DAX-0,45 % EUR/USD+0,27 % Gold+0,90 % Öl (Brent)+1,18 %
Aktien Wien Schluss: ATX geht etwas die Luft aus
Foto: Oliver Berg - dpa

Aktien Wien Schluss ATX geht etwas die Luft aus

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
04.01.2017, 18:10  |  640   |   |   

WIEN (dpa-AFX) - Der Wiener Aktienmarkt hat nach seinem bisher festen Jahresstart einen ersten Dämpfer hinnehmen müssen. Der ATX fiel um 0,09 Prozent auf 2682,64 Punkte. Der Markt blieb ebenso wie die übrigen europäischen Indizes den gesamten Handelstag über in einer recht engen Bandbreite.

Impulse lösten Starke Konjunkturnachrichten aus der Eurozone nicht aus. Am Abend werden noch die Dezember-Sitzungsprotokolle der US-Notenbank Fed publiziert. Die Anleger dürften laut Börsianern jedoch vor allem auf den US-Arbeitsmarktbericht für Dezember warten, der am Freitag auf dem Kalender steht.

An der Wiener Börse blieben wesentliche Unternehmensmeldungen Mangelware. Lenzing knüpften mit minus 2,93 Prozent an ihr Vortagesminus von über 2 Prozent an. Die Aktie des oberösterreichischen Faserherstellers notierte bei 110,60 Euro. Sie war im Vorjahr noch größter Gewinner im ATX gewesen.

Schwach zeigten sich auch OMV (minus 0,91 Prozent), Voestalpine (minus 1,15 Prozent) und Raiffeisen (minus 1,74 Prozent). Hingegen legten Erste Group 0,86 Prozent auf 29,20 Euro zu. Die Analysten von Kepler Cheuvreux haben ihr Kursziel für die Aktien der Erste Group von 24 Euro auf 27,50 Euro angehoben. Das Anlagevotum blieb unverändert bei "Hold".

Auch für andere Wiener Aktien meldeten sich die Kepler-Experten: Für RHI wurde die Kaufempfehlung gestrichen, nun lautet das Votum neutral "hold". Das Kursziel wurde um 2 auf 26 Euro erhöht, RHI notierten um 1,49 Prozent schwächer bei 23,44 Euro.

Vienna Insurance stiegen um 0,36 Prozent auf 22,03 Euro. Hier haben die Analysten von Kepler Cheuvreux das Kursziel von 22 auf 24 Euro angehoben. Die Kaufempfehlung "Buy" wurde bestätigt. Auch die Experten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel für die VIG-Aktien von 19 auf 24,0 Euro angehoben. Das Anlagevotum blieb "Hold".

Der börsennotierte Kranhersteller Palfinger beteiligt sich mit 20 Prozent an einer Firma in Dubai, die Anlagen für die Fassadenreinigung und -wartung herstellt. Zugleich erwirbt Palfinger eine Option auf weitere 29 Prozent an der Sky Steel Systems LLC, Dubai, teilte das Unternehmen mit. Die Palfinger-Aktie reagierte mit minus 0,66 Prozent moderat./emu/dkm/APA/jha

Wertpapier: Erste Group Bank, OMV, Palfinger, RHI, Raiffeisen Bank International, voestalpine, ATX


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel