Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Wall Street Update US-Börsen im Mittagshandel weiter fester

Nachrichtenquelle: Aktiencheck News
 |  11.04.2012, 20:06  |  1212 Aufrufe  |   | 

New York (www.aktiencheck.de) - Die Kursentwicklung an den US-Börsen zeigt am Mittwochmittag weiterhin nach oben. Der Dow Jones (ISIN US2605661048/ WKN 969420) verbucht aktuell Aufschläge von 0,90 Prozent auf 12.830,14 Zähler. Der NASDAQ Composite (ISIN XC0009694271/ WKN 969427) notiert 0,98 Prozent fester bei 3.020,50 Zählern, während der S&P 500 (ISIN US78378X1072/ WKN A0AET0) 0,97 Prozent auf 1.371,72 Punkte hinzugewinnt.

Die Mortgage Bankers Association of America (MBA) ermittelte für die Woche zum 6. April 2012 einen saisonbereinigten Rückgang bei der Zahl der Hypothekenanträge. So verringerte sich der entsprechende Index um 2,4 Prozent. In der Vorwoche war ein Plus von 4,8 Prozent ermittelt worden. Wie das US-Arbeitsministerium heute bekannt gab, haben sich die US-Außenhandelspreise im März 2012 erhöht. Demnach stiegen die Ausfuhrpreise um 0,8 Prozent, gegenüber einem Anstieg von 0,4 Prozent im Vormonat. Die Einfuhrpreise verzeichneten sogar einen Anstieg um 1,3 Prozent, gegenüber einem Preisrückgang um 0,1 Prozent im Februar. Die Energy Information Administration (EIA) veröffentlichte für die Woche zum 6. April 2012 einen Anstieg der Öllagerbestände um 2,8 Millionen Barrel gegenüber der Vorwoche. Bei Benzin wurde ein Rückgang von 4,3 Millionen Barrel ausgewiesen. Ferner wurde bei den Mitteldestillaten wie Diesel eine Abnahme der Lagerbestände um 4,0 Millionen Barrel verzeichnet. Am Abend stehen noch das Beige Book und der US-Staatshaushalt zur Veröffentlichung an.

Der US-Technologiekonzern L-3 Communications (ISIN US5024241045/ WKN 914398) kündigte einen Zukauf an. Demnach wurde eine Vereinbarung zur Übernahme des zum französischen Rüstungs- und Luftfahrttechnikkonzerns Thales S.A. (ISIN FR0000121329/ WKN 850842) gehörenden Geschäftsbereichs Training & Simulation geschlossen. Die Konzernsparte mit Sitz im britischen Crawley beschäftigt rund 400 Mitarbeiter und gehört zu den führenden Anbietern von Flugsimulations-Trainings für die zivile Luftfahrt. Der Kaufpreis wurde auf umgerechnet rund 132 Mio. US-Dollar in bar beziffert. Das Papier von L-3 Communications notiert 1,6 Prozent fester.

Die Southwest Airlines (ISIN US8447411088/ WKN 862837) legte die Verkehrszahlen für den Monat März vor. Demnach wurden im Berichtsmonat insgesamt 9,593 Millionen Passagiere befördert, was gegenüber dem Vorjahreswert von 9,723 Millionen einem Minus von 1,3 Prozent entspricht. Der Sitzladefaktor verringerte sich leicht auf 81,8 Prozent, nach 81,7 Prozent im Vorjahreszeitraum. Die Aktie von Southwest Airlines gewinnt derzeit 0,9 Prozent hinzu.

Bereits gestern nach Handelsschluss hatte der Aluminiumhersteller Alcoa (ISIN US0138171014/ WKN 850206) seine Geschäftszahlen zum ersten Quartal veröffentlicht und damit die neue Berichtssaison eingeläutet. Der Nettogewinn belief sich auf 94 Mio. US-Dollar bzw. 9 Cents je Aktie, nach einem Nettogewinn von 309 Mio. US-Dollar bzw. 27 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Um Einmaleffekte bereinigt belief sich der Gewinn auf 105 Mio. US-Dollar bzw. 10 Cents je Aktie. Die Umsatzerlöse erhöhten sich im Berichtsquartal von 5,96 Mrd. US-Dollar im Vorjahr auf nun 6,01 Mrd. US-Dollar. Alcoa erwartet für das laufende Jahr ein Wachstum der weltweiten Aluminiumnachfrage um 7 Prozent, obwohl die weltweite Nachfrage nach Aluminium im Jahr 2011 bereits um 12 Prozent angestiegen ist. Die Aktie präsentiert sich aktuell 7,8 Prozent fester.

Der Netzwerkspezialist ADTRAN (ISIN US00738A1060/ WKN 892015) meldete seine Geschäftszahlen für das erste Quartal. Dabei wurde wie erwartet ein deutlicher Gewinnrückgang ausgewiesen. Im Vorfeld hatte der Konzern allerdings bereits vor einem Umsatz- und Ergebnisrückgang gewarnt. Die nun vorgelegten Geschäftszahlen fielen oberhalb der Analystenschätzungen aus, was derzeit ein Kursplus von 6,5 Prozent nach sich zieht.

Der Ölkonzern Chevron (ISIN US1667641005/ WKN 852552) hatte am Vorabend im Rahmen seines Trading-Updates einen positiven Ausblick für das erste Quartal gegeben und einen sequenziellen Gewinnanstieg in Aussicht gestellt. Aktuell notiert der Wert 0,3 Prozent schwächer.

Deutlich über den Erwartungen lagen die Geschäftszahlen von Titan Machinery (ISIN US88830R1014/ WKN A0M8F2): Der auf landwirtschaftliche Maschinen und Baustoffe spezialisierte Handelskonzern verzeichnete ein deutliches Umsatz- und Ergebnisplus und übertraf dabei die Analystenschätzungen deutlich. Aktuell kann die Aktie 14,9 Prozent zulegen. (11.04.2012/ac/n/m)


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Enthaltene Werte

WertpapierKursZeitPerf. in %
9,762
17.04.
0,00
 
22,50
18.04.
+0,18
88,05
16.04.
+0,84
45,825
17.04.
0,00
 
4.095,516
17.04.
0,00
 
16.408,54
17.04.
0,00
 
3.534,532
17.04.
0,00
 
18,14
18.04.
-2,00