Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,11 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,33 % Öl (Brent)0,00 %
Devisen: Eurokurs auf schwächstem Stand seit einer Woche
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

Devisen Eurokurs auf schwächstem Stand seit einer Woche

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
24.08.2016, 17:03  |  870   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Mittwoch wieder unter 1,13 US-Dollar gefallen und war damit so schwach wie zuletzt vor gut einer Woche. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1249 Dollar. Im frühen Handel hatte der Euro noch knapp über 1,13 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1268 (Dienstag: 1,1339) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8875 (0,8819) Euro.

Aus der Eurozone gab es am Mittwoch ein schlechtes Signal zur konjunkturellen Entwicklung. In Belgien hatte sich das Geschäftsklima im August so stark eingetrübt wie seit fünf Jahren nicht mehr. Der Indikator war laut der belgischen Notenbank (BNB) zum Vormonat um 4,1 Punkte auf minus 3,1 Punkte gefallen. Wegen der engen wirtschaftlichen Verflechtung Belgiens mit den beiden größten Euro-Volkswirtschaften Deutschland und Frankreich gilt das Unternehmensvertrauen als Frühindikator für die gesamte Eurozone.

Die deutsche Wirtschaft war laut Statistischem Bundesamt im zweiten Quartal um 0,4 Prozent zum Vorquartal gewachsen. Gestützt worden war das Wachstum im Frühjahr vor allem durch den Außenhandel. In den USA waren die Verkäufe bestehender Häuser im Juli überraschend deutlich gefallen und der Anstieg der Hauspreise hatte sich im Juni weniger stark fortgesetzt als erwartet.

Die Anleger am Devisenmarkt warten derzeit auf eine Rede der Präsidentin der US-Notenbank Fed, Janet Yellen, am Freitag auf der renommierten Notenbankbankkonferenz von Jackson Hole. Sie erhoffen sich Aufschluss über den künftigen geldpolitischen Kurs der Fed.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85130 (0,85995) britische Pfund , 112,95 (113,48) japanische Yen und 1,0891 (1,0896) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1327,25 (1342,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 37 490,00 (37 330,00) Euro./tos/jkr/he

Wertpapier: EUR/USD


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Devisen Eurokurs auf schwächstem Stand seit einer Woche

Der Kurs des Euro ist am Mittwoch wieder unter 1,13 US-Dollar gefallen und war damit so schwach wie zuletzt vor gut einer Woche. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1249 Dollar. Im frühen Handel hatte der Euro noch knapp …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Europas größte ETP-Plattform

Erfahren Sie alles zum Thema Investieren in ETPs. Informieren Sie sich auf etfsecurities.com

Zum Leitfaden

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel