Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+2,01 % EUR/USD+0,20 % Gold-0,63 % Öl (Brent)+0,65 %

BVI Anleger ziehen aus fünf Mischfonds 1,7 Milliarden Euro ab

14.09.2016, 11:44  |  442   |   |   

Insgesamt flossen der Branche im Juli netto 4,8 Milliarden Euro zu. Auf Aktienfonds entfallen dabei 0,7 Milliarden Euro.

Im Neugeschäft verzeichneten Mischfonds netto 1,1 Milliarden Euro Abflüsse. In dem gesamten Zeitraum seit Jahresbeginn bis Ende Juli 2016 zogen Anleger 1,7 Milliarden Euro ab. Das bedeutet, dass knapp zwei Drittel der Abflüsse der ersten sieben Monate des Jahres auf den Juli entfallen. Das berichtet der BVI in einer aktuellen Mitteilung.

Das liege laut des Branchenverbande jedoch an fünf Mischfonds, aus denen 1,7 Milliarden Euro und damit praktisch deren gesamtes Fondsvermögen abgezogen wurden. Der BVI nennt die Namen der fünf Mischfonds in der Mitteilung nicht. Auf Rückfrage von fundresearch.de  erklärte ein Pressesprecher vom BVI, dass die Fonds und Gesellschaft ihre Angaben anonymisiert eingereicht hätten. Laut einer Handelsblatt-Meldung handele es sich jedoch um Fonds von Universal Investment. 

In Mischfonds investierten Anleger im Juli vor einem Jahr noch 3,15 Milliarden Euro.

Neugeschäft seit Jahresbeginn zweitbestes überhaupt

Im Juli sammelten die Fondsgesellschaften in Deutschland netto 4,8 Milliarden Euro neues Geld ein. Seit Jahresbeginn belief sich das Neugeschäft der Branche auf 54,6 Milliarden Euro. Das ist das zweitbeste Absatzergebnis von Januar bis Juli. Nur im Rekordjahr 2015 flossen ihnen in den ersten sieben Monaten mit 74,5 Milliarden Euro mehr zu.

Netto Mittelaufkommen

Quelle: BVI

Von dem Neugeschäft seit Jahresbeginn entfallen alleine 53,3 Milliarden Euro auf Spezialfonds. Das entspricht  knapp 98 Prozent aller Nettomittel-Zuflüsse. 

Aus Publikumsfonds flossen im Juli unter dem Strich 0,2 Milliarden Euro ab. Aktienfonds führen die Absatzliste mit 0,7 Milliarden Euro neuen Geldern an.  I

m Juli 2015 waren Aktienfonds noch 3,4 Milliarden Euro zugeflossen und damit fünf Mal soviel wie ein Jahr später.Angesichts größerer Unsicherheit an den Märkten vor dem Hintergrund diverser makroökonomischer und politischer Risiken haben Anleihenfonds im Juli 2016 mit 635 Milliarden Euro beinahe doppelt so viel Geld eingesammelt als noch im Juli 2015.

(KR)



Verpassen Sie keine Nachrichten von Konstantin Riffler

Konstantin Riffler hat mehr als 10 Jahre an Erfahrung als Redakteur und Journalist in Deutschland, Großbritannien und Asien. Seine Spezialgebiete sind Fondsmanagement, Investmentthemen, IPOs, M&A und Digitalwirtschaft. Als Redakteur und Content-Manager bei €uro Advisor Services GmbH ist er zuständig für die Top-Themen auf www.fundresearch.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

BVI Anleger ziehen aus fünf Mischfonds 1,7 Milliarden Euro ab

Insgesamt flossen der Branche im Juli netto 4,8 Milliarden Euro zu. Auf Aktienfonds entfallen dabei 0,7 Milliarden Euro.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel