Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Push-Kurse an | Registrieren | Login
    Aktien Europa: Uneinheitlich - Warten auf neue US-Daten
    Foto: wallstreet:online - 123rf.com

    Aktien Europa Uneinheitlich - Warten auf neue US-Daten

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
    17.01.2013, 12:40  |  1086  |  0
    (
    0
    Bewertungen)

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - In Erwartung frischer Unternehmens- und Konjunkturimpulse aus den USA haben sich die europäischen Aktienmärkte am Donnerstag wenig bewegt und uneinheitlich tendiert. Der Auswahlindex EuroStoxx 50 stieg gegen Mittag um 0,03 Prozent auf 2.703,22 Punkte. In Paris gewann der CAC 40 0,39 Prozent auf 3.723,07 Punkte. Der Londoner FTSE 100 fiel um 0,08 Prozent auf 6.099,13 Punkte. Am Nachmittag berichten mit der Bank of America und der Citigroup zwei US-Schwergewichte über die jüngste Geschäftsentwicklung. Zudem stehen Daten zum US-Häusermarkt sowie der Philadelphia-Fed-Index auf der Agenda.

    Als stützend wurden aktuelle Konjunktureinschätzungen der Europäischen Zentralbank (EZB) angesehen. Die Notenbank erwartet im Laufe dieses Jahres eine Erholung der Wirtschaft im Euroraum. In jüngster Zeit hätten sich verschiedene Konjunkturindikatoren 'weitgehend stabilisiert, wenn auch auf niedrigem Niveau', schreiben die Währungshüter in ihrem am Donnerstag veröffentlichten Monatsbericht. Zudem habe das Vertrauen an den Finanzmärkten merklich zugenommen. Ordentlich gelaufene Auktionen französischer und spanischer Staatsanleihen wurden zumindest nicht als Belastungsfaktor betrachtet.

    Unter den Einzelwerten stachen die Aktien von ASML mit einem Verlust von 3,48 Prozent negativ hervor und waren damit schwächster Wert im EuroStoxx. Der niederländische Halbleiterzulieferer hatte unerwartet schwache Zahlen zum vierten Quartal geliefert und einen trüben Ausblick auf 2013 gegeben. Die Kennziffern hätten seine Prognosen und die Konsensschätzungen verfehlt, kommentierte Commerzbank-Analyst Thomas Becker die Zahlen. Dies zeige, dass sich der Halbleiterzulieferer nicht gänzlich von der schleppenden Konjunktur abkoppeln könne.

    Dagegen profitierten die Papiere des französischen Handelskonzerns Carrefour von der Bekanntgabe der Umsatzzahlen zum vierten Quartal und gewannen an der EuroStoxx-Spitze 7,58 Prozent. Für Commerzbank-Analyst Jürgen Elfers entsprachen die Kennziffern seinen Prognosen und den durchschnittlichen Analystenschätzungen. Zudem habe der Handelskonzern signalisiert, dass die Konsenserwartung für das operative Ergebnis (EBIT) 2012 realistisch sei.

    Im Stoxx 50 waren die Aktien von Rio Tinto mit minus 1,39 Prozent ganz unten zu finden, nachdem der Bergbaukonzern eine Abschreibung von 14 Milliarden US-Dollar und den Abgang von Konzernchef Tom Albanese angekündigt hatte. Die Veränderungen im Management und die Abschreibungen seien kurzfristig negativ, langfristig rechne er aber mit positiven Effekten für die Aktie und den Minensektor insgesamt, kommentierte Citigroup-Analyst Heath Jansen.

    Die Anteilsscheine des niederländischen Telekomkonzerns KPN profitierten mit einem Kursplus von 3,60 Prozent von Übernahmefantasien. Laut einem Pressebericht sucht der US-Telekomkonzern AT&T nach Zukäufen im europäischen Mobilfunkmarkt. Als mögliche Ziele nennt der Bericht KPN und Everything Everywhere, ein Joint Venture der Deutschen Telekom und France Telecom ./edh/rum

    Wertpapier: E-Stoxx 50

    (
    0
    Bewertungen)

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Aktien Europa Uneinheitlich - Warten auf neue US-Daten

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - In Erwartung frischer Unternehmens- und Konjunkturimpulse aus den USA haben sich die europäischen Aktienmärkte am Donnerstag wenig bewegt und uneinheitlich tendiert. Der Auswahlindex EuroStoxx 50 stieg gegen Mittag um 0,03 Prozent auf 2.703,22 Punkte. In Paris gewann der CAC 40 0,39 Prozent auf 3.723,07 Punkte. Der Londoner FTSE 100 fiel um 0,08 Prozent auf 6.099,13 Punkte. Am Nachmittag berichten mit der Bank of America und der Citigroup zwei US-Schwergewichte über die jüngste Geschäftsentwicklung. Zudem stehen Daten zum US-Häusermarkt sowie der Philadelphia-Fed-Index auf der Agenda.

    Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

    Abbrechen

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    3.170,50PKT
    04.09.15
    -3,05

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    371
    309
    270
    262
    243
    229
    225
    204
    183
    176
    TitelLeser
    1231
    1168
    1109
    1081
    1046
    1040
    872
    738
    735
    709
    TitelLeser
    1943
    1921
    1793
    1678
    1646
    1624
    1604
    1597
    1544
    1443
    TitelLeser
    45157
    13672
    13234
    9566
    8666
    8650
    7593
    7160
    6360
    6048

    Top Nachrichten aus der Rubrik

    dpa-AFX Börsentag auf einen Blick

    China bereitet erneut Kummer