Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-1,15 % EUR/USD-0,87 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,57 %

Thema: Wirtschaftsweisen Thema abonieren

Nachrichten zu "Wirtschaftsweisen"

Plansecur20.08.2019
Hilfe, ich lebe noch / Bei immer mehr Menschen reicht ihr kleines Vermögen nicht bis ans Lebensende
...Walter (2008), Bischof Wolfgang Huber (2009), Paul Kirchhoff (2011), Jean-Claude Juncker (2014), Nicola Leibinger-Kammüller (2015), Frank-Jürgen Weise (2016), der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Situation ("Wirtschaftsweisen", 2018) und Bassam Tibi (2019). OTS: Plansecur KG newsroom: http://www.presseportal.de/nr/16062 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_16062.rss2 Pressekontakt: Weitere Informationen: Plansecur, Druseltalstraße 150, 34131... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Rezession09.08.2019
Chef der Wirtschaftsweisen schließt Rezession nicht aus
...dass die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr langsamer wachsen wird, als der Rat bislang vorhergesagt hat. "Es deutet einiges darauf hin, dass die Steigerungsrate geringer ausfällt", sagte Schmidt. Bisher hatten die sogenannten Wirtschaftsweisen mit einem Wachstum von knapp einem Prozent für dieses Jahr gerechnet. Der Essener Wirtschaftsprofessor spricht sich zudem dafür aus, im Falle eines Abschwungs das Ziel eines ausgeglichenen Bundeshaushalts aufzugeben. "Die schwarze Null hat sich im... [mehr]
(
4
Bewertungen)
Straubinger Tagblatt07.08.2019
Schreckgespenst Rezession
...Rückgrat der deutschen Wirtschaft ist, hat sich eine industriefeindliche Stimmung breitgemacht. Was vor allem die Autobranche - wenn auch zu einem großen Teil selbst verschuldet - zu spüren bekommt. Nachdem die GroKo die Ratschläge der Wirtschaftsweisen jahrelang ignoriert hat, sollte sie sich nun rasch Gedanken machen, was sie einem Abschwung entgegensetzen kann. OTS: Straubinger Tagblatt newsroom: http://www.presseportal.de/nr/122668 newsroom via RSS:... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ökonom02.08.2019
Wirtschaftsweiser stellt Lagarde-Qualifikation als EZB-Chefin infrage
Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Der Ökonomieprofessor Volker Wieland, der Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ist, die sogenannten "Wirtschaftsweisen", hat kritisiert, dass mit Christine Lagarde als neuer EZB-Chefin schon wieder eine Juristin... [mehr]
(
7
Bewertungen)
dpa-AFX Überblick31.07.2019
KONJUNKTUR vom 31.07.2019
...von Windkraftanlagen zu erhöhen. ROUNDUP: Karlsruhe lotet Kontrollmöglichkeiten für EZB-Anleihenkäufe aus KARLSRUHE - Die Europäische Zentralbank (EZB) könnte ihre umstrittenen milliardenschweren Anleihenkäufe nach Auffassung des "Wirtschaftsweisen" Lars Feld besser nach außen hin begründen. Außerdem wäre es wichtig, von Anfang an ein Ausstiegsszenario deutlich zu machen, sagte der Freiburger Ökonom, der dem Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wirtschaftsweisen17.06.2017
Chef der Wirtschaftsweisen verlangt weitere Reformen von Athen
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nach dem Kompromiss zwischen der Eurogruppe und dem Internationalen Währungsfonds für weitere Griechenland-Hilfen hat der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, weitere Reformen von Athen verlangt. "Die europäischen Kreditgeber haben sich sehr weitgehend zu künftigen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wirtschaftsweisen24.12.2018
Wirtschaftsweisen-Chef verteidigt Thyssenkrupp-Pläne
Essen (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat die Zustimmung der Krupp-Stiftung zur Aufspaltung von Thyssenkrupp verteidigt. "Natürlich ist die Stiftung sich ihrer hohen Verantwortung gegenüber ihrem Auftrag und der Region bewusst", sagte Schmidt der "Rheinischen Post" (Montag). "Die Vorsitzende des Kuratoriums hat die Linie der Stiftung in ihren Äußerungen klar und überzeugend dargelegt, in dem... [mehr]
(
1
Bewertung)
Wirtschaftsweisen03.01.2019
Wirtschaftsweisen-Chef rechnet nicht mit Konjunktureinbruch
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Von einem wirtschaftlichen Abwärtstrend will der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, nichts wissen. "Starke Anzeichen dafür, dass sich die gesamtwirtschaftliche Lage in Deutschland spürbar eintrübt, gibt es derzeit nicht", sagte der Vorsitzende des Sachverständigenrats dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Bislang deute viel auf ein "verhalten gutes... [mehr]
(
1
Bewertung)
Wirtschaftsweisen16.01.2019
Wirtschaftsweisen-Chef fordert Beibehaltung der Hartz-IV-Sanktionen
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat die Bundesregierung aufgefordert, an den Sanktionen gegen Hartz-IV-Bezieher festzuhalten, die sich nicht an Regeln halten. "Damit das Prinzip des Förderns und Forderns, das unseren Arbeitsmarkt so widerstandsfähig macht, effektiv gelebt werden kann, sollte man auf das Instrument der Sanktionen nicht gänzlich verzichten", sagte Schmidt der "Rheinischen Post"... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wirtschaftsweisen03.02.2019
Chef der Wirtschaftsweisen kritisiert Heil-Vorschlag zur Grundrente
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef der fünf Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat den Vorstoß von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für die Einführung einer Grundrente scharf kritisiert. "Der Vorschlag von Minister Heil zur Grundrente reiht sich in die Rentenpolitik der Großen Koalition ein, die der Demographiefestigkeit des Systems wenig und den Belangen aktueller Rentnergenerationen viel Beachtung schenkt", sagte... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wirtschaftsweisen17.06.2017
Chef der Wirtschaftsweisen verlangt weitere Reformen von Athen
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nach dem Kompromiss zwischen der Eurogruppe und dem Internationalen Währungsfonds für weitere Griechenland-Hilfen hat der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, weitere Reformen von Athen verlangt. "Die europäischen Kreditgeber haben sich sehr weitgehend zu künftigen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wirtschaftsweisen24.12.2018
Wirtschaftsweisen-Chef verteidigt Thyssenkrupp-Pläne
Essen (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat die Zustimmung der Krupp-Stiftung zur Aufspaltung von Thyssenkrupp verteidigt. "Natürlich ist die Stiftung sich ihrer hohen Verantwortung gegenüber ihrem Auftrag und der Region bewusst", sagte Schmidt der "Rheinischen Post" (Montag). "Die Vorsitzende des Kuratoriums hat die Linie der Stiftung in ihren Äußerungen klar und überzeugend dargelegt, in dem... [mehr]
(
1
Bewertung)
Wirtschaftsweisen03.01.2019
Wirtschaftsweisen-Chef rechnet nicht mit Konjunktureinbruch
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Von einem wirtschaftlichen Abwärtstrend will der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, nichts wissen. "Starke Anzeichen dafür, dass sich die gesamtwirtschaftliche Lage in Deutschland spürbar eintrübt, gibt es derzeit nicht", sagte der Vorsitzende des Sachverständigenrats dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Bislang deute viel auf ein "verhalten gutes... [mehr]
(
1
Bewertung)
Wirtschaftsweisen16.01.2019
Wirtschaftsweisen-Chef fordert Beibehaltung der Hartz-IV-Sanktionen
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat die Bundesregierung aufgefordert, an den Sanktionen gegen Hartz-IV-Bezieher festzuhalten, die sich nicht an Regeln halten. "Damit das Prinzip des Förderns und Forderns, das unseren Arbeitsmarkt so widerstandsfähig macht, effektiv gelebt werden kann, sollte man auf das Instrument der Sanktionen nicht gänzlich verzichten", sagte Schmidt der "Rheinischen Post"... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wirtschaftsweisen03.02.2019
Chef der Wirtschaftsweisen kritisiert Heil-Vorschlag zur Grundrente
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef der fünf Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat den Vorstoß von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für die Einführung einer Grundrente scharf kritisiert. "Der Vorschlag von Minister Heil zur Grundrente reiht sich in die Rentenpolitik der Großen Koalition ein, die der Demographiefestigkeit des Systems wenig und den Belangen aktueller Rentnergenerationen viel Beachtung schenkt", sagte... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Wirtschaftsweisen"

Ökonom: Wirtschaftsweiser stellt Lagarde-Qualifikation als EZB-Chefin infrage02.08.2019
...r/redaktion-dts">Redaktion dts

Der Ökonomieprofessor Volker Wieland, der Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ist, die sogenannten "Wirtschaftsweisen", hat kritisiert, dass mit Christine …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Ökonom: Wirtschaftsweiser stellt Lagarde-Qualifikation als EZB-Chefin infrage [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wirtschaftsweisen-Chef: CO2-Steuer geht auch sozial07.05.2019
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "wirtschaftsweisen-chef-co2-st euer-sozial" >Wirtschaftsweisen-Chef: CO2-Steuer geht auch sozial" vom Autor Redaktion dts

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, hat seine Forderung nach einer... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
'Wirtschaftsweiser': Kühnert will Aufmerksamkeit erheischen05.05.2019
...fmerksamkeit-erheischen" >'Wirtschaftsweiser': Kühnert will Aufmerksamkeit erheischen" vom Autor dpa-AFX

Der Chef der "Wirtschaftsweisen" hat die Sozialismus-Aussagen von Juso-Chef Kevin Kühnert kritisiert. "Der Versuch, durch ebenso steile wie unfundierte Thesen Aufmerksamkeit zu erheischen, sollte uns nicht von unseren wirklichen Problemen ablenken", …

Lesen Sie den ganzen Artikel: [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Banken: Wirtschaftsweise Schnabel erwartet Stellenabbau im Bankensektor04.05.2019
...r/redaktion-dts">Redaktion dts

Die Bonner Ökonomieprofessorin Isabel Schnabel, Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, die sogenannten "Wirtschaftsweisen", erwartet auch nach der Absage der Fusion …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Banken: Wirtschaftsweise Schnabel erwartet Stellenabbau im Bankensektor [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Politik: Wirtschaftsweise Schnabel kritisiert Altmaiers Industriepolitik27.03.2019
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Politik: Wirtschaftsweise Schnabel kritisiert Altmaiers Industriepolitik" vom Autor Redaktion dts

Die Finanzmarktexpertin und Wirtschaftsweise Isabel Schnabel hat die Industriepolitik von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutschland: Wirtschaftsweiser widerspricht Maas in Rassismus-Debatte02.08.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Deutschland: Wirtschaftsweiser widerspricht Maas in Rassismus-Debatte" vom Autor Redaktion dts

Der ordoliberale Wirtschaftsweise Lars Feld hat der Einschätzung von Außenminister Heiko Maas (SPD) widersprochen, wonach der Eindruck,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Banken: Wirtschaftsweise Schnabel kritisiert Scholz09.09.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Banken: Wirtschaftsweise Schnabel kritisiert Scholz" vom Autor Redaktion dts

Fast zehn Jahre nach der Pleite von Lehman Brothers warnt die Wirtschaftsweise Isabel Schnabel davor, dass die bisherigen Regulierungsmaßnahmen eine Finanzkrise nicht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wirtschaftsweise warnt vor systemischen Risiken des Bitcoin11.12.2017
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Wirtschaftsweise warnt vor systemischen Risiken des Bitcoin" vom Autor w:o Gastbeitrag

Berlin/Frankfurt. Kurz vor der Einführung offizieller Bitcoin-Finanzmarktprodukte hat die Wirtschaftsweise Isabel Schnabel vor den potenziellen Risiken der Internetwährung gewarnt.

Lesen Sie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Handel: Wirtschaftsweisen warnen EU vor Eskalation im Handelsstreit08.03.2018
...zur Nachricht "wirtschaftsweisen-warn en-eu-eskalation-handelsstreit" >Handel: Wirtschaftsweisen warnen EU vor Eskalation im Handelsstreit" vom Autor Redaktion dts

Angesichts der kurz bevorstehenden Einführung von Strafzöllen auf Stahl und Aluminium durch die US-Regierung, warnen die Wirtschaftsweisen die EU vor einer Eskalation. "Die EU darf sich durch die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bundesregierung: Regierungsstreit über Wiederberufung des Wirtschaftsweisen Wieland28.03.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "wirtschaftsweisen-wieland" >Bundesregierung: Regierungsstreit über Wiederberufung des Wirtschaftsweisen Wieland" vom Autor [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutschland: Wirtschaftsweiser widerspricht Maas in Rassismus-Debatte02.08.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Deutschland: Wirtschaftsweiser widerspricht Maas in Rassismus-Debatte" vom Autor Redaktion dts

Der ordoliberale Wirtschaftsweise Lars Feld hat der Einschätzung von Außenminister Heiko Maas (SPD) widersprochen, wonach der Eindruck,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Banken: Wirtschaftsweise Schnabel kritisiert Scholz09.09.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Banken: Wirtschaftsweise Schnabel kritisiert Scholz" vom Autor Redaktion dts

Fast zehn Jahre nach der Pleite von Lehman Brothers warnt die Wirtschaftsweise Isabel Schnabel davor, dass die bisherigen Regulierungsmaßnahmen eine Finanzkrise nicht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Wirtschaftsweise warnt vor systemischen Risiken des Bitcoin11.12.2017
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Wirtschaftsweise warnt vor systemischen Risiken des Bitcoin" vom Autor w:o Gastbeitrag

Berlin/Frankfurt. Kurz vor der Einführung offizieller Bitcoin-Finanzmarktprodukte hat die Wirtschaftsweise Isabel Schnabel vor den potenziellen Risiken der Internetwährung gewarnt.

Lesen Sie... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Handel: Wirtschaftsweisen warnen EU vor Eskalation im Handelsstreit08.03.2018
...zur Nachricht "wirtschaftsweisen-warn en-eu-eskalation-handelsstreit" >Handel: Wirtschaftsweisen warnen EU vor Eskalation im Handelsstreit" vom Autor Redaktion dts

Angesichts der kurz bevorstehenden Einführung von Strafzöllen auf Stahl und Aluminium durch die US-Regierung, warnen die Wirtschaftsweisen die EU vor einer Eskalation. "Die EU darf sich durch die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bundesregierung: Regierungsstreit über Wiederberufung des Wirtschaftsweisen Wieland28.03.2018
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "wirtschaftsweisen-wieland" >Bundesregierung: Regierungsstreit über Wiederberufung des Wirtschaftsweisen Wieland" vom Autor [mehr]
(
0
Empfehlungen)