Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,09 % EUR/USD0,00 % Gold+0,07 % Öl (Brent)-1,54 %

Trendwende voraus? Krisengeplagten Schifffahrt: Hapag-Lloyd-Chef sieht Licht am Ende des Tunnels

22.08.2016, 16:09  |  629   |   |   

Trotz der anhaltenden Flaute in der Containerschifffahrt sieht Hapag-Lloyd-Chef Rolf Habben Jansen eine Wende zum Besseren. „Es gibt aus meiner Sicht einigen Grund zu vorsichtigem Optimismus“, sagte er dem „manager magazin“. Viele Reedereien hätten eingesehen, „dass es so auf Dauer nicht weitergehen kann – immer nur investieren, aber nie wirklich Geld verdienen.“

Als positive Zeichen nennt der Manager einen deutlichen Rückgang der Schiffsbestellungen. Es würden kaum noch Neubauten in Auftrag gegeben. Gleichzeitig würden immer mehr unwirtschaftliche Schiffe verschrottet. Am meisten werde die aktuelle Konsolidierungswelle den Markt entlasten. Zahlreiche Großreedereien schließen sich derzeit zusammen. Auch Hapag-Lloyd hat eine Fusion mit der arabischen UASC beschlossen.

Zugleich registriert Reederei-Chef Habben Jansen mehr Vernunft und Preisdisziplin in der Branche, auch bei Linien mit staatlichem Hintergrund. „Die gute Nachricht ist, dass die meisten Reedereien inzwischen auch Geld verdienen müssen – egal wem sie gehören“, sagte Habben Jansen dem Magazin. So würden seltener als früher Frachtraten verlangt, die kaum die Betriebskosten decken.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Trendwende voraus? Krisengeplagten Schifffahrt: Hapag-Lloyd-Chef sieht Licht am Ende des Tunnels

Trotz der anhaltenden Flaute in der Containerschifffahrt sieht Hapag-Lloyd-Chef Rolf Habben Jansen eine Wende zum Besseren. Ein positives Zeichen sei der deutliche Rückgang der Schiffsbestellungen. Es würden kaum noch Neubauten in Auftrag gegeben.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel