DAX-0,15 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %

Pressemeldung Asset Standard: Hohe Leistungsdichte bei defensiven VV-Fonds

Nachrichtenquelle: Asset Standard
20.07.2016, 12:14  |  609   |   |   

Arnsberg, 20. Juli 2016 - Nicht nur die Brexit-Entscheidung hat Anleger während des ersten halben Jahres umgetrieben: Die Sorge vor einer schwächelnden Konjunktur brachte die Aktienkurse bereits vor dem britischen Referendum unter Druck. Anleger, die sich bewusst für defensive VV-Fonds entscheiden, wollen gerade während unruhiger Börsenphasen ruhig schlafen können. Die neueste Analyse des Anlegerportals Asset Standard vergleicht sämtliche defensive Mischfonds und zeigt, was die Produktgattung leisten kann - und was nicht.

Erfolgreichster Fonds im Untersuchungszeitraum war der BKC Treuhand Portfolio I der Bank für Kirche und Caritas eG. Der Fonds legte im ersten Halbjahr um 7,36 Prozent zu und überzeugte auch bei den Risikokennzahlen Volatilität (3,72%) und Maximum Drawdown (2,11%). Auf den weiteren Plätzen folgen der Schmitz & Partner Global Defensiv (Rendite: 6,32%, Vola: 8,37%, max. Drawdown: 4,45%), der Loomis Sayles Multisector (Rendite: 6,05%, Vola: 10,37%, max. Drawdown: 9,72%) und der StarCap FCP-Winbonds + (Rendite: 5,83%, Vola: 7,11%, max. Drawdown: 4,49%) Auf dem fünften Platz überzeugt der Guliver Demografie Sicherheit mit starken Risikokennzahlen (Rendite: 5,82%, Vola: 3,16%, max. Drawdown: 1,19%).

Auf Seiten der Verlierer zeigt der Advantage Konservativ EUR trotz annehmbarer Risikokennzahlen (Vola: 4,02%, max. Drawdown: 8,42%) mit einem Verlust von 8,42 Prozent das schlechteste Ergebnis. Zweitschlechtester defensiver VV-Fonds im ersten Halbjahr war der Global Markets Defender (Rendite: -7,67%, Vola: 12,86%, max. Drawdown: 10,28%), gefolgt vom Parvest Step 90 Euro (Rendite: -6,03%, Vola: 6,38%, max. Drawdown: 6,67%) Etwas besser schnitten der PTAM Defensiv Portfolio (Rendite: -5,06%, Vola: 8,08%, max. Drawdown: 8,61%) und der Portfolio Defensiv V (Rendite: -4,71%, Vola: 5,23%, max. Drawdown: 7,27%) ab.

Die Untersuchung zeigt, dass gute defensive VV-Fonds selbst während hektischer Börsenphasen attraktive Renditen erzielen können. Obwohl es im Universum der defensiven Multi-Asset-Produkte auch Schattenseiten gibt, zeigt die Entwicklung des MMD Index Defensiv, der den Durchschnitt der defensiven VV-Fonds abbildet und welcher im ersten Halbjahr lediglich 0,27 Prozent eingebüßt hat, dass defensive VV-Fonds Verluste am Aktienmarkt wirksam abfedern können.

Mehr zm Thema
RenditeFondsVola


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel