DAX-0,04 % EUR/USD0,00 % Gold+0,20 % Öl (Brent)+0,13 %
Thema: Ökonom
Deutschland: Ökonomen sehen Populismus-Gefahr nicht gebannt

Führende Ökonomen in Deutschland haben zurückhaltend auf eine Studie der Bertelsmann-Stiftung reagiert, wonach populistische Einstellungen bei deutschen Wählern derzeit nicht mehrheitsfähig seien. "Es gibt …

Max Otte: ‚Wir sind auf dem Weg in einen Überwachungsstaat‘

Für Max Otte ist die geplante Abschaffung des Bargeldes wie auch die kürzlich erfolgte Streichung des Bankgeheimnisses schlichtweg „grausam“. Von Trump zeigt sich der kritische Ökonom enttäuscht – dafür sind seine Aussichten für die …

Wertpapier: Max Otte Vermögensbildungsfonds AMI Pt
(7)  Ökonom: Über drei Milliarden Euro Bußen für Autokartell möglich

Der Düsseldorfer Wettbewerbsökonom Justus Haucap schätzt, dass auf die Beteiligten des vermutlichen Autokartells über drei Milliarden Euro an Bußgeldern zukommen könnten: "Beim Lkw-Kartell, das 2011 aufflog, …

Devisen: Euro nach Fed-Aussagen über 1,17 US-Dollar - Hoch seit Anfang 2015

Der Eurokurs hat am Mittwoch positiv auf Aussagen der US-Notenbank Fed reagiert. Nach einem Anstieg bis auf 1,1740 US-Dollar - den höchsten Stand seit Januar 2015 - kostete die Gemeinschaftswährung im New Yorker Handel mit 1,1723 Dollar deutlich …

Wertpapier: EUR/USD
US-Anleihen reagieren leicht positiv auf Fed-Aussagen

US-Staatsanleihen haben am Mittwoch leicht positiv positiv auf die jüngsten geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed reagiert. Die Währungshüter hatten wie erwartet beim Weg aus dem Krisenmodus der Geldpolitik vorerst eine Pause …

Aktien New York Schluss: Erneut Rekorde dank guter Zahlen und Fed

Überwiegend starke Unternehmenszahlen haben die Rekordjagd an der Wall Street am Mittwoch weiter angetrieben. Sämtliche wichtigen Indizes erreichten schon im frühen Handel erneut Bestmarken, von denen sie anschließend aber wieder etwas …

Diskussion: AMD auf dem Weg zum Earnings-Crossover mit Intel

Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022

Wertpapier: Advanced Micro Devices, Amgen, Boeing, Coca-Cola, Ford Motor, Biogen, AT&T, Texas Instruments, United States Steel, EUR/USD, Nasdaq, Dow Jones, US Tech 100, S&P 500

Nachrichten zu "Ökonom"

25.07.2017
Trump macht sowohl Cohn als auch Yellen Hoffnung auf Fed-Spitzenamt
...seiner gewagten Wirtschaftsversprechen nun sehr gut gebrauchen. Es gebe allerdings neben Cohn und Yellen auch noch "zwei oder drei" andere Mitbewerber, sagte Trump, ohne jedoch Namen zu nennen. Cohn wäre eine ungewöhnliche Wahl, da er kein Ökonom ist und lediglich über langjährige Erfahrung als hochrangiger Manager einer Privatbank verfügt. Trump, der vor seiner Wahl zum Präsidenten selbst keine politische Erfahrung hatte, hat aber bereits bewiesen, dass er vor unkonventionellen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Fritz Nols AG25.07.2017
Neuer Aufsichtsrat
Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR Frankfurt am Main (pta028/25.07.2017/19:15) - Das Amtsgericht Frankfurt am Main - Handelsregister - hat mit Beschluss vom 21.07.2017 Herrn Arnd Christofer Frohne, Unternehmensberater Frankfurt am Main, Herrn Tibor Müller, Betriebsökonom Zürich, und Herrn Roger Renz, Unternehmer Erlenbach (ZH) Schweiz mit sofortiger Wirkung zu Mitgliedern des Aufsichtsrates der Fritz Nols AG (ISIN DE0005070908) bestellt. Die gerichtliche... [mehr]
(
0
Bewertungen)
24.07.2017
ISM baut Kooperationsnetzwerk weiter aus
...gewinnen konnten", erklärt ISM-Präsident Prof. Dr. Ingo Böckenholt. "In enger Zusammenarbeit mit den Kuratoren arbeitet die ISM konsequent an der Modernisierung und Praxisorientierung der Studieninhalte." Prof. Dr. Heiner Flassbeck ist Ökonom und Publizist. Von 1998 bis 1999 war er Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, von 2003 bis 2012 leitete er die Abteilung für Globalisierung und Entwicklungsstrategien bei der UN-Organisation für Welthandel und Entwicklung (UNCTAD). Er hat... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ökonom21.07.2017
Burda-Chef attackiert US-Konzerne für "gnadenlose Plattform-Ökonomie"
Offenburg (dts Nachrichtenagentur) - Burda-Chef Paul-Bernhard Kallen hat die "gnadenlose Plattform-Ökonomie" von US-Internet-Konzernen wie Google und Facebook scharf kritisiert. Deren Geschäftsgebaren könne "dazu führen, dass es am Ende einen großen Gewinner geben wird – und alle anderen verlieren", sagte Kallen dem "Handelsblatt". Selbst Amazons Sprachsteuerung Alexa käme ihm persönlich... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Eigenheim13.07.2017
Wirtschaftsweiser Bofinger für Wiederbelebung der Eigenheimzulage
...dafür, dass der Staat Wohneigentum wieder stärker fördert. "Es ist ein Jammer, dass die Eigenheimzulage abgeschafft wurde; sie hat es für viele Familien in der Mittelschicht leichter gemacht, eine Immobilie zu finanzieren", sagte der Ökonom, der an der Universität Würzburg lehrt und forscht, der "Welt" (Freitagsausgabe). "Ich plädiere dafür, dass sie wiedereingeführt wird. Heute ist es wichtiger denn je, dass der Staat das Wohneigentum fördert." Es sei ein erhebliches Versäumnis, dass... [mehr]
(
1
Bewertung)
Ökonom14.02.2017
Harvard-Ökonom Rogoff erwartet Rückkehr der Euro-Krise
..."Man hätte den Schuldenschnitt vor langer Zeit machen sollen. Wenn er kommt, sollte man großzügig sein", so Rogoff. Für die US-Wirtschaft ist der Harvard-Ökonom optimistisch und rechnet mit einer Fortsetzung des Aufschwungs in den Jahren 2017 und 2018. "Auf kurze Sicht wird die US-Wirtschaft gut laufen", so der Harvard-Ökonom. Für 2019 prophezeit er aber eine Überhitzung mit steigender Inflation: "Dann werden wir das klassische Makro-Schlamassel erleben." [mehr]
(
5
Bewertungen)
DZ-Ökonom fordert Dexit06.01.2016
Raus aus dem Euro! Deutschland muss das Experiment Währungsunion beenden
Für Stefan Bielmeier, Chefökonom DZ Bank, scheint der Euro-Traum endgültig ausgeträumt. So schön die Vorstellung eines gemeinsamen Euroraums auch sei, man müsse der Realität ins Auge sehen. Und die lässt eigentlich nur einen Schluss zu: Deutschland muss raus aus dem Euro! Der Streit um den Euro und Europa habe eine neue Eskalationsstufe erreicht, konstatiert Bielmeier in einem Gastbeitrag für die „WirtschaftsWoche“. Demnach werden reformbereite Regierungen von Wählern abgestraft,... [mehr]
(
49
Bewertungen)
Star-Ökonom Rogoff19.09.2016
Extreme Maßnahmen... Negativzinsen von minus sechs Prozent und Abschaffung des Bargelds
...Finanzkrise bekommen und dann könnten wir negative Zinsen von minus sechs oder minus fünf Prozent brauchen, um schnell aus der Krise zu kommen“, sagte Rogoff im Gespräch mit der „Welt am Sonntag“.   Allerdings schränkte der Star-Ökonom ein, dass dieses geldpolitische Instrument sicherlich erst in einigen Jahren  einsatzbereit wäre; schließlich müssten stark negative Zinsen weltweit koordiniert werden. „Das wäre auch wirklich nur eine Maßnahme für extreme Situationen“,... [mehr]
(
13
Bewertungen)
Ökonom Sinn28.10.2016
Brexit für Neuverhandlung des EU-Vertrags nutzen
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Top-Ökonom Hans-Werner Sinn fordert von der Bundesregierung, den Brexit für eine Neuverhandlung des EU-Vertrags zu nutzen: "Die Bundesregierung sollte die Austrittsverhandlungen Großbritanniens zum Anlass nehmen, eine Änderung der EU-Verträge zu verhandeln und dabei so manches, was im Argen liegt, zu korrigieren", sagte Sinn der "Welt". Der ehemalige Präsident des Münchener Ifo-Instituts würde vor allem Macht von... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Bildungsökonom02.09.2015
Studiengebühren kommen zurück
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der führende Bildungsökonom Ludger Wößmann vom Münchner ifo Institut erwartet, dass in Deutschland demnächst die Studiengebühren wieder eingeführt werden: "Im Jahr 2020 greift die Schuldenbremse in den Ländern. Dann können und werden Studiengebühren ein wichtiger Bestandteil der Hochschulfinanzierung sein", sagte Wößmann der Wochenzeitung "Die Zeit". Seine Einschätzung beruht auf einer großangelegten Umfrage in der deutschen Bevölkerung, nach der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ökonom14.02.2017
Harvard-Ökonom Rogoff erwartet Rückkehr der Euro-Krise
..."Man hätte den Schuldenschnitt vor langer Zeit machen sollen. Wenn er kommt, sollte man großzügig sein", so Rogoff. Für die US-Wirtschaft ist der Harvard-Ökonom optimistisch und rechnet mit einer Fortsetzung des Aufschwungs in den Jahren 2017 und 2018. "Auf kurze Sicht wird die US-Wirtschaft gut laufen", so der Harvard-Ökonom. Für 2019 prophezeit er aber eine Überhitzung mit steigender Inflation: "Dann werden wir das klassische Makro-Schlamassel erleben." [mehr]
(
5
Bewertungen)
DZ-Ökonom fordert Dexit06.01.2016
Raus aus dem Euro! Deutschland muss das Experiment Währungsunion beenden
Für Stefan Bielmeier, Chefökonom DZ Bank, scheint der Euro-Traum endgültig ausgeträumt. So schön die Vorstellung eines gemeinsamen Euroraums auch sei, man müsse der Realität ins Auge sehen. Und die lässt eigentlich nur einen Schluss zu: Deutschland muss raus aus dem Euro! Der Streit um den Euro und Europa habe eine neue Eskalationsstufe erreicht, konstatiert Bielmeier in einem Gastbeitrag für die „WirtschaftsWoche“. Demnach werden reformbereite Regierungen von Wählern abgestraft,... [mehr]
(
49
Bewertungen)
Star-Ökonom Rogoff19.09.2016
Extreme Maßnahmen... Negativzinsen von minus sechs Prozent und Abschaffung des Bargelds
...Finanzkrise bekommen und dann könnten wir negative Zinsen von minus sechs oder minus fünf Prozent brauchen, um schnell aus der Krise zu kommen“, sagte Rogoff im Gespräch mit der „Welt am Sonntag“.   Allerdings schränkte der Star-Ökonom ein, dass dieses geldpolitische Instrument sicherlich erst in einigen Jahren  einsatzbereit wäre; schließlich müssten stark negative Zinsen weltweit koordiniert werden. „Das wäre auch wirklich nur eine Maßnahme für extreme Situationen“,... [mehr]
(
13
Bewertungen)
Ökonom Sinn28.10.2016
Brexit für Neuverhandlung des EU-Vertrags nutzen
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Top-Ökonom Hans-Werner Sinn fordert von der Bundesregierung, den Brexit für eine Neuverhandlung des EU-Vertrags zu nutzen: "Die Bundesregierung sollte die Austrittsverhandlungen Großbritanniens zum Anlass nehmen, eine Änderung der EU-Verträge zu verhandeln und dabei so manches, was im Argen liegt, zu korrigieren", sagte Sinn der "Welt". Der ehemalige Präsident des Münchener Ifo-Instituts würde vor allem Macht von... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Bildungsökonom02.09.2015
Studiengebühren kommen zurück
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der führende Bildungsökonom Ludger Wößmann vom Münchner ifo Institut erwartet, dass in Deutschland demnächst die Studiengebühren wieder eingeführt werden: "Im Jahr 2020 greift die Schuldenbremse in den Ländern. Dann können und werden Studiengebühren ein wichtiger Bestandteil der Hochschulfinanzierung sein", sagte Wößmann der Wochenzeitung "Die Zeit". Seine Einschätzung beruht auf einer großangelegten Umfrage in der deutschen Bevölkerung, nach der... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Ökonom"

IDEEN FÜR DEUTSCHLAND05.09.2012
...in amerikanischen Schuldpapieren, in japanischen Firmenaktien etc. Also rettet er auch die. Ja, das müssen sie. Dass das alles politökonomisch nichts wert ist, geht die dabei nichts an. Die machen doch gar nicht den Rückschluss, unsere ganze Ökonomie besteht eigentlich aus nichts als staatlich verbürgten Rechtsansprüchen. Banker und Politiker können mit der Aussage, Geld ist ein Gewaltverhältnis, nichts anfangen und würden da kontern: Geld kann man doch anfassen, ein Gewaltverhältnis... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Schwerer Stand der Wirtschaftswissenschaft in Politik und Gesellschaft08.02.2007
...Der ehemalige Wirtschaftsweise Horst Siebert behauptet, die Politik schlage die Ratschläge der Ökonomen seit Jahrzehnten in den Wind, denn sonst müsse beispielsweise der Arbeitsmarkt in Deutschland seit langem ganz anders aussehen. Kanzler Schröder tat ein unliebsames Gutachten des Sachverständigenrats schlicht als „Meteorologie“ ab. Wirtschaftsminister Wolfgang Clement attestierte den Ökonomen verschiedentlich, sie wüssten offenbar nicht, worüber sie reden. Und der Vizevorsitzende der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
XSUNX (XSNX)- Laut Börsenbrief "Grüne Aktien" nächster1000%er18.05.2006
...Viele Entscheidungen fallen instinktiv und unbewusst." Keineswegs. Der Psychiater überträgt die Erkenntnisse einer neuen interdisziplinären Forschungsrichtung in die Welt der Aktien und Anleihen: die Neuroökonomik. Wissenschaftler - Ökonomen, Hirnforscher und Psychologen - ergründen gemeinsam, warum Menschen im Wirtschaftsleben und besonders in Sachen Geldanlage so häufig falsche Entscheidungen treffen. Ihre wichtigste Erkenntnis: Wenn Anleger unablässig auf die falschen Aktien setzen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
betterthantherest24.04.2006
...Seite 11 Zwei Welten begegnen sich Zum Frühjahrsgutachten: Wie Ökonomen und Politiker seit Dekaden aneinander vorbeireden DORIT HESS OLAF STORBECK | DÜSSELDORF Bundeswirtschaftsminister Michael Glos hat den sechs führenden Wirtschaftsforschungsinstituten, die am Donnerstag ihr Frühjahrsgutachten vorlegen, schon im Vorfeld verraten, was er mit dem Werk tun wird: es ignorieren. Zwar seien die Ratschläge von Ökonomen "oft sehr gut formuliert und sehr gut gemeint", gab Glos jüngst zu... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
US Finanzminister Snow: USA spätestens Mitte März pleite28.01.2006
...aus solchen "zugerechneten Einkommen". ... Ist das nicht verrückt? Ganz bestimmt! ... Unter den US-Ökonomen wird das alles nicht in Frage gestellt. Warum nicht? ... Die US-Ökonomen sagen: "Wir brauchen keine Wirtschaftstheorie, wir haben Statistik." ... Die US-Ökonomen verfügen über mehr Statistiken als irgendwer sonst. Das ist ihr Theorieersatz. ... Ohne vernünftige Theorie sind die Ökonomen jedoch nicht in der Lage zwischen wichtigen und unwichtigen statistischen Daten zu unterscheiden.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wie kann Deutschland gerettet werden?27.03.2004
...Sie selbst schlagen in einem Aufsatz vor, das Ökonomische im Ökonomischen zurückzunehmen. Das klingt irgendwie … Sozialromantisch? Sozialromantisch bis vielleicht durchgeknallt? (lacht) Wenn Sie Ihre normalen wirtschaftlichen Beziehungen betrachten, also im Schuhladen, beim Friseur oder auch beim Autokauf, werden Sie feststellen, wie wenig Ökonomisches in der ökonomischen Transaktion liegt. Die exklusive, herausgelöste Betrachtung des Ökonomischen ist ein Kunstgriff. Sie können das gut... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AIR / Asian Information Resources23.04.2000
...HK$150 Million First Internet Related auf dem Edelsteinbrett (Hong auszudruckende Company empfängt Kong, Dezember Komplette Mitarbeit Auf Dem " Porzellan AIR, das Der Ökonomischen Statistischen Datenbank " (Hong Kong, November 25, 1999) Kooperative Vereinbarung Mit N.c.n Einträgt, das Gemeinsam Begrenzt Wird, Stellt " Ökonomische Datenbank Informationen Chinas " Her Und " China Nachrichten Foto-Datenbank" (Hong Kong, November 3, 1999) AIR Erneuert Verteilung Vereinbarung Des DatenbankSystems... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Börsenguru`s15.03.2001
...Konjunkturmotor aus, steigt die Gefahr, dass aus der weichen eine harte Landung, aus einer Wachstumsdelle ein Einbruch wird. Um die Probleme der neuen Ökonomie zu verstehen, hilft es, bei alten Ökonomen nachzuschlagen: Mit "Prozeß der schöpferischen Zerstörung" beschrieb schon vor einem dreiviertel Jahrhundert der österreichische Ökonom Joseph Schumpeter, wie im Kapitalismus kreative Unternehmer neue Produkte schaffen, die hohe Gewinne versprechen. Diese Profitaussichten, so Schumpeter,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
FTD : Die Bundesrepublik braucht Zuwanderung15.09.2002
...I. Konfliktpotentiale A. Massenzuwanderung B. Ghettoisierung C. Polarisierung D. Mobilisierung II. Die Mythen der Zuwanderung A. Der Verjüngungsmythos B. Der Bereicherungsmythos 1. Kulturelle Bereicherung 2. Ökonomisch-fiskalische Bereicherung III. Multikulturalismus IV. Denkfehler und verhärtete Ideologie A. Integrationsfortschritt durch Globalisierung B. Integrationsfortschritt als unumkehrbarer Gewinn C. Die USA als Erfolgsmodell und Vorbild... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Rot-Grün,Krankenversicherung-Kommt die Revoltion zuerst von oben oder von unten?08.11.2002
...sein. Gerechtigkeit kann von dem in Deutschland vorherrschenden Verständnis der Verteilungsgerechtigkeit verlagert werden zu Gesichtspunkten von Marktgerechtigkeit. Außerdem kann sie der Erwartung wirtschaftlicher Dynamik nachgeordnet werden. Ökonomische Modernisierungen können sehr unterschiedlich verkraftet werden. Das rot-grüne Lager ist in sich sozial heterogen, mit einer Spannbreite von gering qualifizierten Arbeitslosen bis hin zu besser Gebildeten und besser Verdienenden, vor allem... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wie kann Deutschland gerettet werden?27.03.2004
...Sie selbst schlagen in einem Aufsatz vor, das Ökonomische im Ökonomischen zurückzunehmen. Das klingt irgendwie … Sozialromantisch? Sozialromantisch bis vielleicht durchgeknallt? (lacht) Wenn Sie Ihre normalen wirtschaftlichen Beziehungen betrachten, also im Schuhladen, beim Friseur oder auch beim Autokauf, werden Sie feststellen, wie wenig Ökonomisches in der ökonomischen Transaktion liegt. Die exklusive, herausgelöste Betrachtung des Ökonomischen ist ein Kunstgriff. Sie können das gut... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AIR / Asian Information Resources23.04.2000
...HK$150 Million First Internet Related auf dem Edelsteinbrett (Hong auszudruckende Company empfängt Kong, Dezember Komplette Mitarbeit Auf Dem " Porzellan AIR, das Der Ökonomischen Statistischen Datenbank " (Hong Kong, November 25, 1999) Kooperative Vereinbarung Mit N.c.n Einträgt, das Gemeinsam Begrenzt Wird, Stellt " Ökonomische Datenbank Informationen Chinas " Her Und " China Nachrichten Foto-Datenbank" (Hong Kong, November 3, 1999) AIR Erneuert Verteilung Vereinbarung Des DatenbankSystems... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Börsenguru`s15.03.2001
...Konjunkturmotor aus, steigt die Gefahr, dass aus der weichen eine harte Landung, aus einer Wachstumsdelle ein Einbruch wird. Um die Probleme der neuen Ökonomie zu verstehen, hilft es, bei alten Ökonomen nachzuschlagen: Mit "Prozeß der schöpferischen Zerstörung" beschrieb schon vor einem dreiviertel Jahrhundert der österreichische Ökonom Joseph Schumpeter, wie im Kapitalismus kreative Unternehmer neue Produkte schaffen, die hohe Gewinne versprechen. Diese Profitaussichten, so Schumpeter,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
FTD : Die Bundesrepublik braucht Zuwanderung15.09.2002
...I. Konfliktpotentiale A. Massenzuwanderung B. Ghettoisierung C. Polarisierung D. Mobilisierung II. Die Mythen der Zuwanderung A. Der Verjüngungsmythos B. Der Bereicherungsmythos 1. Kulturelle Bereicherung 2. Ökonomisch-fiskalische Bereicherung III. Multikulturalismus IV. Denkfehler und verhärtete Ideologie A. Integrationsfortschritt durch Globalisierung B. Integrationsfortschritt als unumkehrbarer Gewinn C. Die USA als Erfolgsmodell und Vorbild... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Rot-Grün,Krankenversicherung-Kommt die Revoltion zuerst von oben oder von unten?08.11.2002
...sein. Gerechtigkeit kann von dem in Deutschland vorherrschenden Verständnis der Verteilungsgerechtigkeit verlagert werden zu Gesichtspunkten von Marktgerechtigkeit. Außerdem kann sie der Erwartung wirtschaftlicher Dynamik nachgeordnet werden. Ökonomische Modernisierungen können sehr unterschiedlich verkraftet werden. Das rot-grüne Lager ist in sich sozial heterogen, mit einer Spannbreite von gering qualifizierten Arbeitslosen bis hin zu besser Gebildeten und besser Verdienenden, vor allem... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Ökonom

Suche nach weiteren Themen