Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+1,31 % EUR/USD+0,05 % Gold-0,19 % Öl (Brent)+0,83 %
Renditen europäischer Staatsanleihen weiter im Höhenflug
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Renditen europäischer Staatsanleihen weiter im Höhenflug

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
12.09.2016, 10:52  |  756   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Markt für europäische Staatsanleihen hat sich der jüngste Höhenflug der Renditen am Montag fortgesetzt. Händler erklärten die Entwicklung mit einer anhaltenden Enttäuschung der Anleger über das Stillhalten der Europäischen Zentralbank (EZB) und einer verstärkten Spekulation auf eine baldige Zinserhöhung in den USA. Im Vormittagshandel legten die Renditen von Staatsanleihen aus der Eurozone durch die Bank spürbar zu. Die stärksten Aufschläge zeigten sich bei Staatspapieren aus der Peripherie des gemeinsamen Währungsraums.

Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg weiter in den positiven Bereich, legte zuletzt um 0,04 Prozentpunkte zu und lag bei plus 0,05 Prozent. Am Freitag war die Rendite der richtungsweisenden Papiere erstmals seit eineinhalb Monaten wieder in den positiven Bereich geklettert. Den stärksten Anstieg der Rendite gab es am Montag allerdings in Portugal. Hier stieg der Zinssatz für zehnjährige Papiere um 0,08 Prozentpunkte auf 3,21 Prozent.

Seit dem vergangenen Donnerstag sind die Kurse europäischer Staatsanleihen auf Talfahrt, während die Renditen im Gegenzug Stück für Stück zulegen. Einen der wesentlichen Gründe hierfür sehen Marktbeobachter in den jüngsten geldpolitischen Beschlüssen der EZB. Die Notenbank hatte das Kaufprogramm für Anleihen am vergangenen Donnerstag nicht wie erwartet ausgeweitet. Es läuft wie bisher angekündigt bis zum März 2017.

Generell ist die Geldpolitik derzeit das alles beherrschende Thema am Markt für Staatsanleihen. Während die EZB ihren Kurs vorerst hält, wird am Markt zeitgleich zunehmend auf eine baldige Zinserhöhung in den USA spekuliert. Zahlreiche Äußerungen führender US-Notenbanker deuten darauf hin, dass die Fortsetzung der Zinswende schneller erfolgen könnte als bisher gedacht.

"Kurzfristig drohen dem Bund-Future weitere Verluste", hieß es in einer Einschätzung der Bank HSBC Trinkaus. Die Experten sprachen von einem "globalen Renditeanstieg", der sich auch bei festverzinslichen Papieren aus den USA und Japan zeige./jkr/bgf/stb



Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Renditen europäischer Staatsanleihen weiter im Höhenflug

Am Markt für europäische Staatsanleihen hat sich der jüngste Höhenflug der Renditen am Montag fortgesetzt. Händler erklärten die Entwicklung mit einer anhaltenden Enttäuschung der Anleger über das Stillhalten der Europäischen Zentralbank …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel