DAX-0,60 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,06 % Öl (Brent)0,00 %
Thema: Öl Iran

Nachrichten zu "Öl Iran"

11.06.2019
Iran lässt wegen Spionage inhaftierten US-Libanesen frei
TEHERAN (dpa-AFX) - Der Iran hat einen US-Libanesen freigelassen, der fast vier Jahre lang wegen angeblicher Spionage in Teheran inhaftiert war. Das gab Justizsprecher Gholam-Hussein Ismaeili am Dienstag bekannt. Die Justiz habe einem Antrag der libanesischen Hisbollah-Miliz auf Freilassung von Nizar Zakka zugestimmt, sagte der Sprecher laut der Nachrichtenagentur Isna. Zakka war 2015 nach einer Teilnahme an einer politischen Veranstaltung in Teheran verhaftet worden. Wegen angeblicher... [mehr]
(
0
Bewertungen)
WDH/ROUNDUP10.06.2019
Maas' Iran-Mission ohne konkrete Ergebnisse
(Tippfehler bereinigt) TEHERAN (dpa-AFX) - Der Rettungsversuch von Bundesaußenminister Heiko Maas für das umstrittene Atomabkommen mit dem Iran in Teheran hat keine konkreten Fortschritte gebracht. Nach einem zweistündigen Gespräch mit seinem Amtskollegen Mohammed Dschawad Sarif am Montag blieben die Kernstreitpunkte bestehen. Beide Seiten bezeichneten das Treffen zwar als konstruktiv und bekannten sich grundsätzlich zu der Vereinbarung, die eine iranische Atombombe verhindern, dem... [mehr]
(
1
Bewertung)
10.06.2019
Maas' Iran-Mission ohne konkrete Ergebnisse
TEHERAN (dpa-AFX) - Der Rettungsversuch von Bundesaußenminister Heiko Maas für das umstrittene Atomabkommen mit dem Iran in Teheran hat keine konkreten Fortschritte gebracht. Nach einem zweistündigen Gespräch mit seinem Amtskollegen Mohammed Dschawad Sarif am Montag blieben die Kernstreitpunkte bestehen. Beide Seiten bezeichneten das Treffen zwar als konstruktiv und bekannten sich grundsätzlich zu der Vereinbarung, die eine iranische Atombombe verhindern, dem Iran aber gleichzeitig... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Iran-Geschäft bricht ein26.05.2019
Deutsche Firmen flüchten
BERLIN (dpa-AFX) - Das harte Vorgehen der USA gegenüber dem Iran belastet die deutsche Wirtschaft zunehmend. Von 120 deutschen Unternehmen, die im Iran aktiv gewesen seien, seien nur noch 60 im Land, sagte der Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Volker Treier, der Deutschen Presse-Agentur. Der deutsch-iranische Handel ist eingebrochen. Im ersten Quartal seien die deutschen Exporte in das Land im Vorjahresvergleich um 50 Prozent gesunken, die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Rohstoffe23.05.2019
Ölpreise unter Druck
Energie: Die US-Rohöllagerbestände stiegen in der letzten Woche unerwartet deutlich um 4,7 Mio. Barrel. Die Benzinbestände verzeichneten ebenfalls einen überraschenden Anstieg um 3,7 Mio. Barrel. Die Ölpreise gerieten daraufhin unter Druck. Brent nähert sich wieder der Marke von 70 USD je Barrel, wozu auch Nachfragesorgen wegen des US-chinesischen Handelskonflikts beitragen. Bei der Beurteilung der Situation am globalen Ölmarkt ist der alleinige Blick auf die Lagerentwicklung in den... [mehr]
(
0
Bewertungen)
21.05.2017
Ruhanis Wahlsieg im Iran lässt deutsche Wirtschaft hoffen
TEHERAN/BERLIN (dpa-AFX) - Der Wahlsieg des iranischen Präsidenten Hassan Ruhani lässt die deutsche Wirtschaft hoffen. "Das Wahlergebnis ermutigt zu mehr Handel mit dem Iran und mehr Investitionen im Land", teilte Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), am Wochenende mit. Auch Volker Treier vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) wertete das Ergebnis aus Sicht der deutschen Wirtschaft als "hoffnungsvolles Zeichen". Die deutschen Exporte... [mehr]
(
0
Bewertungen)
05.11.2017
Handel mit Iran läuft noch längst nicht rund
HANNOVER (dpa-AFX) - Ein Jahr nach der Eröffnung einer niedersächsischen Wirtschaftsvertretung im Iran sorgen sich Unternehmer aus beiden Ländern um die Zukunft der schwierigen Handelsbeziehungen. Alles hänge davon ab, wie sich die amerikanische Seite künftig verhalte, sagte der Außenhandelsexperte der IHK Niedersachsen, Tilman Brunner. US-Präsident Donald Trump verweigert dem Iran die Bestätigung, dass sich das Land an das Atom-Abkommen mit der Weltgemeinschaft hält. Das unter... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP20.05.2017
Ruhanis Wahlsieg im Iran lässt deutsche Wirtschaft hoffen
TEHERAN/BERLIN (dpa-AFX) - Der Wahlsieg des iranischen Präsidenten Hassan Ruhani lässt die deutsche Wirtschaft hoffen. "Das Wahlergebnis ermutigt zu mehr Handel mit dem Iran und mehr Investitionen im Land", teilte Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), am Samstag mit. Auch Volker Treier vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) wertete das Ergebnis aus Sicht der deutschen Wirtschaft als "hoffnungsvolles Zeichen". Die deutschen Exporte waren... [mehr]
(
0
Bewertungen)
14.01.2018
Trump lässt Iran-Deal am Leben - Fragezeichen um die Zukunft
WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Donald Trump hält vorerst an dem Atomdeal mit dem Iran fest, setzt aber für die Zukunft hohe Hürden für Freund und Feind. Die europäischen Verbündeten sollen mit den USA binnen vier Monaten eine Anschlussregelung für das 2015 mit dem Iran geschlossene Abkommen finden. Darin sollen wesentlich härtere Vorgaben als bisher enthalten sein, um zu verhindern, dass der Iran jemals eine Atombombe bauen kann. Das Ganze will Trump von einer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Pompeo10.07.2018
 USA wollen Ausnahmen bei Öl-Embargo gegen Iran prüfen
WASHINGTON (dpa-AFX) - Beim geplanten Öl-Embargo der USA gegen den Iran wollen die USA nach den Worten von Außenminister Mike Pompeo Ausnahmen für einige Länder prüfen. "Wir werden diese Sanktionen in Kraft setzen", sagte Pompeo dem Sender Sky News Arabia nach Angaben seines Ministeriums am Dienstag in Abu Dhabi. "Es wird eine Handvoll Länder geben, die zu den Vereinigten Staaten kommen und um Befreiung davon bitten. Wir werden das in Erwägung ziehen." Die USA fordern von allen anderen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
21.05.2017
Ruhanis Wahlsieg im Iran lässt deutsche Wirtschaft hoffen
TEHERAN/BERLIN (dpa-AFX) - Der Wahlsieg des iranischen Präsidenten Hassan Ruhani lässt die deutsche Wirtschaft hoffen. "Das Wahlergebnis ermutigt zu mehr Handel mit dem Iran und mehr Investitionen im Land", teilte Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), am Wochenende mit. Auch Volker Treier vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) wertete das Ergebnis aus Sicht der deutschen Wirtschaft als "hoffnungsvolles Zeichen". Die deutschen Exporte... [mehr]
(
0
Bewertungen)
05.11.2017
Handel mit Iran läuft noch längst nicht rund
HANNOVER (dpa-AFX) - Ein Jahr nach der Eröffnung einer niedersächsischen Wirtschaftsvertretung im Iran sorgen sich Unternehmer aus beiden Ländern um die Zukunft der schwierigen Handelsbeziehungen. Alles hänge davon ab, wie sich die amerikanische Seite künftig verhalte, sagte der Außenhandelsexperte der IHK Niedersachsen, Tilman Brunner. US-Präsident Donald Trump verweigert dem Iran die Bestätigung, dass sich das Land an das Atom-Abkommen mit der Weltgemeinschaft hält. Das unter... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP20.05.2017
Ruhanis Wahlsieg im Iran lässt deutsche Wirtschaft hoffen
TEHERAN/BERLIN (dpa-AFX) - Der Wahlsieg des iranischen Präsidenten Hassan Ruhani lässt die deutsche Wirtschaft hoffen. "Das Wahlergebnis ermutigt zu mehr Handel mit dem Iran und mehr Investitionen im Land", teilte Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), am Samstag mit. Auch Volker Treier vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) wertete das Ergebnis aus Sicht der deutschen Wirtschaft als "hoffnungsvolles Zeichen". Die deutschen Exporte waren... [mehr]
(
0
Bewertungen)
14.01.2018
Trump lässt Iran-Deal am Leben - Fragezeichen um die Zukunft
WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Donald Trump hält vorerst an dem Atomdeal mit dem Iran fest, setzt aber für die Zukunft hohe Hürden für Freund und Feind. Die europäischen Verbündeten sollen mit den USA binnen vier Monaten eine Anschlussregelung für das 2015 mit dem Iran geschlossene Abkommen finden. Darin sollen wesentlich härtere Vorgaben als bisher enthalten sein, um zu verhindern, dass der Iran jemals eine Atombombe bauen kann. Das Ganze will Trump von einer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Pompeo10.07.2018
 USA wollen Ausnahmen bei Öl-Embargo gegen Iran prüfen
WASHINGTON (dpa-AFX) - Beim geplanten Öl-Embargo der USA gegen den Iran wollen die USA nach den Worten von Außenminister Mike Pompeo Ausnahmen für einige Länder prüfen. "Wir werden diese Sanktionen in Kraft setzen", sagte Pompeo dem Sender Sky News Arabia nach Angaben seines Ministeriums am Dienstag in Abu Dhabi. "Es wird eine Handvoll Länder geben, die zu den Vereinigten Staaten kommen und um Befreiung davon bitten. Wir werden das in Erwägung ziehen." Die USA fordern von allen anderen... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Öl Iran"

Deutschland: US-Investor Buffett hofft auf Wahlsieg Merkels01.05.2019
Mit „Q“ erreichen die Verschwörungstheorien apokalyptische Ausmaße Stand: 08:26 Uhr | Von Hannes Stein Angeblicher Ort verbrecherischer Machenschaften Hillary Clintons: Die Washingtoner Pizzeria Comet Ping Pong Quelle: The Washington Post/Getty Images Verschwörungstheorien fanden in der amerikanischen Gesellschaft immer schon viel Gehör. Mit Q, dem mysteriösen Gegenspieler von Donald Trump, ist der Endkampf zwischen Gut und Böse schon in vollem Gange. Verschwörungstheorien sind so... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Devils Tower vs Trump Tower20.04.2019
RV/Intelligence Alert: "Trigger" -- April 20, 2019 4/20/2019 01:40:00 AM Earth Alliance, Geopolitics, GESARA, Intel, RV/GCR Operation Disclosure RV/INTELLIGENCE ALERT - April 20, 2019 (Disclaimer: The following is an overview of the current situation based on intelligence leaks received from several sources which may or may not be accurate. Other confirmed sources may also be included in this overview.) The Earth Alliance have successfully brought the Cabal's fiat debt-based financial system... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Pompeo:  USA wollen Ausnahmen bei Öl-Embargo gegen Iran prüfen11.07.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "iran-pruefen" >Pompeo:  USA wollen Ausnahmen bei Öl-Embargo gegen Iran prüfen" vom Autor dpa-AFX

Beim geplanten Öl-Embargo der USA gegen den Iran wollen die USA nach den Worten von Außenminister Mike Pompeo Ausnahmen für einige Länder prüfen. "Wir werden diese... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Devils Tower vs Trump Tower17.05.2018
... ... erst kanallt's dann steigt Rauch auf ... Wird Washington die EU-Länder militärisch angreifen? (... finanziell ...) Donnerstag, 17. Mai 2018 , von Freeman um 12:05 Wie die jüngste Geschichte zeigt, ist jedes Land, dass sich vom Dollar als Zahlungsmittel für Öl abgewendet hat, anschliessend vom US-Militär überfallen, bombardiert und zerstört worden. Das mindeste was passiert, es findet ein Umsturzversuch der Regierung statt, welche die Frechheit hat, sich vom Dollar-Monopol... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Devils Tower vs Trump Tower09.05.2018
... ... wie wäre es mit Rohkost und Olivenoel ... ? Iran: Es geht nicht um den Atom-Deal, sondern um den Petrodollar Mai 3, 2018 Von Peter Haisenko Was den Umgang mit Atomwaffen betrifft, befindet sich der Iran im selben Status wie Deutschland: Beide haben den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben und verzichten so vertragsgemäß auf die Entwicklung von eigenen Atomwaffen, obwohl sie solche bauen könnten. Der jahrelang ausgehandelte Zusatzvertrag für den Iran ist letztlich also... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Jetzt rede ich.23.09.2001
Der moderne Fundamentalismus als Gefährdung staatlicher Säkularität? Im Rahmen des Seminars: Ende oder Umbau von Staatlichkeit? Wintersemester 1999/2000 Dozenten: Prof. Dr. Otto Depenheuer Prof. Dr. Stefan Hobe Seminararbeit zum Referat am 17.11.1999 Literaturverzeichnis Böckenförde, Ernst-Wolfgang Die Entstehung des Staates als Vorgang der Säkularisation in: ,,Säkularisation und Utopie. Erbracher Studien", Ernst Forsthoff zum 65. Geburtstag, S. 75 ff. Stuttgart-Berlin-Köln-Mainz 1967... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die USA und ihre neue Doktrin24.12.2002
Joachim Guilliard / Karin Leukefeld Der Irak und der US-amerikanische "Krieg gegen den Terror" "Vergeltungsschläge" auch gegen den Irak? Bald nachdem islamische Gruppen als Hauptverdächtige ausgemacht waren und Afghanistan ins Visier geriet, wurden in den USA Forderungen laut, auch militärisch gegen den Irak vorzugehen: so vom Vize-Verteidigungsminister Paul Wolfowitz, der Staaten, die er der Unterstützung des Terrorismus verdächtigt "auslöschen" möchte und vom berüchtigten Senator Jesse... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die USA und ihre neue Doktrin03.01.2003
Irak: Krieg um die Ölrente des Nahen Ostens Eine Analyse von Dieter Lohaus Die USA werden in den nächsten Monaten den Irak bombardieren, Menschen töten, das Land verwüsten, in Bagdad einmarschieren und die Ölfelder besetzen. Waren die beiden letzten Jahre der ideologischen Vorbereitung und der Präparierung der westlichen Massenpsyche gewidmet (Hollywood steuerte von Three Kings über Private Ryan bis zu Der Anschlag, aus Washington angeleitet, eifrig dazu bei), so sind jetzt die konkreten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutschland: US-Investor Buffett hofft auf Wahlsieg Merkels01.05.2019
Mit „Q“ erreichen die Verschwörungstheorien apokalyptische Ausmaße Stand: 08:26 Uhr | Von Hannes Stein Angeblicher Ort verbrecherischer Machenschaften Hillary Clintons: Die Washingtoner Pizzeria Comet Ping Pong Quelle: The Washington Post/Getty Images Verschwörungstheorien fanden in der amerikanischen Gesellschaft immer schon viel Gehör. Mit Q, dem mysteriösen Gegenspieler von Donald Trump, ist der Endkampf zwischen Gut und Böse schon in vollem Gange. Verschwörungstheorien sind so... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Haben die USA den Kampf um die Ressourcen schon gewonnen?29.05.2002
Immerhin befinded sich ein Großteil des weltweiten Goldes bereits in den USA (Fort Knox und Tresore der "befreundeten" Nationen) Wie ist es jedoch um das schwarze (produktive) Gold bestellt, welches sich nicht so einfach in Tresoren horten lässt?? Der folgende Artikel wurde von dolby digital im stockchannel.net gepostet. Der Wahnsinn von Amerika, Posting # 276 f. http://www.stock-channel.net/stock-board/showthread.php 3?s=c… http://www.bialuch.de/16special.htm Amerika... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Jetzt rede ich.23.09.2001
Der moderne Fundamentalismus als Gefährdung staatlicher Säkularität? Im Rahmen des Seminars: Ende oder Umbau von Staatlichkeit? Wintersemester 1999/2000 Dozenten: Prof. Dr. Otto Depenheuer Prof. Dr. Stefan Hobe Seminararbeit zum Referat am 17.11.1999 Literaturverzeichnis Böckenförde, Ernst-Wolfgang Die Entstehung des Staates als Vorgang der Säkularisation in: ,,Säkularisation und Utopie. Erbracher Studien", Ernst Forsthoff zum 65. Geburtstag, S. 75 ff. Stuttgart-Berlin-Köln-Mainz 1967... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die USA und ihre neue Doktrin24.12.2002
Joachim Guilliard / Karin Leukefeld Der Irak und der US-amerikanische "Krieg gegen den Terror" "Vergeltungsschläge" auch gegen den Irak? Bald nachdem islamische Gruppen als Hauptverdächtige ausgemacht waren und Afghanistan ins Visier geriet, wurden in den USA Forderungen laut, auch militärisch gegen den Irak vorzugehen: so vom Vize-Verteidigungsminister Paul Wolfowitz, der Staaten, die er der Unterstützung des Terrorismus verdächtigt "auslöschen" möchte und vom berüchtigten Senator Jesse... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die USA und ihre neue Doktrin03.01.2003
Irak: Krieg um die Ölrente des Nahen Ostens Eine Analyse von Dieter Lohaus Die USA werden in den nächsten Monaten den Irak bombardieren, Menschen töten, das Land verwüsten, in Bagdad einmarschieren und die Ölfelder besetzen. Waren die beiden letzten Jahre der ideologischen Vorbereitung und der Präparierung der westlichen Massenpsyche gewidmet (Hollywood steuerte von Three Kings über Private Ryan bis zu Der Anschlag, aus Washington angeleitet, eifrig dazu bei), so sind jetzt die konkreten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutschland: US-Investor Buffett hofft auf Wahlsieg Merkels01.05.2019
Mit „Q“ erreichen die Verschwörungstheorien apokalyptische Ausmaße Stand: 08:26 Uhr | Von Hannes Stein Angeblicher Ort verbrecherischer Machenschaften Hillary Clintons: Die Washingtoner Pizzeria Comet Ping Pong Quelle: The Washington Post/Getty Images Verschwörungstheorien fanden in der amerikanischen Gesellschaft immer schon viel Gehör. Mit Q, dem mysteriösen Gegenspieler von Donald Trump, ist der Endkampf zwischen Gut und Böse schon in vollem Gange. Verschwörungstheorien sind so... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Haben die USA den Kampf um die Ressourcen schon gewonnen?29.05.2002
Immerhin befinded sich ein Großteil des weltweiten Goldes bereits in den USA (Fort Knox und Tresore der "befreundeten" Nationen) Wie ist es jedoch um das schwarze (produktive) Gold bestellt, welches sich nicht so einfach in Tresoren horten lässt?? Der folgende Artikel wurde von dolby digital im stockchannel.net gepostet. Der Wahnsinn von Amerika, Posting # 276 f. http://www.stock-channel.net/stock-board/showthread.php 3?s=c… http://www.bialuch.de/16special.htm Amerika... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Öl

Suche nach weiteren Themen