DAX+0,14 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,03 % Öl (Brent)+0,13 %
Thema: Währungen
Devisen: Euro bei 1,16 Dollar - Sicherheit gefragt

Der Euro hat sich zum Wochenstart unter dem Strich wenig bewegt. Am späten Montagnachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1605 US-Dollar und damit geringfügig mehr als am Morgen. Gefragt waren Währungen, die als sichere Anlaufstelle in …

Diskussion: EUR-USD Chartanalyse von Kagels Trading

Diskussion: Französischer Minister: Einigung über Eurozonenreform in Reichweite

Wertpapier: EUR/USD, Gold
Anzeige
Crypto Report: UBS-Chef sieht Zukunft in der Blockchain-Technologie

New York 19.06.18 - Die Logistikbranche scheint derzeit die Industrie zu sein, die am intensivsten an Anwendungen für die Blockchain-Technologie arbeitet und auch Erfolge vorweisen kann. Der Chef der USB sieht in der Blockchain aber auch für die …

Wertpapier: Neptune Dash Technologies

Nachrichten zu "Währungen"

Crypto Report19.06.2018
UBS-Chef sieht Zukunft in der Blockchain-Technologie
...Kontrolle über ihre persönlichen Daten. Krypto-Währungen haben seit Jahresbeginn erhebliche Rücksetzer hinnehmen müssen. Vor allem beim Bitcoin gehen die Einschätzungen zum Kurspotential teils massiv auseinander. Dem Interesse an Krypto-Währungen insgesamt tut das jedoch wenig Abbruch. Die Zahl von Kryptos nimmt weiter zu, womit auch der Bedarf an Technologien wächst, die die Berechnung und Verwaltung solcher Krypto-Währungen ermöglichen. Die in Kanada gelistete Neptune Dash... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Handel mit Kryptowährung19.06.2018
Fidor Bank und Bitcoin.de feiern fünfjährige Kooperation
...ermöglichen. Kryptowährungen waren 2013 ja noch ein absolutes Randthema. Der stetig wachsende Erfolg der Digital Currencies sowie das hohe gehandelte Volumen in den vergangenen Jahren belegen aber eindeutig, dass dies ein innovativer und zukunftsweisender Schritt für unsere Bank war", so Matthias Kröner, CEO der Fidor Bank. Mit dem Start der Zusammenarbeit im Juni 2013 hatte die in München ansässige Fidor Bank das Fidor-Konto erstmals für den Handel mit Kryptowährungen geöffnet. Auch... [mehr]
(
1
Bewertung)
Evotec-Aktie19.06.2018
Das Potenzial ist riesengroß!
...Evotec vermeldete im Geschäftsbericht 2017 einen Cashbestand von umgerechnet etwa 90 Millionen Euro. Dabei liegt dieser Cashbestand in unterschiedlichen Währungen vor. Der Großteil, fast 66 Millionen, ist in Euro vorhanden, die am zweitstärksten vertretene Währung ist der US-Dollar mit 15 Millionen. Um die Währungen zu sichern, setzt das Unternehmen derivative Finanzinstrumente ein und reduziert damit das Wechselkursrisiko. Aktuelle Liquiditätsstruktur des ... Mehr lesen? Ein... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen19.06.2018
Euro fällt - Yen profitiert von Handelskonflikt
...Währungen wider gibt, befand sich am Dienstag auf dem höchsten Stand seit Juli 2017. Peking kündigte am Dienstag Vergeltung an, kurz nachdem das Weiße Haus die Prüfung von weiteren Zöllen in Höhe von zehn Prozent auf chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden US-Dollar (172,3 Milliarden Euro) in Auftrag gegeben hatte. Der Markt wolle daher Risiken vermeiden, schreibt Nguyen. Davon profitierte vor allem der als sicher geltende japanische Yen, der zu allen wichtigen Währungen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Devisen18.06.2018
Euro bei 1,16 Dollar - Sicherheit gefragt
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich zum Wochenstart unter dem Strich wenig bewegt. Am späten Montagnachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1605 US-Dollar und damit geringfügig mehr als am Morgen. Gefragt waren Währungen, die als sichere Anlaufstelle in... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Krypto-Währungen26.01.2018
Was das Finanzamt zu Bitcoin & Co sagt
...Für Anleger wie Berater stellt sich nun die Frage, wie die Krypto-Währungen unter umsatz- und ertragssteuerrechtlichen Aspekten zu behandeln sind.  Krypto-Währungen sind steuerpflichtig Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat festgelegt, dass es sich bei Krypto-Währungen nicht um Zahlungsmittel handelt. Sie sind damit steuerlich wie privates Geld einzustufen. Ein Handel mit Krypto-Währungen wie Bitcoin oder Ethereum stellt daher ein klassisches... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Währungen20.05.2017
Flucht in andere Gebrauchswerte!
...der elektronischen Währungen ist jedoch ihr noch fehlender universaler Einsatz. Ob dieser Mangel jemals vollständig behoben werden wird, bleibt abzuwarten. Momentan ist es jedoch nicht möglich, Bitcoins universell einzusetzen und mit ihnen beispielsweise die eigene Steuerschuld zu bezahlen. Der Preis der Bitcoins spiegelt deshalb aktuell nur das Vertrauen wider, das die Menschen dieser Kryptowährung entgegenbringen. Erst wenn die noch jungen Kryptowährungen in der nächsten größeren... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Krypto-Währungen09.01.2018
Im Aufwärtsstrudel
...2018 bei 3,40 US-Dollar. Ripple im Drei-Monats-Chart: Sprung im Dezember Quelle: Coingecko Zwischenzeitlich erreichte der Ripple mit einer Marktkapitalisierung von rund 95 Mrd. US-Dollar Rang zwei der nachgefragtesten Krypto-Währungen. Neuen Auftrieb bekam die Währung zuletzt durch die Bekanntgabe eines japanisch-koreanischen Bankenkonsortiums, sich am Ripple-Projekt zu beteiligen. Unter den Finanzinstituten waren mit der Woori Bank und der Shinhan Bank zwei der größten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Währungen20.01.2017
Die Gewinner und Verlierer der Pfund-Schwäche!
...ein böses Erwachen für viele britische Exporteure geben. Fazit: Wenn eine einzelne Währung schwächelt, hat das für eine Volkswirtschaft positive und negative Folgen. Kritisch wird es besonders dann, wenn mehrere Länder gleichzeitig ihre Währungen abwerten wollen (Abwertungswettlauf). In diesem Fall kann das gesamte Papiergeldsystem wackeln. Daher meine Empfehlung: Setzen Sie nicht zu stark auf Papiergeld (und Geldforderungen). Mit ausgewählten Sachwerten (Immobilien, Aktien,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Krypto-Währungen22.02.2018
Die leichteste Beute aller Zeiten
...von digitaler und analoger Sicherung. Vor einem Bankraub konnten sich ängstliche Sparer schützen, indem sie ihr Geld einfach im Garten vergraben haben. Ganz so einfach ist es im digitalen Währungshandel nicht. Der Zugang zu digitale Währungen sowie deren dezentrale Verwaltung per Blockchain-Technologie benötigt das Internet, den Rechner auszuschalten und ein Überweisungsformular per Brief an die Börse zu schicken ist daher keine praktikable Alternative.  Ein erster Schritt in... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Krypto-Währungen26.01.2018
Was das Finanzamt zu Bitcoin & Co sagt
...Für Anleger wie Berater stellt sich nun die Frage, wie die Krypto-Währungen unter umsatz- und ertragssteuerrechtlichen Aspekten zu behandeln sind.  Krypto-Währungen sind steuerpflichtig Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat festgelegt, dass es sich bei Krypto-Währungen nicht um Zahlungsmittel handelt. Sie sind damit steuerlich wie privates Geld einzustufen. Ein Handel mit Krypto-Währungen wie Bitcoin oder Ethereum stellt daher ein klassisches... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Währungen20.05.2017
Flucht in andere Gebrauchswerte!
...der elektronischen Währungen ist jedoch ihr noch fehlender universaler Einsatz. Ob dieser Mangel jemals vollständig behoben werden wird, bleibt abzuwarten. Momentan ist es jedoch nicht möglich, Bitcoins universell einzusetzen und mit ihnen beispielsweise die eigene Steuerschuld zu bezahlen. Der Preis der Bitcoins spiegelt deshalb aktuell nur das Vertrauen wider, das die Menschen dieser Kryptowährung entgegenbringen. Erst wenn die noch jungen Kryptowährungen in der nächsten größeren... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Krypto-Währungen09.01.2018
Im Aufwärtsstrudel
...2018 bei 3,40 US-Dollar. Ripple im Drei-Monats-Chart: Sprung im Dezember Quelle: Coingecko Zwischenzeitlich erreichte der Ripple mit einer Marktkapitalisierung von rund 95 Mrd. US-Dollar Rang zwei der nachgefragtesten Krypto-Währungen. Neuen Auftrieb bekam die Währung zuletzt durch die Bekanntgabe eines japanisch-koreanischen Bankenkonsortiums, sich am Ripple-Projekt zu beteiligen. Unter den Finanzinstituten waren mit der Woori Bank und der Shinhan Bank zwei der größten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Währungen20.01.2017
Die Gewinner und Verlierer der Pfund-Schwäche!
...ein böses Erwachen für viele britische Exporteure geben. Fazit: Wenn eine einzelne Währung schwächelt, hat das für eine Volkswirtschaft positive und negative Folgen. Kritisch wird es besonders dann, wenn mehrere Länder gleichzeitig ihre Währungen abwerten wollen (Abwertungswettlauf). In diesem Fall kann das gesamte Papiergeldsystem wackeln. Daher meine Empfehlung: Setzen Sie nicht zu stark auf Papiergeld (und Geldforderungen). Mit ausgewählten Sachwerten (Immobilien, Aktien,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Krypto-Währungen22.02.2018
Die leichteste Beute aller Zeiten
...von digitaler und analoger Sicherung. Vor einem Bankraub konnten sich ängstliche Sparer schützen, indem sie ihr Geld einfach im Garten vergraben haben. Ganz so einfach ist es im digitalen Währungshandel nicht. Der Zugang zu digitale Währungen sowie deren dezentrale Verwaltung per Blockchain-Technologie benötigt das Internet, den Rechner auszuschalten und ein Überweisungsformular per Brief an die Börse zu schicken ist daher keine praktikable Alternative.  Ein erster Schritt in... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Währungen"

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???20.06.2018
Zitat von greenanke: Ich bin trotzdem rundum zufrieden, allein deshalb, weil ich nach Aufnahme der Anschlußhypothek zu wesentlich günstigeren Zinsen jetzt noch eine Monatsbelastung an Zins und Tilgung von ca. 300 € habe. Der Mieter in einer vergleichbaren Wohnung im gleichen Haus zahlt rund 1150 € (einschl. Tiefgaragenplatz)! Aktuell sicher kein schlechter deal. Wenn er stimmen würde. Zweifelhaft ist das aber deshalb, weil die Banken schon seit ewiger Zeit bei Häusle-Finanzierer keine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Artnet AG – Wachstum auf dem Kunstmarkt15.08.2012
Notizen von der Artnet HV 2012 am 08.08.2012 Um sich den Ablauf der Hauptversammlung (HV) besser vorstellen zu können, muss man ein bisschen an ein Theaterschauspiel denken. Es gab die verschiedensten Charaktere, aggressive Aktionäre, schweigende Aufsichtsräte (teils mit hochrotem Kopf), ein Notar mit Gipsarm, Vorstände, die ihre Aktionäre offensichtlich direkt anlügen, einem kuschligen Securitymann a la Kaufhauscop, ein Rechtsbeistand, der sich nicht scheute, auch mal direkt auf den Mann... [mehr]
(
12
Empfehlungen)
Erfolgreiches Debüt von Praktiker25.05.2012
Praktiker AG: Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung am 04.07.2012 in Hamburg mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung gemäß §121 AktG 25.05.2012 / 15:19 =------------------------------------------------------ -------------- Praktiker AG Kirkel ISIN DE000A0F6MD5 * WKN A0F6MD Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung am 4. Juli 2012 Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 4. Juli 2012, um 10.00 Uhr, in Hamburg,... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Globex Mining- Startschuss ???16.10.2009
...in der Auffassung, das die Dollars wieder freigesetzt werden und "heim" kehren. Genau das wäre opportunistisches Verhalten. Man erwürgt nicht den Kerl dessen Hand einen füttert und noch morgen füttern soll. Der Dollar wird durch andere Währungen in der unbestimmten Zukunft irgendwann ersetzt werden und die Werthaltigkeit der Bestände an Dollars verrotten auf gut deutsch in den Kellern. Es geht doch im Endeffekt um den $-Anleihenmarkt. Das ist doch der große Brocken. Und da muss man sehen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
itelligence realisiert erstes SAP Business One Projekt im Mittelstand08.12.2008
Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Vogel Vorname: Herbert Funktion: Geschäftsführendes Organ Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft Bezeichnung des Finanzinstruments: itelligence Aktien ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0007300402 Geschäftsart: Kauf Datum: 28.11.2008 Kurs/Preis: 2,969154 Währung: EUR Stückzahl: 11107 Gesamtvolumen: 32978,39 Ort: Xetra, Frankfurt, München Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Vogel Vorname: Herbert Funktion: Geschäftsführendes Organ Angaben... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???20.06.2018
Zitat von greenanke: Ich bin trotzdem rundum zufrieden, allein deshalb, weil ich nach Aufnahme der Anschlußhypothek zu wesentlich günstigeren Zinsen jetzt noch eine Monatsbelastung an Zins und Tilgung von ca. 300 € habe. Der Mieter in einer vergleichbaren Wohnung im gleichen Haus zahlt rund 1150 € (einschl. Tiefgaragenplatz)! Aktuell sicher kein schlechter deal. Wenn er stimmen würde. Zweifelhaft ist das aber deshalb, weil die Banken schon seit ewiger Zeit bei Häusle-Finanzierer keine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft19.06.2004
...er kann sogar irgendwann in späterer Zukunft in einer Währungsreform untergehen. Alle ungedeckten Papierwährungen sind schlechtes Geld. Es wird durchaus Phasen geben, in denen der Euro auch einmal gegen den Dollar zurückfällt. Übrigens halte ich es, zusammen mit dem Nobelpreisträger Robert Mundell, für durchaus möglich, daß am Ende das Vertrauen in die Währungen nur durch eine neuerliche Bindung an das Gold wiederhergestellt werden kann. Damit, wie der unvergessene... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Interessante Berichte und Charts zum Thema Edelmetalle17.09.2002
...wertlos wurde. Zum anderen die während des Bürgerkrieges ausgegebenen Dollar-Noten (Greenback), die ebenfalls als Währungseinheit scheiterten. Obwohl beide Fehlentwicklungen sehr ähnlich waren - handelte es sich doch jeweils um Papierwährungen - blieb die Kontinental-Währung zunächst konvertibel gegenüber anderen Sorten, bis sie aus dem Verkehr gezogen wurde. Hingegen wurde die Konvertibilität des "Greenbacks" ausgesetzt und dieser wurde damit zur ersten nicht-konvertierbaren... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft22.11.2002
...das überall als materialisierte Krisensicherheit und Wertbeständigkeit betrachtet wird. Wenn es heftig kracht, z. B. eine Grossbank kollabiert, dann passiert das nicht isoliert, dann taumelt wirtschaftlich die ganze Welt, und den Papierwährungen geht gleichzeitig die Luft aus. Als «Lender of Last Resort» (Zentralbank als letzter Retter des Bankensystems) werden dann Papiergeld-Reserven in Dollars, Euros und Yen der SNB nicht viel weiterhelfen. Dann werden sie auf das Gold zurückgreifen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft14.04.2004
...und die US-Notenbank die Finanzmärkte erst überzeugen, dass der Dollar – anders als andere Landeswährungen – nicht für eine derart exzessive Ausgabenpolitik und unbekümmert in Kauf genommene Haushaltsdefizite bestraft wird. Eine ähnliche Politik hat in Währungen (in jüngster Vergangenheit beim argentinischen Peso, davor bei einigen anderen lateinamerikanischen Währungen, beim Rubel und dem thailändischen Baht) stets zu panikartigen Verwerfungen geführt. Vielleicht ist der Dollar... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???20.06.2018
Zitat von greenanke: Ich bin trotzdem rundum zufrieden, allein deshalb, weil ich nach Aufnahme der Anschlußhypothek zu wesentlich günstigeren Zinsen jetzt noch eine Monatsbelastung an Zins und Tilgung von ca. 300 € habe. Der Mieter in einer vergleichbaren Wohnung im gleichen Haus zahlt rund 1150 € (einschl. Tiefgaragenplatz)! Aktuell sicher kein schlechter deal. Wenn er stimmen würde. Zweifelhaft ist das aber deshalb, weil die Banken schon seit ewiger Zeit bei Häusle-Finanzierer keine... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft19.06.2004
...er kann sogar irgendwann in späterer Zukunft in einer Währungsreform untergehen. Alle ungedeckten Papierwährungen sind schlechtes Geld. Es wird durchaus Phasen geben, in denen der Euro auch einmal gegen den Dollar zurückfällt. Übrigens halte ich es, zusammen mit dem Nobelpreisträger Robert Mundell, für durchaus möglich, daß am Ende das Vertrauen in die Währungen nur durch eine neuerliche Bindung an das Gold wiederhergestellt werden kann. Damit, wie der unvergessene... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Interessante Berichte und Charts zum Thema Edelmetalle17.09.2002
...wertlos wurde. Zum anderen die während des Bürgerkrieges ausgegebenen Dollar-Noten (Greenback), die ebenfalls als Währungseinheit scheiterten. Obwohl beide Fehlentwicklungen sehr ähnlich waren - handelte es sich doch jeweils um Papierwährungen - blieb die Kontinental-Währung zunächst konvertibel gegenüber anderen Sorten, bis sie aus dem Verkehr gezogen wurde. Hingegen wurde die Konvertibilität des "Greenbacks" ausgesetzt und dieser wurde damit zur ersten nicht-konvertierbaren... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft22.11.2002
...das überall als materialisierte Krisensicherheit und Wertbeständigkeit betrachtet wird. Wenn es heftig kracht, z. B. eine Grossbank kollabiert, dann passiert das nicht isoliert, dann taumelt wirtschaftlich die ganze Welt, und den Papierwährungen geht gleichzeitig die Luft aus. Als «Lender of Last Resort» (Zentralbank als letzter Retter des Bankensystems) werden dann Papiergeld-Reserven in Dollars, Euros und Yen der SNB nicht viel weiterhelfen. Dann werden sie auf das Gold zurückgreifen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Märkte (4. Teil) - und die Zukunft der Weltwirtschaft14.04.2004
...und die US-Notenbank die Finanzmärkte erst überzeugen, dass der Dollar – anders als andere Landeswährungen – nicht für eine derart exzessive Ausgabenpolitik und unbekümmert in Kauf genommene Haushaltsdefizite bestraft wird. Eine ähnliche Politik hat in Währungen (in jüngster Vergangenheit beim argentinischen Peso, davor bei einigen anderen lateinamerikanischen Währungen, beim Rubel und dem thailändischen Baht) stets zu panikartigen Verwerfungen geführt. Vielleicht ist der Dollar... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Währungen

Suche nach weiteren Themen