E.ON Helgoland als Basis für den Offshore-Betrieb von Windpark Amrumbank West ausgewählt

    Nachrichtenquelle: Aktiencheck News
     |  27.04.2012, 16:32  |  375  |  0
    (
    0
    Bewertungen)

    Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Der Energieversorger E.ON AG (ISIN DE000ENAG999/ WKN ENAG99) hat Helgoland als Servicestützpunkt für die Betriebsphase seines Offshore-Windparks Amrumbank West ausgewählt.

    Im schleswig-holsteinischen Wirtschaftsministerium unterzeichneten der Leiter für das internationale Offshore-Geschäft bei E.ON, Sven Utermöhlen, sowie der Bürgermeister von Helgoland, Jörg Singer, im Beisein des Ministers Jost de Jager am Freitag entsprechende Pachtverträge für Grundstücke auf der Insel Helgoland.

    Auf den von E.ON gepachteten Grundstücken sollen im Laufe der nächsten Jahre Service- und Betriebsgebäude entstehen. Die Planung der Gebäude ist bereits in vollem Gange. Um Helgoland als Servicehafen zu nutzen, wird in einem nächsten Schritt der Südhafen der Insel ausgebaut: Service- und Lagergebäude sowie Lagerflächen und neue Bootsanlegeplätze werden geschaffen, der Hafenbereich selbst wird mit neuen Anlegern und Schwellschutz ausgestattet. Von hier aus werden bis zu 150 Spezialisten die Wartung und Instandhaltung der Offshore-Windparks durchführen.

    Die Aktie von E.ON notiert derzeit mit einem Plus von 1,47 Prozent bei 17,21 Euro. (27.04.2012/ac/n/d)

    (
    0
    Bewertungen)

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    E.ON Helgoland als Basis für den Offshore-Betrieb von Windpark Amrumbank West ausgewählt

    Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Der Energieversorger E.ON AG (ISIN DE000ENAG999/ WKN ENAG99) hat Helgoland als Servicestützpunkt für die Betriebsphase seines Offshore-Windparks Amrumbank West ausgewählt.

    Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

    Abbrechen

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    12,086EUR
    08:04:15
    +0,05

    Top Nachrichten aus der Rubrik