DAX+0,86 % EUR/USD-0,75 % Gold-0,07 % Öl (Brent)0,00 %
Thema: Steuern
Steuerzahler: Bund der Steuerzahler warnt vor Gratis-ÖPNV

Der Bund der Steuerzahler hat vor der Idee einer kostenlosen Nutzung des Nahverkehrs gewarnt. "Tatsache ist, dass der öffentliche Personennahverkehr nicht kostenlos ist und auch nie sein wird", sagte …

(5) 
AKTIE IM FOKUS: Innogy schwanken nach Bericht über Kostennöte und Dementi

Aktien von Innogy haben am Donnerstag in einem starken Marktumfeld einen schwankenden Kursverlauf gezeigt. Am Nachmittag rutschten sie zeitweise um mehr als 1 Prozent ins Minus ab, als ein Medienbericht über größer als gedachte Kostennöte die …

Diskussion: Innogy wie geht es nach dem SpinOff weiter

Wertpapier: MDAX, innogy
Neuer Asset Standard Report: So können Stiftungen mit Fonds Steuern sparen

Im aktuellen Report Stiftungsfonds von Asset Standard erhalten Stiftungen und Investoren nützliche Tipps zur Investmentsteuerreform. Obwohl der Jahresbeginn an den Märkten volatil ist, können Stiftungsfonds auf langfristiges Wachstum …

Nachrichten zu "Steuern"

16.02.2018
Neuer Asset Standard Report: So können Stiftungen mit Fonds Steuern sparen
...(siehe Grafik, unten). Zum Jahreswechsel trat außerdem die Investmentsteuer-Reform in Kraft. Klaus-Dieter Erdmann, Geschäftsführer bei Asset Standard, erklärt im aktuellen Report Stiftungsfonds, wie Stiftungen mit Investmentfonds Steuern sparen können. Den vollständigen Artikel lesen ... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-Adhoc15.02.2018
Webac Holding AG: Änderung der Prognose zu Konzern-Umsatz und Konzern-Ergebnis vor Steuern für das Geschäftsjahr 2017 (deutsch)
Webac Holding AG: Änderung der Prognose zu Konzern-Umsatz und Konzern-Ergebnis vor Steuern für das Geschäftsjahr 2017 ^ DGAP-Ad-hoc: Webac Holding AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung Webac Holding AG: Änderung der Prognose zu Konzern-Umsatz und Konzern-Ergebnis vor Steuern für das Geschäftsjahr 2017 15.02.2018 / 10:30 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-Adhoc15.02.2018
Webac Holding AG: Änderung der Prognose zu Konzern-Umsatz und Konzern-Ergebnis vor Steuern für das Geschäftsjahr 2017
...vor Steuern für das Geschäftsjahr 2017 15.02.2018 / 10:30 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Webac Holding AG: Änderung der Prognose zu Konzern-Umsatz und Konzern-Ergebnis vor Steuern für das... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bitcoin und Steuern14.02.2018
USA: Schuldest du dem Staat „Bitcoin-Steuern“?
Kaum ein Amerikaner zahlt Steuern für seine steuerpflichtigen Bitcoin-Gewinne, so eine Studie des Steuerberaters Credit Karma Tax. Auch in Deutschland sind Bitcoin-Gewinne steuerpflichtig. Laut einer Studie des US-Steuerberaters Credit Karma Tax, die CNBC vorliegt, meldet nur ein kleiner Bruchteil der Amerikaner ihre Kryptowährungs-Transaktionen den Steuerbehörden. Von den 250.000 Steuererklärungen die bisher bei dem Steuerberater einigen, hätten weniger als 100... [mehr]
(
3
Bewertungen)
OECD14.02.2018
 Staaten sollten Energie höher besteuern
...verlangen viele Staaten einem Expertenbericht zufolge zu niedrige Energiesteuern. Solche Steuern, die beispielsweise für den Verbrauch von Energie auf Kohle- oder Öl-Basis erhoben werden, könnten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten, heißt es in dem Papier der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), das am Mittwoch in Paris vorgestellt wurde. Bislang sei das Steuerniveau in den meisten Industrie- und Schwellenländern aber nicht hoch genug, um... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bitcoin und Steuern14.02.2018
USA: Schuldest du dem Staat „Bitcoin-Steuern“?
Kaum ein Amerikaner zahlt Steuern für seine steuerpflichtigen Bitcoin-Gewinne, so eine Studie des Steuerberaters Credit Karma Tax. Auch in Deutschland sind Bitcoin-Gewinne steuerpflichtig. Laut einer Studie des US-Steuerberaters Credit Karma Tax, die CNBC vorliegt, meldet nur ein kleiner Bruchteil der Amerikaner ihre Kryptowährungs-Transaktionen den Steuerbehörden. Von den 250.000 Steuererklärungen die bisher bei dem Steuerberater einigen, hätten weniger als 100... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Steuern28.09.2017
Ifo-Chef für Absenkung der Steuern auf Firmengewinne auf 25 Prozent
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Clemens Fuest, Präsident des Ifo-Instituts in München, hat sich für eine Absenkung der Steuern auf Firmengewinne auf 25 Prozent ausgesprochen. "Wir müssen aufpassen, bei der Unternehmensbesteuerung nicht wieder an die Spitze der Länder mit der höchsten Belastung zu rücken", sagte Fuest der "Welt" (Freitag). Der Ökonom bezieht sich auf... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuern26.01.2018
Grünen-Politikerin Piel will höhere Steuern für Reiche
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die mögliche neue Grünen-Chefin Anja Piel hat sich für höhere Steuern für Besserverdienende und Reiche ausgesprochen, um mehr Geld für Soziales und Bildung ausgeben zu können. "Wir haben ein unterfinanziertes Bildungssystem", sagte Piel der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). "Und wir müssen bei den Renten Lücken schließen, insbesondere bei Frauen, die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Soros & Co16.11.2017
Reiche Gutmenschen, die höhere Steuern fordern
...bei Maischberger. Der Immobilienunternehmer Josef Rick fordert schon seit Jahren immer wieder höhere Steuern für Reiche und hatte im Bundestagswahlkampf 2013 öffentlich das Steuer-Wahlprogramm der Grünen unterstützt, die allerdings gerade wegen diesem radikalen Steuererhöhungsprogramm eine herbe Niederlage erlitten. Was bewegt Reiche, gegen Kapitalismus und Reiche und für höhere Steuern zu fechten? Vielleicht kann man das am Fall des Milliardärs George Soros erläutern, der sicherlich... [mehr]
(
19
Bewertungen)
Steuern24.10.2017
FDP-Vize Strack-Zimmermann will Steuermittel für Pflege
...Heimbetreibern vorschreiben, eine Mindestzahl von Pflegern pro Bewohner zu beschäftigen. Ein neues Einwanderungsgesetz möchte sie auf die Gewinnung neuer Pflegekräfte zuschneiden. Doch: "Ohne Steuern ist es nicht machbar, die Pflege in Deutschland zu finanzieren", sagte Strack-Zimmermann. Steuern sollen der FDP zufolge auch genutzt werden, um die Beiträge der Bürger zur Krankenversicherung zu deckeln und das deutsche Gesundheitssystem mitzutragen. Zwar zahlt der Bund den Kassen schon heute... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bitcoin und Steuern14.02.2018
USA: Schuldest du dem Staat „Bitcoin-Steuern“?
Kaum ein Amerikaner zahlt Steuern für seine steuerpflichtigen Bitcoin-Gewinne, so eine Studie des Steuerberaters Credit Karma Tax. Auch in Deutschland sind Bitcoin-Gewinne steuerpflichtig. Laut einer Studie des US-Steuerberaters Credit Karma Tax, die CNBC vorliegt, meldet nur ein kleiner Bruchteil der Amerikaner ihre Kryptowährungs-Transaktionen den Steuerbehörden. Von den 250.000 Steuererklärungen die bisher bei dem Steuerberater einigen, hätten weniger als 100... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Steuern28.09.2017
Ifo-Chef für Absenkung der Steuern auf Firmengewinne auf 25 Prozent
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Clemens Fuest, Präsident des Ifo-Instituts in München, hat sich für eine Absenkung der Steuern auf Firmengewinne auf 25 Prozent ausgesprochen. "Wir müssen aufpassen, bei der Unternehmensbesteuerung nicht wieder an die Spitze der Länder mit der höchsten Belastung zu rücken", sagte Fuest der "Welt" (Freitag). Der Ökonom bezieht sich auf... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuern26.01.2018
Grünen-Politikerin Piel will höhere Steuern für Reiche
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die mögliche neue Grünen-Chefin Anja Piel hat sich für höhere Steuern für Besserverdienende und Reiche ausgesprochen, um mehr Geld für Soziales und Bildung ausgeben zu können. "Wir haben ein unterfinanziertes Bildungssystem", sagte Piel der "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). "Und wir müssen bei den Renten Lücken schließen, insbesondere bei Frauen, die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Soros & Co16.11.2017
Reiche Gutmenschen, die höhere Steuern fordern
...bei Maischberger. Der Immobilienunternehmer Josef Rick fordert schon seit Jahren immer wieder höhere Steuern für Reiche und hatte im Bundestagswahlkampf 2013 öffentlich das Steuer-Wahlprogramm der Grünen unterstützt, die allerdings gerade wegen diesem radikalen Steuererhöhungsprogramm eine herbe Niederlage erlitten. Was bewegt Reiche, gegen Kapitalismus und Reiche und für höhere Steuern zu fechten? Vielleicht kann man das am Fall des Milliardärs George Soros erläutern, der sicherlich... [mehr]
(
19
Bewertungen)
Steuern24.10.2017
FDP-Vize Strack-Zimmermann will Steuermittel für Pflege
...Heimbetreibern vorschreiben, eine Mindestzahl von Pflegern pro Bewohner zu beschäftigen. Ein neues Einwanderungsgesetz möchte sie auf die Gewinnung neuer Pflegekräfte zuschneiden. Doch: "Ohne Steuern ist es nicht machbar, die Pflege in Deutschland zu finanzieren", sagte Strack-Zimmermann. Steuern sollen der FDP zufolge auch genutzt werden, um die Beiträge der Bürger zur Krankenversicherung zu deckeln und das deutsche Gesundheitssystem mitzutragen. Zwar zahlt der Bund den Kassen schon heute... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Steuern"

Frankreich: Paris: Apple wehrt sich gerichtlich gegen Aktivisten12.02.2018
...werden welche Firmen Telefone verkauft und trotzdem korrekt Steuern zahlen da sollte man dann auch einkaufen, damit sozialschmarotzer lernen das man so in Zukunft keine Geschäfte mehr machen kann. Zunächst einmal wundert es mich, dass Apple dafür ein Gerichtsurteil braucht. Ich hätte jetzt gedacht, dass es auch in Frankreich so etwas wie Hausrecht gibt. Hast du einen Beleg dafür, dass Apple keine korrekten Steuern zahlt? Es mag ja sein, dass diese Steuersätze moralisch und ethisch nicht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Student und Neuling wundert sich über fehlende Kapitalertragsteuer10.02.2018
...Fonds, immer in dem Jahr der Veräußerung steuerpflichtig sind, bietet es sich natürlich an, jährlich den Freibetrag auszuschöpfen, indem man mal was mit Gewinn veräußert und wieder was kauft, statt im letzten Jahr einen dicken Batzen zu versteuern. Auch bietet es sich an, die bisher aufgelaufenen unrealisierten "stillen" Gewinne noch vor Eintritt in das Berufsleben zu realisieren. Wenn die Freibeträge nicht ausreichen, im Rahmen der rechtzeitig beantragten NV Bescheinigung oder mit... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Student und Neuling wundert sich über fehlende Kapitalertragsteuer10.02.2018
...an. Die Steuer wird von der Depotbank direkt abgeführt. Die Pauschale orientiert sich am Wert des Fonds und einem Basiszins." "Sparer, deren Erträge unter dem Jahresfreibetrag von 801 Euro (1.602 Euro bei Verheirateten) bleiben, zahlen keine Steuern." Eine NV Bescheinigung macht nur Sinn, wenn die Einkünfte (inkl. oben genannter Pauschale) die 801 Euro übersteigen, die Du mit einem Freistellungsauftrag von der Besteuerung freistellen kannst. Abgesehen von dieser Pauschale (die ist ganz was... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Neue Besteuerung von ETF´s20.01.2018
...des ETF im ersten Jahr: angenommen 100 Stand des ETF im zweiten Jahr: 85 Stand des ETF im dritten Jahr: 100 möglicherweise Stand nach 10 Jahren: 100 Steuern im zweiten Jahr: 0 Steuern im dritten Jahr: ? -> müssen hier wirklich Steuern gezahlt werden? Nach meinem aktuellen Kenntnisstand muss ich im dritten Jahr via "Vorabpauschale" Steuern entrichten, richtig? Angenommen ich benutze meinen ETF dann 50 Jahre lang. Buchgewinn nach 50 Jahren angenommen 400%... beim Verkauf kann es dann sein, dass... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Comdirect Bank AG13.01.2018
...comdirect Halbjahresergebnis: 50,9 Millionen Euro vor Steuern - 85 Milliarden Euro betreutes Kundenvermögen http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/comdirect-halbja hresergebnis-millionen-euro-vor-steuern-milliarden-euro -betreutes-kundenvermoegen/?newsID=1019767 comdirect Neunmonatsergebnis: 72,5 Millionen Euro vor Steuern http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/comdirect-neunmo natsergebnis-millionen-euro-vor-steuern/?newsID=1034769 Dazu haben wir nun ja auch PETRUS ADVISERS Ltd. die nun hier... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Aktuelle Berechnungen bestätigen FDP erhöht Steuern massiv! Nur Vorstände profitieren18.09.2002
...kann, sieht sofort, dass er bei der FDP als Normalverdiener nicht entlastet, sondern geschröpft wird. Die FDP will ein einfaches Modell, wo bis 7500 € keine Steuern erhoben werden. Für höhere Einkommen bis 15.000 € sollen dann linear 15% Steuern abgeführt werden. Wer noch mehr verdient, zahlt bis 40.000 € linear sogar 25% Steuern und alle, die über 40.000 € liegen werden linear mit 35% abgezockt. So steht es in meinem Wahlprospekt, der mir kurz vor der Wahl noch ins Haus geflattert... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
+++Warum muß Rot-Grün nen Kassensturz machen??? Haushalt 2003 ist vor 14 Tagen...28.09.2002
...weiterhin zu ihrer Verpflichtung gegenüber der EU, bis zum Jahre 2004 den öffentlichen Gesamthaushalt nahezu auszugleichen, so müssen Steuern erhöht und/oder weitere Kürzungen bei den öffentlichen Ausgaben vorgenommen werden, und zwar in einem Ausmaß, das die Sparpakete der Jahre 2000/2001 erheblich übertrifft." Also, sparen oder Steuern erhöhen? Eichel ist für Sparen - und kassierte für seinen Vorstoß für ein neues Sparpaket prompt einen Rüffel vom Kanzler und vom SPD-Präsidium.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft10.06.2003
...spezifisch deutsche Finanzdienstleistungen zu entwickeln, verringert, da nun in "Euroland" Finanzprodukte skalierbarer sind und dementsprechend kostengünstiger entwickelt werden können. Einfacher und kostengünstiger ist dies in London, wo die Steuern niedriger, die Regulierungen liberaler und das (in Finanzdienstleistungen geschulte) Humankapital reichlicher vorhanden sind. Steuersätze und Regulierungsdichte müssten also deutlich unter Londoner Niveaus gesenkt werden, um Nachteile... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
****** SPEKULATIONSSTEUER - VERFASSUNGSWIEDRIG ?!! ******09.03.2004
...einer Steuer haben die Richter zu entscheiden – und nicht der Einzelne im Alleingang. Wird der Sünder enttarnt, muss er deshalb die Steuern bis zu 13 Jahre zurück nachzahlen (plus sechs Prozent Zinsen) und landet außerdem vor Gericht. Jedenfalls dann, wenn noch keine fünf Jahre seit der Schummelei vergangen sind. Es drohen zusätzlich zur Steuernachzahlung eine Geldstrafe und im schlimmsten Fall Haft. So viel zur abschreckenden Theorie, die Praxis sieht weit freundlicher aus. Denn dass die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
____IQ_Power_Technology__vom Startup zum Globalplayer____17.10.2002
...die Bruttodividende von 1000 Euro 400 Euro Steuern bezahlen. An anrechenbaren Körperschafts- und Kapitalertragsteuern wurden für ihn bereits 475 Euro abgeführt. Er darf daher auf die Erstattung eines Steuerguthabens von 75 Euro pochen. Somit hat ihm sein Aktienengagement nach Steuern 600 Euro eingebracht. So jedenfalls nach dem alten Verfahren.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Aktuelle Berechnungen bestätigen FDP erhöht Steuern massiv! Nur Vorstände profitieren18.09.2002
...kann, sieht sofort, dass er bei der FDP als Normalverdiener nicht entlastet, sondern geschröpft wird. Die FDP will ein einfaches Modell, wo bis 7500 € keine Steuern erhoben werden. Für höhere Einkommen bis 15.000 € sollen dann linear 15% Steuern abgeführt werden. Wer noch mehr verdient, zahlt bis 40.000 € linear sogar 25% Steuern und alle, die über 40.000 € liegen werden linear mit 35% abgezockt. So steht es in meinem Wahlprospekt, der mir kurz vor der Wahl noch ins Haus geflattert... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
+++Warum muß Rot-Grün nen Kassensturz machen??? Haushalt 2003 ist vor 14 Tagen...28.09.2002
...weiterhin zu ihrer Verpflichtung gegenüber der EU, bis zum Jahre 2004 den öffentlichen Gesamthaushalt nahezu auszugleichen, so müssen Steuern erhöht und/oder weitere Kürzungen bei den öffentlichen Ausgaben vorgenommen werden, und zwar in einem Ausmaß, das die Sparpakete der Jahre 2000/2001 erheblich übertrifft." Also, sparen oder Steuern erhöhen? Eichel ist für Sparen - und kassierte für seinen Vorstoß für ein neues Sparpaket prompt einen Rüffel vom Kanzler und vom SPD-Präsidium.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft10.06.2003
...spezifisch deutsche Finanzdienstleistungen zu entwickeln, verringert, da nun in "Euroland" Finanzprodukte skalierbarer sind und dementsprechend kostengünstiger entwickelt werden können. Einfacher und kostengünstiger ist dies in London, wo die Steuern niedriger, die Regulierungen liberaler und das (in Finanzdienstleistungen geschulte) Humankapital reichlicher vorhanden sind. Steuersätze und Regulierungsdichte müssten also deutlich unter Londoner Niveaus gesenkt werden, um Nachteile... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
****** SPEKULATIONSSTEUER - VERFASSUNGSWIEDRIG ?!! ******09.03.2004
...einer Steuer haben die Richter zu entscheiden – und nicht der Einzelne im Alleingang. Wird der Sünder enttarnt, muss er deshalb die Steuern bis zu 13 Jahre zurück nachzahlen (plus sechs Prozent Zinsen) und landet außerdem vor Gericht. Jedenfalls dann, wenn noch keine fünf Jahre seit der Schummelei vergangen sind. Es drohen zusätzlich zur Steuernachzahlung eine Geldstrafe und im schlimmsten Fall Haft. So viel zur abschreckenden Theorie, die Praxis sieht weit freundlicher aus. Denn dass die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
____IQ_Power_Technology__vom Startup zum Globalplayer____17.10.2002
...die Bruttodividende von 1000 Euro 400 Euro Steuern bezahlen. An anrechenbaren Körperschafts- und Kapitalertragsteuern wurden für ihn bereits 475 Euro abgeführt. Er darf daher auf die Erstattung eines Steuerguthabens von 75 Euro pochen. Somit hat ihm sein Aktienengagement nach Steuern 600 Euro eingebracht. So jedenfalls nach dem alten Verfahren.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Steuern

Suche nach weiteren Themen