DAX+0,51 % EUR/USD-0,07 % Gold-1,29 % Öl (Brent)-0,09 %
Thema: Vermögenspreisinflation

Nachrichten zu "Vermögenspreisinflation"

11.06.2019
RUINÖSE GELDPOLITIK: DIE FED WILL ZINSEN WIEDER SENKEN
...ausgeben zu können (siehe Grafik a). {{MP_0}} Mit der Krediterholung begannen auch die Aktien- und Immobilienpreise wieder zu steigen beziehungsweise zu inflationieren (siehe Grafik b). Der Fed ist es also gelungen, das Regime der „Vermögenspreisinflation“ wiederherzustellen. Im Dezember 2015 beschlossen die geldpolitischen Entscheidungsträger in Washington D. C. jedoch, der „Party“ einen Dämpfer zu verpassen, indem sie begannen, die Zinsen zu erhöhen. Bis Dezember 2018 hatte die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Marktkommentar23.07.2018
Stephen H. Dover (Franklin Templeton): Perspektiven zum Thema „Disruption“
...bleiben. Nichtsdestotrotz haben wir aufgrund dieser weltweiten Konjunkturprogramme eine andere Art von Inflation beobachten können, die sich nicht in den typischen Verbraucherpreisindizes niederschlägt. Wir reden hier von der Vermögenspreisinflation, da ein Großteil der von den Zentralbanken zur Ankurbelung der Wirtschaft freigegebenen Gelder in die Aktienmärkte, die Immobilienmärkte und andere Vermögenswerte geflossen ist. Hierdurch hat sich letztlich ein Vermögenseffekt... [mehr]
(
0
Bewertungen)
27.04.2018
EZB hält sich alle Optionen offen (CB)
...jetzt spüren, hat es in Europa eine ganze Zeit gedauert. Dass die EZB nicht alle Folgewirkungen ihrer Geldpolitik benennt, ist verständlich. Diese Wirkungen liegen u.a. in einer Vermögenspreisinflation und dem Konsumrückgang bei Gütern des täglichen Bedarfs in der jungen Bevölkerung. Die Vermögenspreisinflation kommt hingegen der älteren Bevölkerung zu Gute. De facto liegt eine Umverteilung von Jung zu Alt vor. Aktuell ergibt sich ein Szenario, das den USD gegenüber dem Euro... [mehr]
(
0
Bewertungen)
24.04.2018
Die soziale Schere klafft nicht auseinander! – Ernsthaft?
...so selektiv darzustellen. So argumentiert der Wirtschaftsexperte vom Institut für Wirtschaftsforschung, dass die soziale Schere nicht auseinanderklafft. Ernsthaft? Nahezu alle Indikatoren belegen das Gegenteil, zum Beispiel die Vermögenspreisinflation der letzten Jahre in Form steigender Immobilienpreise kann helfen. Der Erwerb von Wohneigentum in Städten ist selbst nach Ansicht des „Handelsblatts“ für Normalverdiener unmöglich. Für eine Schätzung der Vermögensschere braucht es... [mehr]
(
0
Bewertungen)
12.03.2018
Die Inflation ist der schmutzige Schatten des billigen Geldes
...also Häuser, Grundstücke, Edelmetalle, Kunstobjekte, Aktien und Anleihen, sehen sich einer gewachsenen Geldmenge gegenüber. Sie führt auch hier zu höheren Preisen. Die zerstörerische Wirkung auf die Kaufkraft ist bei einer Vermögenspreisinflation ebenso gegeben wie bei einem starken Anstieg der Konsumentenpreise. Der Effekt des Kaufkraftverlustes ist leicht zu spüren. Viel schwerer zu erkennen ist eine weitere Nebenwirkung der Inflation. Sie verteilt Vermögen und Einkommen um. Wer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Marktkommentar23.07.2018
Stephen H. Dover (Franklin Templeton): Perspektiven zum Thema „Disruption“
...bleiben. Nichtsdestotrotz haben wir aufgrund dieser weltweiten Konjunkturprogramme eine andere Art von Inflation beobachten können, die sich nicht in den typischen Verbraucherpreisindizes niederschlägt. Wir reden hier von der Vermögenspreisinflation, da ein Großteil der von den Zentralbanken zur Ankurbelung der Wirtschaft freigegebenen Gelder in die Aktienmärkte, die Immobilienmärkte und andere Vermögenswerte geflossen ist. Hierdurch hat sich letztlich ein Vermögenseffekt... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Marktkommentar18.01.2018
Philipp Magenheimer (WAVE): Rückblick 2017, Ausblick 2018 – was war, was kommt?
Die Kapitalmärkte blicken auf ein erfreuliches Jahr 2017 zurück. Speziell die Entwicklungen in der Eurozone überraschten dabei positiv. Unisono verzeichnete der Großteil der Anlageklassen eine positive Entwicklung bei einer unterdurchschnittlich geringen Volatilität. Lesen Sie hier den Fondsmanagerkommentar "Rückblick 2017, Ausblick 2018 – was war, was kommt?" von Philipp Magenheimer (WAVE). [mehr]
(
0
Bewertungen)
11.06.2019
RUINÖSE GELDPOLITIK: DIE FED WILL ZINSEN WIEDER SENKEN
...ausgeben zu können (siehe Grafik a). {{MP_0}} Mit der Krediterholung begannen auch die Aktien- und Immobilienpreise wieder zu steigen beziehungsweise zu inflationieren (siehe Grafik b). Der Fed ist es also gelungen, das Regime der „Vermögenspreisinflation“ wiederherzustellen. Im Dezember 2015 beschlossen die geldpolitischen Entscheidungsträger in Washington D. C. jedoch, der „Party“ einen Dämpfer zu verpassen, indem sie begannen, die Zinsen zu erhöhen. Bis Dezember 2018 hatte die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Interviews06.01.2017
Hans-Jörg Naumer (Allianz GI): „Ich bin ein klarer Gegner von Gold”
...je nach Anlegertyp auch gerne mehr. Viele Anleger setzen momentan auf Immobilien. Naumer: Das ist nicht unriskant. Wenn wir uns die Häuserpreise oder die Bodenpreisentwicklung in guten Lagen anschauen: Da haben wir ganz klar eine Vermögenspreisinflation. Ein „KGV“ gibt es bei Immobilien ja im Prinzip auch. Immobilienbesitzer können sich fragen, welche Jahresrendite, also welche Miete sie auf den Quadratmeterpreis erwarten, den sie bezahlt haben. Da sind wir momentan in beliebten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
24.04.2018
Die soziale Schere klafft nicht auseinander! – Ernsthaft?
...so selektiv darzustellen. So argumentiert der Wirtschaftsexperte vom Institut für Wirtschaftsforschung, dass die soziale Schere nicht auseinanderklafft. Ernsthaft? Nahezu alle Indikatoren belegen das Gegenteil, zum Beispiel die Vermögenspreisinflation der letzten Jahre in Form steigender Immobilienpreise kann helfen. Der Erwerb von Wohneigentum in Städten ist selbst nach Ansicht des „Handelsblatts“ für Normalverdiener unmöglich. Für eine Schätzung der Vermögensschere braucht es... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Marktkommentar23.07.2018
Stephen H. Dover (Franklin Templeton): Perspektiven zum Thema „Disruption“
...bleiben. Nichtsdestotrotz haben wir aufgrund dieser weltweiten Konjunkturprogramme eine andere Art von Inflation beobachten können, die sich nicht in den typischen Verbraucherpreisindizes niederschlägt. Wir reden hier von der Vermögenspreisinflation, da ein Großteil der von den Zentralbanken zur Ankurbelung der Wirtschaft freigegebenen Gelder in die Aktienmärkte, die Immobilienmärkte und andere Vermögenswerte geflossen ist. Hierdurch hat sich letztlich ein Vermögenseffekt... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Marktkommentar18.01.2018
Philipp Magenheimer (WAVE): Rückblick 2017, Ausblick 2018 – was war, was kommt?
Die Kapitalmärkte blicken auf ein erfreuliches Jahr 2017 zurück. Speziell die Entwicklungen in der Eurozone überraschten dabei positiv. Unisono verzeichnete der Großteil der Anlageklassen eine positive Entwicklung bei einer unterdurchschnittlich geringen Volatilität. Lesen Sie hier den Fondsmanagerkommentar "Rückblick 2017, Ausblick 2018 – was war, was kommt?" von Philipp Magenheimer (WAVE). [mehr]
(
0
Bewertungen)
11.06.2019
RUINÖSE GELDPOLITIK: DIE FED WILL ZINSEN WIEDER SENKEN
...ausgeben zu können (siehe Grafik a). {{MP_0}} Mit der Krediterholung begannen auch die Aktien- und Immobilienpreise wieder zu steigen beziehungsweise zu inflationieren (siehe Grafik b). Der Fed ist es also gelungen, das Regime der „Vermögenspreisinflation“ wiederherzustellen. Im Dezember 2015 beschlossen die geldpolitischen Entscheidungsträger in Washington D. C. jedoch, der „Party“ einen Dämpfer zu verpassen, indem sie begannen, die Zinsen zu erhöhen. Bis Dezember 2018 hatte die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Interviews06.01.2017
Hans-Jörg Naumer (Allianz GI): „Ich bin ein klarer Gegner von Gold”
...je nach Anlegertyp auch gerne mehr. Viele Anleger setzen momentan auf Immobilien. Naumer: Das ist nicht unriskant. Wenn wir uns die Häuserpreise oder die Bodenpreisentwicklung in guten Lagen anschauen: Da haben wir ganz klar eine Vermögenspreisinflation. Ein „KGV“ gibt es bei Immobilien ja im Prinzip auch. Immobilienbesitzer können sich fragen, welche Jahresrendite, also welche Miete sie auf den Quadratmeterpreis erwarten, den sie bezahlt haben. Da sind wir momentan in beliebten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
24.04.2018
Die soziale Schere klafft nicht auseinander! – Ernsthaft?
...so selektiv darzustellen. So argumentiert der Wirtschaftsexperte vom Institut für Wirtschaftsforschung, dass die soziale Schere nicht auseinanderklafft. Ernsthaft? Nahezu alle Indikatoren belegen das Gegenteil, zum Beispiel die Vermögenspreisinflation der letzten Jahre in Form steigender Immobilienpreise kann helfen. Der Erwerb von Wohneigentum in Städten ist selbst nach Ansicht des „Handelsblatts“ für Normalverdiener unmöglich. Für eine Schätzung der Vermögensschere braucht es... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Vermögenspreisinflation"

AFD- würdet ihr sie wählen ?21.03.2019
...in diesen Anlageklassen noch reicher. Der Ökonom Thomas Mayer von der Kölner Vermögensverwaltung Flossbach von Storch hat mit einem eigens geschaffenen Vermögenspreisindex berechnet, dass im dritten Quartal dieses Jahres die Vermögenspreisinflation einen Rekordwert von 8,7 Prozent erreicht hat. Kleinsparer dagegen, die auf Sparbücher, Bankeinlagen, Rentenpapiere und Lebensversicherungen angewiesen sind, verlieren. Seit 2010 haben sie Studien zufolge durch die niedrigen Zinsen 340... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???20.02.2019
Zitat von Erdmann111: Zitat von carrincha: Heli-geld wird auch wieder nur überwiegend in die Finanzmärktemärkte und Inmo-märkte fließen, und nicht in die wertschöpfende Wirtschaft. Die Vermögenspreisinflation wird anhalten. Mit all seinen begleitenden Fehlanreizen! Die Vermögenden werden durch... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???19.02.2019
Zitat von carrincha: Heli-geld wird auch wieder nur überwiegend in die Finanzmärktemärkte und Inmo-märkte fließen, und nicht in die wertschöpfende Wirtschaft. Die Vermögenspreisinflation wird anhalten. Mit all seinen begleitenden Fehlanreizen! Die Vermögenden werden durch kluge Anlage noch vermögender, die... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???19.02.2019
Heli-geld wird auch wieder nur überwiegend in die Finanzmärktemärkte und Inmo-märkte fließen, und nicht in die wertschöpfende Wirtschaft. Die Vermögenspreisinflation wird anhalten. Mit all seinen begleitenden Fehlanreizen! Die Vermögenden werden durch kluge Anlage noch vermögender, die Mittelschicht verarmt zusehend und die Armen... [mehr]
(
5
Empfehlungen)
Diskussion zum Thema Silber09.12.2017
Absolut und es wird sich verstärken! Mein Haus hat in den letzten 10 Jahren 60% an Wert gewonnen. Gold hat sich seit 2000 verfünffacht. Standartaktien haben sich verzigfacht. Bitcoin hat sich "gefühlt" vermillionenfacht... Vermögenspreisinflation pur! Nur die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???19.02.2019
Heli-geld wird auch wieder nur überwiegend in die Finanzmärktemärkte und Inmo-märkte fließen, und nicht in die wertschöpfende Wirtschaft. Die Vermögenspreisinflation wird anhalten. Mit all seinen begleitenden Fehlanreizen! Die Vermögenden werden durch kluge Anlage noch vermögender, die Mittelschicht verarmt zusehend und die Armen... [mehr]
(
5
Empfehlungen)
Asset Allocation - Meinungen10.05.2013
...heute einen schönen Kommentar zum aktuellen Marktgeschehen gelesen: "...Die grossen Indizes steigen und steigen. Jeder Dip wird gnadenlos gekauft, die Geldflut der Notenbanken deckt die konjunkturellen Probleme zu und sorgt für eine Vermögenspreisinflation an den Märkten. Da stellt sich die wichtige Frage, woran könnte man denn erkennen, dass diese Bewegung zu Ende geht ? Gibt es Methoden, die einen davor warnen, als letzter auf die Party zu kommen ? Zunächst einmal sei gesagt, dass die... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
AFD- würdet ihr sie wählen ?21.03.2019
...in diesen Anlageklassen noch reicher. Der Ökonom Thomas Mayer von der Kölner Vermögensverwaltung Flossbach von Storch hat mit einem eigens geschaffenen Vermögenspreisindex berechnet, dass im dritten Quartal dieses Jahres die Vermögenspreisinflation einen Rekordwert von 8,7 Prozent erreicht hat. Kleinsparer dagegen, die auf Sparbücher, Bankeinlagen, Rentenpapiere und Lebensversicherungen angewiesen sind, verlieren. Seit 2010 haben sie Studien zufolge durch die niedrigen Zinsen 340... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???19.02.2019
Zitat von carrincha: Heli-geld wird auch wieder nur überwiegend in die Finanzmärktemärkte und Inmo-märkte fließen, und nicht in die wertschöpfende Wirtschaft. Die Vermögenspreisinflation wird anhalten. Mit all seinen begleitenden Fehlanreizen! Die Vermögenden werden durch kluge Anlage noch vermögender, die... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Freitag den 31.03.201731.03.2017
...nicht, dass die Bewertungen des Risikoassets Aktie deswegen zustande kommt, weil wir hier aufgrund der Alternativlosigkeit die Preise hochtreiben, sondern weil ausschließlich Institutionen, die hierfür für lau Kredite bekommen, diese Vermögenspreisinflation befeuern. [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???19.02.2019
Heli-geld wird auch wieder nur überwiegend in die Finanzmärktemärkte und Inmo-märkte fließen, und nicht in die wertschöpfende Wirtschaft. Die Vermögenspreisinflation wird anhalten. Mit all seinen begleitenden Fehlanreizen! Die Vermögenden werden durch kluge Anlage noch vermögender, die Mittelschicht verarmt zusehend und die Armen... [mehr]
(
5
Empfehlungen)
AFD- würdet ihr sie wählen ?21.03.2019
...in diesen Anlageklassen noch reicher. Der Ökonom Thomas Mayer von der Kölner Vermögensverwaltung Flossbach von Storch hat mit einem eigens geschaffenen Vermögenspreisindex berechnet, dass im dritten Quartal dieses Jahres die Vermögenspreisinflation einen Rekordwert von 8,7 Prozent erreicht hat. Kleinsparer dagegen, die auf Sparbücher, Bankeinlagen, Rentenpapiere und Lebensversicherungen angewiesen sind, verlieren. Seit 2010 haben sie Studien zufolge durch die niedrigen Zinsen 340... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Asset Allocation - Meinungen10.05.2013
...heute einen schönen Kommentar zum aktuellen Marktgeschehen gelesen: "...Die grossen Indizes steigen und steigen. Jeder Dip wird gnadenlos gekauft, die Geldflut der Notenbanken deckt die konjunkturellen Probleme zu und sorgt für eine Vermögenspreisinflation an den Märkten. Da stellt sich die wichtige Frage, woran könnte man denn erkennen, dass diese Bewegung zu Ende geht ? Gibt es Methoden, die einen davor warnen, als letzter auf die Party zu kommen ? Zunächst einmal sei gesagt, dass die... [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???19.02.2019
Zitat von carrincha: Heli-geld wird auch wieder nur überwiegend in die Finanzmärktemärkte und Inmo-märkte fließen, und nicht in die wertschöpfende Wirtschaft. Die Vermögenspreisinflation wird anhalten. Mit all seinen begleitenden Fehlanreizen! Die Vermögenden werden durch kluge Anlage noch vermögender, die... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Tages-Trading-Chancen am Freitag den 31.03.201731.03.2017
...nicht, dass die Bewertungen des Risikoassets Aktie deswegen zustande kommt, weil wir hier aufgrund der Alternativlosigkeit die Preise hochtreiben, sondern weil ausschließlich Institutionen, die hierfür für lau Kredite bekommen, diese Vermögenspreisinflation befeuern. Aktien kannst du nicht kaufen weil "Geld billig" ist, sondern wenn deine Risikokennziffern es hergeben. In Zeiten in denen der Zinsüberschuss fällt und fällt, können automatisch "weniger Aktien gekauft werden". Die Welt ist... [mehr]
(
3
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Inflation

Suche nach weiteren Themen