Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-2,20 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+3,20 %
Marktkommentar: Veritas Asset Allokation per 08.04.2016
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Veritas Asset Allokation per 08.04.2016

Nachrichtenquelle: Asset Standard
19.04.2016, 15:36  |  704   |   |   

Schwache Konjunkturdaten wie sinkende Industrieaufträge in Deutschland und ein gestiegenes US-Handelsdefizit belasteten die Aktienmärkte in der letzten Handelswoche. Die Veröffentlichung der Panama-Papers, in denen u. a. geheime Finanzgeschäfte von Politikern und Sportlern verzeichnet sind, hatte auch einen Einfluss auf die Aktienmärkte. So hat Pfizer den Merger mit Allergan zum weltweit größten Pharmakonzern abgesagt, denn ein Grund für den geplanten Zusammenschluss waren steuerrechtliche Themen. Bei den ETF-Investoren werden die Emerging Markets wieder nachgefragt. Insgesamt flossen den ETFs auf Schwellenländeraktien im März rund 1,3 Mrd. Euro zu. Das stellt das beste Ergebnis seit einem Jahr dar. Im Vordergrund standen vor allem solche Aktien ETFs, denen breit aufgestellte, regionale EM-Indizes zugrunde liegen. ETFs auf einzelne Schwellenländer waren hingegen weniger gefragt.

Der Veri ETF-Dachfonds verzeichnete in der letzten Handelswoche ein Minus von rund 1,01 Prozent und liegt mit einem Jahresminus von rund 2,05 Prozent im negativen Terrain. Die größten Verlustbringer in der letzten Handelswoche waren ein ETF auf Schwellenländeraktien aus der Region Latein-Amerika mit einem Minus von rund 2,66 Prozent, ein ETF auf den MSCI Emerging Markets mit einem Kursverlust von rund 2,00 Prozent und ein ETF auf US-amerikanische Small Caps, der um rund 1,93 Prozent fiel.

Aufgrund von Kaufsignalen auf Wochenbasis bei Schwellenländeraktien aus der Region EMEA wurde die Aktienquote in der letzten Handelswoche leicht von knapp 22 Prozent auf rund 26 Prozent erhöht. Auf der Rohstoff- und Rentenseite lagen die Quoten bei annähernd vier Prozent bzw. 41 Prozent. Die Kassenhaltung liegt bei rund 30 Prozent.

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Asset Standard

AssetStandard ist das führende Portal für Vermögensverwaltende Produkte in Deutschland. Auf www.assetstandard.com werden alle Daten, Dokumente und Informationen zu diesem wachsenden Marktsegment gebündelt. Einheitliche Standards ermöglichen einzigartige Vergleiche zu den Anlageprodukten. Das Portal beinhaltet umfassende Recherche-, Analyse- und Informationsmöglichkeiten bis hin zum Asset Manager eines einzelnen Produkts.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Marktkommentar Veritas Asset Allokation per 08.04.2016

Schwache Konjunkturdaten wie sinkende Industrieaufträge in Deutschland und ein gestiegenes US-Handelsdefizit belasteten die Aktienmärkte in der letzten Handelswoche. Die Veröffentlichung der Panama-Papers, in denen u. a. geheime Finanzgeschäfte von Politikern und Sportlern verzeichnet sind, hatte auch einen Einfluss auf die Aktienmärkte. So hat Pfizer den Merger mit Allergan zum weltweit größten Pharmakonzern abgesagt, denn ein Grund für den geplanten Zusammenschluss waren steuerrechtliche Themen. Bei den ETF-Investoren werden die Emerging Markets wieder nachgefragt. Insgesamt flossen den ETFs auf Schwellenländeraktien im März rund 1,3 Mrd. Euro zu. Das stellt das beste Ergebnis seit einem Jahr dar. Im Vordergrund standen vor allem solche Aktien ETFs, denen breit aufgestellte, regionale EM-Indizes zugrunde liegen. ETFs auf einzelne Schwellenländer waren hingegen weniger gefragt.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen


Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel