Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+1,53 % EUR/USD-0,66 % Gold-0,09 % Öl (Brent)-1,51 %

Aktien Zürich schließen mit Griechenlandsorgen leichter

Nachrichtenquelle: Scoach (Schweiz)
09.05.2012, 17:52  |  969   |   |   

ZÜRICH (Dow Jones) - Der schweizerische Aktienmarkt hat am Mittwoch trotz einer Erholung zum Handelsende hin leichter geschlossen. Damit gehörte die Börse in Zürich zu den schwächsten in Europa. Belastet von Sorgen über eine bevorstehende Staatspleite in Griechenland büßte der SMI 0,7 Prozent auf 5.936 Punkte ein. Umgesetzt wurden 60,75 (Vortag: 50,26) Millionen Stück.


Laut Kreisemeldungen diskutiert die Eurozone über einen Aufschub der griechischen Hilfszahlungen. Die nächste Tranche über 5,2 Milliarden Euro soll eigentlich am 10. Mai gen Griechenland überwiesen werden. "Griechenland könnte morgen schon pleite sein", kommentierte ein Händler die Schlagzeilen. In Spanien unterdessen drohen weitere Verstaatlichungen von Banken, die Renditen zehnjähriger Staatsanleihen sprangen über die kritische Marke von 6 Prozent.


Die Credit Suisse schüttet eine Dividende von 0,75 Franken aus, die Aktie verlor daher "nur optisch" 6,4 Prozent oder 1,33 Franken auf 19,32 Franken. Holcim reagiert mit einem energischen Sparprogramm auf die steigenden Kosten und die stagnierende Nachfrage in Europa. Das Ziel sei eine deutliche Verbesserung des operativen Gewinns und damit eine verbesserte Kapitalrendite, teilte das Unternehmen mit. Beim Nettogewinn enttäuschte Holcim die Markterwartungen im ersten Quartal. Mit einer Umsatzsteigerung von 2,2 Prozent schlug der Konzern die Erwartungen dagegen geringfügig. Die Aktie verlor 1,6 Prozent auf 54,20 Franken.


ABB büßten 0,7 Prozent auf 15,98 Franken. Der Technologieriese platzierte Anleihen im Milliarden-Dollar-Umfang erfolgreich.


DJG/flf


Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.


Credit Suisse Group
Holcim Ltd.
ABB Asea Brown Boveri Ltd.
Credit Suisse Group US2254011081
SMI
SPI Total Return
ABB

Wertpapier: ABB


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Zürich schließen mit Griechenlandsorgen leichter

ZÜRICH (Dow Jones) - Der schweizerische Aktienmarkt hat am Mittwoch trotz einer Erholung zum Handelsende hin leichter geschlossen. Damit gehörte die Börse in Zürich zu den schwächsten in Europa. Belastet von Sorgen über eine bevorstehende Staatspleite in Griechenland büßte der SMI 0,7 Prozent auf 5.936 Punkte ein. Umgesetzt wurden 60,75 (Vortag: 50,26) Millionen Stück.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen