DAX+1,02 % EUR/USD-0,45 % Gold-0,11 % Öl (Brent)-0,35 %

Commerzbank: So wird das nichts

Gastautor: Holger Steffen
04.10.2016, 07:16  |  1083   |   |   

Das Management der Commerzbank setzt zum nächsten Kahlschlag an, mit der die Fokussierung auf der Kerngeschäft gestärkt und die Rentabilität gesteigert werden soll. Das Problem dabei: Das hat man alles schon mehrfach gehört.

2019 wird alles besser, bis dahin kommen zwei Übergangsjahre, die von den Umbaukosten beeinträchtigt werden. Dieses Mal trifft die Restrukturierung vor allem das Investmentbanking, die Commerzbank zieht sich hier aus Bereichen zurück, wo sie nicht in der ersten Liga spielt. Satte 9.600 Jobs fallen weg, allerdings will das Institut auch in wachstumsträchtigen Bereichen 2.300 neue Stellen schaffen.

Man möchte gern glauben, dass dies die Commerzbank in eine erfolgreichere Zukunft führen wird, die Historie nährt aber Zweifel. Die Jahre seit der Finanzkrise 2008/09 waren immer wieder von neuen Strategieinitiativen geprägt, die zunächst Kosten verursachten, um dann aber mittelfristig höhere Renditen einzuspielen.

Nur: So weit ist es nie gekommen, wegen (noch) schlechterer Marktbedingungen wurden immer wieder neue Programme aufgelegt. Für 2016 hatte die Commerzbank unter dem vormaligen Chef Blessing mal eine Rendite von 10 Prozent nach Steuern angekündigt, davon wird die Bank am Jahresende weit entfernt sein.

Stück für Stück wird so das Vertrauen verspielt, aberlesbar an einem neuerlichen Kursverlust von 40 Prozent in diesem Jahr. Wenn man so will, liegt hier für mutige Anleger die einzige Chance.

Der Bank wird nur noch so wenig zugetraut, dass schon der kleinste Hoffnungsschimmer (oder Übernahmegerüchte) ein Kursfeuerwerk auslösen könnte. Zunächst einmal versucht die Aktie aber eine Bodenbildung oberhalb der Marke von 5 Euro. Obwohl es zuletzt wieder bergab ging, ist diese Chance noch nicht vom Tisch.

Wertpapier: Commerzbank


Verpassen Sie keine Nachrichten von Holger Steffen

Aktien-global hat es sich zur Aufgabe gemacht, über die wichtigsten Themen des globalen Aktienmarktes aus der Sicht eines deutschen Anlegers zu berichten. Das Spektrum reicht von DAX, Dow Jones und Gold über ausgewählte Blue Chips und Emerging Markets bis zu spannenden Nebenwerten. Mehr bei www.aktien-global.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer