DAX-0,22 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,90 % Öl (Brent)+0,47 %
Thema: Weltweite Finanzkrise

Nachrichten zu "Weltweite Finanzkrise"

11.06.2018
Kampf der Kulturen / Aufschlussreiche Erlebnisse bei einer USA-Tour
...des Atlantiks - Risikobereitschaft, Zukunftsorientierung und Pragmatismus jenseits des großen Teichs." Das ist Wiechmanns Eindruck nach vier Wochen in den USA. Beispiel New York: Wo vor zehn Jahren die Pleite von Lehman Brothers die weltweite Finanzkrise ausgelöst habe, stünden die US-Banken heute mit Rekordgewinnen stärker da als zuvor. Anders in Europa und in Deutschland: Die Branche werde übermäßig reguliert, das Abschreiben fauler Kredite aus politischen Gründen verschleppt. In Omaha... [mehr]
(
0
Bewertungen)
08.06.2018
Bilderberger – Warum sie auf die Anklagebank gehören + Video
...für das Land, in dem das Treffen stattfindet, eine Agenda vorgesehen. Mitte 2008 beispielsweise tagte die Konferenz in Washington. Wenige Monate später ließ man die Investmentbank ‚Lehman Brothers’ über die Klinge springen, was die weltweite Finanzkrise zur Folge hatte. Im Folgejahr traf man sich in Athen. Kurze Zeit später begann die griechische Schuldenkrise, deren Nachwirkungen wir heute noch spüren. Im Mai 2015 kamen die Bilderberger in Österreich zusammen. Kurz darauf wurde das... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Marktkommentar19.10.2017
Tony Coffey (Franklin Templeton): Erkenntnisse aus der weltweiten Finanzkrise
Vor zehn Jahren stand die weltweite Finanzkrise kurz bevor. Gemessen am S&P 500 Index kletterten US-Aktien im Oktober 2007 auf Rekordstände und brachen dann in den folgenden 17 Monaten um mehr als 50 % ein.[1] Die meisten Anleger erlitten in dieser Zeit finanziellen Schaden. Manche Investoren flüchteten allerdings aus Aktien und Anleihen und setzten stattdessen komplett auf Barmittel, denn sie konnten nicht mit ansehen, wie ihre Anlagen in den Keller rutschten.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
G2008.07.2017
Künftige Gipfel in Argentinien, Japan und Saudi-Arabien
...ein Land aus dem Nahen Osten die Gruppe der 20 wichtigen Industrie- und Schwellenländer beherbergen. G20-Gipfel finden jährlich seit 2008 statt, als der Reigen in Washington begonnen hatte. Sie wurden als Reaktion auf die schwere, weltweite Finanzkrise ins Leben gerufen. 2017 war erstmals Deutschland an der Reihe./dm/DP/zb [mehr]
(
0
Bewertungen)
28.06.2017
Schwellenländer – die Anlegerchance in schwierigen Zeiten?
...aus. Etliche Schwellenländer eignen sich für Investments Erstmals seit dem Jahr 2010 zeichnet sich momentan ein schnelleres Wachstum an den Emerging Markets ab. Auch die globale Wirtschaftslage kann davon profitieren. Zuvor hatte die weltweite Finanzkrise insbesondere an den Wachstumsmärkten teils dramatische Spuren hinterlassen – zum Beispiel mit Rezessionen und Einbrüchen bei den Preisen für Rohstoffe. Das vor einiger Zeit eingeläutete Ende der Schwächephasen bietet Anlegern nun... [mehr]
(
1
Bewertung)
Was ist denn da los?16.12.2015
Ölpreis steigt auf 100 USD, Rubel wertet um 20 Prozent auf und Silber legt 30 Prozent zu!
...ihr Fett weg. Augen auf auch am Markt für Unternehmensanleihen und den Emerging Markets. Hier könnte ein neuer Stern am Himmel stehen.  „Wir nähern uns dem Ende der Paradigmenparalyse, die die wirtschaftspolitische Reaktion auf die weltweite Finanzkrise geprägt hat. Quantitative Lockerung und andere Formen der Intervention haben versagt. China befindet sich in einer Übergangsphase und die geopolitischen Spannungen sind so komplex wie eh und je. Die Grenzkosten des Kapitals steigen,... [mehr]
(
29
Bewertungen)
US-Geldpolitik - Reaktionen15.12.2016
Wacklige Finanzstabilität - "Nullzinspolitik stört Funktionsfähigkeit der Kapitalmärkte"
...die US-Notenbanker weiterhin für kommendes Jahr mit einer Inflationsrate von 1,9 Prozent. Die letzte Anhebung um ebenfalls 0,25 Prozentpunkte erfolgte im Dezember 2015. Zuvor hatte der Zinssatz seit Ende 2008 - also kurz nachdem die weltweite Finanzkrise ihren Höhepunkt erreicht hatte - in der Spanne zwischen null und 0,25 Prozent gelegen. Richtige Richtung und Wink an die EZB Der ifo-Präsident Clemens Fuest hat die Zinserhöhung der US-Notenbank begrüßt. „Das ist ein Schritt in die... [mehr]
(
6
Bewertungen)
Solvency II, Januar 2016, Regeln, Gesetz, EU, Verbraucher, Versicherungsbranche25.11.2015
Solvency II vor dem Start: So bereitet sich die Versicherungsbranche
...bedeutsam. Dennoch sollte die Auswirkung auf Verbraucher nicht unterschätzt werden. Der CEO der Swiss Life Deutschland, Markus Leibundgut, sieht in den Solvency-II-Vorgaben einen Schutz der Verbraucher. Gegenüber Focus sagt er: „Die weltweite Finanzkrise und die darauf folgende Euro-Krise haben den Verbrauchern dann nochmals vor Augen geführt, dass Finanzstärke und ein professionelles Risikomanagement wichtige Kriterien bei der Auswahl eines Versicherers sein sollten.“ Schließlich wird... [mehr]
(
1
Bewertung)
19.05.2017
Bitcoin ist mehr Wert als Gold – Im Moment
...Investoren von diesen profitieren können. Klick hier um kostenlosen Zugang zu sichern. Mehr Lesen Aktien im Rückblick: DAX-Einbruch nach Allzeithoch, thyssenkrupp legt gegen den Trend zu Kommt bald die nächste weltweite Finanzkrise? Deutsche Bank: Oberflächlich vielleicht günstig, aber…? Schock! Könnte Beiersdorf um mehr als 50 % einbrechen? Amazon wird 20: Was wir von dem Unternehmen mit seiner Rendite von 63.000 % lernen... [mehr]
(
2
Bewertungen)
08.06.2018
Bilderberger – Warum sie auf die Anklagebank gehören + Video
...für das Land, in dem das Treffen stattfindet, eine Agenda vorgesehen. Mitte 2008 beispielsweise tagte die Konferenz in Washington. Wenige Monate später ließ man die Investmentbank ‚Lehman Brothers’ über die Klinge springen, was die weltweite Finanzkrise zur Folge hatte. Im Folgejahr traf man sich in Athen. Kurze Zeit später begann die griechische Schuldenkrise, deren Nachwirkungen wir heute noch spüren. Im Mai 2015 kamen die Bilderberger in Österreich zusammen. Kurz darauf wurde das... [mehr]
(
2
Bewertungen)
19.05.2017
Kommt bald die nächste weltweite Finanzkrise?
Es ist mittlerweile zehn Jahre her, dass die letzte große weltweite Finanzkrise losging. Das Bankensystem hat sich seitdem erholt und ist jetzt auf stabileren Pfeilern gebaut, allerdings gibt es vor wie nach eine Reihe Risiken für Anleger, die dafür sorgen könnten, dass die Aktienprise mittelfristig sinken. So könnten in der Zukunft der Brexit, die Budgetpläne der USA und geopolitische Spannungen die Märkte in den Keller... [mehr]
(
0
Bewertungen)
31.08.2016
Experten erwarten erstmals seit Finanzkrise mehr weltweite Insolvenzen
FRANKFURT (dpa-AFX) - Erstmals seit der Finanzkrise dürfte laut Experten die Zahl der weltweiten Unternehmenspleiten wieder zulegen. Für 2016 und 2017 sei mit einem Zuwachs der Unternehmensinsolvenzen um jeweils ein Prozent zu rechnen, heißt es in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des Kreditversicherers Euler Hermes. Einen Anstieg habe es zuletzt im Krisenjahr 2009 gegeben. Die erwartete Zunahme an Pleiten sei unter anderem auf eine hohe Verschuldung von Staat und Unternehmen in... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien; Finanzkrise06.06.2017
10 Jahre Finanzkrise
Der Ausbruch der weltweiten Finanzkrise jährt sich in diesen Tagen zum zehnten Mal. Im Frühjahr 2007 kamen erstmals Zweifel auf, ob die in den Vorjahren stets gestiegenen US-Immobilienpreise nicht mittlerweile überteuert waren – und was bei einem Preisrutsch aus den vergebenen Immobilienkrediten werden würde. Diese Vertrauenskrise führte im Juni 2007 zur ersten Pleite mehrerer Hedgefonds der US-Investmentbank Bear Stearns. Doch weil die US-Immobiliendarlehen in den Boom-Jahren zuvor... [mehr]
(
0
Bewertungen)
21.10.2015
Comeback der Immobilienfonds
Die derzeitige Niedrigzinsphase scheint den Markt für Immobilienfonds wieder zu beleben. In einem Kommentar für die „Börsen Zeitung“ sagt Jens Wilhelm, Vorstandsmitglied von Union Investment: „Die Attraktivität des offenen Immobilienfonds ist nicht temporär. Er ist ein unverzichtbarer Bestandteil der privaten und professionellen Asset-Allokation. Die Regulierung hat ihn zudem als eines der transparentesten Investmentvehikel noch zukunftssicherer gemacht.“ Immobilienfonds... [mehr]
(
0
Bewertungen)
19.05.2017
Bitcoin ist mehr Wert als Gold – Im Moment
...Investoren von diesen profitieren können. Klick hier um kostenlosen Zugang zu sichern. Mehr Lesen Aktien im Rückblick: DAX-Einbruch nach Allzeithoch, thyssenkrupp legt gegen den Trend zu Kommt bald die nächste weltweite Finanzkrise? Deutsche Bank: Oberflächlich vielleicht günstig, aber…? Schock! Könnte Beiersdorf um mehr als 50 % einbrechen? Amazon wird 20: Was wir von dem Unternehmen mit seiner Rendite von 63.000 % lernen... [mehr]
(
2
Bewertungen)

Diskussionen zu "Weltweite Finanzkrise"

Bitcoin oder doch Shitcoin?!18.01.2018
Zitat von sailaway74: Die großen Kryptowährungen haben heute wieder zuwächse von 30-80%! Das ist doch nicht mehr normal. Bewertungen von absurden Milliarden... das ist der letzte Sargnagel der in unser Kabitalismus genagelt wird. Alle wollen Kryptowährungen um damit mehr Dollars und Euros zumachen und da beißt sich die Katze in den Schwanz. Immer hin haben die Notenbanken einen Sündenbock, wenn uns die Schulten um die Ohren fliegen Ich bekomme es mit der Angst zu tun bei so wenig Hirn....... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Aktien, Gold und Rohstoffe , Währungen und Anleihen - was bewegt die Welt heute?09.04.2015
"Gefährliche NiedrigzinspolitikIWF warnt vor neuer Weltfinanzkrise Die Chefin des IWF, Christine Lagarde, sieht ein großes Risiko für eine neue schwere Finanzkrise. Die Situation in Europa und den USA verbessere sich zwar - doch nach maroden Volkswirtschaften muss man nicht lange suchen. Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat vor der Gefahr einer neuen weltweiten Finanzkrise gewarnt. "Die Risiken für die globale Finanzstabilität nehmen zu", sagte die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
+++heute Dax wieder bei 8500+++20.10.2014
Spitzen-Notenbank BIZ warnt vor neuer Finanzkrise zurück Mo, 20.10.14 10:27 Bild Berlin/Basel (dpa) - Die seit Jahren andauernde Geldflut führender Notenbanken könnte nach Einschätzung der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) zu einer neuen weltweiten Finanzkrise führen. «In der Tat sehen wir das Risiko, dass die derzeitige Geldpolitik aus globaler Perspektive zu Gefahren für die Finanzstabilität beitragen könnte», sagte BIZ-Chefvolkswirt Claudio Borio der Tageszeitung... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Timburgs Langfristdepot 2012-202216.10.2014
nicht mehr gaaanz 'tagesaktuell', aber ich stelle es trotzdem mal unkommentiert ein „Schlimmste Finanzkrise in der weltweiten Geschichte“ - W: 0 - Aug 29, 2014 www.wallstreet-online.de/nachricht/6964575-ex-fed-chef- berna… "Für Ben Bernanke, Ex-Chef der US-amerikanischen Notenbank Federal Reserve (Fed), ist die Finanzkrise des Jahres 2008 schlimmer als die Große Depression der 1930er Jahre. Und er muss es wissen: Bernanke war von 2006 bis Anfang 2014 US-Notenbankchef und beschäftigte... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
LYNAS - auf dem Weg zu einem Rohstoffproduzent von Hightech-Rohstoffen21.09.2011
Zitat von geldisweg: Zitat von JoJo49: Aber was solls, wir wissen, das das Marktumfeld im Moment, auf Grund der weltweiten Finanzkrise, die mir im überigen z.Z. wesendlich mehr Sorgen bereitet als Lynas, alles andere als gut aussieht. Eine sehr schoene Auflistung von Positiv-Gruenden fuer Lynas. +1 Man sollte dabei den Blick ueber den Tellerrand nicht vergessen, und da sieht es vorerst erschreckend und langfristig fuerchterlich aus. Insofern haben wir das Schlimmste bestimmt noch nicht gesehen.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Infos zu OTI - ungepusht / ungebasht :-)08.11.2001
ohne jeglichen Kommentar die kompletten Texte der korrigierten Adhoc und des NEWSLETTERS - ohne Einzelteile aus dem Zusammenhang zu reißen. Korrektur: Kunde kündigt Vertrag mit OTI Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Korrektur: Kunde kündigt Vertrag mit OTI In der deutschen Übersetzung der englischen ad-hoc-Mitteilung ist eine Zahl falsch wiedergegeben worden. Der Satz muss richtig heißen: Angesichts der weltweiten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Der Wahnsinn von Amerika Teil 521.03.2003
...vom 29. September 1999 beruhte auf der Prämisse, "daß die vielleicht gefährlichste kurzfristige Bedrohung der US-Weltführerschaft und somit indirekt der amerikanischen Sicherheit ein Absturz der US-Wertpapiermärkte wäre, der eine weltweite Finanzkrise auslöst". Am 22. Januar 2000 veranstaltete der CFR dann ein "Kriegsspiel" über eine globale finanzielle Kernschmelze. An dieser achtstündigen Übung, bei der ein "14tägiger Zeitraum im Juli 2000" simuliert wurde, waren 75 Personen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die amerikanische Verschuldungsmaschine21.03.2003
...vom 29. September 1999 beruhte auf der Prämisse, "daß die vielleicht gefährlichste kurzfristige Bedrohung der US-Weltführerschaft und somit indirekt der amerikanischen Sicherheit ein Absturz der US-Wertpapiermärkte wäre, der eine weltweite Finanzkrise auslöst". Am 22. Januar 2000 veranstaltete der CFR dann ein "Kriegsspiel" über eine globale finanzielle Kernschmelze. An dieser achtstündigen Übung, bei der ein "14tägiger Zeitraum im Juli 2000" simuliert wurde, waren 75 Personen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Heute ! Martin Siegel - Live-Chat mit d. erfolgreichsten Goldexperten u. Fondsberater10.03.2004
...jedoch. bbbbbaaa: Ich gehe davon aus, dass Sie auch keine Goldanleihen empfehlen. Sehen Sie das Risiko eines Total- oder Teilverlustes jetzt schon gegeben, oder erst wenn es zu einer echten Finanzkrise kommen sollte? MartinSiegel: Die weltweite Finanzkrise kommt über nacht. nanooo: Wie lange denken Sie wird die Goldmienenhausse noch andauern ? Wann sollte man auf physisches Gold umsteigen ? MartinSiegel: Man sollte permanent Gewinne aus den Goldaktien herausnehmen und physisches Gold... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wen´s interessiert: TAG Tegernseebahn10.10.2008
Ob es daran liegt, das die TAG so viele Immos in USA hat ? Dann könnte ich es ja noch verstehen. Aber das haben sie doch nicht, oder ? News - 10.10.08 10:14 Immobilienmarkt bleibt ein Risiko Das Epizentrum der weltweiten Finanzkrise kommt nicht zur Ruhe. In den USA verschärfen sich die Probleme am Immobilienmarkt weiter. Volkswirte befürchten, dass die Kapitalmärkte anfällig für neue Schocks bleiben, solange die Hauspreise weiter fallen. SAN FRANCISCO/NEW YORK. Das Epizentrum der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Infos zu OTI - ungepusht / ungebasht :-)08.11.2001
ohne jeglichen Kommentar die kompletten Texte der korrigierten Adhoc und des NEWSLETTERS - ohne Einzelteile aus dem Zusammenhang zu reißen. Korrektur: Kunde kündigt Vertrag mit OTI Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Korrektur: Kunde kündigt Vertrag mit OTI In der deutschen Übersetzung der englischen ad-hoc-Mitteilung ist eine Zahl falsch wiedergegeben worden. Der Satz muss richtig heißen: Angesichts der weltweiten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Der Wahnsinn von Amerika Teil 521.03.2003
...vom 29. September 1999 beruhte auf der Prämisse, "daß die vielleicht gefährlichste kurzfristige Bedrohung der US-Weltführerschaft und somit indirekt der amerikanischen Sicherheit ein Absturz der US-Wertpapiermärkte wäre, der eine weltweite Finanzkrise auslöst". Am 22. Januar 2000 veranstaltete der CFR dann ein "Kriegsspiel" über eine globale finanzielle Kernschmelze. An dieser achtstündigen Übung, bei der ein "14tägiger Zeitraum im Juli 2000" simuliert wurde, waren 75 Personen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Die amerikanische Verschuldungsmaschine21.03.2003
...vom 29. September 1999 beruhte auf der Prämisse, "daß die vielleicht gefährlichste kurzfristige Bedrohung der US-Weltführerschaft und somit indirekt der amerikanischen Sicherheit ein Absturz der US-Wertpapiermärkte wäre, der eine weltweite Finanzkrise auslöst". Am 22. Januar 2000 veranstaltete der CFR dann ein "Kriegsspiel" über eine globale finanzielle Kernschmelze. An dieser achtstündigen Übung, bei der ein "14tägiger Zeitraum im Juli 2000" simuliert wurde, waren 75 Personen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Heute ! Martin Siegel - Live-Chat mit d. erfolgreichsten Goldexperten u. Fondsberater10.03.2004
...jedoch. bbbbbaaa: Ich gehe davon aus, dass Sie auch keine Goldanleihen empfehlen. Sehen Sie das Risiko eines Total- oder Teilverlustes jetzt schon gegeben, oder erst wenn es zu einer echten Finanzkrise kommen sollte? MartinSiegel: Die weltweite Finanzkrise kommt über nacht. nanooo: Wie lange denken Sie wird die Goldmienenhausse noch andauern ? Wann sollte man auf physisches Gold umsteigen ? MartinSiegel: Man sollte permanent Gewinne aus den Goldaktien herausnehmen und physisches Gold... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wen´s interessiert: TAG Tegernseebahn10.10.2008
Ob es daran liegt, das die TAG so viele Immos in USA hat ? Dann könnte ich es ja noch verstehen. Aber das haben sie doch nicht, oder ? News - 10.10.08 10:14 Immobilienmarkt bleibt ein Risiko Das Epizentrum der weltweiten Finanzkrise kommt nicht zur Ruhe. In den USA verschärfen sich die Probleme am Immobilienmarkt weiter. Volkswirte befürchten, dass die Kapitalmärkte anfällig für neue Schocks bleiben, solange die Hauspreise weiter fallen. SAN FRANCISCO/NEW YORK. Das Epizentrum der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Börsencrash

Suche nach weiteren Themen