DAX-0,48 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

DAX update DAX – Wehe wenn das losgeht

Gastautor: Christoph Geyer
23.11.2016, 07:43  |  1917   |   |   

Es sieht fast so aus, wie die berühmte Ruhe vor dem Sturm. Die ersten Herbststürme sind ja bereits über Deutschland gezogen. An den Märkten scheint sich ebenfalls etwas zusammenzubrauen. Seit über drei Monaten bewegt sich der DAX nun schon seitwärts. Jeder Anlauf für einen Ausbruch nach oben oder nach unten wird in den Bereichen der Trendbegrenzungsmarken abgefangen. Für Trader ist dies ein ausgezeichnetes Umfeld. Anleger können damit nur wenig anfangen. Zuletzt hat sich der DAX allerdings längere Zeit am oberen Rand des Trendkanals aufgehalten. So als wolle er nur eine günstige Gelegenheit oder Nachricht abwarten, um den Ausbruch nach oben zu vollziehen. Dabei waren die Umsätze rückläufig, was für eine abwartende Haltung nicht ungewöhnlich ist. Auf dem im Trendkanal hohen Niveau konnte der MACD-Indikator allerdings das zuvor erzielte Niveau bislang nicht wieder erreichen. Auch wenn der DAX kein neues Top generiert hat, darf hier von einer Divergenz gesprochen werden. Diese ist ein Warnsignal dafür, dass der Ausbruch möglicherweise nicht geschafft wird. Beim Stochastik-Indikator zeigt sich ein ähnliches Bild. Auch dieser Indikator hat das Hoch, welches im Oktober auch vom DAX generiert wurde nicht erreicht. Damit zeigen beide hier beschriebenen Indikatoren Divergenzen auf, die gegen einen kurzfristigen Ausbruch sprechen. Das Verkaufssignal beim Stochastik-Indikator konnte zuletzt noch einmal negiert werden. Die Divergenz ist aber noch nicht abgebaut. Somit ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass der Index im Rahmen des Trendkanals eher die untere Range noch einmal testet, als dass er einen Ausbruch schafft. Sollte dieser trotzdem gelingen, würde das Ziel nach oben bei ca. 11.400 Punkten liegen. Ob dies in den kommenden Tagen geschafft wird ist fraglich. Ein Ausbruch nach unten steht derzeit nicht auf der Agenda.

 

Online Seminar 1x1 der Chartanalyse – nächste Termine

 

Nachfolgend finden Sie die nächsten Termine für die Online Seminare mit Christoph Geyer. Eine Anmeldung zu den genannten Terminen ist bereits möglich.

Im zweiten Teil des Seminars sind Sie herzlich eingeladen, unserem Analysten Aktien oder Indices zu nennen, die er live für Sie analysiert. Durch diese individuellen Erläuterungen wird sich Ihr Wissen zum Thema Chartanalyse weiter verbessern.

 

Datum

Thema

Link zur Anmeldung

15.12.2016

Jahresausblick auf das Jahr 2017 und Live-Analyse
Wo steht der DAX am Jahresende? Wenn man dies wüsste, könnte man an der Börse viel Geld verdienen. Leider gibt es keine Analyse-Methode, die diese Frage mit 100%iger Sicherheit beantworten kann. Die Technische Analyse bietet aber eine Möglichkeit, zumindest eine Tendenzaussage zu treffen.

https://seminare.commerzbank.de/w/186152

 

 

 

Wichtige Hinweise

Autor: Christoph Geyer

copyright: Commerzbank AG

Detailinformationen zu den Chancen und Risiken der genannten Produkte hält Ihr Berater für Sie bereit.

 

Diese Publikation ist eine Kundeninformation im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes.

 

Kein Angebot; keine Beratung

Diese Information dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung allein ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung.

 

Darstellung von Wertentwicklungen

Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine verlässliche Prognose für die Zukunft. Die Wertentwicklung kann durch Währungsschwankungen beeinflusst werden, wenn die Basiswährung des Wertpapiers/ Index von EURO abweicht.

 

Wertpapier: DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Christoph Geyer

Christoph Geyer ist seit über 30 Jahren im Bankgeschäft tätig und analysiert seit dieser Zeit Aktien, Märkte und Rohstoffe auf technischer Basis. Er ist Mitautor des Fachbuches „Praxishandbuch Börsentermingeschäfte“. In der Commerzbank ist er für die Technische Analyse im Privatkundengeschäft verantwortlich.

Geyer hat den Abschluss für Technische Analysten (CFTe Certified Financial Technician) abgelegt. Nach den beiden 3. Rängen beim Technischen Analysten Award (für 2009 und 2010) der Börsenzeitung hat Geyer im Jahr 2011 den 1. Platz erreicht. Er hält Vorträge und Kundenveranstaltungen. Aktuelle Termine können Sie auf seiner Homepage www.christophgeyer.de finden.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer