Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Commerzbank Steht ein dramatischer Einbruch bevor?

    Nachrichtenquelle: 4investors
     |  09.05.2012, 07:52  |  1709 Aufrufe  |   | 
    Während der Fokus bei der Commerzbank auf den heute veröffentlichten Quartalszahlen liegen dürfte, darf ein Blick auf die Charttechnik nicht fehlen. Es wird wichtig sein, wie die Aktie auf den Gewinneinbruch und die schlechter als erwarteten Zahlen reagiert. Mehr zu den Zahlen am Morgen auf www.4investors.de.


    Im gestrigen Handel ist die Commerzbank nach einer Tagesspanne zwischen 1,52 Euro und 1,58 Euro mit knapp 1,53 Euro nahe Tagestief in den Feierabend gegangen. Der Kurs hat damit mehr als 3,4 Prozent an Wert verloren, ohne dass aber neue charttechnische Impulse gegeben wurden. Immer noch hält die wichtige und breite Unterstützungszone oberhalb von 1,45 Euro den Bären stand. Nach oben hin aber fehlten bei der Commerzbank-Aktie zuletzt die Impulse. In den vergangenen vier Handelstagen hat das Papier die Widerstandszone unterhalb von 1,69 Euro nicht mehr attackieren können.

    Die schlechter als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen könnten daher den Kurs massiver unter Druck bringen. Abzuwarten bleibt, ob damit ein Break unter 1,45 Euro ausgelöst wird. In dem Fall würde die Commerzbank zwar bei 1,36/1,38 Euro bereits auf weitere Unterstützung treffen. Etabliert sich die Aktie aber unter der wichtigen Zone von 1,45/1,54 Euro, so wäre das ein massiver Rückschlag für die Bullen. In dem Fall wäre auch ein erneuter Test der Tiefzone bei 1,11/1,17 Euro nicht ausgeschlossen.

    Zum Chart der Aktie der Commerzbank: hier klicken.

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Nachrichtenquelle

    Beim Börsenportal www.4investors.de, das vom Redaktionsbüro Stoffels & Barck betrieben wird, liegen die Schwerpunkte auf Mid- und Small Caps aus dem deutschsprachigen Raum. Der Entry Standard sowie Börsengänge (IPOs) und Notierungsaufnahmen werden besonders genau beobachtet. Eine Übersicht über Ratingmeldungen renommierter Banken und Analystenhäuser sowie externe Kolumnen zu Konjunktur- und Wirtschaftsthemen, zu Länderperspektiven und Rohstoffaspekten ergänzen die Informationspalette von www.4investors.de . Das Portfolio umfasst dabei rund 20 zumeist europäische Analystenhäuser und mehr als 50 Kolumnisten aus Europa und Übersee.

    RSS-Feed 4investors