DAX-1,50 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,02 % Öl (Brent)-1,26 %
Thema: Währungen

Nachrichten zu "Währungen"

Währungsreserven17.10.2018
Stabilitätsanker US-Dollar
...angeregt. Entgegen der lautstarken Kritik lässt sich ein Vertrauensverlust am US-Dollar als Weltleitwährung nicht feststellen.   Einer der wichtigsten Indikatoren für das internationale Vertrauen in einzelne Währungen sind die Weltwährungsreserven. Mit einem Volumen von 11,48 Billionen US-Dollar stellen sie eine relevante Größe im internationalen Finanzsystem dar. Vor 20 Jahren betrugen die internationalen Währungsreserven lediglich 1,6 Billionen US-Dollar.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP17.10.2018
Danone leidet unter schwacher China-Nachfrage und Verbraucherboykott
PARIS (dpa-AFX) - Der französische Lebensmittelkonzern Danone ist im dritten Quartal von einer schwächeren Nachfrage nach Babynahrung in China gebremst worden. Auch der Verfall von Währungen wie dem Argentinischen Peso oder dem Brasilianischen Real wirkte sich ungünstig aus. Der Umsatz sank im dritten Quartal... [mehr]
(
0
Bewertungen)
17.10.2018
Danone spürt schwächere Nachfrage nach Säuglingskost in China
PARIS (dpa-AFX) - Der französische Lebensmittelkonzern Danone ist im dritten Quartal von einer schwächeren Nachfrage nach Babynahrung in China gebremst worden. Auch der Verfall von Währungen wie dem Argentinischen Peso oder dem Brasilianischen Real wirkte sich ungünstig aus. Der Umsatz sank im dritten Quartal... [mehr]
(
0
Bewertungen)
16.10.2018
Mit RISE investieren wie Milliardäre - Vermögensverwaltung mit Großinvestor-Technologie und künstlicher Intelligenz ohne Mindestinvestment für Jedermann (FOTO)
...Tittel, CEO bei RISE Wealth Technologies. "Und gerade für das Erschließen der Zukunftschancen von Kryptowährungen benötigen Anwender die Unterstützung von Algorithmen und sich permanent optimierenden Maschinen, die monatlich bis zu 1.000 Sub-Strategien für Investment entwickeln. Wegen der realistischen Chancen auf Gewinne haben wir uns - allen Diskussionen um Kryptowährungen zum Trotz - für den STO entschieden. Investment wie Milliardäre - für Jedermann." Über RISE: RISE WEALTH... [mehr]
(
0
Bewertungen)
OTS16.10.2018
RISE WEALTH TECHNOLOGIES GmbH / Mit RISE investieren wie Milliardäre - ...
...Tittel, CEO bei RISE Wealth Technologies. "Und gerade für das Erschließen der Zukunftschancen von Kryptowährungen benötigen Anwender die Unterstützung von Algorithmen und sich permanent optimierenden Maschinen, die monatlich bis zu 1.000 Sub-Strategien für Investment entwickeln. Wegen der realistischen Chancen auf Gewinne haben wir uns - allen Diskussionen um Kryptowährungen zum Trotz - für den STO entschieden. Investment wie Milliardäre - für Jedermann." Über RISE: RISE... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Währungen im Bargeld-Vergleich22.06.2018
So digital bezahlen die Gesellschaften
...08:30 Business Banking Fintech Penta berechnet Bargeldanteil von 95 Währungen gemessen am Bruttoinlandsprodukt der Währungsgebiete Der Euro liegt mit einem Bargeld-Anteil von 11 Prozent auf Rang 66 Im Vergleich der Reservewährungen führt der Yen anteilig das meiste Bargeld Pro... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Krypto-Währungen26.01.2018
Was das Finanzamt zu Bitcoin & Co sagt
...Für Anleger wie Berater stellt sich nun die Frage, wie die Krypto-Währungen unter umsatz- und ertragssteuerrechtlichen Aspekten zu behandeln sind.  Krypto-Währungen sind steuerpflichtig Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat festgelegt, dass es sich bei Krypto-Währungen nicht um Zahlungsmittel handelt. Sie sind damit steuerlich wie privates Geld einzustufen. Ein Handel mit Krypto-Währungen wie Bitcoin oder Ethereum stellt daher ein klassisches... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen - Währungen16.12.2014
Dollar-Stärke - Folgen für die USA und andere Länder
...haben die Schwäche in entwickelten Märkten wie Europa und die weitere quantitative Lockerung in Japan auch bei den führenden Weltwährungen für einen Wertverlust gesorgt. Sollte dieser Trend länger andauern, könnte es zu weiteren Interventionen durch Länder wie China kommen, dessen Renminbi teilweise an den Dollar gekoppelt ist. Um den Wert solcher Währungen zu schwächen, könnten diese beispielsweise stärker flexibilisiert werden.   Der Ölfaktor Ein weiterer Einflussfaktor im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Währungen22.08.2016
Anlagealternative oder Spekulation?
...etc. in Frage. Diese zählen zu den sogenannten Weichwährungen. Schließlich ist in letztgenannten Ländern oft eine hohe Inflationsrate und damit eine hohe Geldentwertung einhergehend. Das schwächt oft dauerhaft diese Währungen. Durch die oft hohen Schwankungen dieser Währungen ist diese Form der Geldanlage als sehr spekulativ anzusehen. Welche Möglichkeiten der reinen Spekulation gibt es? In der Regel kauft man sich keine Geldscheine in der Bank, sondern man kauft Hebelprodukte, auch... [mehr]
(
1
Bewertung)
Devisen - Währungen04.02.2015
Folgen dänische und tschechische Krone dem Schweizer Franken?
...für den Franken aufgehoben hat, sind Wechselkursbindungen auf der ganzen Welt in den Fokus gerückt“, sagt John J. Hardy, Devisenexperte bei der Saxo Bank. In Europa versuche man nun Parallelen zum Schweizer Franken zu finden. Zwei Währungen seien dabei in den Fokus gerückt: Die dänische und die tschechische Krone. „Die Bindung der dänischen Krone an den Euro kam schon derart unter Druck, dass die dänische Nationalbank bereits zu drei Zinssenkungen gezwungen war“, sagt Hardy.... [mehr]
(
1
Bewertung)
Währungen im Bargeld-Vergleich22.06.2018
So digital bezahlen die Gesellschaften
...08:30 Business Banking Fintech Penta berechnet Bargeldanteil von 95 Währungen gemessen am Bruttoinlandsprodukt der Währungsgebiete Der Euro liegt mit einem Bargeld-Anteil von 11 Prozent auf Rang 66 Im Vergleich der Reservewährungen führt der Yen anteilig das meiste Bargeld Pro... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Krypto-Währungen26.01.2018
Was das Finanzamt zu Bitcoin & Co sagt
...Für Anleger wie Berater stellt sich nun die Frage, wie die Krypto-Währungen unter umsatz- und ertragssteuerrechtlichen Aspekten zu behandeln sind.  Krypto-Währungen sind steuerpflichtig Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat festgelegt, dass es sich bei Krypto-Währungen nicht um Zahlungsmittel handelt. Sie sind damit steuerlich wie privates Geld einzustufen. Ein Handel mit Krypto-Währungen wie Bitcoin oder Ethereum stellt daher ein klassisches... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen - Währungen16.12.2014
Dollar-Stärke - Folgen für die USA und andere Länder
...haben die Schwäche in entwickelten Märkten wie Europa und die weitere quantitative Lockerung in Japan auch bei den führenden Weltwährungen für einen Wertverlust gesorgt. Sollte dieser Trend länger andauern, könnte es zu weiteren Interventionen durch Länder wie China kommen, dessen Renminbi teilweise an den Dollar gekoppelt ist. Um den Wert solcher Währungen zu schwächen, könnten diese beispielsweise stärker flexibilisiert werden.   Der Ölfaktor Ein weiterer Einflussfaktor im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Währungen22.08.2016
Anlagealternative oder Spekulation?
...etc. in Frage. Diese zählen zu den sogenannten Weichwährungen. Schließlich ist in letztgenannten Ländern oft eine hohe Inflationsrate und damit eine hohe Geldentwertung einhergehend. Das schwächt oft dauerhaft diese Währungen. Durch die oft hohen Schwankungen dieser Währungen ist diese Form der Geldanlage als sehr spekulativ anzusehen. Welche Möglichkeiten der reinen Spekulation gibt es? In der Regel kauft man sich keine Geldscheine in der Bank, sondern man kauft Hebelprodukte, auch... [mehr]
(
1
Bewertung)
Devisen - Währungen04.02.2015
Folgen dänische und tschechische Krone dem Schweizer Franken?
...für den Franken aufgehoben hat, sind Wechselkursbindungen auf der ganzen Welt in den Fokus gerückt“, sagt John J. Hardy, Devisenexperte bei der Saxo Bank. In Europa versuche man nun Parallelen zum Schweizer Franken zu finden. Zwei Währungen seien dabei in den Fokus gerückt: Die dänische und die tschechische Krone. „Die Bindung der dänischen Krone an den Euro kam schon derart unter Druck, dass die dänische Nationalbank bereits zu drei Zinssenkungen gezwungen war“, sagt Hardy.... [mehr]
(
1
Bewertung)

Diskussionen zu "Währungen"

Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots18.10.2018
Zitat von valueanleger: Einen konkreten Tipp habe ich noch nicht. Es gibt aber von der Commerzbank einige Faktor Zertifikate - je nach Risikoneigung sollte hier was dabei sein. Ich glaube eigentlich auch das die Europazinsen nur minimal steigen können - wegen Italien, Spanien, Portugal, Griechenland usw. Sollte die US Konjunktur Bremsstreifen bekommen wird es mit den Zinserhöhungen schnell vorbei sein. Aktien bleiben für mich in der D-A-CH Region somit erste Wahl. Gruß Value Kannst Du mir mal... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
DGAP-Adhoc: Drägerwerk AG & Co. KGaA: Vorläufige Geschäftszahlen für das 3. Quartal. Prognose gesenk15.10.2018
...und Afrika konnten im Auftragseingang starke Zuwächse verzeichnen. Die Umsatzentwicklung hinkt jedoch der positiven Auftragseingangsentwicklung hinterher. Darüber hinaus haben im Laufe des dritten Quartals einige für Dräger relevante Währungen gegenüber dem Euro weiter deutlich an Wert verloren. Dies wirkte sich negativ auf das Umsatzvolumen in Euro aus und folglich auch auf das Ergebnis. Der Umsatz lag mit rund Euro 613 Mio. (Q3 2017: Euro 621,0 Mio.), 1,2 Prozent unter dem Vorjahreswert.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Artnet AG – Wachstum auf dem Kunstmarkt15.08.2012
Notizen von der Artnet HV 2012 am 08.08.2012 Um sich den Ablauf der Hauptversammlung (HV) besser vorstellen zu können, muss man ein bisschen an ein Theaterschauspiel denken. Es gab die verschiedensten Charaktere, aggressive Aktionäre, schweigende Aufsichtsräte (teils mit hochrotem Kopf), ein Notar mit Gipsarm, Vorstände, die ihre Aktionäre offensichtlich direkt anlügen, einem kuschligen Securitymann a la Kaufhauscop, ein Rechtsbeistand, der sich nicht scheute, auch mal direkt auf den Mann... [mehr]
(
12
Empfehlungen)
Erfolgreiches Debüt von Praktiker25.05.2012
Praktiker AG: Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung am 04.07.2012 in Hamburg mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung gemäß §121 AktG 25.05.2012 / 15:19 =------------------------------------------------------ -------------- Praktiker AG Kirkel ISIN DE000A0F6MD5 * WKN A0F6MD Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung am 4. Juli 2012 Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 4. Juli 2012, um 10.00 Uhr, in Hamburg,... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Globex Mining- Startschuss ???16.10.2009
...in der Auffassung, das die Dollars wieder freigesetzt werden und "heim" kehren. Genau das wäre opportunistisches Verhalten. Man erwürgt nicht den Kerl dessen Hand einen füttert und noch morgen füttern soll. Der Dollar wird durch andere Währungen in der unbestimmten Zukunft irgendwann ersetzt werden und die Werthaltigkeit der Bestände an Dollars verrotten auf gut deutsch in den Kellern. Es geht doch im Endeffekt um den $-Anleihenmarkt. Das ist doch der große Brocken. Und da muss man sehen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots18.10.2018
Zitat von valueanleger: Einen konkreten Tipp habe ich noch nicht. Es gibt aber von der Commerzbank einige Faktor Zertifikate - je nach Risikoneigung sollte hier was dabei sein. Ich glaube eigentlich auch das die Europazinsen nur minimal steigen können - wegen Italien, Spanien, Portugal, Griechenland usw. Sollte die US Konjunktur Bremsstreifen bekommen wird es mit den Zinserhöhungen schnell vorbei sein. Aktien bleiben für mich in der D-A-CH Region somit erste Wahl. Gruß Value Kannst Du mir mal... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft19.06.2004
...er kann sogar irgendwann in späterer Zukunft in einer Währungsreform untergehen. Alle ungedeckten Papierwährungen sind schlechtes Geld. Es wird durchaus Phasen geben, in denen der Euro auch einmal gegen den Dollar zurückfällt. Übrigens halte ich es, zusammen mit dem Nobelpreisträger Robert Mundell, für durchaus möglich, daß am Ende das Vertrauen in die Währungen nur durch eine neuerliche Bindung an das Gold wiederhergestellt werden kann. Damit, wie der unvergessene... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Interessante Berichte und Charts zum Thema Edelmetalle17.09.2002
...wertlos wurde. Zum anderen die während des Bürgerkrieges ausgegebenen Dollar-Noten (Greenback), die ebenfalls als Währungseinheit scheiterten. Obwohl beide Fehlentwicklungen sehr ähnlich waren - handelte es sich doch jeweils um Papierwährungen - blieb die Kontinental-Währung zunächst konvertibel gegenüber anderen Sorten, bis sie aus dem Verkehr gezogen wurde. Hingegen wurde die Konvertibilität des "Greenbacks" ausgesetzt und dieser wurde damit zur ersten nicht-konvertierbaren... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft22.11.2002
...das überall als materialisierte Krisensicherheit und Wertbeständigkeit betrachtet wird. Wenn es heftig kracht, z. B. eine Grossbank kollabiert, dann passiert das nicht isoliert, dann taumelt wirtschaftlich die ganze Welt, und den Papierwährungen geht gleichzeitig die Luft aus. Als «Lender of Last Resort» (Zentralbank als letzter Retter des Bankensystems) werden dann Papiergeld-Reserven in Dollars, Euros und Yen der SNB nicht viel weiterhelfen. Dann werden sie auf das Gold zurückgreifen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft14.04.2004
...und die US-Notenbank die Finanzmärkte erst überzeugen, dass der Dollar – anders als andere Landeswährungen – nicht für eine derart exzessive Ausgabenpolitik und unbekümmert in Kauf genommene Haushaltsdefizite bestraft wird. Eine ähnliche Politik hat in Währungen (in jüngster Vergangenheit beim argentinischen Peso, davor bei einigen anderen lateinamerikanischen Währungen, beim Rubel und dem thailändischen Baht) stets zu panikartigen Verwerfungen geführt. Vielleicht ist der Dollar... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutsche Small Caps - Basisinvestments eines Langfristdepots18.10.2018
Zitat von valueanleger: Einen konkreten Tipp habe ich noch nicht. Es gibt aber von der Commerzbank einige Faktor Zertifikate - je nach Risikoneigung sollte hier was dabei sein. Ich glaube eigentlich auch das die Europazinsen nur minimal steigen können - wegen Italien, Spanien, Portugal, Griechenland usw. Sollte die US Konjunktur Bremsstreifen bekommen wird es mit den Zinserhöhungen schnell vorbei sein. Aktien bleiben für mich in der D-A-CH Region somit erste Wahl. Gruß Value Kannst Du mir mal... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft19.06.2004
...er kann sogar irgendwann in späterer Zukunft in einer Währungsreform untergehen. Alle ungedeckten Papierwährungen sind schlechtes Geld. Es wird durchaus Phasen geben, in denen der Euro auch einmal gegen den Dollar zurückfällt. Übrigens halte ich es, zusammen mit dem Nobelpreisträger Robert Mundell, für durchaus möglich, daß am Ende das Vertrauen in die Währungen nur durch eine neuerliche Bindung an das Gold wiederhergestellt werden kann. Damit, wie der unvergessene... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Interessante Berichte und Charts zum Thema Edelmetalle17.09.2002
...wertlos wurde. Zum anderen die während des Bürgerkrieges ausgegebenen Dollar-Noten (Greenback), die ebenfalls als Währungseinheit scheiterten. Obwohl beide Fehlentwicklungen sehr ähnlich waren - handelte es sich doch jeweils um Papierwährungen - blieb die Kontinental-Währung zunächst konvertibel gegenüber anderen Sorten, bis sie aus dem Verkehr gezogen wurde. Hingegen wurde die Konvertibilität des "Greenbacks" ausgesetzt und dieser wurde damit zur ersten nicht-konvertierbaren... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft22.11.2002
...das überall als materialisierte Krisensicherheit und Wertbeständigkeit betrachtet wird. Wenn es heftig kracht, z. B. eine Grossbank kollabiert, dann passiert das nicht isoliert, dann taumelt wirtschaftlich die ganze Welt, und den Papierwährungen geht gleichzeitig die Luft aus. Als «Lender of Last Resort» (Zentralbank als letzter Retter des Bankensystems) werden dann Papiergeld-Reserven in Dollars, Euros und Yen der SNB nicht viel weiterhelfen. Dann werden sie auf das Gold zurückgreifen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft14.04.2004
...und die US-Notenbank die Finanzmärkte erst überzeugen, dass der Dollar – anders als andere Landeswährungen – nicht für eine derart exzessive Ausgabenpolitik und unbekümmert in Kauf genommene Haushaltsdefizite bestraft wird. Eine ähnliche Politik hat in Währungen (in jüngster Vergangenheit beim argentinischen Peso, davor bei einigen anderen lateinamerikanischen Währungen, beim Rubel und dem thailändischen Baht) stets zu panikartigen Verwerfungen geführt. Vielleicht ist der Dollar... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Währungen

Suche nach weiteren Themen