Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,12 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,25 % Öl (Brent)+5,28 %

MARKTAUSBLICK DAX steht vor dem Ausverkauf

Nachrichtenquelle: GKFX Brokerhaus
12.09.2016, 09:27  |  2057   |   |   

Vergangene Woche hat Herr Draghi die Märkte enttäuscht. Entgegen der Hoffnung vieler Marktteilnehmer haben sich die Währungshüter gegen eine weitere geldpolitische Lockerung entschieden. Hinzu kamen am letzten Handelstag noch die schwachen US-Börsen. Die Sorgen steigen, dass die US-Notenbank den Leitzins eher früher als später anheben könnte. Der DAX fiel in der Spätsession bis auf die Marke von 10.476 Punkten. Die gestiegene Nervosität unter den Anlegern ist deutlich spürbar.

Die lange bärische Kerze vom letzten Freitag verheißt nichts Gutes. Noch am Mittwoch hat der Kurs das Zwischenhoch bei 10.807 Punkten ins Visier genommen, doch ohne Erfolg. Inzwischen müssen wir unser Augenmerk auf das Tief bei 10.386 richten.

DAX vom 12.09.2016

Sollte diese Marke signifikant unterschritten werden, könnte sich eine Abwärtsbewegung etablieren. Erste Unterstützung auf der Unterseite befindet sich bei 10.091. Wir dürfen das große Chartbild in der Wochenausrichtung nicht aus den Augen verlieren. Dort befindet sich der DAX weiterhin in einem intakten Abwärtstrend. Momentan ist höchste Vorsicht geboten. Der Kurs hat nämlich über 50% der letzten Bewegung korrigiert. Somit ist er für Short-Spekulanten besonders interessant. Hinfällig ist die abwärtsgerichtete Tendenz, wenn der DAX sich deutlich oberhalb von 10.800 Punkten stabilisiert. Viel Erfolg bei Ihren Investments wünscht Ihnen Ihr GKFX-Team

Mehr Informationen zu GKFX http://www.gkfx.de oder unter +49(0) 69 - 256 286 90. Bleiben Sie auf dem Laufenden. Alle News auch in unserem Twitter Channel oder in Facebook.

Jetzt den DAX traden!


Disclaimer: Alle Finanzprodukte mit Hebelwirkung bergen ein hohes Risiko für Ihr Kapital, deshalb sind sie nicht für alle Investoren geeignet. Mit dem Handel solcher Finanzprodukte können Verluste über das eingesetzte Kapital hinaus entstehen. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten. Die vollständige Risikowarnung finden Sie in unseren AGB.

Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Sie stellen keine Zusage oder eine Garantie seitens GKFX dar. Die vorgestellten Meinungen und Informationen sollen nur eine selbständige Anlageentscheidung des Kunden erleichtern und ersetzen nicht eine anleger- und anlagegerechte Beratung. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Wertpapier: DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von GKFX Brokerhaus

GKFX ist ein international agierendes Brokerhaus aus dem Bereich des Online-Trading mit Hauptsitz in London. Spezialisiert auf Handelslösungen für moderne Trader, ermöglicht GKFX über renommierte und technologisch führende Handelsplattformen den Zugang zu einer Vielzahl von Forex- und CFD-Produkten. Neben dem MetaTrader hat der Kunde Zugriff auf eine webbasierte Handelssoftware mit integrierter Social-Trading-Funktion, mobile Trading-Applikationen für alle gängigen Endgeräte sowie zahlreiche Erweiterungen und Add-ons für den MetaTrader.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

MARKTAUSBLICK DAX steht vor dem Ausverkauf

Vergangene Woche hat Herr Draghi die Märkte enttäuscht. Entgegen der Hoffnung vieler Marktteilnehmer haben sich die Währungshüter gegen eine weitere geldpolitische Lockerung entschieden. Hinzu kamen am letzten Handelstag noch die schwachen US-Börsen. Die Sorgen steigen, dass die US-Notenbank den Leitzins eher früher als später anheben könnte. Der DAX fiel in der Spätsession bis auf die Marke von 10.476 Punkten. Die gestiegene Nervosität unter den Anlegern ist deutlich spürbar.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel