Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+2,20 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,93 % Öl (Brent)+2,65 %
Aktien Asien: Japan weiter in Abwärtsspirale
Foto: Wu Hong - dpa

Aktien Asien Japan weiter in Abwärtsspirale

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
10.02.2016, 08:55  |  778   |   |   

TOKIO/HONGKONG/SCHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte haben ihre Verluste zur Wochenmitte fortgesetzt - wenn auch etwas gebremst. Wie bereits am Dienstag verzeichnete Japan auch am Mittwoch die größten Einbußen. Der japanlastige Stoxx-600-Asia/Pacific-Index fiel zuletzt um 2,16 Prozent auf 139,23 Punkte. Die Börsen in Festland-China sind die ganze Woche wegen des chinesischen Neujahrsfestes geschlossen. In Hongkong wird bis einschließlich Donnerstag nicht gehandelt.

Ein erneut festerer Yen, der die japanischen Exporte verteuert, wurde als Hauptbelastungsfaktor genannt. Zudem greife die Angst vor einem weltwirtschaftlichen Abschwung um sich, hieß es. Dies locke mittlerweile nicht einmal mehr die sonst üblichen Schnäppchenjäger hinter dem Ofen hervor.

Der Nikkei-Index für 225 führende Werte verlor 2,31 Prozent auf 15 713,39 Punkte. Damit fiel der Leitindex erstmals seit Oktober 2014 wieder unter die Marke von 16 000 Punkten. Der breit gefasste Topix sank um 3,02 Prozent auf 1264,96 Zähler.

Ungewöhnlich sei, dass in Tokio derzeit vor allem diejenigen Aktien abgestoßen würden, die schon unter ihrem Substanzwert lägen, während in den USA in erster Linie die als überbewertet geltenden Papiere zum Verkauf stünden, sagte ein Investmentstratege. Am Mittwoch hätten sich die Anleger wieder von den ohnehin sehr billigen Banken- und Versichererwerten sowie von Aktien aus den Branchen Stahl und Schiffsbau getrennt.

Seit Jahresbeginn seien die Bankentitel bereits um 35 Prozent abgesackt auf den tiefsten Stand seit Anfang 2013. Versicherer und Schiffsbauer hätten knapp 30 Prozent an Wert abgegeben, Stahltitel um 23 Prozent. Am besten stünden derzeit Nahrungsmittelaktien und Pharmawerte mit einem Minus von knapp 6 beziehungsweise minus 12 Prozent da.

In Australien fiel der ASX-200-Index am Mittwoch um 1,17 Prozent auf 4775,68 Punkte. Der Sensex-Index im indischen Mumbai stand zuletzt 0,72 Prozent tiefer bei 23 845,52 Punkten./edh/das

Wertpapier: Nikkei 225


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Aktien Asien Japan weiter in Abwärtsspirale

TOKIO/HONGKONG/SCHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte haben ihre Verluste zur Wochenmitte fortgesetzt - wenn auch etwas gebremst. Wie bereits am Dienstag verzeichnete Japan auch am Mittwoch die größten Einbußen. Der japanlastige Stoxx-600-Asia/Pacific-Index fiel zuletzt um 2,16 Prozent auf 139,23 Punkte. Die Börsen in Festland-China sind die ganze Woche wegen des chinesischen Neujahrsfestes geschlossen. In Hongkong wird bis einschließlich Donnerstag nicht gehandelt.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Autor abonnieren

dpa-AFX jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren