DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)+2,09 %
Thema: Wirtschaftspolitik

Nachrichten zu "Wirtschaftspolitik"

Deutschland10.11.2017
Aktuelle Konjunkturlage und Ausblick: Wozu die Unkenrufe?
...werden wieder einmal Zweifel an einer positiven zukünftigen wirtschaftlichen Entwicklung laut. Einerseits wird die aktuelle Konjunkturlage im Jahresgutachten des Sachverständigenrates als Chance für eine Neuausrichtung der deutschen Wirtschaftspolitik gesehen; andererseits warnen die Wirtschaftsweisen vor einer Überhitzung in Deutschland. Die deutsche Wirtschaft wird im laufenden Jahr das erste Mal seit den Aufholjahren 2010/11 ein BIP-Wachstum von knapp über 2 % aufweisen. Zwar wächst die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
09.11.2017
US-Steuerreform nimmt erste Hürde
...vor. Das Papier des Senates sieht vor allem Änderungen beim Kernpunkt der von Präsident Donald Trump maßgeblich vorangetriebenen Steuerreform vor. Die Kürzung von derzeit 35 Prozent auf 20 Prozent - einer der Meilensteine in der Wirtschaftspolitik Trumps - soll demnach erst 2019 wirksam werden, um die ungelöste Frage der Gegenfinanzierung abzufedern. Dies wäre ein schwerer Schlag für Trump. Die Pläne in beiden Kammern sind nicht endgültig und Gegenstand mindestens wochenlanger... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP 3/Trump in Peking09.11.2017
China und USA schließen Abkommen über 250 Milliarden
...dass sein Besuch nach China ein Erfolg war", fügte der Experte hinzu. "Dann wird er keinen Handelskrieg anzetteln. Davon haben beide Seiten etwas." In den Gesprächen mit Xi Jinping sagte Trump, ihm sei bewusst, dass die USA ihre Wirtschaftspolitik ändern müssten, "weil sie im Handel so weit hinter China herhinken, und, um ehrlich zu sein, hinter vielen anderen Ländern". Aber die USA wollten den Handel gerecht machen, so dass beide Länder davon profitierten. Xi Jinping verwies auf... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP 209.11.2017
Trump schmückt China-Besuch mit Abkommen über 250 Milliarden Dollar
...nur anlässlich des Besuches besiegelt wurden. Experten zeigten sich skeptisch, ob sich alle Vorhaben realisieren lassen, weil vieles noch ungeklärt sei. In den Gesprächen mit Xi Jinping sagte Trump, ihm sei bewusst, dass die USA ihre Wirtschaftspolitik ändern müssten, "weil sie im Handel so weit hinter China herhinken, und, um ehrlich zu sein, hinter vielen anderen Ländern". Aber die USA wollten den Handel gerecht machen, so dass beide davon profitierten. Die Handelsbeziehungen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Trump in China09.11.2017
Abkommen über 250 Milliarden Dollar unterschrieben
...herausholen wolle. "Ich mache die früheren US-Regierungen verantwortlich, das Handelsdefizit außer Kontrolle geraten zu lassen." In den Gesprächen mit Xi Jinping sagte Trump auch, die USA müssten unter seiner Präsidentschaft ihre Wirtschaftspolitik ändern, "weil sie im Handel so weit hinter China herhinken, und, um ehrlich zu sein, hinter vielen anderen Ländern". Aber die USA wollten den Handel wieder gerecht machen, so dass beide davon profitierten. Zum Auftakt des zweiten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wirtschaftspolitik01.05.2017
SPD konkretisiert Ideen zur Wirtschaftspolitik für Bundestagswahl
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bislang hat sich SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in Sachen Wirtschaftspolitik eher bedeckt gehalten. Nun aber gibt es ein erstes Papier, dass auf das SPD-Wahlprogramm in Sachen Mittelstand, Handwerk und Start-ups abzielt. Verfasst hat es SPD-Fraktionsvize Hubertus Heil. "Eine SPD-geführte Bundesregierung wird unter dem Titel "Innovationsmotor Mittelstand" ein... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Wirtschaftspolitik15.09.2017
Merkel für stärkere Vereinheitlichung der EU-Wirtschaftspolitik
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für eine stärkere Vereinheitlichung der Wirtschaftspolitik in Europa ausgesprochen. "Wenn wir ehrlich sind, haben wir zwar eine gemeinsame Währung, aber eine noch immer sehr unterschiedliche Wirtschaftskraft der einzelnen Länder", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). "Ich... [mehr]
(
1
Bewertung)
Klaus Kaldemorgen01.02.2017
Trump nutzt den Dollar als Spielball der Wirtschaftspolitik
...schwer zu greifen.“ Der Fondsmanager des Deutsche Concept Kaldemorgen (ISIN: LU0599946893) warnt überdies vor Währungsrisiken bei Aktienfonds. „Vor allem in den USA können wir davon ausgehen, dass der US-Dollar zu einem Spielball der Wirtschaftspolitik wird. Denn es ist für kein Land wünschenswert, eine starke Währung zu haben.“ Das kann man auch an den Äußerungen des 45. Präsidenten der USA ablesen: Der Dollar sei „zu stark“, verkündete Donald Trump bereits vor seiner... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Konjunktur top, Politik Flop? / Deloitte-Studie18.05.2017
CFOs sehen deutsche Wirtschaft durch populistische Wirtschaftspolitik und Protektionismus bedroht
...und einer unberechenbaren, populistischen Wirtschaftspolitik fürchten sich ganz konkret 44 bzw. 48 Prozent der CFOs - also fast die Hälfte. Verschärftes Risikomanagement Die Situation wird sich in dieser Hinsicht so schnell nicht zum Besseren wenden, so die Einschätzung der Studienteilnehmer. Zwei Drittel erwarten, dass der Protektionismus weiter zunimmt, immer noch 60 Prozent fürchten mehr populistisch motivierte Wirtschaftspolitik in wichtigen Märkten. Insbesondere Maschinenbau,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien Frankfurt24.01.2017
Anleger warten weiter auf Signale zur US-Wirtschaftspolitik
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag nach einem schwachen Wochenstart wieder etwas zuversichtlicher gezeigt. Bestimmendes Thema bleibt aber die US-Wirtschaftspolitik unter Trump. Der Dax stieg bis zum Nachmittag um 0,17 Prozent auf 11 565,11 Punkte. Damit... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wirtschaftspolitik01.05.2017
SPD konkretisiert Ideen zur Wirtschaftspolitik für Bundestagswahl
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bislang hat sich SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in Sachen Wirtschaftspolitik eher bedeckt gehalten. Nun aber gibt es ein erstes Papier, dass auf das SPD-Wahlprogramm in Sachen Mittelstand, Handwerk und Start-ups abzielt. Verfasst hat es SPD-Fraktionsvize Hubertus Heil. "Eine SPD-geführte Bundesregierung wird unter dem Titel "Innovationsmotor Mittelstand" ein... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Wirtschaftspolitik15.09.2017
Merkel für stärkere Vereinheitlichung der EU-Wirtschaftspolitik
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für eine stärkere Vereinheitlichung der Wirtschaftspolitik in Europa ausgesprochen. "Wenn wir ehrlich sind, haben wir zwar eine gemeinsame Währung, aber eine noch immer sehr unterschiedliche Wirtschaftskraft der einzelnen Länder", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). "Ich... [mehr]
(
1
Bewertung)
Klaus Kaldemorgen01.02.2017
Trump nutzt den Dollar als Spielball der Wirtschaftspolitik
...schwer zu greifen.“ Der Fondsmanager des Deutsche Concept Kaldemorgen (ISIN: LU0599946893) warnt überdies vor Währungsrisiken bei Aktienfonds. „Vor allem in den USA können wir davon ausgehen, dass der US-Dollar zu einem Spielball der Wirtschaftspolitik wird. Denn es ist für kein Land wünschenswert, eine starke Währung zu haben.“ Das kann man auch an den Äußerungen des 45. Präsidenten der USA ablesen: Der Dollar sei „zu stark“, verkündete Donald Trump bereits vor seiner... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Konjunktur top, Politik Flop? / Deloitte-Studie18.05.2017
CFOs sehen deutsche Wirtschaft durch populistische Wirtschaftspolitik und Protektionismus bedroht
...und einer unberechenbaren, populistischen Wirtschaftspolitik fürchten sich ganz konkret 44 bzw. 48 Prozent der CFOs - also fast die Hälfte. Verschärftes Risikomanagement Die Situation wird sich in dieser Hinsicht so schnell nicht zum Besseren wenden, so die Einschätzung der Studienteilnehmer. Zwei Drittel erwarten, dass der Protektionismus weiter zunimmt, immer noch 60 Prozent fürchten mehr populistisch motivierte Wirtschaftspolitik in wichtigen Märkten. Insbesondere Maschinenbau,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien Frankfurt24.01.2017
Anleger warten weiter auf Signale zur US-Wirtschaftspolitik
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag nach einem schwachen Wochenstart wieder etwas zuversichtlicher gezeigt. Bestimmendes Thema bleibt aber die US-Wirtschaftspolitik unter Trump. Der Dax stieg bis zum Nachmittag um 0,17 Prozent auf 11 565,11 Punkte. Damit... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Wirtschaftspolitik"

Stehen wir vor einem Scheideweg? Demokratie und Menschenrechte oder Rassismus, Hetze, Hass und Unter13.11.2017
Hallo Randfontein, mit Deinem Beitrag wirst Du sicher viele Klimaskeptiker zum Nachdenken bringen und auch viel Zustimmung bekommen, wie u.a. auch von mir. Nur bei einem Krawall wirst Du damit immer auf taube Ohren stoßen, vertritt er mit seiner Arroganz und Ignoranz doch Vorbildlich seinen geliebten Donald Trump und seine unfehlbaren AfD-Götter mit ihrem gärigen Haufen. Obwohl das hier, bezogen auf das Threadthema, nur ein Nebenschauplatz ist, ergeben sich schon ein paar Fragen, denn laut... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Die CDU braucht kein Mensch: Die Partei, die nichts will13.11.2017
...ziehe ich den Schluss, das diese Machtpolitikerin nun eigentlich ein Problem hat, weil jetzt auf einmal die FDP wieder mitmischt. Die waren doch für sie schon abgehackt, weil Wirtschaftsthemen bearbeitet doch der BDI, der ihr die Wirtschaftspolitik einsuffliert und Aussenpolitik ist ihr eigentliches Hobby und dafür braucht sie niemanden (wobei sie durch fehlendes Talent glänzt). Was ich auch nicht verstehe, das die CDU nicht darauf besteht, die Verhandlungen einer eigentlich unbeliebten... [mehr]
(
1
Empfehlung)
FDP - Partei der Altlasten und Schulden17.09.2017
Neu denken ist ja auch nur so ein Wahlkampfslogan. In der Wirtschaftspolitik hat man uralte Tugenden vergessen und die konnte Solms auch vor 30 Jahren schon erklären. Das ist doch alles Schmalspur-Personenkritik, ist einer jung, kann nur Karrierestreben die Motivation sein, aber nach 33 Mandatsjahren zieht das Argument wohl nur noch bedingt. Wenn wenigstens mal ein politisches Argument käme, aber nur zu jung, zu alt, zu schön ... und... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Trump News oder jede Woche eine neue Welt....16.02.2017
...Bündnis will er verstärken. Wahrheit und Lügen: Müll produzierende Journalisten und Sesselstrategen Mit faustdicken Lügen und bösartigen Unterstellungen haben es die Mainstream-Medien geschafft, eine Massenhysterie über Trumps "Neue Wirtschaftspolitik" zu erzeugen. Wir wollen versuchen, den von Journalisten verbreiteten Müll zu sortieren und eine realistischere Einschätzung der von Trump angekündigten Veränderungen vorzunehmen. Die sehr angesehenen, aber vorwiegend Müll... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Friedenspolitische Mitteilungen aus der US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein16.02.2017
...Bündnis will er verstärken. Wahrheit und Lügen: Müll produzierende Journalisten und Sesselstrategen Mit faustdicken Lügen und bösartigen Unterstellungen haben es die Mainstream-Medien geschafft, eine Massenhysterie über Trumps "Neue Wirtschaftspolitik" zu erzeugen. Wir wollen versuchen, den von Journalisten verbreiteten Müll zu sortieren und eine realistischere Einschätzung der von Trump angekündigten Veränderungen vorzunehmen. Die sehr angesehenen, aber vorwiegend Müll... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
USA: Wohlstand auf Pump24.08.2006
...ein Anhängsel der EZB-Politik geworden. Die jeweilige nationale Finanzpolitik der EU-Länder, als letztes verbleibendes Element einer aktiven Makro-Wirtschaftspolitik, werde durch den europäischen Stabilitätspakt und die Maastricht-Verträge stark eingeschränkt bzw. praktisch ausgehebelt. Makroökonomische Wirtschaftspolitik sei daher in Europa durch ihre institutionelle Festlegung in sich völlig inkonsistent, in den USA jedoch institutionell konsistent angelegt. Fitoussi nimmt als... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
It`s the Reagan Economy, Stupid03.09.2001
...Gedankengutes der Vorgängerregierungen. New Labour versprach sogar, im Falle eines Wahlsieges für eine begrenzte Zeit die steuer- und ausgabenpolitischen Pläne der Vorgängerregierung auszuführen; - die deutliche Ausrichtung der Wirtschaftspolitik an den Interessen der City und der britischen Industrie, nicht zuletzt zur Stärkung ihrer internationalen Konkurrenzfähigkeit; - der Rekurs auf konservative Werte in der Sozialpolitik ("Verantwortung", Familie). In Deutschland ist die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DJI - Big Plunge ahead?!?12.07.2002
...Andererseits (. . .) waren lange Aufschwünge in den Vereinigten Staaten keineswegs selten, an Wachstum und Beschäftigung orientieren sich Löhne und Wirtschaftspolitik gleichermaßen, und manchmal gesellt sich eben zur Virtù die Fortuna. 11. Warum Deutschland und Europa dem amerikanischen Beispiel nicht folgten Die deutsche Wirtschaftspolitik könnte sich auf den ersten Blick in ihrer Politik "der ruhigen Hand" durch den Clinton-Aufschwung bestätigt sehen. Die Bundesregierung konsolidierte... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Masterplan zur Ausrottung des Mittelstandes17.07.2006
...wie ein Land vom IWF eingeschaetzt wird, wirkt dessen negative Bewertung darueber hinaus so, als wuerde das Land auf eine schwarze Liste gesetzt. Es erhaelt dann gar keine Kredite mehr. Der IWF treibt mit seiner an die SAP gebundenen Wirtschaftspolitik ganze Industriezweige in den Bankrott, was fuer manche Entwicklungslaender gleichzeitig den Staatsbankrott oder zumindest weitere Verschuldung bedeutet. Dadurch werden die Schuldnerlaender in ein dauerhaftes Abhaengigkeitsverhaeltnis gebracht. Die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ludwig Erhard lebt...26.07.2004
...werden. Mit Ausnahme des Rechts zur Festsetzung der Benutzungsentgelte für die von ihr erbrachten kommunalen Dienstleistungen (Müllabfuhr etc.) verfügt die `Local Government`-Ebene also über keinerlei für die neuseeländische Wirtschaftspolitik bedeutsamen Kompetenzen. Dem neuseeländischen Parlament gehören seit den letzten Wahlen vom 12. Oktober 1996 120 Mandatsträger an. Die Legislaturperiode dauert drei Jahre. Die Abgeordneten wurden 1996 erstmals nach dem Verhältniswahlrecht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
USA: Wohlstand auf Pump24.08.2006
...ein Anhängsel der EZB-Politik geworden. Die jeweilige nationale Finanzpolitik der EU-Länder, als letztes verbleibendes Element einer aktiven Makro-Wirtschaftspolitik, werde durch den europäischen Stabilitätspakt und die Maastricht-Verträge stark eingeschränkt bzw. praktisch ausgehebelt. Makroökonomische Wirtschaftspolitik sei daher in Europa durch ihre institutionelle Festlegung in sich völlig inkonsistent, in den USA jedoch institutionell konsistent angelegt. Fitoussi nimmt als... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
It`s the Reagan Economy, Stupid03.09.2001
...Gedankengutes der Vorgängerregierungen. New Labour versprach sogar, im Falle eines Wahlsieges für eine begrenzte Zeit die steuer- und ausgabenpolitischen Pläne der Vorgängerregierung auszuführen; - die deutliche Ausrichtung der Wirtschaftspolitik an den Interessen der City und der britischen Industrie, nicht zuletzt zur Stärkung ihrer internationalen Konkurrenzfähigkeit; - der Rekurs auf konservative Werte in der Sozialpolitik ("Verantwortung", Familie). In Deutschland ist die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DJI - Big Plunge ahead?!?12.07.2002
...Andererseits (. . .) waren lange Aufschwünge in den Vereinigten Staaten keineswegs selten, an Wachstum und Beschäftigung orientieren sich Löhne und Wirtschaftspolitik gleichermaßen, und manchmal gesellt sich eben zur Virtù die Fortuna. 11. Warum Deutschland und Europa dem amerikanischen Beispiel nicht folgten Die deutsche Wirtschaftspolitik könnte sich auf den ersten Blick in ihrer Politik "der ruhigen Hand" durch den Clinton-Aufschwung bestätigt sehen. Die Bundesregierung konsolidierte... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Masterplan zur Ausrottung des Mittelstandes17.07.2006
...wie ein Land vom IWF eingeschaetzt wird, wirkt dessen negative Bewertung darueber hinaus so, als wuerde das Land auf eine schwarze Liste gesetzt. Es erhaelt dann gar keine Kredite mehr. Der IWF treibt mit seiner an die SAP gebundenen Wirtschaftspolitik ganze Industriezweige in den Bankrott, was fuer manche Entwicklungslaender gleichzeitig den Staatsbankrott oder zumindest weitere Verschuldung bedeutet. Dadurch werden die Schuldnerlaender in ein dauerhaftes Abhaengigkeitsverhaeltnis gebracht. Die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ludwig Erhard lebt...26.07.2004
...werden. Mit Ausnahme des Rechts zur Festsetzung der Benutzungsentgelte für die von ihr erbrachten kommunalen Dienstleistungen (Müllabfuhr etc.) verfügt die `Local Government`-Ebene also über keinerlei für die neuseeländische Wirtschaftspolitik bedeutsamen Kompetenzen. Dem neuseeländischen Parlament gehören seit den letzten Wahlen vom 12. Oktober 1996 120 Mandatsträger an. Die Legislaturperiode dauert drei Jahre. Die Abgeordneten wurden 1996 erstmals nach dem Verhältniswahlrecht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Wirtschaftspolitik

Suche nach weiteren Themen