Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,04 % EUR/USD0,00 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %
Personen Portrait: funds excellence 2016: einige große Namen sucht man (bewusst) vergeblich
Foto: www.assetstandard.de

Personen Portrait funds excellence 2016: einige große Namen sucht man (bewusst) vergeblich

Nachrichtenquelle: Asset Standard
20.05.2016, 14:34  |  600   |   |   

Am 28. Juni 2016 findet die mittlerweile fünfte Ausgabe der funds excellence in Frankfurt statt. Wie sich der auf Multi-Asset Konzepte fokussierte Kongress von Konkurrenz-Formaten unterscheiden kann und warum man auch in diesem Jahr den ein oder anderen größeren Namen vergeblich in der Ausstellerliste suchen wird, das diskutierte e-fundresearch.com kürzlich in einem Interview mit Initiator Klaus-Dieter Erdmann.

e-fundresearch.com: Herr Erdmann, am 28. Juni findet die mittlerweile fünfte Ausgabe der funds excellence in Frankfurt statt: Womit können Teilnehmer in diesem Jahr rechnen und welche Änderungen beziehungsweise Neuerungen haben Sie im Vergleich zum Vorjahres-Event vorgenommen?

Klaus-Dieter Erdmann: Für den 28. Juni haben wir wieder die besten Asset Manager ausgewählt und eingeladen, also eine echte Qualitätsauswahl getroffen. Ziel ist es ja, nicht nur den Häusern mit hohen Marketingetats eine Plattform zu bieten, sondern all denen mit nachgewiesener hoher Qualität, sowohl auf der Rendite- wie Risiko-Seite. Da bleiben wir uns also treu. Weiter ausgebaut haben wir die Form der Präsentation: das größte Interesse haben die Besucher an den Diskussionsrunden, deshalb gibt es mehr davon, zu aktuellen und zu grundsätzlichen Themen. Zudem haben wir die Zeit zwischen den Vorträgen verlängert, es gibt also mehr Raum für Gespräche. Und auch die Wege zwischen den Vortragsräumen sind nicht mehr so lang, wir haben alle auf eine Etage gepackt, das gibt auch zusätzliche Zeit zum Kontakt mit den Asset Managern.

e-fundresearch.com: Der diesjährige Kongress steht unter dem Motto "mindful investments": Was genau kann man sich darunter vorstellen?

Klaus-Dieter Erdmann: Geld vermehren ist eine gute Sache, damit beschäftigt sich der Kongress in erster Linie. Wichtig ist es aus unserer Sicht aber auch darüber nachzudenken, wie man sein Geld vermehrt und wofür man es einsetzt. Wir sind der Überzeugung, dass es für viele Kunden nicht mehr nur auf die Rendite ankommt oder in Zukunft ankommen wird. Sie machen sich Gedanken über ganz andere Dinge wie Nachhaltigkeit, wägen ethische und moralische Aspekte oder wollen mit ihrem Geld etwas bewirken. Diese und weitere Themen behandeln wir im Forum Philanthropie und im Forum art & collectables. Beide Foren greifen damit Fragen auf, die in der Branche immer wichtiger werden.

e-fundresearch.com: Fondsprofessionell Kongress, Institutional Money Moneyess , FundForum, DAB-Investmentkongress, etc. - das Angebot an Fondsmessen und Kongressen hat in den vergangenen Jahren nicht gerade abgenommen: In welchen Punkten kann sich Ihr Konzept von Konkurrenz-Formaten unterscheiden?

Klaus-Dieter Erdmann: Wir sind die einzige Veranstaltung, bei der eine Teilnahme nur auf Einladung möglich ist. Wir wählen uns also die Teilnehmer aus - weshalb auch einige große Namen nicht vertreten sind. Wer zur funds excellence kommt erhält also einen echten Überblick über die Besten, nicht die Präsentationen der größten. Und es ist faszinierend wie viele kleine Häuser auf Augenhöhe mit den großen oder sogar besser arbeiten, in der Wahrnehmung aber weit abgeschlagen sind.

e-fundresearch.com: Null- bis Negativrenditen auf der Anleihenseite, fortgeschrittene Bewertungen an vielen Aktienmärkten: Zahlreiche Multi-Asset Häuser sind damit gestartet, alternative Konzepte (Absolute Return, Liquid Alternatives,.) stärker in den Fokus zu stellen. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung und in welchem Ausmaß werden diese Themen auch auf der funds excellence vertreten sein?

Klaus-Dieter Erdmann: Es sind natürlich die Themen, die die Branche bewegen. Wir sind allerdings der Überzeugung, dass gerade die Manager vermögensverwaltender Fonds oder Multi Asset Fonds gerade jetzt ihre Stärken ausspielen können: sie haben die Flexibilität, auch in schwierigen Phasen gut abzuschneiden. Voraussetzung ist aber wieder: die Qualität muss stimmen. Und zwar die Qualität des Managements, der Prozesse und der Umsetzung. Die funds excellence bringt diejenigen zusammen, die diese Qualität bewiesen haben. Ich bin sicher, dass die Asset Manager auf viele der Fragen Antworten geben werden, in den Panels, ihren Vorträgen oder im direkten Gespräch am Stand oder im Gang.

e-fundresearch.com: Abschließend: Welcher Zielgruppe müssen interessierte Leser angehören, damit sie sich für eine Teilnahme an der funds excellence qualifizieren?

Klaus-Dieter Erdmann: Die funds excellence ist für alle offen, die vermögensverwaltende Fonds auswählen und für ihre Kunden einsetzen. Das sind IFAs, Entscheider in Banken und Sparkassen, Selektoren in Versicherungen, Vertreter von Stiftungen, Family Offices genauso wie institutionelle Investoren. Die Anmeldung ist unter www.fundsexcellence.com möglich, für die Besucher ist der Eintritt frei.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Asset Standard

AssetStandard ist das führende Portal für Vermögensverwaltende Produkte in Deutschland. Auf www.assetstandard.com werden alle Daten, Dokumente und Informationen zu diesem wachsenden Marktsegment gebündelt. Einheitliche Standards ermöglichen einzigartige Vergleiche zu den Anlageprodukten. Das Portal beinhaltet umfassende Recherche-, Analyse- und Informationsmöglichkeiten bis hin zum Asset Manager eines einzelnen Produkts.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Personen Portrait funds excellence 2016: einige große Namen sucht man (bewusst) vergeblich

Am 28. Juni 2016 findet die mittlerweile fünfte Ausgabe der funds excellence in Frankfurt statt. Wie sich der auf Multi-Asset Konzepte fokussierte Kongress von Konkurrenz-Formaten unterscheiden kann und warum man auch in diesem Jahr den ein oder anderen größeren Namen vergeblich in der Ausstellerliste suchen wird, das diskutierte e-fundresearch.com kürzlich in einem Interview mit Initiator Klaus-Dieter Erdmann.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel