Deutsche Börse Abwicklungstransaktionen von Clearstream sinken im April

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  07.05.2012, 15:48  |  265 Aufrufe  |   | 

    LUXEMBURG (dpa-AFX) - Die Deutsche-Börse-Tochter Clearstream hat im April weniger Transaktionen abgewickelt. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Zahl der internationalen Abwicklungstransaktionen um ein Prozent auf 3,0 Millionen gesunken, teilte die Deutsche Börse am Montag mit. 80 Prozent davon waren außerbörsliche Transaktionen. Die Abwicklungstransaktionen im Inland verzeichneten einen Rückgang von sechs Prozent auf 6,0 Millionen.

    Der Wert des von Clearstream verwahrten Kundenvermögens sank im April um zwei Prozent auf 11,1 Billionen Euro. Inländische deutsche Wertpapiere unter Verwahrung verzeichneten einen Rückgang von sechs Prozent auf 5,1 Billionen Euro. Der Wert der im Rahmen des internationalen Geschäfts verwahrten Wertpapiere stieg hingegen um zwei Prozent auf 6,0 Billionen Euro./men/he


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    68,03
    30.01.
    -0,53

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    595
    447
    291
    287
    275
    TitelLeser
    2126
    1554
    1406
    1355
    1318
    TitelLeser
    2353
    2259
    2126
    1914
    1801
    TitelLeser
    26552
    25468
    22122
    18164
    16152

    Top Nachrichten aus der Rubrik