DAX+1,02 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,08 % Öl (Brent)-0,37 %

Novo Nordisk: Auf diese Zahlen kommt es an!

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
30.01.2017, 11:46  |  2130   |   |   

Am 02.02.2017 ist es soweit, Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) erlöst endlich seine Investoren von der Qual des Wartens. An diesem Tag, den sich die Anleger entsprechend sichtbar rot im Kalender anstreichen sollten, verkündet das Unternehmen wesentliche Eckdaten zum gesamten Geschäftsjahr 2016.

Ich möchte an dieser Stelle nicht noch mal zwei inzwischen halbwegs verheilte Wunden so richtig tief aufreißen, daher kannst du im Wesentlichen hier und hier nachlesen, was in 2016 von Bedeutung war. Sofern dir eine schnelle Zusammenfassung reicht, belassen wir es einfach dabei, dass der dänische Pharmariese seine Investoren zweimal in Folge mit Senkungen von Prognosen enttäuscht hat.

Auf diese Zahlen kommt es angesichts dieser jüngeren Entwicklung nun also an. Und das sogar in zweifacher Hinsicht.

Bestätigen die Zahlen die bisherigen Prognosen?

Zunächst einmal ist relevant, ob die Jahreszahlen den Ankündigungen entsprechen werden. Zuletzt wurde ein Wachstum beim operativen Gewinn von 5 bis 7 % erwartet, nachdem die Voraussagen von ursprünglich 5 bis 9 % zwischenzeitlich bei einer ersten Kürzung bereits auf 5 bis 8 % abgesenkt worden waren.

Insgesamt wurden die Prognosen im vergangenen halben Jahr also zweimal revidiert. Es wäre nun wichtig, dass wenigstens die letzte Kürzung Bestandskraft hat. Ansonsten sollten sich Investoren langfristig wirklich Sorgen machen, wie es denn nun um die weiteren Wachstumsaussichten des Pharmaunternehmens bestellt ist.

Klar ist natürlich, dass mit der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der USA noch ein weiterer Unsicherheitsfaktor hinzu gekommen ist, gerade im hart umkämpften amerikanischen Markt. Aber auch dieser Präsident ist nicht einfach vom Himmel gefallen. Das generelle Risiko seiner Wahl zum Präsidenten hat sich bereits abgezeichnet, zumal die Alternative in Gestalt einer Präsidentin Clinton für Pharmaunternehmen nicht unbedingt besser gewesen wäre.

Kann die Konzernleitung das Geschäft noch zuverlässig beurteilen?

Der zweite und für Investoren vielleicht wichtigere Aspekt ist, ob die Unternehmensführung überhaupt noch in der Lage ist, wirklich verlässliche Prognosen für die Zukunft abzugeben. Die zwei bisherigen Kürzungen rechtfertigen bereits ernsthafte Zweifel hieran, weitere Senkungen wären Gift für das Vertrauen in das Management von Novo Nordisk.

Relevant könnte in diesem Zusammenhang sein, dass die Konzernführung mit Beginn des Jahres gewechselt hat. Man kann also gespannt sein, ob der neue Unternehmenslenker Lars F. Jørgensen noch einmal Tabula rasa macht und die Investoren gleich zu Beginn enttäuschen muss, oder ob er optimistisch in die Zukunft schauen wird.

Beides hätte seine tendenziellen Problemstellungen. Denn zum einen kann es sich das Unternehmen wirklich nicht mehr leisten ein drittes Mal die Investoren zu verprellen. Zum anderen könnte jedoch eine zu optimistische Sichtweise (nach den zuletzt sehr pessimistischen Einschätzungen!) langfristig wieder das Potenzial haben, Enttäuschung hervorzurufen.

Donnerstag wissen wir mehr!

Leider müssen wir uns noch ein wenig gedulden, bis das Unternehmen Einblicke in die Eckdaten des Geschäftsjahres 2016 zulässt und wir daraus unsere Rückschlüsse ziehen können.

Ich melde mich wieder, sobald wir Neues wissen!

So nimmst du die Finanzen eines Unternehmens richtig auseinander

Bist du nicht sicher, wie du die Bilanz eines Unternehmens richtig analysierst? Dann solltest du dir eine Kopie unseres Sonderberichts "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" schnappen, in dem dir Analyst Bernd Schmid genau zeigt, wie du das professionell machen kannst - und einige böse Überraschungen vermeidest. Klick einfach hier, um in diesen kostenlosen Sonderbericht zu einsteigen.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Wertpapier: Novo Nordisk (B)


Verpassen Sie keine Nachrichten von The Motley Fool

Die Mission von The Motley Fool ist: Der Welt zu helfen, besser zu investieren. Fool.de zeigt den Menschen, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet Fool.de Kommentare und Tipps zum Aktienmarkt, allgemeinen Investmentthemen und Investitionsmöglichkeiten. The Motley Fool ist Verfechter des Shareholder Value und setzt sich unermüdlich für den individuellen Investor ein.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel