Thema: Spitzensteuersatz Thema abonnieren

Nachrichten zu "Spitzensteuersatz"

ROUNDUP 518.02.2020
Röttgen erklärt Kandidatur - 'Es geht um Positionierung der CDU'
...und Westdeutschen einen Dialog auf Augenhöhe über das Funktionieren der Demokratie in Gang bringen. Röttgen setzte sich auch für eine Entlastung der Mittelschicht ein: "Wenn Normalverdiener bei zweistelligen Steuerüberschüssen den Spitzensteuersatz zahlen, stimmt etwas nicht im System." Röttgen war von Oktober 2009 bis Mai 2012 Bundesumweltminister. 2010 setzte er sich in Nordrhein-Westfalen im Ringen um den CDU-Landesvorsitz in einer Mitgliederbefragung gegen Laschet durch. Dann... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP 418.02.2020
Röttgen erklärt Kandidatur - 'Es geht um Positionierung der CDU'
...und Westdeutschen einen Dialog auf Augenhöhe über das Funktionieren der Demokratie in Gang bringen. Röttgen setzte sich auch für eine Entlastung der Mittelschicht ein: "Wenn Normalverdiener bei zweistelligen Steuerüberschüssen den Spitzensteuersatz zahlen, stimmt etwas nicht im System." Röttgen war von Oktober 2009 bis Mai 2012 Bundesumweltminister. 2010 setzte er sich in Nordrhein-Westfalen im Ringen um den CDU-Landesvorsitz in einer Mitgliederbefragung gegen Armin Laschet durch.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP 318.02.2020
Röttgen erklärt Kandidatur - Es geht um neue Positionierung der CDU
...werden, einen Dialog auf Augenhöhe über das Funktionieren der Demokratie in Gang bringen. Auch für Steuersenkungen für die Mittelschicht setzte sich Röttgen ein: "Wenn Normalverdiener bei zweistelligen Steuerüberschüssen den Spitzensteuersatz zahlen, stimmt etwas nicht im System." Röttgen war von Oktober 2009 bis Mai 2012 Bundesumweltminister. 2010 setzte er sich in Nordrhein-Westfalen im Ringen um den CDU-Landesvorsitz in einer Mitgliederbefragung gegen Armin Laschet durch. Dann... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Regierung11.02.2020
Rund 4,4 Millionen Personen zahlen Spitzensteuersatz
BERLIN (dpa-AFX) - Immer mehr Bürger zahlen in Deutschland den Spitzensteuersatz. In diesem Jahr werden es voraussichtlich rund 4,4 Millionen Personen sein, wie nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwoch) aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage von Linke-Fraktionschef Dietmar Bartsch hervorgeht. Der Spitzensteuersatz von 42 Prozent muss von Alleinstehenden auf ein zu versteuerndes... [mehr]
(
0
Bewertungen)
11.02.2020
Vorsicht: Diese 4 Wirtschaftstrends könnten im Jahr 2020 einen Crash verursachen
...zu einer Schwäche des Marktes in diesem Jahr oder zu einem nicht allzu fernen Zeitpunkt in der Zukunft führen könnte. 2. Aktienrückkäufe verlangsamen sich Das Gesetz über Steuersenkungen und Arbeitsplätze im Jahr 2017 senkte den Spitzensteuersatz für Unternehmen von 35 % auf einen Pauschalsatz von 21 % und leitete eine gewaltige Welle von Aktienrückkäufen ein, die die Gewinne des Marktes in den letzten drei Jahren angekurbelt haben. Der verringerte Körperschaftsteuersatz... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Spitzensteuersatz30.03.2019
Immer mehr Bürger zahlen Spitzensteuersatz
...müssen den Spitzensteuersatz bezahlen. Die Zahl der Personen, die mit Teilen ihres Einkommens dem Spitzensteuersatz von 42 Prozent unterworfen waren, stieg im vergangenen Jahr auf rund 4,1 Millionen. Das geht aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor, über die die "Rheinische Post" berichtet. Im Jahr 2017 hatten nach der Schätzung des Finanzministeriums erst 3,9 Millionen Steuerpflichtige dem Spitzensteuersatz unterlegen. 2014 waren es nach... [mehr]
(
5
Bewertungen)
Spitzensteuersatz17.04.2017
4,2 Millionen Arbeitnehmer zahlen Spitzensteuersatz
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Insgesamt 4,2 Millionen Arbeitnehmer zahlen in Deutschland aufgrund ihres Einkommen den Spitzensteuersatz von 42 Prozent. Das geht aus einer bislang unveröffentlichten Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln) hervor, über die das "Handelsblatt" (Dienstag) berichtet. Die nach Einkommen bemessen obersten zehn Prozent in... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Spitzensteuersatz30.01.2019
Bundesfinanzminister will höheren Spitzensteuersatz
...Besteuerung von Spitzeneinkommen ausgesprochen. "Wenn aber für sehr hohe Einkommen der Spitzensteuersatz moderat um drei Prozentpunkte auf 45 anstiege, fände ich das nur gerecht. Übrigens lag er zu Zeiten des Kanzlers Kohl mal bei 56 Prozent, heute liegt er bei 42 Prozent", sagte Scholz der Wochenzeitung "Die Zeit". In den USA sorgen die Demokraten derzeit mit der Forderung nach einem Spitzensteuersatz von 70 Prozent für Aufregung. Scholz hält einen solchen Steuersatz für zu hoch. "Der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Spitzensteuersatz13.11.2017
Mögliche Jamaika-Regierung erwägt höheren Spitzensteuersatz
...Sowohl in der Union wie auch in der FDP wird über den Vorschlag diskutiert, auch wenn er offiziell noch nicht bestätigt wird. Der höhere Steuersatz soll den Überlegungen zufolge nur Top-Verdiener betreffen. Keinesfalls soll der heutige Spitzensteuersatz von 42 Prozent einfach angehoben werden, wird betont. Dieser greift derzeit ab einem Jahreseinkommen von rund 54.000 Euro brutto und damit relativ früh. Die Jamaika-Unterhändler könnten ihn erst später greifen lassen, im Gegenzug bei... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Orwell lässt grüßen21.06.2017
Wie hoch ist der Spitzensteuersatz?
...es sich also um nichts anderes als um eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes. Nur, dass es fortan zwei Begriffe gab: Mit "Spitzensteuersatz" wurde nun der Steuersatz von 42% bezeichnet, mit "Reichensteuer" jener von 45%. Letzterer galt ab einem zu versteuernden Einkommen von 250.000 Euro, wobei dieser Betrag in der Folgezeit nach oben angepasst wurde. Die Politik nannte fortan den neuen Spitzensteuersatz nicht mehr Spitzensteuersatz, sondern wählte ein anderes Wort ("Reichensteuer"), weil sich... [mehr]
(
12
Bewertungen)
Spitzensteuersatz30.03.2019
Immer mehr Bürger zahlen Spitzensteuersatz
...müssen den Spitzensteuersatz bezahlen. Die Zahl der Personen, die mit Teilen ihres Einkommens dem Spitzensteuersatz von 42 Prozent unterworfen waren, stieg im vergangenen Jahr auf rund 4,1 Millionen. Das geht aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor, über die die "Rheinische Post" berichtet. Im Jahr 2017 hatten nach der Schätzung des Finanzministeriums erst 3,9 Millionen Steuerpflichtige dem Spitzensteuersatz unterlegen. 2014 waren es nach... [mehr]
(
5
Bewertungen)
Spitzensteuersatz17.04.2017
4,2 Millionen Arbeitnehmer zahlen Spitzensteuersatz
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Insgesamt 4,2 Millionen Arbeitnehmer zahlen in Deutschland aufgrund ihres Einkommen den Spitzensteuersatz von 42 Prozent. Das geht aus einer bislang unveröffentlichten Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln) hervor, über die das "Handelsblatt" (Dienstag) berichtet. Die nach Einkommen bemessen obersten zehn Prozent in... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Spitzensteuersatz30.01.2019
Bundesfinanzminister will höheren Spitzensteuersatz
...Besteuerung von Spitzeneinkommen ausgesprochen. "Wenn aber für sehr hohe Einkommen der Spitzensteuersatz moderat um drei Prozentpunkte auf 45 anstiege, fände ich das nur gerecht. Übrigens lag er zu Zeiten des Kanzlers Kohl mal bei 56 Prozent, heute liegt er bei 42 Prozent", sagte Scholz der Wochenzeitung "Die Zeit". In den USA sorgen die Demokraten derzeit mit der Forderung nach einem Spitzensteuersatz von 70 Prozent für Aufregung. Scholz hält einen solchen Steuersatz für zu hoch. "Der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Spitzensteuersatz13.11.2017
Mögliche Jamaika-Regierung erwägt höheren Spitzensteuersatz
...Sowohl in der Union wie auch in der FDP wird über den Vorschlag diskutiert, auch wenn er offiziell noch nicht bestätigt wird. Der höhere Steuersatz soll den Überlegungen zufolge nur Top-Verdiener betreffen. Keinesfalls soll der heutige Spitzensteuersatz von 42 Prozent einfach angehoben werden, wird betont. Dieser greift derzeit ab einem Jahreseinkommen von rund 54.000 Euro brutto und damit relativ früh. Die Jamaika-Unterhändler könnten ihn erst später greifen lassen, im Gegenzug bei... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Orwell lässt grüßen21.06.2017
Wie hoch ist der Spitzensteuersatz?
...es sich also um nichts anderes als um eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes. Nur, dass es fortan zwei Begriffe gab: Mit "Spitzensteuersatz" wurde nun der Steuersatz von 42% bezeichnet, mit "Reichensteuer" jener von 45%. Letzterer galt ab einem zu versteuernden Einkommen von 250.000 Euro, wobei dieser Betrag in der Folgezeit nach oben angepasst wurde. Die Politik nannte fortan den neuen Spitzensteuersatz nicht mehr Spitzensteuersatz, sondern wählte ein anderes Wort ("Reichensteuer"), weil sich... [mehr]
(
12
Bewertungen)

Diskussionen zu "Spitzensteuersatz"

Niedersachsen: Niedersachsens Ministerpräsident will höheren Spitzensteuersatz02.02.2020
...ministerpraesident-hoeheren-spitzensteuersatz" >Niedersachsen: Niedersachsens Ministerpräsident will höheren Spitzensteuersatz" vom Autor Redaktion dts

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat sich für eine grundlegende Steuerreform ausgesprochen. Der Spitzensteuersatz dürfe "nicht schon bei mittleren Einkommen von etwas mehr als 50.000 Euro brutto im …

Lesen Sie den ganzen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Das Ende des Tradings durch neue Steuerregel?23.01.2020
...bringt dir auch nichts, denn dieser wird natürlich auch voll versteuert und zwar sofort zum Ende des Jahres. Das Problem bei einer GmbH ist, da kann man rechnen wie man will. Man kommt immer auf den Spitzensteuersatz. Und zwar auch dann, wenn man gar keinen persönlichen Spitzensteuersatz hat. Völlig Banane. Zudem verlierst du auf alle Ausgaben 19% Umsatzsteuer. (Völlig verrückt) Kaufst ein Auto über die GmbH zahlst du die volle 19% obwohl du kein Verbraucher bist. Jedes andere Unternehmen... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
CO₂-Steuer20.12.2019
...werden nur 30 Cent pro Entfernungskilometer (also 15 Cent je gefahrenen Kilometer) vom zu versteuernden Einkommen abgezogen. Bei einem Malocher mit einem Spitzensteuersatz von 15% werden also nicht wie Sie meinen 30, sondern 2,25 Cent pro gefahrenem Kilometer von der Steuerschuld abgezogen; bei seinem Chef mit 48% Spitzensteuersatz sind es über 7 Cent. Die zusätzlichen 5 Cent als Ausgleich für den durch die CO2-Steuer erhöhten Spritpreis bringen (je nach Steuersatz) 0,4 bis 1,2 Cent/km. Die... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Sozial- und Einwanderungswahnsinn in D23.10.2019
...der EU, noch in das deutsche Steuersystem. Du behauptest, dass (Zitat) "jemand mit mit ca 3,900 Euro brutto den Spitzensteuersatz" zahlen muß. Der Spitzensteuersatz von nur noch 42% fällt ab 55.961 Euro an. Jedoch dann nur für die letzten 100 Euro. Ab 265.327 Euro steigt er jedoch auf 45 Prozent. Wer 3.900 € monatlich verdient zahlt nur 38% Spitzensteuersatz für die letzten 100 €. Sein Durchschnitts-Steuersatz beträgt jedoch nur 24 Prozent, siehe Grundtabelle Einkommenssteuer 2018.... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Fake News - Sammlung16.08.2019
...obwohl deren Freibeträge in den letzten 25 Jahren drastisch (u.a. 400 T€ für Kinder) heraufgesetzt wurden. Und das, obwohl zudem vor 20-25 Jahren in der Rotgrünen Regierungszeit die Vermögenssteuer abgeschafft wurde und der Spitzensteuersatz von 53% auf nur noch 42% verringert wurde. Ansatzweise "sozial" ist die AfD zudem nur gegen für "Biodeutsche": Sozialleistungen für EU-Mitbürger oder Flüchtlinge sollen teilweise abgeschafft werden. [mehr]
(
2
Empfehlungen)
wallstreet-online User stellen Weltrekord auf! Bitte nicht spammen!04.07.2002
ich möchte auch noch was zum spitzensteuersatz sagen: Der Spitzensteuersatz ist der höchste Prozentsatz, der von Privatpersonen oder Einzelunternehmern an Einkommensteuer zu zahlen ist. Dieser ist ab dem Betrag zu zahlen, bei dem die Steuerprogression endet. Um den Spitzensteuersatz wurde viel diskutiert mit dem Argument, dass nur wenige Steuerzahler ihn erreichen. Der Prozentsatz des Spitzensteuersatzes sowie der Einkommensbetrag, bei dem er erreicht wird,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Steuerreform: besser Eingangs- oder Spitzensteuersatz senken?11.01.2005
...daß speziell Punkt 2a, die kalte Progression, die stärker trifft, die auch von der Senkung des Spitzensteuersatzes stärker profitieren. Speziell zu Punkt 2b kann man quantitativ argumentieren - welche Steuersenkung motiviert stärker, sich ein Mehreinkommen zu schaffen? Für eine Antwort habe ich ein ganz einfaches Steuermodell ausprobiert: Eingangssteuersatz bei 10.000 Euro 20%, Spitzensteuersatz bei 60.000 Euro 45%, Einkommen unter 10.000 Euro werden nicht besteuert, Einkommen darüber mit... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Olaf Scholz will Steuern erhöhen: Die Lüge mit dem Spitzensteuersatz05.02.2019
aus Die Zeit Spitzensteuersatz: Der Mythos vom gefräßigen Staat Mark Schieritz vor 2 Tagen 03.2.19 In dieser Debatte allerdings geht einiges durcheinander. Deshalb hier ein Beitrag, der drei Mythen um den Spitzensteuersatz entkräftet. 1. Millionen von Normalverdienern bezahlen den Spitzensteuersatz Das ist korrekt, aber dann auch wieder nicht. Nach Angaben des Bundesfinanzministeriums haben im vergangenen Jahr rund 2,9 Millionen Deutsche den Spitzensteuersatz... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Spitzensteuersatz: Handwerk warnt Sondierer vor Erhöhung des Spitzensteuersatzes11.01.2018
...angelegten Thread zur Nachricht "spitzensteuersatz-handwerk-wa rnt-sondierer-erhoehung-spitzensteuersatzes" >Spitzensteuersatz: Handwerk warnt Sondierer vor Erhöhung des Spitzensteuersatzes" vom Autor Redaktion dts

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat die Sondierer von SPD und Union vor einer Erhöhung des Spitzensteuersatzes in der Einkommensteuer gewarnt. "Wer die Steuerschraube anzieht, setzt... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Knorr Capital Partners - Value und Growth-Aktie zugleich! Neue Zusammenfassung (Teil 4)11.06.2000
...Spitzensteuersatz machen. Klar ist: An die offiziell geforderten 35 Prozent - Eichel bietet ab dem Jahr 2005 45 Prozent -, glaubt selbst in der Union kein Mensch. Aus ihren Kreisen ist zu hören: „Wir beginnen die Verhandlungen mit 40 Prozent.“ So sind sich mittlerweile auch führende Sozialdemokraten sicher: „Am Ende einigen wir uns bei 43 oder sogar 42 Prozent.“ Für viele Steuerzahler ist etwas anderes wichtiger: Ab welchem zu versteuerndem Einkommen greift der Spitzensteuersatz?... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
wallstreet-online User stellen Weltrekord auf! Bitte nicht spammen!04.07.2002
ich möchte auch noch was zum spitzensteuersatz sagen: Der Spitzensteuersatz ist der höchste Prozentsatz, der von Privatpersonen oder Einzelunternehmern an Einkommensteuer zu zahlen ist. Dieser ist ab dem Betrag zu zahlen, bei dem die Steuerprogression endet. Um den Spitzensteuersatz wurde viel diskutiert mit dem Argument, dass nur wenige Steuerzahler ihn erreichen. Der Prozentsatz des Spitzensteuersatzes sowie der Einkommensbetrag, bei dem er erreicht wird,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Steuerreform: besser Eingangs- oder Spitzensteuersatz senken?11.01.2005
...daß speziell Punkt 2a, die kalte Progression, die stärker trifft, die auch von der Senkung des Spitzensteuersatzes stärker profitieren. Speziell zu Punkt 2b kann man quantitativ argumentieren - welche Steuersenkung motiviert stärker, sich ein Mehreinkommen zu schaffen? Für eine Antwort habe ich ein ganz einfaches Steuermodell ausprobiert: Eingangssteuersatz bei 10.000 Euro 20%, Spitzensteuersatz bei 60.000 Euro 45%, Einkommen unter 10.000 Euro werden nicht besteuert, Einkommen darüber mit... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Olaf Scholz will Steuern erhöhen: Die Lüge mit dem Spitzensteuersatz05.02.2019
aus Die Zeit Spitzensteuersatz: Der Mythos vom gefräßigen Staat Mark Schieritz vor 2 Tagen 03.2.19 In dieser Debatte allerdings geht einiges durcheinander. Deshalb hier ein Beitrag, der drei Mythen um den Spitzensteuersatz entkräftet. 1. Millionen von Normalverdienern bezahlen den Spitzensteuersatz Das ist korrekt, aber dann auch wieder nicht. Nach Angaben des Bundesfinanzministeriums haben im vergangenen Jahr rund 2,9 Millionen Deutsche den Spitzensteuersatz... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Spitzensteuersatz: Handwerk warnt Sondierer vor Erhöhung des Spitzensteuersatzes11.01.2018
...angelegten Thread zur Nachricht "spitzensteuersatz-handwerk-wa rnt-sondierer-erhoehung-spitzensteuersatzes" >Spitzensteuersatz: Handwerk warnt Sondierer vor Erhöhung des Spitzensteuersatzes" vom Autor Redaktion dts

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hat die Sondierer von SPD und Union vor einer Erhöhung des Spitzensteuersatzes in der Einkommensteuer gewarnt. "Wer die Steuerschraube anzieht, setzt... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Knorr Capital Partners - Value und Growth-Aktie zugleich! Neue Zusammenfassung (Teil 4)11.06.2000
...Spitzensteuersatz machen. Klar ist: An die offiziell geforderten 35 Prozent - Eichel bietet ab dem Jahr 2005 45 Prozent -, glaubt selbst in der Union kein Mensch. Aus ihren Kreisen ist zu hören: „Wir beginnen die Verhandlungen mit 40 Prozent.“ So sind sich mittlerweile auch führende Sozialdemokraten sicher: „Am Ende einigen wir uns bei 43 oder sogar 42 Prozent.“ Für viele Steuerzahler ist etwas anderes wichtiger: Ab welchem zu versteuerndem Einkommen greift der Spitzensteuersatz?... [mehr]
(
0
Empfehlungen)