Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,12 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,27 % Öl (Brent)+5,28 %

„Momentum- und Carry-Strategien kombinieren“

26.08.2016, 13:11  |  723   |   |   

Ralph Geiger, Director bei Credit Suisse Asset Management, erklärt, welche sinnvollen Anlagestrategien der Anleihenmarkt noch bietet und welche Bausteine in ein Portfolio gehören.

Was 1856 mit der Finanzierung der Schweizer Eisenbahnen begann, ist heute mit rund 48.000 Mitarbeitern eine der größten Banken weltweit. Mit schwierigen Märkten und politischen Risiken man sich also aus. Gute Voraussetzungen für die Gegenwart. „Wir haben es mit mehreren Themen zu tun, die derzeit nur vereinzelt angegangen werden: Zum einen die Überschuldung, die nur Wenige abbauen wollen. Zum anderen werden Unternehmen am Leben gehalten, die es rein finanziell gesehen nicht mehr geben dürfte. Zusätzlich dazu kommen die Themen Überalterung und Regulierung“, sagt Ralph Geiger, Director bei Credit Suisse Asset Management. Das große Problem dabei: Anleger unterschätzen die Korrelationsrisiken: „Traditionelle Anlageklassen rücken immer näher zusammen. Mit dieser steigenden Korrelation sinkt gleichzeitig der Diversifikationseffekt traditioneller Anleihen.“

„In einem Umfeld mit niedrigen Renditen, niedrigen Kreditrisikoprämien, geringer Liquidität und geringerem Schutz durch Diversifikation braucht man ein breites Anlageuniversum, Anlagestrategien, die über Rendite- und Carry-Konzepte hinausgehen sowie ein diszipliniertes Risikomanagement“, fasst Geiger zusammen. Momentum basierte Anlagestrategien böten attraktive Renditen und eine geringe Korrelation zu Carry-Strategien: „Kombiniert man Carry- und Momentum-Strategien, erhöht sich die Portfoliorendite bei gleichzeitiger Reduktion des Verlustrisikos“, so Geiger. Mit dem Credit Suisse (Lux) Absolute Return Bond Fund sollen auf diese Weise in steigenden und in fallenden Märkten, insbesondere bei starken Markttrends, positive Erträge erwirtschaftet werden. 

Zu 90 Prozent besteht das Portfolio aus erstklassigen, kurzfristigen Anleihen. Sie nehmen 20 Prozent des Risikobudgets ein. Der zweite Baustein besteht aus direktionalen Long-Short-Positionen, um mittel- bis langfristige Trends an den Zins-, Kredit- und Devisenmärkten auszunutzen. 60 Prozent des Risikobudgets fließen hier hin. Der übrige Teil des Risikobudgets wird in Relative-Value-Trades allokiert. „Die Kombination der Strategien zielt auf Erträge, die kaum mit traditionellen Long-only-Anlagen korrelieren und unabhängig vom aktuellen Zins- und Kreditzyklus sind.“

(TL)

Fonds CS (Lux) Absolute Return Bond Fund BH EUR

ISIN LU1120824179

Schwerpunkt Bond Fund, Fixed Income Global

Wertentwickl.* 4.43%

Kosten TER 1.26%

Fondsinfos www.credit-suisse.com

* 1.1.2016 bis 20.07.2016 Netto



Verpassen Sie keine Nachrichten von Teresa Laukötter

Teresa Laukötter hat den M. Sc. in Volkswirtschaft der Universität Maastricht. Als Redakteurin und Content-Managerin bei €uro Advisor Services GmbH ist sie zuständig für die Top-Themen auf www.fundresearch.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

„Momentum- und Carry-Strategien kombinieren“

Ralph Geiger, Director bei Credit Suisse Asset Management, erklärt, welche sinnvollen Anlagestrategien der Anleihenmarkt noch bietet und welche Bausteine in ein Portfolio gehören.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen