DAX-0,73 % EUR/USD+0,16 % Gold+0,51 % Öl (Brent)+0,62 %
Thema: Zinsen
Marktkommentar: Igor de Maack (DNCA): Wöchentlicher Kommentar zu den Märkten (23. Juni 2017)

Auf den Aktienmärkten zeichnen sich keine klaren Trends ab, so Igor Maack: befürchtetes Einbrechen der Barrelpreise und gute Kennzahlen stehen sich gegenüber.

Wertpapier: DNCA Invest Evolutif A, DNCA Invest Eurose A, DNCA Invest Eurose AD EUR, DNCA Invest Miura A, DNCA Invest Miuri A
(1)  2008 kommt nicht 1:1 aber: Art Cashin, UBS-Direktor an der NYSE, sieht Preisanomalien

Seit über 50 Jahren ist Art Cashin auf dem Börsenparkett unterwegs. Gegenüber der CNBC sagte Cashin, dass die Analyse der Bank for International Settlements immer mehr Indizien dafür liefert, dass der Markt für eine Krise wie 2008 anfälliger wird.

Nachrichten zu "Zinsen"

26.06.2017
LBS Bayern senkt Zinsen für Bauspardarlehen / Finanzierungen ab 1,0 Prozent nominal möglich
München (ots) - Die LBS Bayern führt zum heutigen 26. Juni eine neue Tariffamilie mit noch niedrigeren Zinsen für Bauspardarlehen ein. Künftig sind dadurch Bauspardarlehen mit einem Nominalzins ab 1,0 Prozent möglich. Im neuen Tarif LBS-W6, der sich für klassische Eigenheimfinanzierungen eignet, bietet die Bayerische Landesbausparkasse Bauspardarlehen mit einem Nominalzins von 1,25... [mehr]
(
0
Bewertungen)
OTS26.06.2017
LBS Bayerische Landesbausparkasse / LBS Bayern senkt Zinsen für ...
LBS Bayern senkt Zinsen für Bauspardarlehen / Finanzierungen ab 1,0 Prozent nominal möglich München (ots) - Die LBS Bayern führt zum heutigen 26. Juni eine neue Tariffamilie mit noch niedrigeren Zinsen für Bauspardarlehen ein. Künftig sind dadurch Bauspardarlehen mit einem Nominalzins ab 1,0 Prozent möglich. Im neuen Tarif LBS-W6, der sich für klassische Eigenheimfinanzierungen eignet, bietet die Bayerische Landesbausparkasse Bauspardarlehen mit einem Nominalzins von... [mehr]
(
0
Bewertungen)
24.06.2017
Historisch niedrige Zinsen hemmen das Wachstum der Bank-Aktien!
Liebe Leser, neben den Anstrengungen, die neuen regulatorischen Vorgaben umzusetzen, sind die niedrigen Zinsen eine Belastung – nicht nur für Sparer und Anleger, sondern auch für die Banken. Aufgrund der hohen Bedeutung der Zins-Einnahmen sind die deutschen Kredit-Institute von den niedrigen Zinsen besonders betroffen. Beim Branchen-Primus Deutsche Bank ist der Zins-Überschuss um... [mehr]
(
0
Bewertungen)
KN22.06.2017
Trotz niedrigster Zinsen sparen die Menschen im Norden fast jeden zehnten Euro
...und deutlich über den sechs Prozent in Mecklenburg Vorpommern. Das Ersparte von Millionen Anlegern wird vom Geldwertschwund aufgefressen. Nach wie vor liegen fast 600 Milliarden Euro auf Sparkonten, die so gut wie keine Zinsen abwerfen. Paradox: Gerade weil die Zinsen so niedrig sind, sparen viele Anleger noch mehr, um Einnahmeverluste auszugleichen, sagt Jens Boysen-Hogrefe vom Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) der Zeitung. Die Förde Sparkasse (Kiel) berichtet, bei privaten Sparern... [mehr]
(
0
Bewertungen)
OTS22.06.2017
Kieler Nachrichten / KN: Trotz niedrigster Zinsen sparen die Menschen im ...
KN: Trotz niedrigster Zinsen sparen die Menschen im Norden fast jeden zehnten Euro Kiel (ots) - Die niedrigen Zinsen können den Sparwillen der Bürger im Norden nicht erschüttern: Von jedem Euro an verfügbarem Einkommen landeten im vergangenen Jahr 9,7 Cent auf der hohen Kante, wie die "Kieler Nachrichten" unter Berufung auf das Statistische Bundesamt berichten. Die Bürger in Schleswig-Holstein legten dabei mehr als sechs Milliarden Euro zurück, und kommen auf eine... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Zinsen19.01.2017
Comdirect-Chef sieht Zinsen für lange Zeit auf niedrigem Niveau
...Zinsen noch für lange Zeit auf niedrigem Niveau. "Ich fürchte, dass es auch in absehbarer Zeit keine Wende bei den kurzfristigen Zinsen geben wird", sagte Walter dem Wirtschaftsmagazin "Capital" (Ausgabe 2/2017). Umso wichtiger sei es für Anleger, verstärkt auf rentablere Anlageformen zu setzen. Er beobachte in diesem Punkt ein vorsichtiges Umdenken. "Die Mehrheit hat verstanden, dass sie mit Sparprodukten und Einlagen deutliche Verluste macht. Lange Zeiten hielten Sparer Niedrigzinsen für... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Flexible Zinsen09.11.2016
3M-Euribor-Minimax-Floater bietet 0,4% bis 1,90% Zinsen
...dieser Anleihen im Falle eines allgemeinen Zinsanstieges keinesfalls zu unterschätzen. Obwohl ein starker Zinsanstieg im Euroraum wegen der angespannten Lage einiger Euro-Staaten in den nächsten Jahren kaum möglich sein wird, könnten sich die Zinsen doch wieder leicht anheben. In diesem Fall wird die Investition in ein variabel verzinstes Finanzprodukt, wie in den aktuell zur Zeichnung angebotenen BayernLB-Minimax-Floater 13/2016 interessanter, als die Investition in eine fix verzinste... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Negative Zinsen30.05.2016
Keynes-Biograf übt Schelte
...er wahrscheinlich geantwortet.“ Negative Zinsen seien der letzte erfolglose Versuch seit 2008, Volkswirtschaften mit monetären Maßnahmen wiederzubeleben. Die Quantitative-Easing-Programme hätten zwar etwas geholfen, „aber ein Großteil der Verkäufer hat das Geld lieber gehortet als es auszugeben oder zu investieren.“ Nun also negative Zinsen. Normalerweise zahlt die Zentralbank Banken für ihre Einlagen Zinsen, mit negativen Zinsen werden diese Einlagen dagegen von der Notenbank... [mehr]
(
1
Bewertung)
Zinsen02.12.2016
Edmond de Rothschild: Die Zinswende in den USA steht vor der Tür
{{MP_0}}Die Präsidentschafts-Wahl in den USA lässt die Inflationserwartung steigen. Einer Erhöhung der Zinsen auf dem kommenden Meeting der Fed am 14. Dezember steht aktuell nichts im Wege. „Der starke US-Dollar führt von sich aus zu einer gewissen Eindämmung der Geldpolitik, aber das wird nicht ausreichen“, sagt Guillaume Rigeade, Fondsmanager des Edmond de Rothschild Bond... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Steigende Zinsen10.03.2016
USD ZinsStufen-Anleihe bietet bis zu 3% Zinsen pro Jahr
...vorerst einmal auf unbestimmte Zeit verschoben worden zu sein. Für Anleger mit der Markteinschätzung, dass die Eurozinsen in den nächsten 3,5 Jahren nicht ansteigen und sich die USD-Zinsen innerhalb dieses Zeitraumes zumindest geringfügig erhöhen werden, könnte die Veranlagung in der neuen Nordic Horizon®USD ZinsStufen 2/2016 Anleihe interessant sein. Bis zu 3% Zinsen pro Jahr Am 23.3.16 wird die Anleihe in einer Stückelung von 1.000 US-Dollar mit 100 Prozent emittiert. Anlegern, die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Zinsen19.01.2017
Comdirect-Chef sieht Zinsen für lange Zeit auf niedrigem Niveau
...Zinsen noch für lange Zeit auf niedrigem Niveau. "Ich fürchte, dass es auch in absehbarer Zeit keine Wende bei den kurzfristigen Zinsen geben wird", sagte Walter dem Wirtschaftsmagazin "Capital" (Ausgabe 2/2017). Umso wichtiger sei es für Anleger, verstärkt auf rentablere Anlageformen zu setzen. Er beobachte in diesem Punkt ein vorsichtiges Umdenken. "Die Mehrheit hat verstanden, dass sie mit Sparprodukten und Einlagen deutliche Verluste macht. Lange Zeiten hielten Sparer Niedrigzinsen für... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Flexible Zinsen09.11.2016
3M-Euribor-Minimax-Floater bietet 0,4% bis 1,90% Zinsen
...dieser Anleihen im Falle eines allgemeinen Zinsanstieges keinesfalls zu unterschätzen. Obwohl ein starker Zinsanstieg im Euroraum wegen der angespannten Lage einiger Euro-Staaten in den nächsten Jahren kaum möglich sein wird, könnten sich die Zinsen doch wieder leicht anheben. In diesem Fall wird die Investition in ein variabel verzinstes Finanzprodukt, wie in den aktuell zur Zeichnung angebotenen BayernLB-Minimax-Floater 13/2016 interessanter, als die Investition in eine fix verzinste... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Negative Zinsen30.05.2016
Keynes-Biograf übt Schelte
...er wahrscheinlich geantwortet.“ Negative Zinsen seien der letzte erfolglose Versuch seit 2008, Volkswirtschaften mit monetären Maßnahmen wiederzubeleben. Die Quantitative-Easing-Programme hätten zwar etwas geholfen, „aber ein Großteil der Verkäufer hat das Geld lieber gehortet als es auszugeben oder zu investieren.“ Nun also negative Zinsen. Normalerweise zahlt die Zentralbank Banken für ihre Einlagen Zinsen, mit negativen Zinsen werden diese Einlagen dagegen von der Notenbank... [mehr]
(
1
Bewertung)
Zinsen02.12.2016
Edmond de Rothschild: Die Zinswende in den USA steht vor der Tür
{{MP_0}}Die Präsidentschafts-Wahl in den USA lässt die Inflationserwartung steigen. Einer Erhöhung der Zinsen auf dem kommenden Meeting der Fed am 14. Dezember steht aktuell nichts im Wege. „Der starke US-Dollar führt von sich aus zu einer gewissen Eindämmung der Geldpolitik, aber das wird nicht ausreichen“, sagt Guillaume Rigeade, Fondsmanager des Edmond de Rothschild Bond... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Steigende Zinsen10.03.2016
USD ZinsStufen-Anleihe bietet bis zu 3% Zinsen pro Jahr
...vorerst einmal auf unbestimmte Zeit verschoben worden zu sein. Für Anleger mit der Markteinschätzung, dass die Eurozinsen in den nächsten 3,5 Jahren nicht ansteigen und sich die USD-Zinsen innerhalb dieses Zeitraumes zumindest geringfügig erhöhen werden, könnte die Veranlagung in der neuen Nordic Horizon®USD ZinsStufen 2/2016 Anleihe interessant sein. Bis zu 3% Zinsen pro Jahr Am 23.3.16 wird die Anleihe in einer Stückelung von 1.000 US-Dollar mit 100 Prozent emittiert. Anlegern, die... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Zinsen"

Fragen zum Darlehensverzicht (und Bonuszins) meines BSV, die ich nicht klar bekomme16.04.2017
...anscheinend BHW-Vertreter. Die aufgelaufenen Zinsen kann er dir nennen. Kannst du auch selber ermitteln, indem du die Zinsen der jährlichen Kontoauszüge zusammenzählst. Du kannst dir auch von BHW ein Kennwort geben lassen – dann kannst du online jederzeit deinen BSV einsehen. Die Meinung im Finanzforum ist: Wenn kein Darlehen mehr möglich, dann kein Verzicht möglich, dann keine Bonuszinsen. Klar. Wenn ein Darlehen nur wegen den Bonuszinsen unmöglich ist, soll man trotzdem noch verzichten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Lufthansa AG: Wie geht`s weiter?27.06.2016
...Hypozinsen und Immobilienhaie getrieben. Letztere ziehen in Gefilde wo noch etwas zu holen ist. Pure Spekulation, die vom Eigentumserwerbe in den wenigsten Fällen realistisch abgezahlt weren kann sollten die Zinsen steigen. Zudem kann man von den Kaltmieten über 20 Jahre oftmals nicht den EK wiedererlangen. Was dann kommt frage mal die Immobesitzer in den USA zu Lehmanzeiten" Wie auch immer, sind die Zinsen so niedrig wie heute, darf der Kaufpreis höher liegen als bei hohen Zinsen. Allerdings... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Lasertechnologie und LPKF24.05.2016
...Verschulden zu niedrigen Zinsen, Anlegen zu höheren Zinsen Ein Carry-Trade ist eine Investment- oder Spekulationsstrategie, bei der ein Kredit in einer Währung mit relativ niedrigem Zinsniveau aufgenommen wird, um dieses Geld in einem Währungsraum mit höherem Zinsniveau anzulegen. In Japan hat die Notenbank vor nicht allzu langer Zeit Negativzinsen eingeführt, um die Wirtschaft anzukurbeln. Hier kann man also derzeit zu sehr geringen Zinsen Kredite in Yen aufnehmen. Dieses Geld könnte man... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Aragon A0B9N3 könnte die neue Rakete werden!!30.11.2010
...der Aragon AG. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) bleibt in diesem Zeitraum mit 0,4 Mio. Euro im Vergleich zum dritten Quartal 2009 stabil. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) bleibt im dritten Quartal 2010 mit 0,05 Mio. Euro ebenfalls stabil (3. Quartal 2009: 0,03 Mio. Euro). Im Neun-Monats-Vergleich steigen die Umsatzerlöse damit um rund 33 Prozent auf 51,2 Mio. Euro (9 Monate 2009: 38,6 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA)... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Cycos: Im vierten Quartal wieder profitabel,Jahresergebnis übertrifft Planungen !!!03.02.2010
...von € 0,97 wird gemäß § 305 Abs. 3 Satz 3 AktG ab dem 15. September 2007 verzinst. Auf die zu zahlenden Zinsen werden die bereits geleisteten Ausgleichszahlungen (einschließlich geleisteter Nachzahlungen gemäß Abschnitt A. Ziffer 2 des Vergleichs) angerechnet. Übersteigen die geleisteten Ausgleichszahlungen (einschließlich geleisteter Nachzahlungen) die Zinsen, so werden Zinsen nicht vergütet. Gegebenenfalls verbleibende Restzinszahlungen gelangen ohne Abzug von Steuern zur Auszahlung,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Zinsen - dreht die niedrige Inflation sie endlich nach unten01.03.2000
...Aktien sind nicht alles: Daneben gibt es Zinsen, Devisen und Rohstoffe und bei den Zinsen und Devisen geht sehr viel mehr Geld um, als bei den Aktien. Sie unterscheiden sich alle auch durch die Analysemethoden, die auf sie angewendet werden. Bei den Zinsen hat sich eine Antianlysemethode durchgesetzt, die ich das Modell Issing nenne. Man male etwas an die Wand, was nicht kommt (Inflation) und schließe auf etwas was auch nicht kommt (steigende Zinsen). Wenn man es zehn Jahre lang durchhält,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Auf dem Weg in einen neuen Staatsbankrott?24.09.2002
...durch Zinsen Denn es ist ja nicht nur der Staatshaushalt, der verschuldet ist, sondern auch große Teile der deutschen Wirtschaft, die Unternehmen. Die müssen für das geliehene Geld auch Zinsen zahlen, genau wie der Staat. Die Unternehmen lösen das Problem, indem sie die Zinsen über ihre "Steuern" wieder hereinkriegen, die Produktpreise. In den Marktpreisen steckt also ein gehöriger Teil Zinsen, der immer unbewußt mitbezahlt wird. Ausbeutung So ist es bei allen verschuldeten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Todesursache Zins19.09.2002
...eine grobe Gegenrechnung über die Zinsen die Sie zahlen, das tun Sie nämlich an allen Ecken und Enden. Die gesamte deutsche Staatsverschuldung galoppiert nun jenseits von 2 Billionen DM. Bei durchschnittlich 7 Prozent ergibt das mit nur 2 Billionen DM jährliche Zinsen i.H.v. 140 Milliarden DM. Bei 80 Millionen Bürgern mit Mann und Maus sind das 1.750 DM Zinsen pro Nase. Pro Haushalt oder pro arbeitendem Bürger natürlich wesentlich mehr. Die Staatszinsen sind jedoch der allergeringste... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bankenkrise 2004 ?23.03.2004
...von 1 Milliarde Dollars plus Zinsen verschuldet und zwar bis sie zurückbezahlt sind! Da diese und ähnliche Transaktionen seit dem Jahre 1913 vor sich gegangen sind, schuldet die Regierung heute - nach knapp 70 Jahren - den Bankers mehr als 920 Milliarden Dollars, für die das Volk allein für die Zinsen jeden Monat Steuern in Höhe von 7 Milliarden Dollars hinlegen muß, ohne jede Hoffnung, die Kapitalsumme jemals tilgen zu können, da sie ebenso wie die Zinsen jeden Monat weiter in die Höhe... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ANTIAMERIKANISCHER RASSISMUS IM GOLDAKTIENFORUM01.10.2002
...für welche das Volk Zinsen zahlen muß! Und selbstverständlich sind die Zinsen nicht geschöpft worden! Tausende auf Tausende solcher Transaktionen haben seit 1913 stattgefunden, so daß die Regierung der Vereinigten Staaten bis jetzt mit 5,5 Billionen Dollar verschuldet ist, wofür das Volk jetzt jedes Jahr etwa 450 Milliarden Dollar allein an Zinsen zahlt, ohne Hoffnung, die Grundsumme jemals zurückzahlen zu können. Da das geschöpfte Geld mit Zinsen belastet wird, muß der Leiher immer... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Zinsen - dreht die niedrige Inflation sie endlich nach unten01.03.2000
...Aktien sind nicht alles: Daneben gibt es Zinsen, Devisen und Rohstoffe und bei den Zinsen und Devisen geht sehr viel mehr Geld um, als bei den Aktien. Sie unterscheiden sich alle auch durch die Analysemethoden, die auf sie angewendet werden. Bei den Zinsen hat sich eine Antianlysemethode durchgesetzt, die ich das Modell Issing nenne. Man male etwas an die Wand, was nicht kommt (Inflation) und schließe auf etwas was auch nicht kommt (steigende Zinsen). Wenn man es zehn Jahre lang durchhält,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Auf dem Weg in einen neuen Staatsbankrott?24.09.2002
...durch Zinsen Denn es ist ja nicht nur der Staatshaushalt, der verschuldet ist, sondern auch große Teile der deutschen Wirtschaft, die Unternehmen. Die müssen für das geliehene Geld auch Zinsen zahlen, genau wie der Staat. Die Unternehmen lösen das Problem, indem sie die Zinsen über ihre "Steuern" wieder hereinkriegen, die Produktpreise. In den Marktpreisen steckt also ein gehöriger Teil Zinsen, der immer unbewußt mitbezahlt wird. Ausbeutung So ist es bei allen verschuldeten... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Todesursache Zins19.09.2002
...eine grobe Gegenrechnung über die Zinsen die Sie zahlen, das tun Sie nämlich an allen Ecken und Enden. Die gesamte deutsche Staatsverschuldung galoppiert nun jenseits von 2 Billionen DM. Bei durchschnittlich 7 Prozent ergibt das mit nur 2 Billionen DM jährliche Zinsen i.H.v. 140 Milliarden DM. Bei 80 Millionen Bürgern mit Mann und Maus sind das 1.750 DM Zinsen pro Nase. Pro Haushalt oder pro arbeitendem Bürger natürlich wesentlich mehr. Die Staatszinsen sind jedoch der allergeringste... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bankenkrise 2004 ?23.03.2004
...von 1 Milliarde Dollars plus Zinsen verschuldet und zwar bis sie zurückbezahlt sind! Da diese und ähnliche Transaktionen seit dem Jahre 1913 vor sich gegangen sind, schuldet die Regierung heute - nach knapp 70 Jahren - den Bankers mehr als 920 Milliarden Dollars, für die das Volk allein für die Zinsen jeden Monat Steuern in Höhe von 7 Milliarden Dollars hinlegen muß, ohne jede Hoffnung, die Kapitalsumme jemals tilgen zu können, da sie ebenso wie die Zinsen jeden Monat weiter in die Höhe... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
ANTIAMERIKANISCHER RASSISMUS IM GOLDAKTIENFORUM01.10.2002
...für welche das Volk Zinsen zahlen muß! Und selbstverständlich sind die Zinsen nicht geschöpft worden! Tausende auf Tausende solcher Transaktionen haben seit 1913 stattgefunden, so daß die Regierung der Vereinigten Staaten bis jetzt mit 5,5 Billionen Dollar verschuldet ist, wofür das Volk jetzt jedes Jahr etwa 450 Milliarden Dollar allein an Zinsen zahlt, ohne Hoffnung, die Grundsumme jemals zurückzahlen zu können. Da das geschöpfte Geld mit Zinsen belastet wird, muß der Leiher immer... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Zinsen

Suche nach weiteren Themen