DAX+1,06 % EUR/USD+0,64 % Gold+0,05 % Öl (Brent)-0,77 %
Thema: Schulden
4 Dividenden-Investitionstipps, die einem Tausende einbringen könnten

In Dividendenaktien zu investieren wäre einfach, wenn man dafür nur ein paar ertragsstarke Aktien finden müsste. Es ist jedoch nicht so einfach, weil nicht jeder Dividendenzahler gleich ist. Du musst sicherstellen, dass du die Aktien eines …

Wertpapier: Altria Group, Royal Dutch Shell (A), Exxon Mobil
Finanzmarktkolumne: Keine EZB-Spezialbehandlung für Italien

Dass EZB-Draghi Fragen zu Italien und dessen Finanzierungsperspektiven bekommen würde, war vor der Pressekonferenz nach dem Zentralbankratstreffen am letzten Donnerstag  zu erwarten. Überraschend war, wie klar er herausstellte, dass Italien bei …

Crash-Warnung: Ex-IWF-Direktor: Italien würde bei externen Schocks zu leicht in die Knie gehen

Der ehemalige IWF-Direktor Carlo Cottarelli warnt davor, dass Italien zu leicht in eine Krise rutschen würde, wenn der weltweite Wachstumsmotor zu stottern beginne.

Crash-Warnung: Ex-IWF-Direktor: Italien würde bei externen Schocks zu leicht in die Knie gehen

Der ehemalige IWF-Direktor Carlo Cottarelli warnt davor, dass Italien zu leicht in eine Krise rutschen würde, wenn der weltweite Wachstumsmotor zu stottern beginne.

(1) 
Ischinger: Deutschland soll für EU und NATO neue Schulden riskieren

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, fordert von Deutschland, für ein größeres militärisches und finanzielles Engagement in Europa notfalls auch neue Schulden zu machen. "Was nützt …

Crash-Warnung: Ex-IWF-Direktor: Krisen-Ausbruch in Italien bei externen Schocks

Der ehemalige IWF-Direktor Carlo Cottarelli warnt davor, dass Italien zu leicht in eine Krise rutschen würde, wenn der weltweite Wachstumsmotor zu stottern beginne.

Nachrichten zu "Schulden"

Ischinger19.09.2018
Deutschland soll für EU und NATO neue Schulden riskieren
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, fordert von Deutschland, für ein größeres militärisches und finanzielles Engagement in Europa notfalls auch neue Schulden zu machen. "Was nützt uns die `Schwarze Null`, die wir... [mehr]
(
1
Bewertung)
19.09.2018
Wer A sagt, muss auch B, wie Bargeldverbot, sagen
Stark negative Zinsen sind nur durchsetzbar, wenn es den Anlegern an geeigneten Fluchtwegen mangelt. Nur so kann die Enteignung greifen, nur so die Rückführung der Schulden durch die gleichzeitige Entwertung der Guthaben gelingen. Dabei ist das Bargeld der wichtigste Fluchtweg, den es zu verschließen gilt. Gründe für ein... [mehr]
(
0
Bewertungen)
17.09.2018
Goldman Sachs: US-Verschuldung so hoch wie zu Kriegszeiten!
...mit ihrer Schuldenpolitik. Das diesjährige Haushaltsdefizit liegt bereits nach elf Monaten bei 898 Mrd. US-Dollar – das sind 40 Prozent mehr als im Vorjahr und der höchste Wert in der US-Geschichte. Goldman erwartet für das kommende Haushaltsjahr ein Defizit von 1,05 Billionen US-Dollar. Das entspricht 4,9 Prozent des BIP. 2020 soll dieser Wert auf 5 Prozent und 2021 gar auf 7 Prozent steigen. Die USA würden also lange nicht mehr die Kriterien für den Euro erfüllen. Schuldenexplosion... [mehr]
(
2
Bewertungen)
13.09.2018
IWF-Chefin Lagarde warnt vor zu hohen Staatsschulden
...vor dem hohen Schuldenstand vieler Staaten gewarnt. "In den Industrieländern sind die Schulden der öffentlichen Hand auf einem Niveau, das wir seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr gesehen haben", sagte Lagarde am Donnerstag in Washington. In Niedriglohnländern drohe ein Ausmaß von Staatsschulden, das nicht mehr nachhaltig sei, wenn die derzeitigen Entwicklungen weitergingen. "Wir gehen davon aus, dass 40 Prozent der Niedriglohnländer bereits Probleme mit ihren Schulden haben", sagte... [mehr]
(
0
Bewertungen)
13.09.2018
Schock: 213.000 Milliarden Euro globale Schulden – Anleger sollten sich dennoch nicht beeindrucken lassen
...übertrieben sein. Was mir daran nicht gefällt Die Summe aller Schulden weltweit, also von Staaten, Unternehmen und Privathaushalten, gibt Stark mit 247 Billionen US-Dollar (umgerechnet 213 Bio. Euro) an. Es ist eine Zahl, die einen schier erschlagen kann. Stark schiebt noch nach, dass dies 318 % der globalen Wirtschaftsleistung entspräche — zur besseren Einordnung. Er leitet daraus ab, dass es eine schwere Schuldenblase gibt, die wahrscheinlich übel enden wird. Aber hilft uns das... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Schulden14.06.2017
Moscovici für langfristige Vergemeinschaftung von Schulden in EU
...Nachrichtenagentur) - EU-Währungskommissar Pierre Moscovici hat sich langfristig für eine Vergemeinschaftung von Schulden in der EU ausgesprochen. "Die EU-Kommission schlägt keine Euro-Bonds vor", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwoch). Auf lange Sicht, in einer vollständig integrierten Eurozone, könne man aber auch "über eine Vergemeinschaftung neuer Schulden sprechen". Moscovoci machte deutlich, dass er sich einen größeren Beitrag Deutschlands für die EU erwartet. "Es... [mehr]
(
2
Bewertungen)
135.000.000.000.000 Schulden13.10.2017
Die Finanzkrise ist längst nicht vorbei
...so hoch wie noch nie. Schulden steigen immer schneller Wer so naiv ist, zu glauben, dass die Schulden, wegen der Null-Zinsen langsamer steigen als sonst, der irrt sich. Das trifft zwar für Deutschland zu, nicht jedoch für den Rest der Welt. Dort steigen die Schulden sogar noch schneller, gerade weil es das Geld (fast) umsonst gibt. Staaten, Unternehmen und private Haushalte sind noch stärker verschuldet als vor Beginn der Finanzkrise. Laut IWF betrug der Schuldenanstieg von 2006 bis 2016... [mehr]
(
12
Bewertungen)
Schulden08.05.2017
Deutsche Politiker warnen Macron vor neuen Schulden
...- Führende deutsche Politiker haben den designierten französischen Präsidenten Emmanuel Macron davor gewarnt, seine Ankündigungen aus dem Wahlkampf umzusetzen und die europäischen Schuldenregeln aufzuweichen. "Weder die Eurozone noch Frankreich leiden an zu wenig Schulden", sagte Finanzstaatssekretär Jens Spahn (CDU) der "Bild" (Dienstag). "Es geht um Reformen für mehr Investitionen und Wachstum, in Frankreich, in Deutschland, in ganz Europa. Hier wollen wir gemeinsam mit dem neuen... [mehr]
(
10
Bewertungen)
Schulden02.08.2018
Öffentliche Schulden gesunken
...trugen dabei zum Schuldenabbau bei. Der Bund war zum Ende des Jahres 2017 mit 1.242,5 Milliarden Euro verschuldet und damit 1,2 Prozent niedriger als Ende 2016. Einen noch stärkeren Rückgang erreichten die Länder: Der Schuldenstand nahm um 3,7 Prozent auf 586,2 Milliarden Euro. Prozentual besonders stark sanken die Schulden in Sachsen (-16,0 Prozent), Baden-Württemberg (-13,0 Prozent) und Bayern (-12,7 Prozent). Entgegen der allgemeinen Tendenz erhöhten sich die Schulden in Hamburg (+4,6... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Schulden03.08.2017
Öffentlichen Schulden 2016 um 0,7 Prozent gesunken
...Unternehmen – und der sonstige ausländische Bereich. Alle Ebenen des Öffentlichen Gesamthaushalts trugen zum Schuldenabbau bei. Der Bund war zum Ende des Jahres 2016 mit 1.257,1 Milliarden Euro verschuldet, ein Rückgang um 0,5 Prozent beziehungsweise 5,7 Milliarden Euro gegenüber dem Jahresende 2015. Einen noch stärkeren Rückgang erreichten die Länder: Der Schuldenstand nahm um 1,3 Prozent beziehungsweise 8,0 Milliarden Euro auf 605,3 Milliarden Euro ab. Die meisten Länder konnten ihre... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Schulden14.06.2017
Moscovici für langfristige Vergemeinschaftung von Schulden in EU
...Nachrichtenagentur) - EU-Währungskommissar Pierre Moscovici hat sich langfristig für eine Vergemeinschaftung von Schulden in der EU ausgesprochen. "Die EU-Kommission schlägt keine Euro-Bonds vor", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwoch). Auf lange Sicht, in einer vollständig integrierten Eurozone, könne man aber auch "über eine Vergemeinschaftung neuer Schulden sprechen". Moscovoci machte deutlich, dass er sich einen größeren Beitrag Deutschlands für die EU erwartet. "Es... [mehr]
(
2
Bewertungen)
135.000.000.000.000 Schulden13.10.2017
Die Finanzkrise ist längst nicht vorbei
...so hoch wie noch nie. Schulden steigen immer schneller Wer so naiv ist, zu glauben, dass die Schulden, wegen der Null-Zinsen langsamer steigen als sonst, der irrt sich. Das trifft zwar für Deutschland zu, nicht jedoch für den Rest der Welt. Dort steigen die Schulden sogar noch schneller, gerade weil es das Geld (fast) umsonst gibt. Staaten, Unternehmen und private Haushalte sind noch stärker verschuldet als vor Beginn der Finanzkrise. Laut IWF betrug der Schuldenanstieg von 2006 bis 2016... [mehr]
(
12
Bewertungen)
Schulden08.05.2017
Deutsche Politiker warnen Macron vor neuen Schulden
...- Führende deutsche Politiker haben den designierten französischen Präsidenten Emmanuel Macron davor gewarnt, seine Ankündigungen aus dem Wahlkampf umzusetzen und die europäischen Schuldenregeln aufzuweichen. "Weder die Eurozone noch Frankreich leiden an zu wenig Schulden", sagte Finanzstaatssekretär Jens Spahn (CDU) der "Bild" (Dienstag). "Es geht um Reformen für mehr Investitionen und Wachstum, in Frankreich, in Deutschland, in ganz Europa. Hier wollen wir gemeinsam mit dem neuen... [mehr]
(
10
Bewertungen)
Schulden02.08.2018
Öffentliche Schulden gesunken
...trugen dabei zum Schuldenabbau bei. Der Bund war zum Ende des Jahres 2017 mit 1.242,5 Milliarden Euro verschuldet und damit 1,2 Prozent niedriger als Ende 2016. Einen noch stärkeren Rückgang erreichten die Länder: Der Schuldenstand nahm um 3,7 Prozent auf 586,2 Milliarden Euro. Prozentual besonders stark sanken die Schulden in Sachsen (-16,0 Prozent), Baden-Württemberg (-13,0 Prozent) und Bayern (-12,7 Prozent). Entgegen der allgemeinen Tendenz erhöhten sich die Schulden in Hamburg (+4,6... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Schulden03.08.2017
Öffentlichen Schulden 2016 um 0,7 Prozent gesunken
...Unternehmen – und der sonstige ausländische Bereich. Alle Ebenen des Öffentlichen Gesamthaushalts trugen zum Schuldenabbau bei. Der Bund war zum Ende des Jahres 2016 mit 1.257,1 Milliarden Euro verschuldet, ein Rückgang um 0,5 Prozent beziehungsweise 5,7 Milliarden Euro gegenüber dem Jahresende 2015. Einen noch stärkeren Rückgang erreichten die Länder: Der Schuldenstand nahm um 1,3 Prozent beziehungsweise 8,0 Milliarden Euro auf 605,3 Milliarden Euro ab. Die meisten Länder konnten ihre... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Schulden"

Super günstiges Uran durch Berkeley Energia20.09.2018
Recht hast Du , timesystem .... die politischen Risiken gibts makabrerweise grad zunehmend auch in unserer ach so tollen und fuer Investoren so sicheren EU . Leider macht man sich mit solchen Beiträgen eher unbeliebt , denn die meisten orientieren sich meiner Meinung nach zu einseitig auf die fundamentale Bewertung der Assets und der Wirtschaftlichkeitsdaten . Leider gehört auch ein HH zu denjenigen, die solche Fragen gerne ausblenden , wie das u.a. auch bei Prairie Mining der Fall war und... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Altiplano Minerals Ltd.20.09.2018
Die Sache mit dem Kupferpreis ist auch genial als Ausrede. Was bringt ein Anstieg vom Kupferpreis, wenn man nicht dann verkauft wenn man das Geld braucht und stattdessen eine KE oder evtl. Schulden aufnimmt um den laufenden Betrieb zu bezahlen. Erinnert mich an eine Deflation. Da wurde aber das Geld gehortet,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Steinhoff International20.09.2018
...gewählt werden. Updates finden jedes Monat statt, daher wird der Newsflow eigentlich nie abbrechen. Alleine das wird den Aktienkurs wieder auf Linie bringen. 3-4, Milliarden Schulden weniger, ein schlüssiges Konzept und die Zahlen, dann wird man auch wieder am freien Markt günstigere Bedingungen vorfinden und die Schulden zu günstigen Zinsen restrukturieren. Das sollte innerhalb 12 Monaten drinnen sein. Auch die Klagen sehe ich inzwischen gelassen entgegnen, das wird Jahre dauern, und dann... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
BIG Blockchain Intelligence Group Inc -- eure Meinung ?06.09.2018
... 6. September 2018 Die BIG Blockchain Intelligence Group Inc (CNSX: BIGG), die keine Schulden in ihrer Bilanz hat, kann die Kapitalrendite maximieren, indem sie die Verschuldung aufgrund ihrer niedrigeren Kapitalkosten erhöht. Der Kompromiss besteht jedoch darin, dass die BIGG strikten Schuldverpflichtungen nachkommen muss, was ihre finanzielle Flexibilität verringert. Während Null-Schulden die Due-Diligence für potenzielle Investoren weniger nervenaufreibend machen, stellt sich eine neue... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Schulden: Öffentliche Schulden gesunken02.08.2018
...n-gesunken" >Schulden: Öffentliche Schulden gesunken" vom Autor Redaktion dts

Der Öffentliche Gesamthaushalt (Bund, Länder, Gemeinden/Gemeindeverbände und Sozialversicherung einschließlich aller Extrahaushalte) war beim nicht-öffentlichen Bereich zum Jahresende 2017 mit 1.967,2 …

Lesen Sie den ganzen Artikel: schulden-oeffentliche-schulde n-gesunken"... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Steinhoff International20.09.2018
...gewählt werden. Updates finden jedes Monat statt, daher wird der Newsflow eigentlich nie abbrechen. Alleine das wird den Aktienkurs wieder auf Linie bringen. 3-4, Milliarden Schulden weniger, ein schlüssiges Konzept und die Zahlen, dann wird man auch wieder am freien Markt günstigere Bedingungen vorfinden und die Schulden zu günstigen Zinsen restrukturieren. Das sollte innerhalb 12 Monaten drinnen sein. Auch die Klagen sehe ich inzwischen gelassen entgegnen, das wird Jahre dauern, und dann... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Die US-Wirtschaft steckt in Schwierigkeiten10.03.2004
...Schulden aller privaten Haushalte aus Kreditkäufen, Hypotheken und anderen Schulden (auf Autos, Kreditkarten usw.) auf 9,3 Billionen Dollar. Das ist ein gewaltiger Anstieg. Der Grossteil der Schulden stammt aus Hypotheken auf Liegenschaften und damit zusammenhängenden Kreditaufnahmen. Hier sind die Gesamtschulden auf über 7 Billionen Dollar gestiegen. Das bedeutet eine Pro-Kopf-Verschuldung von 25000 Dollar - für jeden Mann, jede Frau und jedes Kind. Allein die durchschnittlichen Schulden,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die Schulden der Haushalte wachsen und Stellen gehen verloren22.03.2004
...Schulden aller privaten Haushalte aus Kreditkäufen, Hypotheken und anderen Schulden (auf Autos, Kreditkarten usw.) auf 9,3 Billionen Dollar. Das ist ein gewaltiger Anstieg. Der Grossteil der Schulden stammt aus Hypotheken auf Liegenschaften und damit zusammenhängenden Kreditaufnahmen. Hier sind die Gesamtschulden auf über 7 Billionen Dollar gestiegen. Das bedeutet eine Pro-Kopf-Verschuldung von 25000 Dollar - für jeden Mann, jede Frau und jedes Kind. Allein die durchschnittlichen Schulden,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Todesursache Zins19.09.2002
...werden kann. Diese Sättigung kann als erreicht angesehen werden, wenn viele Staaten bis zum Hals voll mit Schulden sind, und die Unternehmen eine nur noch dünne Eigenkapitaldecke besitzen, und selbst die Privaten reichlich Schulden haben. Gerade diesen versucht man dann noch einige Waren auf Kredit aufzuschwatzen, gar nicht so sehr wegen der Waren, sondern vor allem, um ihnen Schulden aufzuladen, die die Großgeldhaber doch in ständig steigendem Umfang brauchen. In dieser Phase finden die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Köhler - IWF10.03.2004
...des IWF abgeben. Tiefer in die Schulden Nimmt man die offiziellen Schuldenstatistiken der Weltbank, wird offensichtlich, dass das Spiel des IWF dazu dient, den Dollar zu stützen. Die erste Schuldenkrise in der dritten Welt brach 1982 aus. Der IWF griff ein, um das Schuldenproblem zu «stabilisieren». Seither sind die Auslandschulden der Entwicklungsländer exponentiell angestiegen. In Argentinien, dem früheren «Erfolgsland» des IWF, lagen die Auslandschulden 1990 bei 62 Milliarden Dollar.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Steinhoff International20.09.2018
...gewählt werden. Updates finden jedes Monat statt, daher wird der Newsflow eigentlich nie abbrechen. Alleine das wird den Aktienkurs wieder auf Linie bringen. 3-4, Milliarden Schulden weniger, ein schlüssiges Konzept und die Zahlen, dann wird man auch wieder am freien Markt günstigere Bedingungen vorfinden und die Schulden zu günstigen Zinsen restrukturieren. Das sollte innerhalb 12 Monaten drinnen sein. Auch die Klagen sehe ich inzwischen gelassen entgegnen, das wird Jahre dauern, und dann... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Die US-Wirtschaft steckt in Schwierigkeiten10.03.2004
...Schulden aller privaten Haushalte aus Kreditkäufen, Hypotheken und anderen Schulden (auf Autos, Kreditkarten usw.) auf 9,3 Billionen Dollar. Das ist ein gewaltiger Anstieg. Der Grossteil der Schulden stammt aus Hypotheken auf Liegenschaften und damit zusammenhängenden Kreditaufnahmen. Hier sind die Gesamtschulden auf über 7 Billionen Dollar gestiegen. Das bedeutet eine Pro-Kopf-Verschuldung von 25000 Dollar - für jeden Mann, jede Frau und jedes Kind. Allein die durchschnittlichen Schulden,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die Schulden der Haushalte wachsen und Stellen gehen verloren22.03.2004
...Schulden aller privaten Haushalte aus Kreditkäufen, Hypotheken und anderen Schulden (auf Autos, Kreditkarten usw.) auf 9,3 Billionen Dollar. Das ist ein gewaltiger Anstieg. Der Grossteil der Schulden stammt aus Hypotheken auf Liegenschaften und damit zusammenhängenden Kreditaufnahmen. Hier sind die Gesamtschulden auf über 7 Billionen Dollar gestiegen. Das bedeutet eine Pro-Kopf-Verschuldung von 25000 Dollar - für jeden Mann, jede Frau und jedes Kind. Allein die durchschnittlichen Schulden,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Todesursache Zins19.09.2002
...werden kann. Diese Sättigung kann als erreicht angesehen werden, wenn viele Staaten bis zum Hals voll mit Schulden sind, und die Unternehmen eine nur noch dünne Eigenkapitaldecke besitzen, und selbst die Privaten reichlich Schulden haben. Gerade diesen versucht man dann noch einige Waren auf Kredit aufzuschwatzen, gar nicht so sehr wegen der Waren, sondern vor allem, um ihnen Schulden aufzuladen, die die Großgeldhaber doch in ständig steigendem Umfang brauchen. In dieser Phase finden die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Köhler - IWF10.03.2004
...des IWF abgeben. Tiefer in die Schulden Nimmt man die offiziellen Schuldenstatistiken der Weltbank, wird offensichtlich, dass das Spiel des IWF dazu dient, den Dollar zu stützen. Die erste Schuldenkrise in der dritten Welt brach 1982 aus. Der IWF griff ein, um das Schuldenproblem zu «stabilisieren». Seither sind die Auslandschulden der Entwicklungsländer exponentiell angestiegen. In Argentinien, dem früheren «Erfolgsland» des IWF, lagen die Auslandschulden 1990 bei 62 Milliarden Dollar.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Schulden

Suche nach weiteren Themen