt, das Gemeinsam Begrenzt Wird, Stellt " Ökonomische Datenbank Informationen Chinas " Her Und " China Nachrichten Foto-Datenbank" (Hong Kong, November 3, 1999) AIR Erneuert Verteilung Vereinbarung Des DatenbankSystems... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Börsenguru`s15.03.2001
...Konjunkturmotor aus, steigt die Gefahr, dass aus der weichen eine harte Landung, aus einer Wachstumsdelle ein Einbruch wird. Um die Probleme der neuen Ökonomie zu verstehen, hilft es, bei alten Ökonomen nachzuschlagen: Mit "Prozeß der schöpferischen Zerstörung" beschrieb schon vor einem dreiviertel Jahrhundert der österreichische Ökonom Joseph Schumpeter, wie im Kapitalismus kreative Unternehmer neue Produkte schaffen, die hohe Gewinne versprechen. Diese Profitaussichten, so Schumpeter,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
FTD : Die Bundesrepublik braucht Zuwanderung15.09.2002
...I. Konfliktpotentiale A. Massenzuwanderung B. Ghettoisierung C. Polarisierung D. Mobilisierung II. Die Mythen der Zuwanderung A. Der Verjüngungsmythos B. Der Bereicherungsmythos 1. Kulturelle Bereicherung 2. Ökonomisch-fiskalische Bereicherung III. Multikulturalismus IV. Denkfehler und verhärtete Ideologie A. Integrationsfortschritt durch Globalisierung B. Integrationsfortschritt als unumkehrbarer Gewinn C. Die USA als Erfolgsmodell und Vorbild... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Rot-Grün,Krankenversicherung-Kommt die Revoltion zuerst von oben oder von unten?08.11.2002
...sein. Gerechtigkeit kann von dem in Deutschland vorherrschenden Verständnis der Verteilungsgerechtigkeit verlagert werden zu Gesichtspunkten von Marktgerechtigkeit. Außerdem kann sie der Erwartung wirtschaftlicher Dynamik nachgeordnet werden. Ökonomische Modernisierungen können sehr unterschiedlich verkraftet werden. Das rot-grüne Lager ist in sich sozial heterogen, mit einer Spannbreite von gering qualifizierten Arbeitslosen bis hin zu besser Gebildeten und besser Verdienenden, vor allem... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wie kann Deutschland gerettet werden?27.03.2004
...Sie selbst schlagen in einem Aufsatz vor, das Ökonomische im Ökonomischen zurückzunehmen. Das klingt irgendwie … Sozialromantisch? Sozialromantisch bis vielleicht durchgeknallt? (lacht) Wenn Sie Ihre normalen wirtschaftlichen Beziehungen betrachten, also im Schuhladen, beim Friseur oder auch beim Autokauf, werden Sie feststellen, wie wenig Ökonomisches in der ökonomischen Transaktion liegt. Die exklusive, herausgelöste Betrachtung des Ökonomischen ist ein Kunstgriff. Sie können das gut... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AIR / Asian Information Resources23.04.2000
...HK$150 Million First Internet Related auf dem Edelsteinbrett (Hong auszudruckende Company empfängt Kong, Dezember Komplette Mitarbeit Auf Dem " Porzellan AIR, das Der Ökonomischen Statistischen Datenbank " (Hong Kong, November 25, 1999) Kooperative Vereinbarung Mit N.c.n Einträgt, das Gemeinsam Begrenzt Wird, Stellt " Ökonomische Datenbank Informationen Chinas " Her Und " China Nachrichten Foto-Datenbank" (Hong Kong, November 3, 1999) AIR Erneuert Verteilung Vereinbarung Des DatenbankSystems... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Börsenguru`s15.03.2001
...Konjunkturmotor aus, steigt die Gefahr, dass aus der weichen eine harte Landung, aus einer Wachstumsdelle ein Einbruch wird. Um die Probleme der neuen Ökonomie zu verstehen, hilft es, bei alten Ökonomen nachzuschlagen: Mit "Prozeß der schöpferischen Zerstörung" beschrieb schon vor einem dreiviertel Jahrhundert der österreichische Ökonom Joseph Schumpeter, wie im Kapitalismus kreative Unternehmer neue Produkte schaffen, die hohe Gewinne versprechen. Diese Profitaussichten, so Schumpeter,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
FTD : Die Bundesrepublik braucht Zuwanderung15.09.2002
...I. Konfliktpotentiale A. Massenzuwanderung B. Ghettoisierung C. Polarisierung D. Mobilisierung II. Die Mythen der Zuwanderung A. Der Verjüngungsmythos B. Der Bereicherungsmythos 1. Kulturelle Bereicherung 2. Ökonomisch-fiskalische Bereicherung III. Multikulturalismus IV. Denkfehler und verhärtete Ideologie A. Integrationsfortschritt durch Globalisierung B. Integrationsfortschritt als unumkehrbarer Gewinn C. Die USA als Erfolgsmodell und Vorbild... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Rot-Grün,Krankenversicherung-Kommt die Revoltion zuerst von oben oder von unten?08.11.2002
...sein. Gerechtigkeit kann von dem in Deutschland vorherrschenden Verständnis der Verteilungsgerechtigkeit verlagert werden zu Gesichtspunkten von Marktgerechtigkeit. Außerdem kann sie der Erwartung wirtschaftlicher Dynamik nachgeordnet werden. Ökonomische Modernisierungen können sehr unterschiedlich verkraftet werden. Das rot-grüne Lager ist in sich sozial heterogen, mit einer Spannbreite von gering qualifizierten Arbeitslosen bis hin zu besser Gebildeten und besser Verdienenden, vor allem... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Ökonom

Suche nach weiteren Themen