DAX+1,04 % EUR/USD-0,45 % Gold-0,16 % Öl (Brent)-0,34 %

Analyse USD/JPY – Aufwärtsbewegung setzt sich fort!

16.11.2016, 07:55  |  418   |   |   

Auch der USD/JPY setzt seine Aufwärtsbewegung nach dem überraschenden Ergebnis der US-Präsidentschaftwahl fort. Vor einer Woche wurde in den USA der 45. US-Präsident gewählt und Donald Trump konnte sich entgegen der Erwartungen gegen seine demokratische Kontrahentin durchsetzen. Der Greenback ließ sich davon allerdings wenig erschüttern und setzt die zuvor eingeleitete Aufwärtsbewegung weiterhin fort. Dies hatte auch zur Folge, dass der USD/JPY zu Beginn der laufenden Handelswoche die 200er-EMA bullish aushebeln konnte. Damit wurde auch die seit Wochen im Raum stehende Bodenbildung beim USD/JPY abschließend bestätigt.

Übergeordnete Marktsituation USD/JPY – 16. November 2016

Im Tageschart wird der dynamische Anstieg des USD/JPY in der vergangenen Handelswoche besonders deutlich. Auch in der laufenden Handelswoche konnte das bullishe Momentum beibehalten werden und die 200er-EMA (blau gestrichelt) bullish getriggert werden. Das daraus resultierende Kaufsignal sorgte schlussendlich auch für einen positiven Abschluss der Bodenbildung, welcher sich bereits mit dem Reversal am vergangenen Mittwoch und dem bullishen Bruch der Abwärtstrendlinie angekündigt hat.

usdjpyedaily-roboforex-16112016.jpg

Dadurch hat der USD/JPY neue Kursziele auf der Oberseite aktiviert. Diese liegen zunächst bei 111,45 Yen und 111,88 Yen. Im Anschluss bestünde sogar entsprechendes Potenzial um bis auf 113, 85 Yen und 114,50 Yen anzusteigen.

Dass diese Marken vom USD/JPY direkt und ohne nennenswerte Korrektur ins Visier genommen werden, ist hingegen eher unwahrscheinlich. In der kommenden Woche ist zumindest eine Pullbackbewegung an die 200er-EMA denkbar, von wo eine neue dynamische Impulsbewegung gestartet werden könnte. Hierfür spricht auch, dass der USD sich in den letzten Tagen so stark präsentiert hat, dass auch beim USD-Index eine Korrektur langsam in den Fokus rückt. Darüber hinaus wäre auch ein Rücklauf an die langfristige Abwärtstrendlinie (schwarz gestrichelt) denkbar. Spätestens hier sollte die ursprüngliche Aufwärtsbewegung allerdings wiederaufgenommen und die o.a. Kursziele auf der Oberseite ins Visier genommen werden. Hier würden auch die 100er-EMA und die 50er-EMA (gelb und rot gestrichelt) stützend auf den USD/JPY einwirken.

Weiterhin könnten in den kommenden Tagen auch Wirtschaftsdaten aus Japan relevant werden. Die japanische Wirtschaftleistung stieg im dritten Quartal um 0,5 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal. Experten waren im Vorfeld, auch aufgrund schwacher Konjunkturdaten, von einem deutlich geringeren Wachstum ausgegangen. Dabei handelt es sich allerdings um eine erste Schätzung, die in den Regel nochmal korrigiert werden könnte. Sollte sich auch ein deutlich schnelleres Wirtschaftswachstum in der Zukunft abzeichnen, könnte dies zukünftig die Stärke des USD beim Währungspaar USD/JPY etwas abfedern. Auch der Greenback profitiert derzeit von gestiegenen Erwartungen an das Wirtschaftswachstum, die Inflation und eine strafferere Notenbankpolitik.

Unterstützungen und Widerstände:

Unterstützungen Widerstände
108,47 Yen 109,35 Yen
107,75 Yen 109,88 Yen
106,84 Yen 111,45 Yen
106,00 Yen 111,88 Yen
105,45 Yen 113,85 Yen

Ausblick für den USD/JPY:

Im kurzfristigen Stundenchart zeigt sich, dass das Währungspaar USD/JPY regelmäßig temporäre Korrekturen in die übergeordnete Aufwärtsbewegung eingebaut hat. Diese sind allerdings sehr flach verlaufen und boten keine nennenswerte Rücksetzer, die Einstiege für weitere Käufergruppen ermöglicht hätten. Das bullishe Momentum überwiegt zwar auch hier weiterhin, dennoch können Rücksetzer in den kommenden Tagen nicht ausgeschlossen werden. Sich an dieser Stelle gegen die Bewegung zu stellen kann allerdings nicht empfohlen werden. Stattdessen sollten Anleger Longeinstiege an den eingezeichneten Bereichen suchen.

usdjpyeh1-roboforex-16112016.jpg

Hinweis in eigener Sache:

Handeln Sie DAX (DE30Cash) und EURUSD ohne jegliche Spreads. Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.roboforex.de/kunden/bonusse/spread-freien-handels/

Alle Handelstermine finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Wertpapier: USD/JPY

Themen: USD, Yen, JPY


Verpassen Sie keine Nachrichten von Benedikt Wachsmann

Schon vor dem Beginn seines Studiums zum Diplom-Finanzwirt, welches er erfolgreich abschließen konnte, sammelte Herr Wachsmann die ersten Erfahrungen an den Kapitalmärkten. Nach kurzer Zeit entdeckte er den charttechnischen Ansatz für sein eigenes Trading und spezialisierte sich daraufhin auf dem Gebiet der technischen Analyse.

Das lebendige an seinen charttechnischen Analysen ist die Tatsache, dass er nicht nur auf die wichtigsten Unterstützungen und Widerstände im Chart eingeht, sondern auch einen Blick auf die wichtigsten Ereignisse der kommende Woche wirft und so die verschiedensten Szenarien und Einflussfaktoren bildlich darstellt.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Autor

Schon vor dem Beginn seines Studiums zum Diplom-Finanzwirt, welches er erfolgreich abschließen konnte, sammelte Herr Wachsmann die ersten Erfahrungen an den Kapitalmärkten. Nach kurzer Zeit entdeckte er den charttechnischen Ansatz für sein eigenes Trading und spezialisierte sich daraufhin auf dem Gebiet der technischen Analyse.

Das lebendige an seinen charttechnischen Analysen ist die Tatsache, dass er nicht nur auf die wichtigsten Unterstützungen und Widerstände im Chart eingeht, sondern auch einen Blick auf die wichtigsten Ereignisse der kommende Woche wirft und so die verschiedensten Szenarien und Einflussfaktoren bildlich darstellt.

RSS-Feed Benedikt Wachsmann

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel