DAX-0,01 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,46 % Öl (Brent)0,00 %
Aktien New York Ausblick: Dow freundlich erwartet - Facebook-Zahlen enttäuschen
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Ausblick Dow freundlich erwartet - Facebook-Zahlen enttäuschen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
03.11.2016, 14:02  |  1032   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach fünf verlustträchtigen Handelstagen in Folge dürfte die Wall Street am Donnerstag zulegen. Rund eine Dreiviertelstunde vor Börsenstart taxierte das Handelshaus IG den Dow Jones Industrial 0,29 Prozent höher bei 18 011 Punkten, nachdem er am Vortag 0,43 Prozent verloren hatte. Da die Zeitumstellung in den USA erst am kommenden Wochenende erfolgt, startet der US-Börsenhandel in dieser Woche jeweils bereits um 14.30 statt 15.30 Uhr.

Die Unsicherheit über den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl kommende Woche scheine mittlerweile weitgehend eingepreist zu sein, sagte ein Investmentstratege. Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Hillary Clinton und Donald Trump hat sogar die sonst marktdominierende Geldpolitik vorerst in die zweite Reihe verdrängt. Die Zinsentscheidung der US-Notenbank vom Mittwochabend wirkte sich nicht größer aus. Die Fed beließ ihren Leitzins wie erwartet unverändert, ließ aber die Tür für eine Zinsanhebung nach der Wahl im Dezember offen.

Weitere Aufschlüsse darüber könnten neue US-Konjunkturdaten liefern. So werden im frühen Handel neuen Daten zur Stimmung im Dienstleistungssektor in Form des Markit-Einkaufsmanagerindex sowie zum Auftragseingang der Industrie veröffentlicht. Bereits vor Handelsbeginn wurde mitgeteilt, dass die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschend gestiegen sind. Die Produktivität, also die Produktion je Arbeitsstunde, war im dritten Quartal um 3,1 Prozent gestiegen. Analysten hatten nur mit einem Zuwachs um 2,1 Prozent gerechnet.

Unter den Einzelwerten dürften die Aktien von Facebook im Mittelpunkt des Interesses stehen. Ein boomendes Geschäft mit Werbung auf Smartphones hat dem Internetkonzern im dritten Quartal fast zu einer Verdreifachung des Gewinns verholfen. Aber gut sei manchmal nicht gut genug, kommentierte Nomura-Analyst Anthony DiClemente die Entwicklung. Weil Facebook für die Zukunft ein langsameres Wachstumstempo in Aussicht gestellt hatte, verloren die Aktien vorbörslich zuletzt knapp 5 Prozent.

Noch schlimmer erwischte es die Papiere des Fitness-Spezialisten Fitbit, die nach einer unerwartet vorsichtigen Prognose für das wichtige Weihnachtsquartal über ein Viertel ihres Börsenwerts verloren. Im vorbörslichen Handel fielen die Papiere zuletzt um fast 30 Prozent.

Der Halbleiterkonzern Qualcomm hat im vierten Geschäftsquartal besser abgeschnitten als von Analysten erwartet. Der Umsatz legte um 13 Prozent, der Gewinn sprang unter dem Strich um 51 Prozent nach oben. Die Anleger reagierten vorbörslich jedoch verhalten, da der Ausblick nicht gerade für Begeisterung gesorgt hatte. Qualcomm-Aktien sanken zuletzt um 0,1 Prozent./edh/stk



Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel