DAX-0,60 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,02 % Öl (Brent)+2,56 %
Thema: Zentralbankgeld

Nachrichten zu "Zentralbankgeld"

ROUNDUP17.09.2018
Banken geben Strafzinsen immer häufiger an Kunden weiter
...vereinnahmen", schreibt die Deutsche Bundesbank in ihrem Monatsbericht September, der am Montag veröffentlicht wurde. Zunehmend würden auch Einlagen privater Haushalte von den Instituten negativ verzinst. Zwar bekommen Banken frisches Zentralbankgeld weiterhin zu null Prozent Zinsen. Zugleich jedoch müssen sie aufpassen, nicht zu viel Geld zu horten, das zum Beispiel über Einlagen von Kunden reinkommt: Denn für überschüssige Liquidität, die die Institute bei der EZB parken, verlangt... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP 330.08.2018
Schwellenländer-Währungen auf Talfahrt - Argentinien hebt Leitzins an
...40,87 Peso erneut einen Rekordstand. Zunächst hatte ein Dollar noch 33,50 Peso gekostet. Die Notenbank Argentiniens hatte auf den Sinkflug der Landeswährung Peso reagiert und den Leitzins drastisch angehoben. Der Zins für einwöchiges Zentralbankgeld wurde um 15 Prozentpunkte auf 60 Prozent angehoben. Die Notenbank verspricht, dass sie den Leitzins bis mindestens Dezember nicht senken wird. Die Entscheidung fiel einstimmig. Argentiniens Präsident Mauricio Macri hatte am Mittwoch den... [mehr]
(
0
Bewertungen)
30.08.2018
Argentinischer Peso fällt erneut auf Rekordtief - Leitzinsanhebung verpufft
...40,87 Peso erneut einen Rekordstand. Am Morgen hatte ein Dollar noch 33,50 Peso gekostet. Die Notenbank Argentiniens hatte auf den Sinkflug der Landeswährung Peso reagiert und den Leitzins drastisch angehoben. Der Zins für einwöchiges Zentralbankgeld wurde um 15 Prozentpunkte auf 60 Prozent angehoben. Die Notenbank verspricht, dass sie den Leitzins bis mindestens Dezember nicht senken wird. Die Entscheidung fiel einstimmig. Mit der massiven und überraschenden Zinsanhebung wurde der Peso... [mehr]
(
0
Bewertungen)
dpa-AFX Überblick30.08.2018
KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 30.08.2018
...Notenbank erhöht Leitzins im Kampf gegen Peso-Schwäche drastisch BUENOS AIRES - Die Notenbank Argentiniens hat auf den Sinkflug der Landeswährung Peso reagiert und den Leitzins drastisch angehoben. Der Leitzins für einwöchiges Zentralbankgeld steige um 15 Prozentpunkte auf 60 Prozent, teilte die Notenbank am Donnerstag nach einer außerordentlichen Sitzung mit. Die Notenbank verspricht, dass sie den Leitzins bis mindestens Dezember nicht senken wird. Die Entscheidung fiel einstimmig.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP 230.08.2018
Wichtige Schwellenländer-Währungen auf Talfahrt
...Für einen US-Dollar mussten rund 34 Peso gezahlt werden, und damit so viel wie noch nie. In dem südamerikanischen Schwellenland spitzt sich die Währungskrise weiter zu. Die Notenbank reagierte und hob der Leitzins für einwöchiges Zentralbankgeld um 15 Prozentpunkte auf 60 Prozent drastisch an. Der Internationale Währungsfonds prüft nach einer Bitte der Regierung in Buenos Aires eine vorzeitige Auszahlung milliardenschwerer Finanzhilfen. Etwa zeitgleich erreichte die indische Rupia... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Digitales Zentralbankgeld12.03.2018
BIZ weiter zurückhaltend
...getestet werden müssten. Coeure wies zugleich auf Gefahren hin, die Krypto-Zentralbankgeld mit sich bringen könne. Zwar könnten die Art und Weise, wie Geld zur Verfügung gestellt werde, und die Rolle der Zentralbanken im Finanzsystem revolutioniert werden. "Aber das ist Neuland und mit potenziellen Risiken verbunden." Er wies etwa auf Probleme für die Finanzstabilität hin, falls digitales Zentralbankgeld direkt an die breite Öffentlichkeit ausgegeben werde. In diesem Fall seien... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bundesbank18.09.2017
Digitales Zentralbankgeld derzeit 'unrealistisch'
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bundesbank geht nicht davon aus, dass neben herkömmlichem Zentralbankgeld bald auch digitales Notenbankgeld ausgegeben wird. Die denkbaren geld- und staatspolitischen Folgen einer Einführung seien vielfältig und schwer abzuschätzen, heißt es in dem Monatsbericht der Bundesbank vom Montag. Deshalb sei digitales Zentralbankgeld, in Anlehnung etwa an den Bitcoin,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
12.03.2018
Studie weist auf Gefahren für digitales Zentralbankgeld hin
Frankfurt (awp/sda/reu) - Die Zentralbank der Notenbanken rät Währungshütern rund um den Globus zur Vorsicht bei eventuellen Plänen zur Einführung eigener Cyberwährungen. Digitales Zentralbankgeld für alle berge unter anderem in Krisenzeiten Gefahren für die Finanzstabilität, hiess es in einer am Montag... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bargeld-Abschaffung27.04.2016
Der "Staats-Bitcoin" - Auf dem Weg vom Bargeld zum elektronischen Zentralbankgeld
...und dabei elektronische Zahlungsmethoden nutzen. Die Notenbanken müssten auf das veränderte Zahlungsverhalten reagieren, wenn sie nicht die Kontrolle über die Geldversorgung verlieren wollten. Wie es heißt, könnte das elektronische Zentralbankgeld beispielsweise in Form eines digitalen „Staats-Bitcoin“ herausgegeben werden. Die Überlegungen zur Einführung einer Staats-Kryptowährung befänden sich allerdings noch in einem sehr frühen Stadium. Als Vordenker in Sachen Digitalisierung... [mehr]
(
13
Bewertungen)
Ökonomen-Duell Teil 221.01.2015
Bofinger vs. Mayer - "Im Moment gibt es Zentralbankgeld wie Freibier"
...würden die Zinsen weiter sinken. Weil damit die Pensionsverpflichtungen der Unternehmen steigen, würden diese ihre Gewinne nicht investieren, sondern in die Rückstellungen zur Finanzierung der Altersvorsorge stecken. „Im Moment gibt es Zentralbankgeld wie Freibier“ Während viele Experten damit rechnen, dass Draghi - aller Kritik zum Trotz – noch in dieser Woche ein solches Kaufprogramm verkünden werde, mahnt Bofinger zur Geduld. „Warten wir doch erst einmal ab, ob die EZB... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Digitales Zentralbankgeld12.03.2018
BIZ weiter zurückhaltend
...getestet werden müssten. Coeure wies zugleich auf Gefahren hin, die Krypto-Zentralbankgeld mit sich bringen könne. Zwar könnten die Art und Weise, wie Geld zur Verfügung gestellt werde, und die Rolle der Zentralbanken im Finanzsystem revolutioniert werden. "Aber das ist Neuland und mit potenziellen Risiken verbunden." Er wies etwa auf Probleme für die Finanzstabilität hin, falls digitales Zentralbankgeld direkt an die breite Öffentlichkeit ausgegeben werde. In diesem Fall seien... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bundesbank18.09.2017
Digitales Zentralbankgeld derzeit 'unrealistisch'
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bundesbank geht nicht davon aus, dass neben herkömmlichem Zentralbankgeld bald auch digitales Notenbankgeld ausgegeben wird. Die denkbaren geld- und staatspolitischen Folgen einer Einführung seien vielfältig und schwer abzuschätzen, heißt es in dem Monatsbericht der Bundesbank vom Montag. Deshalb sei digitales Zentralbankgeld, in Anlehnung etwa an den Bitcoin,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
12.03.2018
Studie weist auf Gefahren für digitales Zentralbankgeld hin
Frankfurt (awp/sda/reu) - Die Zentralbank der Notenbanken rät Währungshütern rund um den Globus zur Vorsicht bei eventuellen Plänen zur Einführung eigener Cyberwährungen. Digitales Zentralbankgeld für alle berge unter anderem in Krisenzeiten Gefahren für die Finanzstabilität, hiess es in einer am Montag... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bargeld-Abschaffung27.04.2016
Der "Staats-Bitcoin" - Auf dem Weg vom Bargeld zum elektronischen Zentralbankgeld
...und dabei elektronische Zahlungsmethoden nutzen. Die Notenbanken müssten auf das veränderte Zahlungsverhalten reagieren, wenn sie nicht die Kontrolle über die Geldversorgung verlieren wollten. Wie es heißt, könnte das elektronische Zentralbankgeld beispielsweise in Form eines digitalen „Staats-Bitcoin“ herausgegeben werden. Die Überlegungen zur Einführung einer Staats-Kryptowährung befänden sich allerdings noch in einem sehr frühen Stadium. Als Vordenker in Sachen Digitalisierung... [mehr]
(
13
Bewertungen)
Ökonomen-Duell Teil 221.01.2015
Bofinger vs. Mayer - "Im Moment gibt es Zentralbankgeld wie Freibier"
...würden die Zinsen weiter sinken. Weil damit die Pensionsverpflichtungen der Unternehmen steigen, würden diese ihre Gewinne nicht investieren, sondern in die Rückstellungen zur Finanzierung der Altersvorsorge stecken. „Im Moment gibt es Zentralbankgeld wie Freibier“ Während viele Experten damit rechnen, dass Draghi - aller Kritik zum Trotz – noch in dieser Woche ein solches Kaufprogramm verkünden werde, mahnt Bofinger zur Geduld. „Warten wir doch erst einmal ab, ob die EZB... [mehr]
(
2
Bewertungen)

Diskussionen zu "Zentralbankgeld"

AFD- würdet ihr sie wählen ?08.06.2018
...den akkumulierten Transaktionen von Zentralbankgeld (Target2 Saldo) steht. Die deutschen Exporteure und die Arbeitnehmer, wie auch die Volkswirtschaft als Ganzes haben zwar das Geld bekommen, aber eben nicht von den Italienern, sondern aus der Druckerpresse der BuBa!! Die Italiener haben bei der BuBa angeschrieben und mehr Waren und Güter aus Deutschland und Vermögenstitel in Deutschland erworben, als die italienische Volkswirtschaft an Zentralbankgeld erwirtschaftet hat. Bucht die BuBa die... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Devils Tower vs Trump Tower07.06.2018
...Austritt der US-Regierung aus dem Iran-Abkommen könnte das Ende des globalen Zahlungsabwicklers Swift einläuten. ... ..................................................... Krypto-Monitor 06. Juni IWF: Bitcoin ist die größte Konkurrenz zu Zentralbankgeld IWF sagt, ... https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/06/06/ iwf-b… ------------------------------------------------------- ---------------------- Putin rät Kiew: Besser aufhören mit Volksberaubung und Geldparken in Steueroasen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bitcoin oder doch Shitcoin?!04.03.2018
...Stelle liegt aber der Hase im Pfeffer. Statt die Bitcoins als Schuld einzubuchen, betrachten die Miner die ihnen zugeteilten Bitcoins als Eigenkapital. Somit ist es von Anfang an Falschgeld und als solches keine brauchbare Alternative zu Zentralbankgeld und Giralgeld. Abhilfe schaffen könnte nur ein komplett neuer Code der die Bilanzierung der Miner sowie deren monetärere Seigniorage ordentlich regeln würde. Ich denke, dass zukünftige Implementierungen der Blockchain in diese Richtung gehen.... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
Bitcoin oder doch Shitcoin?!20.12.2017
...sind Geld bzw. Fiatgeld in Form digitaler Zahlungsmittel. Bei ihnen werden Prinzipien der Kryptographie angewandt, um ein verteiltes, dezentrales und sicheres digitales Zahlungssystem zu realisieren. Sie werden im Gegensatz zu Zentralbankgeld bis heute ausschließlich durch Private geschöpft. https://de.wikipedia.org/wiki/Kryptow%C3%A4hrung und jetzt was ganz wichtiges für Schlaumeyer: Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) ordnet Kryptowährungen als eine Art privaten Geldes ein, das damit... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Diskussion zum Thema Silber26.11.2017
Zitat von Alpha_User: wieder ein denkfehler... es geht zentralbankgeld rein und es wird zentralbankgeld am ende versteuert. das ist nunmal nicht vermeidbar. Nein, die werden ja durch Computerberechnung erzeugt ! Jeder Bitcoin der durch "mining" zur Zeit erzeugt wird ist über 8000 Dollar wert, ohne das jemand dafür über 8000 bezahlt hätte. schon klar... man hätte auch gleich 21 mios ausgeben können, anstatt es so zu machen. was soll die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Worldwater15.07.2008
...noch mehr Vertrauen entgegenbringen als dem Geld der Geschäftsbanken. Aus diesem Grund ist Zentralbankgeld auch dasjenige Geld, das alle haben wollen, sofern sie einmal das Vertrauen in eine bestimmte Bank und ihr Geld verlieren. Dann rennen sie dieser Bank die Bude ein und wollen ihr Geld vom Konto abheben, sprich Zentralbankgeld dafür haben. Eines sollte man aber unbedingt wissen: Zentralbankgeld entsteht auf die gleiche Weise wie das andere Geld auch - per Knopfdruck aus dem Nichts. Die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Zwangsarbeit ist zumutbar! Und jeden von Euch kann es treffen.26.08.2003
...als Seigniorage bezeichnet werden. Der Zusammenhang läßt sich vereinfacht so beschreiben: Mit der Einführung des Euro verlor die Deutsche Bundesbank die Möglichkeit, eigenes Zentralbankgeld herauszugeben. Vor der Euroeinführung erzielte die Bundesbank u.a. Einkünfte dadurch, daß sie ihr nationales Zentralbankgeld gegen Zinsen auslieh. Je höher der Notenumlauf, umso höher natürlich die Zinseinkünfte (aus dem ehemaligen Rediskontgeschäft usw.). Da die DM weltweit auch als... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
!! 1,4 BILLIONEN EURO !!!20.06.2005
...Zahlungsmitteln zählt auch das Giralgeld, da es in der Regel kraft Treu und Glaubens im Zahlungsverkehr angenommen werden muss, usw. Um der Vollständigkeit willen schauen wir uns noch den Begriff Zentralbankgeld an: Allgemein das von der Zentralbankgeld geschaffene Geld. Das Zentralbankgeld setzt sich aus dem gesamten Bestand umlaufender Banknoten und den Sichtguthaben der Banken bei der Notenbank zusammen. Hier muss eine Anmerkung gemacht werden: die Beschreibung als "von der Zentralbank... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Solarenergie ist unschlagbar - Solarworld hat Potenzial12.10.2008
...lediglich eine Geldform in eine andere umgewandelt wird – Bargeld in Sichtguthaben. Echte Geldschöpfung hingegen ist es, wenn die Menge des Buchgeldes zunimmt, indem bei einer Bank eingezahltes Bargeld (das sichtbar gemachtes Zentralbankgeld ist) das Zentralbankgeldguthaben dieser Geschäftsbank erhöht und je nach Mindestreservesatz zur Gewährung eines Vielfachen (bei einem Mindestreservesatz von 2 % des 50fachen) an Krediten verwendet wird. Dieser Vorgang wird als multiple Geldschöpfung... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Monopolisten13.02.2003
...sein und erfordern keine künstlich erzeugte Knappheit. Die Alchemie des Geldes Die Alchemie des modernen Geldes (oder mit der offiziellen Bezeichnung der »Geldmengenmultiplikator«) beginnt damit, dass, sagen wir, 100 Millionen »Zentralbankgeld« in das Bankensystem eingeschossen werden, z.B. weil die Zentralbank Rechnungen der Regierung in dieser Höhe begleichen muß. Diese Mittel werden schließlich von den Empfängern irgendwo im Bankensystem hinterlegt, und das ermöglicht der Bank, die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Worldwater15.07.2008
...noch mehr Vertrauen entgegenbringen als dem Geld der Geschäftsbanken. Aus diesem Grund ist Zentralbankgeld auch dasjenige Geld, das alle haben wollen, sofern sie einmal das Vertrauen in eine bestimmte Bank und ihr Geld verlieren. Dann rennen sie dieser Bank die Bude ein und wollen ihr Geld vom Konto abheben, sprich Zentralbankgeld dafür haben. Eines sollte man aber unbedingt wissen: Zentralbankgeld entsteht auf die gleiche Weise wie das andere Geld auch - per Knopfdruck aus dem Nichts. Die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Zwangsarbeit ist zumutbar! Und jeden von Euch kann es treffen.26.08.2003
...als Seigniorage bezeichnet werden. Der Zusammenhang läßt sich vereinfacht so beschreiben: Mit der Einführung des Euro verlor die Deutsche Bundesbank die Möglichkeit, eigenes Zentralbankgeld herauszugeben. Vor der Euroeinführung erzielte die Bundesbank u.a. Einkünfte dadurch, daß sie ihr nationales Zentralbankgeld gegen Zinsen auslieh. Je höher der Notenumlauf, umso höher natürlich die Zinseinkünfte (aus dem ehemaligen Rediskontgeschäft usw.). Da die DM weltweit auch als... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
!! 1,4 BILLIONEN EURO !!!20.06.2005
...Zahlungsmitteln zählt auch das Giralgeld, da es in der Regel kraft Treu und Glaubens im Zahlungsverkehr angenommen werden muss, usw. Um der Vollständigkeit willen schauen wir uns noch den Begriff Zentralbankgeld an: Allgemein das von der Zentralbankgeld geschaffene Geld. Das Zentralbankgeld setzt sich aus dem gesamten Bestand umlaufender Banknoten und den Sichtguthaben der Banken bei der Notenbank zusammen. Hier muss eine Anmerkung gemacht werden: die Beschreibung als "von der Zentralbank... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Solarenergie ist unschlagbar - Solarworld hat Potenzial12.10.2008
...lediglich eine Geldform in eine andere umgewandelt wird – Bargeld in Sichtguthaben. Echte Geldschöpfung hingegen ist es, wenn die Menge des Buchgeldes zunimmt, indem bei einer Bank eingezahltes Bargeld (das sichtbar gemachtes Zentralbankgeld ist) das Zentralbankgeldguthaben dieser Geschäftsbank erhöht und je nach Mindestreservesatz zur Gewährung eines Vielfachen (bei einem Mindestreservesatz von 2 % des 50fachen) an Krediten verwendet wird. Dieser Vorgang wird als multiple Geldschöpfung... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Monopolisten13.02.2003
...sein und erfordern keine künstlich erzeugte Knappheit. Die Alchemie des Geldes Die Alchemie des modernen Geldes (oder mit der offiziellen Bezeichnung der »Geldmengenmultiplikator«) beginnt damit, dass, sagen wir, 100 Millionen »Zentralbankgeld« in das Bankensystem eingeschossen werden, z.B. weil die Zentralbank Rechnungen der Regierung in dieser Höhe begleichen muß. Diese Mittel werden schließlich von den Empfängern irgendwo im Bankensystem hinterlegt, und das ermöglicht der Bank, die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Notenbanken

Suche nach weiteren Themen