Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,72 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,35 % Öl (Brent)-0,60 %

Rheinische Post Verdi: Zu wenig Fluggastkontrolleure in Köln/Bonn

Nachrichtenagentur: news aktuell
19.03.2016, 06:06  |  374   |   |   
Düsseldorf (ots) - Die Gewerkschaft Verdi hat dem Essener
Sicherheitsunternehmen Kötter zu Beginn der Osterferien in NRW erneut
vorgeworfen, zu wenig Fluggastkontrolleure am Flughafen Köln/Bonn
einzusetzen. Der zuständige Verdi-Gewerkschaftssekretär Özay Tarim
sagte der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post"
(Samstagausgabe): "Es kann nicht sein, dass die Sicherheit darunter
leidet, dass zu wenig Personal vorhanden ist und die eingesetzten
Mitarbeiter unkonzentriert werden, weil sie nicht genügend Pausen
bekommen." Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi fehlten am
Donnerstagmorgen 68 Kräfte, am Freitagmorgen 60.

Kötter übernimmt im Auftrag der Bundespolizei die Kontrollen der
Passagiere in Köln/Bonn. Bereits im vergangenen Jahr hatte das
Unternehmen einräumen müssen, nicht die von der Bundespolizei
geforderte Anzahl an Luftsicherheitsassistenten bereitstellen zu
können, aber nach zwei Spitzentreffen versprochen, mehr Personal
einzustellen.

Das Unternehmen äußerte sich auf Anfrage der "Rheinischen Post"
nicht zu den Zahlen, erklärte allerdings: "Um dem zu Ferienbeginn
üblicherweise deutlich erhöhten Passagieraufkommen gerecht zu werden,
hat unser Unternehmen eine Reihe von innerbetrieblichen und
organisatorischen Maßnahmen am Flughafen Köln-Bonn ergriffen. Diese
wurden im Vorfeld mit dem Betriebsrat abgestimmt." Gleichzeitig
gewährleiste Kötter zur Ferienzeit "konsequent die gewohnt hohen
Sicherheitsstandards".

OTS: Rheinische Post
newsroom: http://www.presseportal.de/nr/30621
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_30621.rss2

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Rheinische Post Verdi: Zu wenig Fluggastkontrolleure in Köln/Bonn

Düsseldorf (ots) - Die Gewerkschaft Verdi hat dem Essener
Sicherheitsunternehmen Kötter zu Beginn der Osterferien in NRW erneut
vorgeworfen, zu wenig Fluggastkontrolleure am Flughafen Köln/Bonn
einzusetzen. Der zuständige Verdi-Gewerkschaftssekretär Özay Tarim
sagte der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post"
(Samstagausgabe): "Es kann nicht sein, dass die Sicherheit darunter
leidet, dass zu wenig Personal vorhanden ist und die eingesetzten
Mitarbeiter unkonzentriert werden, weil sie nicht genügend Pausen
bekommen." Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi fehlten am
Donnerstagmorgen 68 Kräfte, am Freitagmorgen 60.

Kötter übernimmt im Auftrag der Bundespolizei die Kontrollen der
Passagiere in Köln/Bonn. Bereits im vergangenen Jahr hatte das
Unternehmen einräumen müssen, nicht die von der Bundespolizei
geforderte Anzahl an Luftsicherheitsassistenten bereitstellen zu
können, aber nach zwei Spitzentreffen versprochen, mehr Personal
einzustellen.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel