DAX-0,86 % EUR/USD-0,64 % Gold-0,33 % Öl (Brent)-1,05 %
Thema: Währungen
Nachdem Schürfer aufgeben: „Werden nun weniger Bitcoin-Blöcke erzeugt, Herr Biagosch?“

Chinesische Bitcoin-Miner verschrotten ihre Technik-Farmen, weil sich Schürfen nicht mehr lohnt. Doch wer baut dann die Bitcoin-Blockchain weiter? Wir haben bei Nicolas Biagosch, Partner beim Kryptospezialisten Postera Capital, nachgefragt.

Wertpapier: BTC zu USD

Nachrichten zu "Währungen"

Global Blockchain Technologies Corp.12.12.2018
Wo bleibt der Turnaround am Kryptomarkt? Exklusives Interview mit CEO der Global Blockchain über die Zukunft des Unternehmens und der Kryptobranche!
...Geschichte. Auf dem Markt für digitale Währungen und Anlagen herrschte große Unruhe, gerade die Kryptowährungen standen unter enormen Druck. Aber war es das jetzt schon mit dem Hype um Blockchain, Bitcoin und den ganzen Kryptomarkt? Das genaue Gegenteil ist der Fall! Viele Unternehmen, die damals nur in das so genannte Kryptomining, also dem digitalen "Schürfen" der Währungen, investiert haben, kämpfen mittlerweile um ihre... [mehr]
(
1
Bewertung)
10.12.2018
Verschiebung der Brexit-Abstimmung belastet Finanzmärkte
FRANKFURT/LONDON (dpa-AFX) - Die Verschiebung der Abstimmung über das Brexit-Abkommen im britischen Parlament hat zu heftigen Ausschlägen an den Finanzmärkten gesorgt. So gab das britische Pfund zu allen wichtigen Währungen deutlich nach. Unter Druck geriet auch der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Jahresausblick 201910.12.2018
Technischer Jahresausblick 2019
...Jahresverlauf in der Historie ab März allerdings immer sehr positiv für Goldanleger verlaufen.   US-Dollar-Index 2019 Der US-Dollar-Index ist ein aus sechs Währungen gewichteter Index, bei dem der Euro den höchsten Anteil (ca. 57%) ausmacht. Dieser Währungskorb spiegelt wider, ob der US-Dollar Stärke ggü. den anderen Währungen (Index steigt) oder Schwäche (Index fällt) aufweist. {{MP_7}}   Im anstehenden Vorwahljahr ist nach der Statistik eine US-Dollar-Schwäche ab Ende August zu... [mehr]
(
0
Bewertungen)
10.12.2018
Amazon bis Netflix – Chancen für 2019
...dabei die wichtigste Determinante für die Renditechancen. Die Währungsprognosen haben sich für die wichtigsten Währungen wiederum kaum verändert, was die relative Stabilität der langfristigen Aussichten in diesem Jahr widerspiegelt. Während der US-Dollar deutlich über dem fairen Wert bleibt, zeigt die Prognose, dass er sich gegenüber den meisten Währungen abschwächen könnte. Die Renditen aus der internationalen Diversifizierung für USD-basierte Anleger steigen, haben jedoch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
DGAP-News07.12.2018
Netcoins Holdings Inc. : Netcoins bringt Krypto-Kaufportal mit Self-Serve KYC auf den Markt (deutsch)
...genehmigten Handel ermöglicht. Netcoins führt in Verbindung damit ebenfalls ihr erstes Selbstbedienungs-Krypto-Kaufportal (Self-Serve Crypto Purchase Portal) ein, das online rund um die Uhr den direkten Erwerb von über 20 Coins gegen Fiat-Währungen ermöglicht. Durch Automatisierung von KYC, das Kunden für den Handel sowohl an unserer OTC- Handelsplattform als auch am Selbstbedienungsportal zulässt, wird Netcoins in der Lage sein, sich immer schneller zu vergrößern. Mit Tausenden... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Krypto-Währungen26.01.2018
Was das Finanzamt zu Bitcoin & Co sagt
...Für Anleger wie Berater stellt sich nun die Frage, wie die Krypto-Währungen unter umsatz- und ertragssteuerrechtlichen Aspekten zu behandeln sind.  Krypto-Währungen sind steuerpflichtig Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat festgelegt, dass es sich bei Krypto-Währungen nicht um Zahlungsmittel handelt. Sie sind damit steuerlich wie privates Geld einzustufen. Ein Handel mit Krypto-Währungen wie Bitcoin oder Ethereum stellt daher ein klassisches... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Währungen im Bargeld-Vergleich22.06.2018
So digital bezahlen die Gesellschaften
...08:30 Business Banking Fintech Penta berechnet Bargeldanteil von 95 Währungen gemessen am Bruttoinlandsprodukt der Währungsgebiete Der Euro liegt mit einem Bargeld-Anteil von 11 Prozent auf Rang 66 Im Vergleich der Reservewährungen führt der Yen anteilig das meiste Bargeld Pro... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen - Währungen16.12.2014
Dollar-Stärke - Folgen für die USA und andere Länder
...haben die Schwäche in entwickelten Märkten wie Europa und die weitere quantitative Lockerung in Japan auch bei den führenden Weltwährungen für einen Wertverlust gesorgt. Sollte dieser Trend länger andauern, könnte es zu weiteren Interventionen durch Länder wie China kommen, dessen Renminbi teilweise an den Dollar gekoppelt ist. Um den Wert solcher Währungen zu schwächen, könnten diese beispielsweise stärker flexibilisiert werden.   Der Ölfaktor Ein weiterer Einflussfaktor im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Währungen22.08.2016
Anlagealternative oder Spekulation?
...etc. in Frage. Diese zählen zu den sogenannten Weichwährungen. Schließlich ist in letztgenannten Ländern oft eine hohe Inflationsrate und damit eine hohe Geldentwertung einhergehend. Das schwächt oft dauerhaft diese Währungen. Durch die oft hohen Schwankungen dieser Währungen ist diese Form der Geldanlage als sehr spekulativ anzusehen. Welche Möglichkeiten der reinen Spekulation gibt es? In der Regel kauft man sich keine Geldscheine in der Bank, sondern man kauft Hebelprodukte, auch... [mehr]
(
1
Bewertung)
Devisen - Währungen04.02.2015
Folgen dänische und tschechische Krone dem Schweizer Franken?
...für den Franken aufgehoben hat, sind Wechselkursbindungen auf der ganzen Welt in den Fokus gerückt“, sagt John J. Hardy, Devisenexperte bei der Saxo Bank. In Europa versuche man nun Parallelen zum Schweizer Franken zu finden. Zwei Währungen seien dabei in den Fokus gerückt: Die dänische und die tschechische Krone. „Die Bindung der dänischen Krone an den Euro kam schon derart unter Druck, dass die dänische Nationalbank bereits zu drei Zinssenkungen gezwungen war“, sagt Hardy.... [mehr]
(
1
Bewertung)
Krypto-Währungen26.01.2018
Was das Finanzamt zu Bitcoin & Co sagt
...Für Anleger wie Berater stellt sich nun die Frage, wie die Krypto-Währungen unter umsatz- und ertragssteuerrechtlichen Aspekten zu behandeln sind.  Krypto-Währungen sind steuerpflichtig Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat festgelegt, dass es sich bei Krypto-Währungen nicht um Zahlungsmittel handelt. Sie sind damit steuerlich wie privates Geld einzustufen. Ein Handel mit Krypto-Währungen wie Bitcoin oder Ethereum stellt daher ein klassisches... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Währungen im Bargeld-Vergleich22.06.2018
So digital bezahlen die Gesellschaften
...08:30 Business Banking Fintech Penta berechnet Bargeldanteil von 95 Währungen gemessen am Bruttoinlandsprodukt der Währungsgebiete Der Euro liegt mit einem Bargeld-Anteil von 11 Prozent auf Rang 66 Im Vergleich der Reservewährungen führt der Yen anteilig das meiste Bargeld Pro... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen - Währungen16.12.2014
Dollar-Stärke - Folgen für die USA und andere Länder
...haben die Schwäche in entwickelten Märkten wie Europa und die weitere quantitative Lockerung in Japan auch bei den führenden Weltwährungen für einen Wertverlust gesorgt. Sollte dieser Trend länger andauern, könnte es zu weiteren Interventionen durch Länder wie China kommen, dessen Renminbi teilweise an den Dollar gekoppelt ist. Um den Wert solcher Währungen zu schwächen, könnten diese beispielsweise stärker flexibilisiert werden.   Der Ölfaktor Ein weiterer Einflussfaktor im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Währungen22.08.2016
Anlagealternative oder Spekulation?
...etc. in Frage. Diese zählen zu den sogenannten Weichwährungen. Schließlich ist in letztgenannten Ländern oft eine hohe Inflationsrate und damit eine hohe Geldentwertung einhergehend. Das schwächt oft dauerhaft diese Währungen. Durch die oft hohen Schwankungen dieser Währungen ist diese Form der Geldanlage als sehr spekulativ anzusehen. Welche Möglichkeiten der reinen Spekulation gibt es? In der Regel kauft man sich keine Geldscheine in der Bank, sondern man kauft Hebelprodukte, auch... [mehr]
(
1
Bewertung)
Devisen - Währungen04.02.2015
Folgen dänische und tschechische Krone dem Schweizer Franken?
...für den Franken aufgehoben hat, sind Wechselkursbindungen auf der ganzen Welt in den Fokus gerückt“, sagt John J. Hardy, Devisenexperte bei der Saxo Bank. In Europa versuche man nun Parallelen zum Schweizer Franken zu finden. Zwei Währungen seien dabei in den Fokus gerückt: Die dänische und die tschechische Krone. „Die Bindung der dänischen Krone an den Euro kam schon derart unter Druck, dass die dänische Nationalbank bereits zu drei Zinssenkungen gezwungen war“, sagt Hardy.... [mehr]
(
1
Bewertung)

Diskussionen zu "Währungen"

Bitcoin oder doch Shitcoin?!13.12.2018
...einer Pizza spielt das freilich keine große Rolle aber zu einer richtigen Währung gehört die Möglichkeit kleinerer Transaktionen einfach dazu. PS: Wenn mir wer den Link zwischen Anwendung von Tokens auf ner BC und dem Handelswert von Kryptowährungen erläutern kann, wäre das wirklich nett. Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass ich für meine BC nicht unbedingt eine öffentlich bepreiste BC brauche. Kann mir wer Klarheit schaffen, wo ich falsch liege? Bei Bitcoin sorgt der Wert der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???13.12.2018
Zitat von greenanke: Was sagen meine speziellen Freunde denn heute zur Kursentwicklung der Deutschen Bank ...?! Trotz Eurer Unkenrufe wegen der angeblichen Pleite-Gefahr aufgrund (ebenfalls angeblicher) Risiken in Höhe von 80 Billionen € - oder waren es nicht gar schon 800 Billionen? - kaufen die Investoren immer wieder diese Aktie! Sie werden wohl nicht so clever sein wie Ihr. Sie sind blind vor Gier. Sie sollten doch besser Gold und Silber kaufen und horten! Auch 50 Seemeilen vor dem... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
Artnet AG – Wachstum auf dem Kunstmarkt15.08.2012
Notizen von der Artnet HV 2012 am 08.08.2012 Um sich den Ablauf der Hauptversammlung (HV) besser vorstellen zu können, muss man ein bisschen an ein Theaterschauspiel denken. Es gab die verschiedensten Charaktere, aggressive Aktionäre, schweigende Aufsichtsräte (teils mit hochrotem Kopf), ein Notar mit Gipsarm, Vorstände, die ihre Aktionäre offensichtlich direkt anlügen, einem kuschligen Securitymann a la Kaufhauscop, ein Rechtsbeistand, der sich nicht scheute, auch mal direkt auf den Mann... [mehr]
(
12
Empfehlungen)
Erfolgreiches Debüt von Praktiker25.05.2012
Praktiker AG: Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung am 04.07.2012 in Hamburg mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung gemäß §121 AktG 25.05.2012 / 15:19 =------------------------------------------------------ -------------- Praktiker AG Kirkel ISIN DE000A0F6MD5 * WKN A0F6MD Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung am 4. Juli 2012 Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 4. Juli 2012, um 10.00 Uhr, in Hamburg,... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Globex Mining- Startschuss ???16.10.2009
...in der Auffassung, das die Dollars wieder freigesetzt werden und "heim" kehren. Genau das wäre opportunistisches Verhalten. Man erwürgt nicht den Kerl dessen Hand einen füttert und noch morgen füttern soll. Der Dollar wird durch andere Währungen in der unbestimmten Zukunft irgendwann ersetzt werden und die Werthaltigkeit der Bestände an Dollars verrotten auf gut deutsch in den Kellern. Es geht doch im Endeffekt um den $-Anleihenmarkt. Das ist doch der große Brocken. Und da muss man sehen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft19.06.2004
...er kann sogar irgendwann in späterer Zukunft in einer Währungsreform untergehen. Alle ungedeckten Papierwährungen sind schlechtes Geld. Es wird durchaus Phasen geben, in denen der Euro auch einmal gegen den Dollar zurückfällt. Übrigens halte ich es, zusammen mit dem Nobelpreisträger Robert Mundell, für durchaus möglich, daß am Ende das Vertrauen in die Währungen nur durch eine neuerliche Bindung an das Gold wiederhergestellt werden kann. Damit, wie der unvergessene... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Interessante Berichte und Charts zum Thema Edelmetalle17.09.2002
...wertlos wurde. Zum anderen die während des Bürgerkrieges ausgegebenen Dollar-Noten (Greenback), die ebenfalls als Währungseinheit scheiterten. Obwohl beide Fehlentwicklungen sehr ähnlich waren - handelte es sich doch jeweils um Papierwährungen - blieb die Kontinental-Währung zunächst konvertibel gegenüber anderen Sorten, bis sie aus dem Verkehr gezogen wurde. Hingegen wurde die Konvertibilität des "Greenbacks" ausgesetzt und dieser wurde damit zur ersten nicht-konvertierbaren... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft22.11.2002
...das überall als materialisierte Krisensicherheit und Wertbeständigkeit betrachtet wird. Wenn es heftig kracht, z. B. eine Grossbank kollabiert, dann passiert das nicht isoliert, dann taumelt wirtschaftlich die ganze Welt, und den Papierwährungen geht gleichzeitig die Luft aus. Als «Lender of Last Resort» (Zentralbank als letzter Retter des Bankensystems) werden dann Papiergeld-Reserven in Dollars, Euros und Yen der SNB nicht viel weiterhelfen. Dann werden sie auf das Gold zurückgreifen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft14.04.2004
...und die US-Notenbank die Finanzmärkte erst überzeugen, dass der Dollar – anders als andere Landeswährungen – nicht für eine derart exzessive Ausgabenpolitik und unbekümmert in Kauf genommene Haushaltsdefizite bestraft wird. Eine ähnliche Politik hat in Währungen (in jüngster Vergangenheit beim argentinischen Peso, davor bei einigen anderen lateinamerikanischen Währungen, beim Rubel und dem thailändischen Baht) stets zu panikartigen Verwerfungen geführt. Vielleicht ist der Dollar... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Todesursache Zins19.09.2002
...bei allen Währungen vollständig aufgegeben. Und das geschah ja sicher nicht ohne Grund, es war ausgesprochen unseriös. Das heutige Geld hat keinerlei sicheren Wert mehr. Die Notenbanken halten zwar Währungsreserven in Fremdwährungen und versuchen mit diesen die Wechselkurse stabil zu halten, manche haben auch etwas Gold, aber das alles nützt im Ernstfall gar nichts. Im Untergang der Firmen und Banken werden, wenn er gewaltig genug ist, auch ganze Staaten und Währungen fallen, was durch... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft19.06.2004
...er kann sogar irgendwann in späterer Zukunft in einer Währungsreform untergehen. Alle ungedeckten Papierwährungen sind schlechtes Geld. Es wird durchaus Phasen geben, in denen der Euro auch einmal gegen den Dollar zurückfällt. Übrigens halte ich es, zusammen mit dem Nobelpreisträger Robert Mundell, für durchaus möglich, daß am Ende das Vertrauen in die Währungen nur durch eine neuerliche Bindung an das Gold wiederhergestellt werden kann. Damit, wie der unvergessene... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Interessante Berichte und Charts zum Thema Edelmetalle17.09.2002
...wertlos wurde. Zum anderen die während des Bürgerkrieges ausgegebenen Dollar-Noten (Greenback), die ebenfalls als Währungseinheit scheiterten. Obwohl beide Fehlentwicklungen sehr ähnlich waren - handelte es sich doch jeweils um Papierwährungen - blieb die Kontinental-Währung zunächst konvertibel gegenüber anderen Sorten, bis sie aus dem Verkehr gezogen wurde. Hingegen wurde die Konvertibilität des "Greenbacks" ausgesetzt und dieser wurde damit zur ersten nicht-konvertierbaren... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft22.11.2002
...das überall als materialisierte Krisensicherheit und Wertbeständigkeit betrachtet wird. Wenn es heftig kracht, z. B. eine Grossbank kollabiert, dann passiert das nicht isoliert, dann taumelt wirtschaftlich die ganze Welt, und den Papierwährungen geht gleichzeitig die Luft aus. Als «Lender of Last Resort» (Zentralbank als letzter Retter des Bankensystems) werden dann Papiergeld-Reserven in Dollars, Euros und Yen der SNB nicht viel weiterhelfen. Dann werden sie auf das Gold zurückgreifen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft14.04.2004
...und die US-Notenbank die Finanzmärkte erst überzeugen, dass der Dollar – anders als andere Landeswährungen – nicht für eine derart exzessive Ausgabenpolitik und unbekümmert in Kauf genommene Haushaltsdefizite bestraft wird. Eine ähnliche Politik hat in Währungen (in jüngster Vergangenheit beim argentinischen Peso, davor bei einigen anderen lateinamerikanischen Währungen, beim Rubel und dem thailändischen Baht) stets zu panikartigen Verwerfungen geführt. Vielleicht ist der Dollar... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Todesursache Zins19.09.2002
...bei allen Währungen vollständig aufgegeben. Und das geschah ja sicher nicht ohne Grund, es war ausgesprochen unseriös. Das heutige Geld hat keinerlei sicheren Wert mehr. Die Notenbanken halten zwar Währungsreserven in Fremdwährungen und versuchen mit diesen die Wechselkurse stabil zu halten, manche haben auch etwas Gold, aber das alles nützt im Ernstfall gar nichts. Im Untergang der Firmen und Banken werden, wenn er gewaltig genug ist, auch ganze Staaten und Währungen fallen, was durch... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Währungen

Suche nach weiteren Themen