checkAd

Déjà-vu 2008/2009? Hohe Immobilienpreise begünstigen "faule Kredite im Bankensektor bis hin zu Zusammenbrüchen"

31.03.2021, 12:51  |  3187   |   |   

Finanzexperte Hansjörg Herr geht zwar mittelfristig von Inflationsschüben, aber von keiner Inflationsgefahr aus. Im Immobiliensektor hingegen macht der Wirtschaftsprofessor im Gespräch mit w:o TV eine globale Blase aus.



Den kompletten Beitrag gibt es auf dem YouTube-Kanal von wallstreet:online TV zu sehen.

Video: Fabian Dittmann


Diesen Artikel teilen

Neueste Videos von wallstreet:online Zentralredaktion

Weitere Videos von wallstreet:online Zentralredaktion

ZeitTitel
16.04.21
14.04.21
14.04.21
13.04.21
13.04.21
13.04.21
12.04.21
09.04.21
08.04.21
07.04.21
07.04.21
07.04.21
06.04.21
01.04.21
01.04.21
01.04.21
31.03.21
31.03.21
31.03.21
30.03.21

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Déjà-vu 2008/2009? Hohe Immobilienpreise begünstigen "faule Kredite im Bankensektor bis hin zu Zusammenbrüchen"

Finanzexperte Hansjörg Herr geht zwar von mittelfristig von Inflationsschüben, aber von keiner Inflationsgefahr aus. Im Immobiliensektor hingegen macht der Wirtschaftsprofessor im Gespräch mit w:o TV eine Blase aus.

Autor

Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreet:online Zentralredaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreet:online Zentralredaktion verantwortlich.

Die Fachjournalisten der wallstreet:online Zentralredaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


RSS-Feed wallstreet:online Zentralredaktion