Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,92 % EUR/USD-0,27 % Gold-0,76 % Öl (Brent)-2,24 %

3 Luxusauto-Aktien, die dein Portfolio glänzen lassen

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
13.09.2016, 14:52  |  371   |   |   
Foto: Pixabay

Automobilhersteller haben meistens mit harter Konkurrenz und niedrigen Gewinnmargen zu kämpfen. In der Luxusnische kann man diesen Problemen aber oftmals entkommen und beachtliche Umsätze und Gewinne miteinander vereinen.

Diese drei Luxusauto-Aktien können dein Portfolio bereichern.

Ferrari

Die italienische Luxus-Ikone stellt nicht nur unheimlich begehrte feuerrote Autos her, sondern ist auch ein sehr profitables Unternehmen. Die Aktien von Ferrari (WKN: A2ACKK) sind erst seit Kurzem an der Börse notiert, nachdem das Unternehmen von Fiat Chrysler Automobiles (WKN: A12CBU) abgespalten wurde.

Es wurden 2015 gerade einmal 7.664 Ferraris ausgeliefert, aber damit wurde ein Umsatz in Höhe von 2.854 Millionen Euro und 290 Millionen Euro Gewinn erwirtschaftet. Der Gewinn steigt seit Jahren stetig an. Im Geschäftsjahr 2011 waren es noch 196 Millionen Euro.

Nach starken ersten Quartalen kann damit gerechnet werden, dass Ferrari auch dieses Jahr wieder kräftiges Gewinnwachstum verzeichnen wird. Wer in das Unternehmen investieren will, muss allerdings einen relativ hohen Preis akzeptieren.

Wenn man den derzeitigen Preis mit den laut Reuters für dieses Jahr von Analysten erwarteten Gewinnen vergleicht, ergibt sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von ungefähr 23. Die starke Marke und die hervorragende Unternehmensführung sollten diesen Preis allerdings langfristig rechtfertigen.

Exor

Wem Ferrari-Aktien zu teuer erscheinen und wer gerne noch ein wenig diversifizierter investieren will, sollte sich die Holding-Gesellschaft Exor (WKN: A0M2NP) genauer anschauen. Sie verwaltet das Vermögen der Fiat-Erben Agnelli und besitzt fast ein Viertel der Ferrari-Anteile.

Darüber hinaus hat Exor Anteile an anderen Unternehmen, wie Fiat Chrysler Automobiles, dem Medienunternehmen The Economist und dem Rückversicherer PartnerRe. Fiat Chrysler Automobiles ist zwar nicht in erster Linie für seine Luxusautos bekannt, vereint aber noch immer Premiummarken wie Maserati und Alfa Romeo unter seinem Dach.

Exor ist besonders attraktiv, da die Aktie zu deutlich niedrigeren Kursen gehandelt wird, als der entsprechende Wert des Portfolios seiner Beteiligungen. Es ist schwierig genau zu berechnen wie hoch dieser Abschlag derzeit ist, aber nach den letzten Zahlen zu urteilen müsste er sich im deutlichen zweistelligen Bereich befinden.

Tesla

Der kalifornische Hersteller von Elektroautos Tesla (WKN: A1CX3T) hat derzeit riesige Erfolge mit seinen Luxusmodellen S und X. Die Autos werden von Kunden und Autoexperten in höchsten Tönen gelobt.

Deswegen kann Tesla mit diesen Modellen auch Bruttomargen von über 20 % verzeichnen. Das Geniale dabei ist, dass Tesla seine Umsätze mit Luxusautos dazu nutzen kann, um die Expansion anderer Segmente voranzutreiben.

Das preiswertere Modell 3 wurde vor einigen Monaten der Öffentlichkeit vorgestellt und die Vorbestellungen allein lassen schon Umsätze in zweistelliger Milliardenhöhe erwarten. Tesla ist bisher in einer besseren Position als jedes andere Automobilunternehmen, ein erfolgreicher Hersteller von Elektroautos zu werden.

Die hochprofitablen Luxusmodelle werden dabei auch in Zukunft eine hervorragende Quelle wachsender Umsätze und Investitionskapitals bleiben.

So nimmst du die Finanzen eines Unternehmens richtig auseinander

Bist du nicht sicher, wie du die Bilanz eines Unternehmens richtig analysierst? Dann solltest du dir eine Kopie unseres Sonderberichts "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" schnappen, in dem dir Analyst Bernd Schmid genau zeigt, wie du das professionell machen kannst - und einige böse Überraschungen vermeidest. Klick einfach hier, um in diesen kostenlosen Sonderbericht zu einsteigen.

Mehr Lesen

Marlon Bonazzi besitzt Aktien von Tesla. The Motley Fool empfiehlt und besitzt Aktien von Tesla.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.



Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

3 Luxusauto-Aktien, die dein Portfolio glänzen lassen

Foto: PixabayAutomobilhersteller haben meistens mit harter Konkurrenz und niedrigen Gewinnmargen zu kämpfen. In der Luxusnische kann man diesen Problemen aber oftmals entkommen und beachtliche Umsätze und Gewinne miteinander vereinen. Diese drei …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel