DAX+0,83 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,55 % Öl (Brent)-2,32 %

Thema: Smartbroker Thema abonnieren

Turnaround: Das ewige Auf und Ab - Welche Chemie-Aktien Potenzial haben und welche eher nicht

In der Chemie hängt vieles an stabilen Verbindungen. Die Branche gilt als konjunktursensibel und volatil. Dabei lohnt ein genauer Blick – schließlich sind die Unterschiede durchaus groß. Chemieriese mit sonniger Last An den Zyklus der Chemiebranche …

Wertpapier: Lanxess, MDAX, SDAX (Kurs-Index), Wacker Chemie, Covestro
Aufsichtsratsvorsitzender André Kolbinger im Fokus wallstreet:online: Robin Hood der Online-Broker?
Aufsichtsratsvorsitzender André Kolbinger im Fokus: wallstreet:online: Robin Hood der Online-Broker?

Vorstandswoche-Altfavorit wallstreet:online hat sich in den letzten Jahren fantastisch entwickelt. Die Aktie hat sich seit unserer ersten Kaufempfehlung von Mitte 2015 mehr als verzehnfacht! Seit einiger Zeit konsolidiert die Aktie nach der …

Wertpapier: wallstreet:online
Umbruch: Stromer auf der Überholspur: 2030 global mehr Hybride und E-Autos als reine Verbrenner

Die Zeit titelte vergangene Woche „Elektroautos könnten Verbrenner 2030 überholen“. Als Quelle wurde eine vielzitierte Studie der Boston-Consulting-Group (BGC) genannt. Doch die Untersuchung rechnet sowohl reine Elektroautos (Battery Electric …

Wertpapier: Toyota, Next Generation Resources, Kohlendioxid, BGF Future of Transport A2 $
(4) 
Klimaschutz-Wende beim Finanzgiganten?: BlackRock-Manager hören auf Greta: Nachhaltigkeit wird Investmentstandard – Was steckt dahinter? - Expertenmeinungen

„Nachhaltigkeit wird BlackRocks neuer Investmentstandard“ heißt es in einem kürzlich veröffentlichen Brief an die Kunden des weltgrößten unabhängigen Vermögensverwalters. Was bedeutet das für den nachhaltigen Geldanlagemarkt? Volker Weber, …

Wertpapier: BlackRock, DPAM Inv B Equities World Sustainable A, DPAM Inv B Equities Europe Sustainable A, DPAM L Bonds Em Markets Sust A, Fidelity Sust Water&Waste A € acc
(3) 
Kunden massiv verärgert: Ärger über Flatex-Gebühren: Nach dem „Marketingdesaster“ kommt die Zweiklassengesellschaft

Neuer Ärger für Flatex-Kunden: Nachdem der Online-Broker kurz vor Weihnachten angekündigt hatte, Depotgebühren in Höhe von 0,1 Prozent p.a. einführen zu wollen, rudert das Unternehmen nun zurück und verspricht sinkende Preise. Aber nicht für alle. …

Wertpapier: wallstreet:online

Nachrichten zu "Smartbroker"

Turnaround23.01.2020
Das ewige Auf und Ab - Welche Chemie-Aktien Potenzial haben und welche eher nicht
...und vermehren Ihr Vermögen. Mehr Informationen unter www.smartinvestor.de. Broker-Tipp Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für eine Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten. [mehr]
(
0
Bewertungen)
Klimaschutz-Wende beim Finanzgiganten?23.01.2020
BlackRock-Manager hören auf Greta: Nachhaltigkeit wird Investmentstandard – Was steckt dahinter? - Expertenmeinungen
...heißt es in dem Brief von BlackRock an die Kunden. Autor: Ferdinand Hammer Broker-Tipp* Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für eine Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten. Service: Produktauswahl Grüne Kapitalanlagen* Wir haben für Sie,... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Umbruch22.01.2020
Stromer auf der Überholspur: 2030 global mehr Hybride und E-Autos als reine Verbrenner
...erfordert massive finanzielle Ressourcen.“ Autor: Ferdinand Hammer   Broker-Tipp* Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für eine Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten. Service: Produktauswahl Fonds zum Thema... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Aufsichtsratsvorsitzender André Kolbinger im Fokus22.01.2020
wallstreet:online: Robin Hood der Online-Broker?
...die Gebühren, die die Produktanbieter an die Banken bezahlen. Der Smartbroker als neuer Anbieter hat ähnlich wie andere namhafte Fintechs den großen Vorteil, auf einer fertigen technischen Infrastruktur aufzusetzen. Es besteht somit ein deutlicher Kostenvorteil gegenüber den etablierten Anbietern. Diesen Kostenvorteil scheint Smartbroker nahezu komplett an den Kunden weitergeben zu wollen. Wir denken, der Smartbroker kann somit zum deutschen „Robin Hood“ werden. Ein Unternehmen, das es in... [mehr]
(
9
Bewertungen)
Teuerstes Metall der Welt21.01.2020
„Tenbagger-Metall“: Unglaubliche Preisexplosion bei Rhodium – Wird die Rallye noch weitergehen? - Expertenmeinungen
...Rhodium dann zeitweise nur noch rund 800 US-Dollar. Autor: Ferdinand Hammer Broker-Tipp* Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für eine Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten. [related]news:12043508[/related]  [mehr]
(
4
Bewertungen)
Bessere, kostengünstigere Alternative: Smartbroker23.12.2019
Miese Weihnachten für Flatex-Kunden: Einführung von hohen Depotgebühren und „Marketingdesater“
...richtig teuer werden. Flatex wählt überraschend keine pauschale Depotgebühr sondern eine prozentuale.   Kein Wunder, dass beim neuen Smartbroker, bei dem null Depotgebühren anfallen, zurzeit die Telefone der Smartbroker-Servicehotline nicht mehr stillstehen. Immer mehr vermögende Flatex-Kunden sind alarmiert und wenden sich an Experten des Smartbrokers, dem Fullservice-Broker aus dem Hause wallstreet:online, bei dem sie ihre Wertpapierdepots kostenlos führen können.... [mehr]
(
14
Bewertungen)
Mit Aktien sparen07.01.2020
Smartbroker-Sparpläne immer beliebter: Jetzt komplett kostenlose ETF-Sparpläne sichern!
Smartbroker kämpft hart für seine Kunden: Das Smartbroker-Team kann bereits 295 sparplanfähige ETFs von renommierten Anbietern wie Amundi, Xtrackers, Lyxor und iShares völlig kostenlos anbieten. Und in Zukunft wird Smartbroker sich noch intensiver für seine Kunden einsetzen, um das Angebot zu erweitern. Die aktuellen Kostenlos-Konditionen laufen für Smartbroker-Depotinhaber bei Amundi und Xtrackers sogar bis zum 31.12.2022 sowie bei Lyxor und iShares bis zum 31.12.2020. Aber auch außerhalb... [mehr]
(
18
Bewertungen)
Aufsichtsratsvorsitzender André Kolbinger im Fokus22.01.2020
wallstreet:online: Robin Hood der Online-Broker?
...die Gebühren, die die Produktanbieter an die Banken bezahlen. Der Smartbroker als neuer Anbieter hat ähnlich wie andere namhafte Fintechs den großen Vorteil, auf einer fertigen technischen Infrastruktur aufzusetzen. Es besteht somit ein deutlicher Kostenvorteil gegenüber den etablierten Anbietern. Diesen Kostenvorteil scheint Smartbroker nahezu komplett an den Kunden weitergeben zu wollen. Wir denken, der Smartbroker kann somit zum deutschen „Robin Hood“ werden. Ein Unternehmen, das es in... [mehr]
(
9
Bewertungen)
Lukrative Vorteile für Privatanleger:13.01.2020
Unter dem Radar der Fondsmanager: Bei diesen Nebenwerten sollten Anleger genauer hinsehen
...und vermehren Ihr Vermögen. Mehr Informationen unter www.smartinvestor.de. Broker-Tipp* Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für eine Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten. * Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären... [mehr]
(
4
Bewertungen)
Legale Cannabis-Industrie20.01.2020
Erster Cannabis-ETF an der Frankfurter Börse: Top oder Flop? – Expertenmeinungen
...auf rund 126 Punkte (Stand: 20.01.2020, 13:29 Uhr). Autor: Ferdinand Hammer Broker-Tipp* Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für eine Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten. [mehr]
(
6
Bewertungen)
Bessere, kostengünstigere Alternative: Smartbroker23.12.2019
Miese Weihnachten für Flatex-Kunden: Einführung von hohen Depotgebühren und „Marketingdesater“
...richtig teuer werden. Flatex wählt überraschend keine pauschale Depotgebühr sondern eine prozentuale.   Kein Wunder, dass beim neuen Smartbroker, bei dem null Depotgebühren anfallen, zurzeit die Telefone der Smartbroker-Servicehotline nicht mehr stillstehen. Immer mehr vermögende Flatex-Kunden sind alarmiert und wenden sich an Experten des Smartbrokers, dem Fullservice-Broker aus dem Hause wallstreet:online, bei dem sie ihre Wertpapierdepots kostenlos führen können.... [mehr]
(
14
Bewertungen)
Mit Aktien sparen07.01.2020
Smartbroker-Sparpläne immer beliebter: Jetzt komplett kostenlose ETF-Sparpläne sichern!
Smartbroker kämpft hart für seine Kunden: Das Smartbroker-Team kann bereits 295 sparplanfähige ETFs von renommierten Anbietern wie Amundi, Xtrackers, Lyxor und iShares völlig kostenlos anbieten. Und in Zukunft wird Smartbroker sich noch intensiver für seine Kunden einsetzen, um das Angebot zu erweitern. Die aktuellen Kostenlos-Konditionen laufen für Smartbroker-Depotinhaber bei Amundi und Xtrackers sogar bis zum 31.12.2022 sowie bei Lyxor und iShares bis zum 31.12.2020. Aber auch außerhalb... [mehr]
(
18
Bewertungen)
Lukrative Vorteile für Privatanleger:13.01.2020
Unter dem Radar der Fondsmanager: Bei diesen Nebenwerten sollten Anleger genauer hinsehen
...und vermehren Ihr Vermögen. Mehr Informationen unter www.smartinvestor.de. Broker-Tipp* Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für eine Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten. * Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären... [mehr]
(
4
Bewertungen)
Aufsichtsratsvorsitzender André Kolbinger im Fokus22.01.2020
wallstreet:online: Robin Hood der Online-Broker?
...die Gebühren, die die Produktanbieter an die Banken bezahlen. Der Smartbroker als neuer Anbieter hat ähnlich wie andere namhafte Fintechs den großen Vorteil, auf einer fertigen technischen Infrastruktur aufzusetzen. Es besteht somit ein deutlicher Kostenvorteil gegenüber den etablierten Anbietern. Diesen Kostenvorteil scheint Smartbroker nahezu komplett an den Kunden weitergeben zu wollen. Wir denken, der Smartbroker kann somit zum deutschen „Robin Hood“ werden. Ein Unternehmen, das es in... [mehr]
(
9
Bewertungen)
Legale Cannabis-Industrie20.01.2020
Erster Cannabis-ETF an der Frankfurter Börse: Top oder Flop? – Expertenmeinungen
...auf rund 126 Punkte (Stand: 20.01.2020, 13:29 Uhr). Autor: Ferdinand Hammer Broker-Tipp* Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger für vier Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für eine Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten. [mehr]
(
6
Bewertungen)

Diskussionen zu "Smartbroker"

Smartbroker - Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity23.01.2020
...mit dem neuen Smartbroker eröffnet. Von diesen Usern würden wir gerne wissen, was ihnen am Smartbroker besonders gut gefällt und warum sie sich für genau diesen Online-Broker entschieden haben. Eure Antworten würden wir gerne für unsere Unternehmenskommunikation nutzen (also zum Beispiel für künftige Artikel über den Smartbroker). Wir freuen uns auf eure Antworten und wünschen euch weiterhin viel Spaß und Erfolg mit dem Smartbroker. Viele Grüße Felix von Smartbroker Völlig unpassend... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Umfrage zum Smartbroker (für die w:o AG Unternehmenskommunikation)23.01.2020
...mit dem neuen Smartbroker eröffnet. Von diesen Usern würden wir gerne wissen, was ihnen am Smartbroker besonders gut gefällt und warum sie sich für genau diesen Online-Broker entschieden haben. Eure Antworten würden wir gerne für unsere Unternehmenskommunikation nutzen (also zum Beispiel für künftige Artikel über den Smartbroker). Wir freuen uns auf eure Antworten und wünschen euch weiterhin viel Spaß und Erfolg mit dem Smartbroker. Viele Grüße Felix von Smartbroker [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Codebase Ventures23.01.2020
...Kurschance: 900%StammdatenISIN: CA19200Q1000 WKN: A2PEH6 Ticker: C5B CSE: CODEKursdatenKurs: 0,015 EUR 52W Hoch: 0,042 EUR 52W Tief: 0,010 EURAktienstrukturAktienanzahl: 314,77 Mio. [mehr] Codebase Ventures Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de 900% Hot Stock meldet Einstieg in Mushroom-Sektor. Facebook und Paypal Investor Peter Thiel setzt auf Medizinische Pilze | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12090249-900... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Smartbroker - Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity23.01.2020
Zitat von Systematiker: Die Frage, die man eher stellen sollte: Wie will es Smartbroker eigentlich schaffen, so kostengünstig zu sein und gleichzeitig so viel zu bieten? Traderepublic ist im klassischen Sinne kein Broker, eher eine Handelsplattform und fürs Trading keinesfalls geeignet. Smartbroker ist auch kein Borker, weil er nichts bietet, was heute an der Börse von Bedeutung ist - freie Auswahl an globalen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Smartbroker - Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity23.01.2020
...und welche Aktien handelbar sind. Will man sich 10 Siemens ins Depot legen, dann ist der Smartbroker genauso gut oder schlecht wie alle anderen. Preise könnten eine Rolle spielen. Wenn ich mir aber 10 Siemens kaufe, und der Orderpreis für mich das zweitwichtigste Argument meiner Kaufentscheidung wäre, dann würde ich das über TradeRepublic machen, da zahle ich nur 1 Euro pro Order. Wie gesagt, Smartbroker braucht kein Mensch. Was man bräuchte wäre ein Broker mit der Technologie wie SINO, mit... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
■■■ Flatex AG - Der Online-Broker mit Flatrate-Tarifen ■■■16.01.2020
In eigener Sache Ritterschlag von Branchenexperten: Smartbroker mit Bestnote auf Brokervergleich.de Redaktion w:o | 16.01.2020 | 17:09 Smartbroker, der neue Fullservice-Broker mit Discountkonditionen, hat schon kurz nach seinem Marktstart bei Brokervergleich.de die Spitzenposition besetzt. Im Depotvergleich erreichte der Smartbroker mit 4,2 Punkten das beste Gesamtergebnis unter allen getesteten Brokern. Das Gesamtergebnis setzt sich aus den... [mehr]
(
1
Empfehlung)
diversifiziertes Aktien Portfolio aufstellen durch regelmäßige Käufe19.12.2019
...ich da nicht zu beitragen, weil ich ja auch keine ETF bespare.# Bei TradeRepublic zahlt man auch pro Order 1 Euro Bei 50 Euro/mtl würde ich ING oder smartbroker nehmen. Eventuell immer paar Monate die Liquidität sammeln z.B. Quartalsweise 150 Euro das wären bei ING 2,63 Euro oder bei smartbroker 0,30 Euro = 0,80 Euro .... somit smartbroker wohl die akt. günstigste mir bekannte Möglichkeit. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Imperial Brands06.01.2020
...gerade in der Zeit wo mit Trade Republic und SmartBroker zwei neue Billigbroker daherkommen, die ja von den Transaktionskosten sogar noch günstiger sind als Flatex selbst. PS: Der SmartBroker verlangt allerdings auch Gebühren für jede Dividendenzahlung allerdings nur 0,50 Euro pro Buchung. Kann man im demensprechenden Thread nachlesen. Steht hier im Beitrag #130: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1317102-121 -130/… und SmartBroker verlangt Negativzinsen ....für mich das KO... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Imperial Brands04.01.2020
...Gebühren bei den meisten ausländischen Dividenden war ja schon immer und jetzt auch noch mit Depotgebühren daherkommen. Und das gerade in der Zeit wo mit Trade Republic und SmartBroker zwei neue Billigbroker daherkommen, die ja von den Transaktionskosten sogar noch günstiger sind als Flatex selbst. PS: Der SmartBroker verlangt allerdings auch Gebühren für jede Dividendenzahlung allerdings nur 0,50 Euro pro Buchung. Kann man im demensprechenden Thread nachlesen. Steht hier im Beitrag #130:... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Imperial Brands07.01.2020
Zitat von walker333: Zitat von cure: und SmartBroker verlangt Negativzinsen ....für mich das KO Kriterium ...denke dieser neue Broker will auch nicht das größere Kapital ...ehr die Leute die 200-300 Imperial B. kaufen ....bei Anfangspos.von 2-3 K Stück gehen die bei 4 Euro voll in"s Rote ... Ohne Negativzins hötte ich mal getestet ...aber diese Abschreckung ist gewollt ... Cure Zu den 4 € Grundentgelt kommt das volumenabhängige, variable Entgelt... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
■■■ Flatex AG - Der Online-Broker mit Flatrate-Tarifen ■■■16.01.2020
In eigener Sache Ritterschlag von Branchenexperten: Smartbroker mit Bestnote auf Brokervergleich.de Redaktion w:o | 16.01.2020 | 17:09 Smartbroker, der neue Fullservice-Broker mit Discountkonditionen, hat schon kurz nach seinem Marktstart bei Brokervergleich.de die Spitzenposition besetzt. Im Depotvergleich erreichte der Smartbroker mit 4,2 Punkten das beste Gesamtergebnis unter allen getesteten Brokern. Das Gesamtergebnis setzt sich aus den... [mehr]
(
1
Empfehlung)
diversifiziertes Aktien Portfolio aufstellen durch regelmäßige Käufe19.12.2019
...ich da nicht zu beitragen, weil ich ja auch keine ETF bespare.# Bei TradeRepublic zahlt man auch pro Order 1 Euro Bei 50 Euro/mtl würde ich ING oder smartbroker nehmen. Eventuell immer paar Monate die Liquidität sammeln z.B. Quartalsweise 150 Euro das wären bei ING 2,63 Euro oder bei smartbroker 0,30 Euro = 0,80 Euro .... somit smartbroker wohl die akt. günstigste mir bekannte Möglichkeit. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Imperial Brands06.01.2020
...gerade in der Zeit wo mit Trade Republic und SmartBroker zwei neue Billigbroker daherkommen, die ja von den Transaktionskosten sogar noch günstiger sind als Flatex selbst. PS: Der SmartBroker verlangt allerdings auch Gebühren für jede Dividendenzahlung allerdings nur 0,50 Euro pro Buchung. Kann man im demensprechenden Thread nachlesen. Steht hier im Beitrag #130: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1317102-121 -130/… und SmartBroker verlangt Negativzinsen ....für mich das KO... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Imperial Brands04.01.2020
...Gebühren bei den meisten ausländischen Dividenden war ja schon immer und jetzt auch noch mit Depotgebühren daherkommen. Und das gerade in der Zeit wo mit Trade Republic und SmartBroker zwei neue Billigbroker daherkommen, die ja von den Transaktionskosten sogar noch günstiger sind als Flatex selbst. PS: Der SmartBroker verlangt allerdings auch Gebühren für jede Dividendenzahlung allerdings nur 0,50 Euro pro Buchung. Kann man im demensprechenden Thread nachlesen. Steht hier im Beitrag #130:... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Imperial Brands07.01.2020
Zitat von walker333: Zitat von cure: und SmartBroker verlangt Negativzinsen ....für mich das KO Kriterium ...denke dieser neue Broker will auch nicht das größere Kapital ...ehr die Leute die 200-300 Imperial B. kaufen ....bei Anfangspos.von 2-3 K Stück gehen die bei 4 Euro voll in"s Rote ... Ohne Negativzins hötte ich mal getestet ...aber diese Abschreckung ist gewollt ... Cure Zu den 4 € Grundentgelt kommt das volumenabhängige, variable Entgelt... [mehr]
(
0
Empfehlungen)