DAX+1,62 % EUR/USD+0,29 % Gold+0,59 % Öl (Brent)+0,33 %
Thema: Zinserhöhungen

Nachrichten zu "Zinserhöhungen"

18.12.2017
Evotec, Nordex, Apple – unsere Investmentideen
...Powell, der im Februar 2018 die Nachfolge von Janet Yellen antreten wird, dürfte zwar den langsamen Straffungskurs fortsetzen. Viele Investoren zweifeln aber an den wirtschaftlichen Aussichten und befürchten, dass die bereits erfolgten Zinserhöhungen die hochverschuldete amerikanische Wirtschaft belasten. So liegen die Renditen für zehnjährige US-Anleihen unter dem Niveau von Mitte Dezember 2016, obwohl seitdem drei Mal die Zinsen erhöht und seit Oktober auch die Bilanzsumme abgebaut... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Börse Stuttgart-News15.12.2017
bonds weekly
...die Anfang Februar abtritt. Ihr designierter Nachfolger, der langjährige Fed-Direktor Jerome Powell, gilt als Garant der Stabilität, auch weil er unter Yellens Führung jede große Entscheidung mitgetragen hat - so auch die vorherigen Zinserhöhungen im März und Juni. In den Jahren 2018 und 2019 sollen jeweils drei weitere Schritte folgen. Yellen äußerte, dass die Änderungen in der Steuerpolitik der Wirtschaft in den kommenden Jahren wahrscheinlich Auftrieb geben wird. Die beiden... [mehr]
(
0
Bewertungen)
US-Anleihen14.12.2017
Überwiegend noch im Minus nach robusten Konjunkturdaten
...Kursen am amerikanischen Rentenmarkt auf breiter Front Auftrieb gegeben und die Renditen im Gegenzug belastet. Die Fed will bei künftigen Zinserhöhungen weiter eher vorsichtig vorgehen. Die scheidende Notenbankchefin Janet Yellen sieht unter ihrem künftigen Nachfolger Jerome Powell eine Kontinuität bei der Fortsetzung der langsamen Zinserhöhungen, was die Renditen am Rentenmarkt eher belastet. Zweijährige Anleihen verloren 2/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,811... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien New York14.12.2017
Kaum verändert am Tag nach dem Zinsschritt
...die Umsätze des Einzelhandels im November überraschend deutlich gestiegen. Nach Einschätzung der Landesbank Helaba bleiben die Aussichten für 2018 mit diesen Zahlen weiter positiv. "Die Fed dürfte sich in ihrer Politik gradueller Zinserhöhungen bestätigt fühlen", betonten die Experten. Bei den Einzelwerten blieben die Aktien von Unterhaltungskonzernen im Blickpunkt. Die jüngsten Spekulationen über einen Milliardendeal bewahrheiteten sich: Walt Disney schnappt sich für 52,4... [mehr]
(
0
Bewertungen)
dpa-AFX Überblick14.12.2017
KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 14.12.2017
...Geld bei der Notenbank leihen können, auf dem Rekordtief von null Prozent, wie die EZB am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Sparer, die kaum noch Zinsen bekommen, müssen sich also weiter gedulden. Hinweise auf mögliche Zinserhöhungen in der Zukunft vermied EZB-Präsident Mario Draghi. ROUNDUP: Deutschlands Wirtschaftsboom dauert an und verstärkt sich noch BERLIN/KIEL/HALLE - Die deutsche Wirtschaft setzt trotz der schleppenden Regierungsbildung ihren ungewöhnlich langen Aufschwung... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Zinserhöhungen der Fed31.08.2016
Wollen will sie, aber kann sie auch können?
...selbst geschaffen hat, wäre der finale GAU für die Finanzmärkte. Daher überlegt man sich bei der Fed, wie man die Luft aus der Anleiheblase ruhig, ganz langsam entweichen lassen kann, um den Druck abzubauen. Doch auch schon leichte Zinserhöhungen können Anleihen beeindrucken. Sie halten zusammen wie Pech und Schwefel in guten und eben auch schlechten Zeiten. Im Extremfall kommt es zu einem Sommerschlussverkauf. Denn Vermögensverwalter und Kapitalsammelstellen sitzen bei Anleihen auf... [mehr]
(
1
Bewertung)
13.12.2017
US-Notenbank signalisiert drei Zinserhöhungen für 2018
WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Notenbank Fed will Ihr Tempo bei künftigen Zinserhöhungen beibehalten. Wie die Fed am Mittwoch nach ihrer Zinsentscheidung mitteilte, erwartet der geldpolitische Ausschuss FOMC im kommenden Jahr im Mittel (Median) drei Zinsanhebung. Damit dürfte die Notenbank der größten Volkswirtschaft ihren eher vorsichtigen Kurs bei der geldpolitischen Straffung fortsetzen. Auch in dem zu Ende... [mehr]
(
0
Bewertungen)
13.12.2017
Yellen signalisiert weiter vorsichtige Vorgehensweise bei Zinserhöhungen
...auslaufen. Als Nachfolger wurde Direktoriumsmitglied Jerome Powell von US-Präsident Donald Trump nominiert. Nach Einschätzung von Yellen dürfte die Fed auch mit Powell den Weg der vorsichtigen Zinserhöhungen nahtlos fortsetzen. Es gebe einen starken Konsens für graduelle Zinserhöhungen. Die 71-jährige will die Fed verlassen, sobald ihr Nachfolger im Amt ist./jkr/jsl/das [mehr]
(
0
Bewertungen)
10.06.2016
Dollar, Euro, Yen – Zinserhöhungen sind ein Märchen
Seit Mitte Mai hatte die US-Notenbank Investoren zusehends darauf vorbereitet, dass es zur Jahresmitte zu Zinserhöhungen hätte kommen sollen. Nach der Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten für Mai ist dieser Traum aber ausgeträumt. Welche Auswirkungen hat das auf den Währungsmarkt? Janet Yellen wird jeden Tag mehr entzaubert: Nach der ersten Zinserhöhung im Dezember 2015... [mehr]
(
1
Bewertung)
29.05.2017
Fed-Mitglied Williams spricht sich für weitere Zinserhöhungen 2017 aus
SINGAPUR/FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Ratsmitglied der US-Notenbank Fed, John Williams, hat sich für insgesamt drei Zinserhöhungen im laufenden Jahr ausgesprochen. Nach dem jüngsten Zinsschritt im März seien noch zwei weitere Erhöhungen 2017 sinnvoll, sagte Williams am Montag vor Journalisten in Singapur. Der Notenbanker ist der Präsident der regionalen Notenbank von San Francisco... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Zinserhöhungen der Fed31.08.2016
Wollen will sie, aber kann sie auch können?
...selbst geschaffen hat, wäre der finale GAU für die Finanzmärkte. Daher überlegt man sich bei der Fed, wie man die Luft aus der Anleiheblase ruhig, ganz langsam entweichen lassen kann, um den Druck abzubauen. Doch auch schon leichte Zinserhöhungen können Anleihen beeindrucken. Sie halten zusammen wie Pech und Schwefel in guten und eben auch schlechten Zeiten. Im Extremfall kommt es zu einem Sommerschlussverkauf. Denn Vermögensverwalter und Kapitalsammelstellen sitzen bei Anleihen auf... [mehr]
(
1
Bewertung)
13.12.2017
US-Notenbank signalisiert drei Zinserhöhungen für 2018
WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Notenbank Fed will Ihr Tempo bei künftigen Zinserhöhungen beibehalten. Wie die Fed am Mittwoch nach ihrer Zinsentscheidung mitteilte, erwartet der geldpolitische Ausschuss FOMC im kommenden Jahr im Mittel (Median) drei Zinsanhebung. Damit dürfte die Notenbank der größten Volkswirtschaft ihren eher vorsichtigen Kurs bei der geldpolitischen Straffung fortsetzen. Auch in dem zu Ende... [mehr]
(
0
Bewertungen)
13.12.2017
Yellen signalisiert weiter vorsichtige Vorgehensweise bei Zinserhöhungen
...auslaufen. Als Nachfolger wurde Direktoriumsmitglied Jerome Powell von US-Präsident Donald Trump nominiert. Nach Einschätzung von Yellen dürfte die Fed auch mit Powell den Weg der vorsichtigen Zinserhöhungen nahtlos fortsetzen. Es gebe einen starken Konsens für graduelle Zinserhöhungen. Die 71-jährige will die Fed verlassen, sobald ihr Nachfolger im Amt ist./jkr/jsl/das [mehr]
(
0
Bewertungen)
10.06.2016
Dollar, Euro, Yen – Zinserhöhungen sind ein Märchen
Seit Mitte Mai hatte die US-Notenbank Investoren zusehends darauf vorbereitet, dass es zur Jahresmitte zu Zinserhöhungen hätte kommen sollen. Nach der Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten für Mai ist dieser Traum aber ausgeträumt. Welche Auswirkungen hat das auf den Währungsmarkt? Janet Yellen wird jeden Tag mehr entzaubert: Nach der ersten Zinserhöhung im Dezember 2015... [mehr]
(
1
Bewertung)
29.05.2017
Fed-Mitglied Williams spricht sich für weitere Zinserhöhungen 2017 aus
SINGAPUR/FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Ratsmitglied der US-Notenbank Fed, John Williams, hat sich für insgesamt drei Zinserhöhungen im laufenden Jahr ausgesprochen. Nach dem jüngsten Zinsschritt im März seien noch zwei weitere Erhöhungen 2017 sinnvoll, sagte Williams am Montag vor Journalisten in Singapur. Der Notenbanker ist der Präsident der regionalen Notenbank von San Francisco... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Zinserhöhungen"

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 14.12.201714.12.2017
"und ich lese heute schon Dollar weicher wegen Zinserhöhung na gut lassen wir es mal so stehen" Moin, hatte ja gestern abend schon mal erklärt, warum das so ist! Diese meine Argumentation steht heute auch genauso in der Zeitung: (...)Die Feinunze eroberte die Marke von 1.250 Dollar zurück und zeigte sich im elektronischen Handel 0,9 Prozent höher bei 1.255 Dollar. Beobachter begründeten dies damit, dass die Fed kein aggressiveres Vorgehen signalisiert habe als ohnehin erwartet. Davon dürfte... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Tages-Trading-Chancen am Freitag den 02.12.201603.12.2016
...wird die Fed, wie bereits geschehen, erneut auf die "daraus resultierenden Inflationsgefahren" hinweisen und auf den folgenden Fed-Sitzungen noch weitere Leitzinserhöhungen vornehmen. Bis zum Sommer sind beim US-Leitzins mMn bis zu 1,25 % drin. (Dabei spielt auch eine Rolle, dass Yellen Demokratin ist und den Reps mit ihren Zinserhöhungen schaden will. So wie umgekehrt der seit 2011 Reps-dominierte Kongress unter Obama kein Stimuluspaket für den Infrastukturausbau bewilligt hatte, eben weil... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Apple - unaufhaltsamer Aufstieg - wie lange noch?27.05.2016
ROUNDUP/US-Notenbankpräsidentin: Zinserhöhung in kommenden Monaten angemessen 27.05.2016 - 20:37 | Quelle: dpa-AFX CAMBRIDGE (dpa-AFX) - US-Notenbankpräsidentin Janet Yellen hat sich für eine weitere Zinserhöhung in den USA ausgesprochen und einen Zinsschritt in naher Zukunft angedeutet. Eine Erhöhung "könnte wahrscheinlich in den nächsten Monaten angemessen sein", sagte Yellen am Freitag in einer Rede an der Harvard-Universität in Cambridge, Massachusetts. Nach einem schwachen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
  Der Letzte, der vor Mitternacht in diesen Thread was reinschreibt, hat gewonnen !!!18.09.2013
...allgemein erwartet verringern wird. Im Blick steht auch das Zinsversprechen der Notenbank (Forward Guidance): Weil die Arbeitslosenquote in den vergangenen Monaten zügig gesunken ist, könnte die Fed den Schwellenwert reduzieren, von dem an Zinserhöhungen möglich werden. Die durchwachsene Stimmung an den asiatischen Börsen spricht für einen wenig bewegten Start am deutschen Rentenmarkt. Bund-Future 138,06 -0,07% T-Note-Future 124,23 0,06%... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Bei Kali & Salz (716200) sind größere Kursverluste zu erwarten !!!07.07.2008
...liegt. Das Grundszenario geht gegenwärtig von einem Wachstum zwischen null und einem Prozent auf Sicht eines Jahres aus, bei einer unveränderten Inflationsrate. Danach werde sich die Wirtschaft erholen und die amerikanische Zentralbank zu Zinserhöhungen bringen. Meine persönliche Inflationserwartung ist etwas pessimistischer. Sollten die Inflationsdaten enttäuschen, würde die Fed geldpolitisch restriktiver werden. Der schwache Dollar bringt jene Staaten in Bedrängnis, die ihre... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
USA: Zinserhöhungen erst 200513.03.2004
...USA und Eurozone: Keine Zinserhöhungen 2004 e-fundresearch: Wenn man sich Ihren Fonds kauft spielt besonders der Inflationsausblick eine große Rolle. Wie geht es mit Zinsen und Inflation im Euroraum und auch beim US-Dollar Ihrer Meinung nach weiter? Mark Parry: In den USA erwarte ich dieses Jahr keine Zinserhöhungen, da es immer noch einen großen Output Gap zwischen derzeitigen und potentiellem Output gibt. Auch in der Eurozone erwarte ich 2004 keine Zinserhöhungen. Trotzdem glaube ich,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Düsseldorf goes China28.10.2004
PEKING (dpa-AFX) - Mit der ersten Leitzinserhöhung seit neun Jahren will China die heiß laufende Konjunktur abkühlen. Der entscheidende Zinssatz für einjährige Kredite wurde überraschend um 0,27 Punkte auf 5,58 Prozent erhöht. Parallel stieg der Satz für Spareinlagen auf 2,25 Prozent. Dies teilte die Zentralbank in Peking am Donnerstag mit. Die bisherigen makroökonomischen und administrativen Maßnahmen, das Wachstum zu dämpfen, hätten zwar "gute Ergebnisse" gezeigt. Doch habe der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Zinsen rauf, DAX rauf (EurAmS)27.11.2005
...einer Serie von Zinserhöhungen stehen", sagte Trichet am Montag in Brüssel vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuß des EU-Parlaments. Das Hin und Her stieß an den Märkten nicht gerade auf Begeisterung. Immerhin scheint sicher zu sein, daß es am Donnerstag zur ersten Zinserhöhung in Euro-Land seit fünf Jahren kommt. Müssen Aktionäre sich also auf frostige Zeiten gefaßt machen? Oder hat Kostolany recht damit, daß die Börsen ein Eigenleben führen? "Zinserhöhungen machen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Marktanalysen und Finanznachrichten22.04.2004
...der zinserhöhungen in den usa verfolgt, das resultat ist überraschend. nach erhöhung der us-leitzinsen sind europäischen aktien zunächt kräftig gestiegen, allerdings nur 2-4 wochen, um dann wieder abszustürzen. hieraus kann man ableiten, dass wir eigentlich mit dem verkauf europäischer aktien durchaus 1-2 wochen länger warten können? eine weitere wichtige beobachtung: nach zinserhöhungen waren finaztitel die grössten verlierer. logisch, weil man ja kaum ad hoc zinserhöhungen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Mögliche Tradingchancen 29.März&2.April 2002 / WL Dax/Nemax &Nasdaq04.04.2002
...Zinserhöhungen" reagieren. ÖLPREISE UND LOHNENTWICKLUNG RISIKEN FÜR INFLATIONSENTWICKLUNG Falls Löhne und Ölpreise jedoch stärker als erwartet steigen sollten, könnte die EZB bereits früher zu Leitzinserhöhungen gezwungen sein, erwarten Volkswirte. Sollte der Ölpreis auf Grund der Krise im Nahen Osten deutlich zulegen, sei bereits im Sommer eine Leitzinserhöhung wahrscheinlich, sagte Beate Schumacher von Credit Suisse. Ansonsten sei erst im September oder Oktober mit Zinserhöhungen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
USA: Zinserhöhungen erst 200513.03.2004
...USA und Eurozone: Keine Zinserhöhungen 2004 e-fundresearch: Wenn man sich Ihren Fonds kauft spielt besonders der Inflationsausblick eine große Rolle. Wie geht es mit Zinsen und Inflation im Euroraum und auch beim US-Dollar Ihrer Meinung nach weiter? Mark Parry: In den USA erwarte ich dieses Jahr keine Zinserhöhungen, da es immer noch einen großen Output Gap zwischen derzeitigen und potentiellem Output gibt. Auch in der Eurozone erwarte ich 2004 keine Zinserhöhungen. Trotzdem glaube ich,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Düsseldorf goes China28.10.2004
PEKING (dpa-AFX) - Mit der ersten Leitzinserhöhung seit neun Jahren will China die heiß laufende Konjunktur abkühlen. Der entscheidende Zinssatz für einjährige Kredite wurde überraschend um 0,27 Punkte auf 5,58 Prozent erhöht. Parallel stieg der Satz für Spareinlagen auf 2,25 Prozent. Dies teilte die Zentralbank in Peking am Donnerstag mit. Die bisherigen makroökonomischen und administrativen Maßnahmen, das Wachstum zu dämpfen, hätten zwar "gute Ergebnisse" gezeigt. Doch habe der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Zinsen rauf, DAX rauf (EurAmS)27.11.2005
...einer Serie von Zinserhöhungen stehen", sagte Trichet am Montag in Brüssel vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuß des EU-Parlaments. Das Hin und Her stieß an den Märkten nicht gerade auf Begeisterung. Immerhin scheint sicher zu sein, daß es am Donnerstag zur ersten Zinserhöhung in Euro-Land seit fünf Jahren kommt. Müssen Aktionäre sich also auf frostige Zeiten gefaßt machen? Oder hat Kostolany recht damit, daß die Börsen ein Eigenleben führen? "Zinserhöhungen machen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Marktanalysen und Finanznachrichten22.04.2004
...der zinserhöhungen in den usa verfolgt, das resultat ist überraschend. nach erhöhung der us-leitzinsen sind europäischen aktien zunächt kräftig gestiegen, allerdings nur 2-4 wochen, um dann wieder abszustürzen. hieraus kann man ableiten, dass wir eigentlich mit dem verkauf europäischer aktien durchaus 1-2 wochen länger warten können? eine weitere wichtige beobachtung: nach zinserhöhungen waren finaztitel die grössten verlierer. logisch, weil man ja kaum ad hoc zinserhöhungen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Mögliche Tradingchancen 29.März&2.April 2002 / WL Dax/Nemax &Nasdaq04.04.2002
...Zinserhöhungen" reagieren. ÖLPREISE UND LOHNENTWICKLUNG RISIKEN FÜR INFLATIONSENTWICKLUNG Falls Löhne und Ölpreise jedoch stärker als erwartet steigen sollten, könnte die EZB bereits früher zu Leitzinserhöhungen gezwungen sein, erwarten Volkswirte. Sollte der Ölpreis auf Grund der Krise im Nahen Osten deutlich zulegen, sei bereits im Sommer eine Leitzinserhöhung wahrscheinlich, sagte Beate Schumacher von Credit Suisse. Ansonsten sei erst im September oder Oktober mit Zinserhöhungen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Zinsen

Suche nach weiteren Themen