DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %
Thema: Steuersatz

Nachrichten zu "Steuersatz"

Sondierungsgespräche13.11.2017
Plant Jamaika höhere Steuern für Spitzenverdiener?
...mittleren Bereich zu finanzieren: Der höhere Steuersatz soll den Überlegungen zufolge Spitzenverdiener betreffen. Zwar soll der heutige "Spitzensteuersatz" von 42 Prozent nicht einfach angehoben werden. Die Jamaika-Unterhändler könnten ihn erst später greifen lassen, im Gegenzug bei Spitzenverdienern dann aber anheben. Als eine Option gilt, den Reichensteuersatz von 45 Prozent künftig früher zu erheben. Derzeit zahlt den Reichensteuersatz Satz nur, wer als Single mindestens 250.000 Euro im... [mehr]
(
6
Bewertungen)
Haushalt13.11.2017
Grüne offen für Tajani-Vorschlag zur Aufstockung des EU-Haushalts
...der Grünen. "Europäische Handlungsfähigkeit gibt es nicht ohne finanzielle Ausstattung. Eine Finanztransaktionssteuer ist ein gesellschaftlich faires Instrument, um gemeinsame Investitionen zu finanzieren. Keine Steuer hat einen so geringen Steuersatz, aber eine so große Wirkung." Mit den Einnahmen könnte Europa in den sozialen Zusammenhalt, digitale Infrastruktur und die ökologische Modernisierung investieren. Die Union lehnte den Tajani-Vorstoß zum EU-Budget dagegen als "völlig... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Spitzensteuersatz13.11.2017
Mögliche Jamaika-Regierung erwägt höheren Spitzensteuersatz
...des Steuersatzes für Top-Verdiener durch. Damit könne man eine Absenkung der Einkommensteuer für untere und mittlere Einkommen zu einem gewissen Teil gegenfinanzieren und sicherstellen, dass nicht nur Gutverdiener entlastet werden, wie es bei einer reinen Abschaffung des Solidaritätszuschlages der Fall wäre, hieß es in Sondierungskreisen. Sowohl in der Union wie auch in der FDP wird über den Vorschlag diskutiert, auch wenn er offiziell noch nicht bestätigt wird. Der höhere Steuersatz soll... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Private Altersvorsorge10.11.2017
Sparen für die Rente: Das ändert sich 2018
...wer einschließlich Zulage vier Prozent des Bruttogehalts des Vorjahres in einen Riester-Vertrag investiert. Alternativ kann ein Steuervorteil für eine jährliche Einzahlung von bis zu 2.100 Euro beantragt werden. Je nach persönlichem Steuersatz ist Zulage oder Steuervorteil attraktiver. Kostenlos weiterlesen [mehr]
(
0
Bewertungen)
10.11.2017
Der ganz reale Wachstumskatalysator von Visa
...trug mit einem mittleren einstelligen Zuwachs zum Gewinn je Aktie bei. Am Ende des ersten Jahres nach der Übernahme ist Visa Europa unseren Umsatzprognosen deutlich voraus, unter den Kostenerwartungen und hat einen niedrigeren effektiven Steuersatz. Wenn wir die Ziele erreichen, die wir uns für das Finanzjahr 2018 gesteckt haben, dann wird der kumulative Beitrag zum Gewinn je Aktie in den hohen einstelligen Zahlen sein. Die operative Marge wird zudem auf dem Niveau [oder darüber] der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
28.11.2016
Steuersatz für jobbende Rucksacktouristen in Australien wird gesenkt
...künftig einen Steuersatz von 15 Prozent ab dem ersten verdienten Dollar zahlen. Das kündigte Australiens Finanzminister Scott Morrisson am Montag an. Die Regierung habe sich nach scharfen Protesten von Agrarverbänden und Oppositionsparteien darauf geeinigt, noch deutlicher als vorgesehen von der ursprünglich geplanten Besteuerung von 32,5 Prozent abzugehen. Freibeträge werde es jedoch nicht geben. In der vergangenen Woche hatte es zunächst geheißen, dass der Steuersatz künftig bei... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Abgeltungssteuer23.06.2017
Will die SPD über 65% Steuern für Unternehmer?
...von 18,48% (26,4% von 70). Insgesamt zahlt der Unternehmer bislang also in der höchsten Progressionsstufe einen Grenzsteuersatz von ca. 48,5 Prozent Steuern, wenn man die Steuern, die das Unternehmen zahlt und die Steuern, die er als Privatperson zahlt, zusammenzählt. Vergleich: Eine Privatperson zahlt in der höchsten Progressionsstufe einen Grenzsteuersatz von 45% plus Soli = 47,5 Prozent. Es kann also gar nicht die Rede davon sein, dass Einkommen aus Kapital günstiger besteuert ist. Zwei... [mehr]
(
24
Bewertungen)
Mehrwertsteuer20.04.2017
CDU-Politiker Spahn will niedrigere Mehrwertsteuer
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hat eine umfassende Reform des deutschen Mehrwertsteuersystems vorgeschlagen. "Lebensmittel behalten den reduzierten Steuersatz, von mir aus auch Kultur und Medien - und ansonsten gehen wir für den Rest auf einen einheitlichen Steuersatz, der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Neue Details12.07.2017
Union will Geringverdiener deutlich entlasten
...der Einkommensteuer wie angekündigt um insgesamt 15 Milliarden Euro entlastet werden. Bereits bekannt war, dass der Spitzensteuersatz künftig nicht mehr ab 54.000, sondern erst ab 60.000 Euro Jahreseinkommen greifen soll. Unbekannt war jedoch, wie stark untere Einkommen entlastet werden sollen. Das bayerische Finanzministerium hatte in seinen Berechnungen den Steuersatz von 24 Prozent auf 16.625 Euro geschoben. Aus CDU-Kreisen hieß es, dies sei der Tarif des gemeinsamen Unions-Steuerkonzepts.... [mehr]
(
1
Bewertung)
Reform der Erbschaftsteuer20.06.2016
Schluss mit Wirrwarr: ifo-Präsident Fuest fordert Steuersatz von zehn Prozent
Der Koalitionsstreit ist beigelegt, die Erbschaftsteuer nach eineinhalb Jahren zäher Verhandlungen eingetütet. Müssen Firmenerben jetzt zittern? Sie sind wie auch bislang größtenteils von der Erbschaftsteuer, wenn sie das geerbte Unternehmen über längere Zeit fortführen und die Arbeitsplätze erhalten. Nach den Vorgaben des Bundesverfassungsgericht, die eine Neuregelung bis Ende Juni gefordert hatten, gelten jedoch schärfere Regeln. Auch Bundestag und Bundesrat müssen noch zustimmen.... [mehr]
(
3
Bewertungen)
28.11.2016
Steuersatz für jobbende Rucksacktouristen in Australien wird gesenkt
...künftig einen Steuersatz von 15 Prozent ab dem ersten verdienten Dollar zahlen. Das kündigte Australiens Finanzminister Scott Morrisson am Montag an. Die Regierung habe sich nach scharfen Protesten von Agrarverbänden und Oppositionsparteien darauf geeinigt, noch deutlicher als vorgesehen von der ursprünglich geplanten Besteuerung von 32,5 Prozent abzugehen. Freibeträge werde es jedoch nicht geben. In der vergangenen Woche hatte es zunächst geheißen, dass der Steuersatz künftig bei... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Abgeltungssteuer23.06.2017
Will die SPD über 65% Steuern für Unternehmer?
...von 18,48% (26,4% von 70). Insgesamt zahlt der Unternehmer bislang also in der höchsten Progressionsstufe einen Grenzsteuersatz von ca. 48,5 Prozent Steuern, wenn man die Steuern, die das Unternehmen zahlt und die Steuern, die er als Privatperson zahlt, zusammenzählt. Vergleich: Eine Privatperson zahlt in der höchsten Progressionsstufe einen Grenzsteuersatz von 45% plus Soli = 47,5 Prozent. Es kann also gar nicht die Rede davon sein, dass Einkommen aus Kapital günstiger besteuert ist. Zwei... [mehr]
(
24
Bewertungen)
Mehrwertsteuer20.04.2017
CDU-Politiker Spahn will niedrigere Mehrwertsteuer
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hat eine umfassende Reform des deutschen Mehrwertsteuersystems vorgeschlagen. "Lebensmittel behalten den reduzierten Steuersatz, von mir aus auch Kultur und Medien - und ansonsten gehen wir für den Rest auf einen einheitlichen Steuersatz, der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Neue Details12.07.2017
Union will Geringverdiener deutlich entlasten
...der Einkommensteuer wie angekündigt um insgesamt 15 Milliarden Euro entlastet werden. Bereits bekannt war, dass der Spitzensteuersatz künftig nicht mehr ab 54.000, sondern erst ab 60.000 Euro Jahreseinkommen greifen soll. Unbekannt war jedoch, wie stark untere Einkommen entlastet werden sollen. Das bayerische Finanzministerium hatte in seinen Berechnungen den Steuersatz von 24 Prozent auf 16.625 Euro geschoben. Aus CDU-Kreisen hieß es, dies sei der Tarif des gemeinsamen Unions-Steuerkonzepts.... [mehr]
(
1
Bewertung)
Reform der Erbschaftsteuer20.06.2016
Schluss mit Wirrwarr: ifo-Präsident Fuest fordert Steuersatz von zehn Prozent
Der Koalitionsstreit ist beigelegt, die Erbschaftsteuer nach eineinhalb Jahren zäher Verhandlungen eingetütet. Müssen Firmenerben jetzt zittern? Sie sind wie auch bislang größtenteils von der Erbschaftsteuer, wenn sie das geerbte Unternehmen über längere Zeit fortführen und die Arbeitsplätze erhalten. Nach den Vorgaben des Bundesverfassungsgericht, die eine Neuregelung bis Ende Juni gefordert hatten, gelten jedoch schärfere Regeln. Auch Bundestag und Bundesrat müssen noch zustimmen.... [mehr]
(
3
Bewertungen)

Diskussionen zu "Steuersatz"

Jamaika kommt, sofern der Soli-Zuschlag geht01.11.2017
...ist und für diese ganzen Quersubentonierungen und Subventionen. Populismus muss sein. Wenn man die Steuern erhöhen wollte, was ja durch die kalte Progression sowieso laufend passiert, kann man den Spitzensteuersatz anheben, der ja nunmal letztlich auch der Steuersatz vieler Unternehmen ist. Dann hat man aber natürlich keinen Investitionsanreiz, sondern das Gegenteil davon. Die Abschaffung der kalten Progression ist natürlich ein politisches und kein technisches Problem. Die schleichenden... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ein paar generelle Fragen zu CFD-Broker & Steuern27.09.2017
...die 801 und der Rest wird nach momentanen Abgeltungssteuersatz plus Soli plus Kist versteuert. Dafür erhältst du dann eine Steuerbescheinigung von der Bank. Mit der füllst du das Anlageblatt KAP bei deiner Steuererklärung aus. Wichtig das Feld "Günstigerprüfung" generell zu aktivieren. Dann wird dein zu versteuerndes Gesamteinkommen überprüft wie hoch der Steuersatz wäre wenn es keine Kapitalerträge hätte. Liegt der Steuersatz für alles unter 25% erhältst du die Steuer zurück die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
SmallCaps fundamental diskutiert - Austausch über den fairen Wert eines Unternehmens13.07.2017
...Jahresschätzung von 4,8% aus. Das hieße doch im Umkehrschluss, dass H2 gegenüber H2 2016 ein Nullwachstum ausweisen würde. Warum bist du so vorsichtig bezüglich H2/2017? 2. Das EBIT beträgt zum H1/2017 5,6 Mio. .Bei einem unterstellten Steuersatz von 27% und einem Ergebnisanteil nicht beherrschender Gesellschafter von 17,5%, rechne ich mit einem EPS von 0,74€ für H1 . Warum gehst du hier bis zum Jahresende lediglich von einer Steigerung auf 0,96€ aus? Ich würde sagen: Mehr MUT bei... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Schulz der Steuer-Kleptokrat: Die SPD antwortet nicht01.07.2017
...ersetzt. Weiterhin bekäme ich auf betrieblicher Seite deutlich mehr Handlungsspielraum, was die Investitionen und Abschreibungen betrifft, wenn alles demselben Steuersatz unterworfen wird. Aber so wie ich die Sozis kenne, meinen die lediglich, die Abgeltungssteuer wird abgeschafft und die Erträge werden dem persönlichen Steuersatz unterworfen. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
IPO der Deutschen Pfandbriefbank - Die HRE kehrt an die Börse zurück30.05.2017
...ausgeschöpft ist. Bei der Einkommenssteuererklärung kann man mit Hilfe des Finanzamtes entscheiden ob man es bei den pauschalen 25% belassen möchte, oder als Besserverdiener den persönlichen Steuersatz anrechnen lässt und Steuern nachzahlt, oder wenn der persönliche Steuersatz unter 25% liegt macht es Sinn diesen für die Berechnung der Jahressteuer einfliessen zu lassen. Tricky wird es bei den AGs aus anderen EU-Ländern. Da kommt dann noch die ausländische Quellensteuer von meist 25%... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
THE END OF KNORR ?????26.02.2000
...Grundkapitals. Daher hätte Knorr - wenn das Gesetz so beschlossen worden wäre, wie ursprünglich geplant - einen Steuersatz von 20% gehabt. Wie sieht die Sachlage nun aus? Die Körperschaftssteuer wird auf 25% abgesenkt mit der Gewerbesteuer landen wir dann irgendwo um 35%. Die Gewinnplanungen von Knorr, die für 2001 von 2 Euro je Aktie ausgehen, sehen aber einen Steuersatz von 60% vor. Also wäre immer noch ein hohes Revisionspotential bei den Gewinnen. Von 2 Euro müssen sie auf 3,25 Euro... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ein paar generelle Fragen zu CFD-Broker & Steuern27.09.2017
...die 801 und der Rest wird nach momentanen Abgeltungssteuersatz plus Soli plus Kist versteuert. Dafür erhältst du dann eine Steuerbescheinigung von der Bank. Mit der füllst du das Anlageblatt KAP bei deiner Steuererklärung aus. Wichtig das Feld "Günstigerprüfung" generell zu aktivieren. Dann wird dein zu versteuerndes Gesamteinkommen überprüft wie hoch der Steuersatz wäre wenn es keine Kapitalerträge hätte. Liegt der Steuersatz für alles unter 25% erhältst du die Steuer zurück die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DAX-Werte im Chartcheck23.03.2005
...die in Deutschland gezahlten Steuern auf EUR 38 Mio. Die Senkung des Körperschaftsteuersatz hätte einen Effekt von ca. EUR 9 Mio. bzw. einen Einfluss auf den DCF-Wert von EUR 111 Mio. Infineon profitiert somit von einer Senkung des Steuersatzes bei der Körperschaftssteuer nur in geringerem Maße. Linde Linde zahlt den Großteil der Steuern in Deutschland und profitiert somit von einer Senkung des Steuersatzes bei der Körperschaftssteuer. Es bestehen aktive latente Steuern für steuerliche... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Frage zum Fondsdepot07.09.2001
...ein hoher persönlicher Steuersatz zu verkraften ist. Ein vereinfachtes Beispiel, der Käufer hält die Anleihe bis Endfälligkeit und bekommt 100% zurück: Anleihe A: Laufzeit 3 Jahre, Kurs 100%, Nominalzins 4,5%, Vorsteuerrendite 4,5% Anleihe B: Laufzeit 3 Jahre, Kurs 96,8%, Nominalzins 3,25%, Vorsteuerrendite 4,41% Ich habe den minimalen Risikoabschlag berücksichtigt. Der Anleger der Anleihe A hat jedes Jahr 4,5% zu versteuern und bezieht bei einem Steuersatz von 40% netto nur 2,7%... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
■■■ TRADING-CAFÉ ■ November 2004 ■■■05.11.2004
...pro-forma Steuersatz Unser effektiver pro-forma Steuersatz für das Geschäftsjahr 2004 lag bei ungefähr 29 %, verglichen mit ungefähr 33 % im Geschäftsjahr 2003. Der pro-forma Steuersatz für 2004 liegt vor allem aufgrund höherer Auslandsumsätze, die niedriger besteuert werden, im Geschäftsjahr 2004 unter dem Steuersatz von 2003. Der jährliche effektive Steuersatz ging von den im dritten Quartal vorhergesagten ungefähr 30 % auf einen effektiven pro-forma Steuersatz von ungefähr 29 %... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
THE END OF KNORR ?????26.02.2000
...Grundkapitals. Daher hätte Knorr - wenn das Gesetz so beschlossen worden wäre, wie ursprünglich geplant - einen Steuersatz von 20% gehabt. Wie sieht die Sachlage nun aus? Die Körperschaftssteuer wird auf 25% abgesenkt mit der Gewerbesteuer landen wir dann irgendwo um 35%. Die Gewinnplanungen von Knorr, die für 2001 von 2 Euro je Aktie ausgehen, sehen aber einen Steuersatz von 60% vor. Also wäre immer noch ein hohes Revisionspotential bei den Gewinnen. Von 2 Euro müssen sie auf 3,25 Euro... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ein paar generelle Fragen zu CFD-Broker & Steuern27.09.2017
...die 801 und der Rest wird nach momentanen Abgeltungssteuersatz plus Soli plus Kist versteuert. Dafür erhältst du dann eine Steuerbescheinigung von der Bank. Mit der füllst du das Anlageblatt KAP bei deiner Steuererklärung aus. Wichtig das Feld "Günstigerprüfung" generell zu aktivieren. Dann wird dein zu versteuerndes Gesamteinkommen überprüft wie hoch der Steuersatz wäre wenn es keine Kapitalerträge hätte. Liegt der Steuersatz für alles unter 25% erhältst du die Steuer zurück die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DAX-Werte im Chartcheck23.03.2005
...die in Deutschland gezahlten Steuern auf EUR 38 Mio. Die Senkung des Körperschaftsteuersatz hätte einen Effekt von ca. EUR 9 Mio. bzw. einen Einfluss auf den DCF-Wert von EUR 111 Mio. Infineon profitiert somit von einer Senkung des Steuersatzes bei der Körperschaftssteuer nur in geringerem Maße. Linde Linde zahlt den Großteil der Steuern in Deutschland und profitiert somit von einer Senkung des Steuersatzes bei der Körperschaftssteuer. Es bestehen aktive latente Steuern für steuerliche... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Frage zum Fondsdepot07.09.2001
...ein hoher persönlicher Steuersatz zu verkraften ist. Ein vereinfachtes Beispiel, der Käufer hält die Anleihe bis Endfälligkeit und bekommt 100% zurück: Anleihe A: Laufzeit 3 Jahre, Kurs 100%, Nominalzins 4,5%, Vorsteuerrendite 4,5% Anleihe B: Laufzeit 3 Jahre, Kurs 96,8%, Nominalzins 3,25%, Vorsteuerrendite 4,41% Ich habe den minimalen Risikoabschlag berücksichtigt. Der Anleger der Anleihe A hat jedes Jahr 4,5% zu versteuern und bezieht bei einem Steuersatz von 40% netto nur 2,7%... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
■■■ TRADING-CAFÉ ■ November 2004 ■■■05.11.2004
...pro-forma Steuersatz Unser effektiver pro-forma Steuersatz für das Geschäftsjahr 2004 lag bei ungefähr 29 %, verglichen mit ungefähr 33 % im Geschäftsjahr 2003. Der pro-forma Steuersatz für 2004 liegt vor allem aufgrund höherer Auslandsumsätze, die niedriger besteuert werden, im Geschäftsjahr 2004 unter dem Steuersatz von 2003. Der jährliche effektive Steuersatz ging von den im dritten Quartal vorhergesagten ungefähr 30 % auf einen effektiven pro-forma Steuersatz von ungefähr 29 %... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Steuern

Suche nach weiteren Themen