DAX+0,16 % EUR/USD-0,11 % Gold-0,10 % Öl (Brent)+0,34 %

Diese Produkttrends werden 2017 wichtig

28.12.2016, 08:52  |  1158   |   |   

Das Jahr 2016 ist fast abgehakt. FundResarch hat sechs Experten gefragt, was Anleger 2017 erwartet. Im ersten Teil der Serie dreht sich alles um das Thema Produkte. Welche Anlegertrends erwarten die Profis im kommenden Jahr?

Jörg Knaf, Managing Director – Head of Northern Europe Natixis Global Asset Management

„Das niedrige Zinsniveau und die Marktvolatilität stellt Anleger vor große Herausforderungen die nicht mit herkömmlichen Renten- und Aktienprodukten gelöst werden können.  Darum werden wir unser Angebot im Alternativen-Bereich weiter ausbauen, um Anlegern die Möglichkeit zu bieten in nicht korrelierende Assets zu investieren.  Unsere Umfragen an Investoren, Finanzdienstleister, sowie institutionelle Kunden, haben sehr klar einen Bedarf in dieser Richtung bestätigt.“

Achim Kuessner, CEO Germany/Austria/Eastern Europe, Schroders

„Das Umfeld und die Marktteilnehmer bleiben verunsichert, so dass eine defensive Ausrichtung in den Produkten auch 2017 bestimmend sein wird. Zudem wird durch das Niedrigzinsumfeld die Nachfrage nach sogenannten „Income“- und Dividenden-Strategien weiterhin hoch ausfallen. Feste Ausschüttungen sind und bleiben ebenfalls sehr beliebt. Gleichzeitig wird sich der institutionelle Markt weiter illiquiden Assets wie etwa Private Debt, Infrastructure und so weiter, öffnen.“

Christian Petter, Leiter BNP Paribas Investment Partners

„Im Niedrigzinsumfeld  halten wir US-Agency-MBS (hypothekenbesicherte Wertpapiere) als ein gutes  Diversifikationsinstrument für europäische und asiatische Investoren. Sie sind liquide und haben ein minimales Kreditrisiko. Der Markt für Agency-MBS ist der zweitgrößte Anleihenmarkt und einer der liquidesten Märkte der Welt. Alle US-Agency-MBS sind staatlich garantiert. Deshalb haben sie das gleiche AAA-Rating wie US-Staatsanleihen. Aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften können sie in jedem Marktumfeld bei allmählich steigenden Zinsen erfolgreich sein. Hinzu kommt, dass die Duration dieses Anleihensegments nur 2,5 Jahre beträgt (Stand 30. Juni 2016), sodass sie sogar bei fallenden Zinsen Gewinne versprechen.“

Herrn Vanyo Walter, Managing Director Pictet Asset Management

„Das Mittelaufkommen in Aktienfonds im deutschen Investmentmarkt war seit Jahresbeginn negativ. Trotzdem verzeichnen wir erfreuliche Zuflüsse in ausgewählten Themeninvestments wie Robotics, Wasser oder Security. Das zeigt, dass Berater und Anleger auf der Aktienfondsseite selektiv vorgehen und nach globalen, langfristigen Trends suchen. Außerdem herrscht ein deutlicher Nachfragezuwachs bei Schwellenländeranleihen. Auch in diesem Segment sehen wir langfristig gute Ertragschancen.“ 

Susanne Hellmann, Managing Director NN Investment Partners

„Wir gehen davon aus, dass die Kunden aufgrund der anhaltend niedrigen Zinssituation wieder verstärkt Rentenspezialitäten wie EMD und High Yield als Beimischung kaufen.“

Clemens W. Bertram, Head Distribution Partners bei UBS Asset Management in Deutschland

„Wir gehen davon aus, dass Multi Asset weiter gefragt sein wird – mit der Betonung auf "Multi", d.h. die Kombination vieler Anlageklassen einschließlich Alternativer Investments. So können die Risiken breit gestreut werden, und ein aktiver Manager kann mit Hilfe eines disziplinierten Anlageprozesses Markttrends erkennen und entsprechend flexibel handeln, um Chancen zu nutzen. Außerdem sehen wir mehr Marktanteile für Liquid Alternatives. Unsere Long-Short-Fonds beispielsweise korrelieren nur gering mit traditionellen Anlageinstrumenten. Sie bieten unseren Investoren die Möglichkeit, die Volatilität ihres Portfolios zu verringern und das Renditepotenzial zu steigern.“

(TL)



Verpassen Sie keine Nachrichten von Euro Advisor Services
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer