DAX-0,05 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-0,32 %
Anlegerverlag: Deutsche Bank: Das war schon mal gut – die Bullen wahren ihre Chance
Foto: www.anlegerverlag.de

Anlegerverlag Deutsche Bank: Das war schon mal gut – die Bullen wahren ihre Chance

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
03.02.2017, 12:18  |  677   |   |   

Man mochte es nicht, das schwache Jahresergebnis der Deutsche Bank. Die Aktie (ISIN DE0005140008) rutschte daraufhin am Donnerstag kräftig ab. Aber nicht so weit, als dass der Aufwärtstrend gefährdet worden wäre. Es gelang sogar, sie vom Tagestief wegzuziehen und dadurch die 20-Tage-Linie knapp zu halten. Und heute wird es sogar besser, denn das kleine, heute zu verzeichnende Plus ist in Wirklichkeit ein großes. Grund:

Mehrere Analysten haben ihre Kursziele für die Aktie umgehend heruntergenommen. J.P. Morgan von 16 auf 15 mit neutraler Empfehlung, Citigroup von 17,50 auf 16 Euro mit der Einstufung „verkaufen“. Dass es trotz dieser ernüchternden „Inputs“ zu einer Gegenreaktion nach oben kommt zeigt, dass viele Marktteilnehmer weiter an die Aktie glauben und birgt die Chance, dass der Kurs den entscheidenden Leitstrahl des Aufwärtstrends, die September-Trendlinie bei aktuell 17,55 Euro, hält. Aber:

 

Wie Sie die Überflieger von morgen finden, zeigen wir Ihnen in unserem soeben erschienenen Exklusiv-Report „Unsere Aktien-Tipps 2017“, den Sie hier herunterladen können. Natürlich absolut kostenlos! Hier geht’s zum Download

 

Auf sicherem Terrain ist der Kurs damit noch nicht. Das kurzfristige Ende des Abgabedrucks und eine tragfähige Basis, um die vorherigen Hochs bei knapp 20 Euro wieder zu erreichen bzw. zu überwinden, sind zweierlei. Das Marktumfeld wird ein entscheidendes Wort mitzureden haben – und da ist noch offen, ob DAX & Co. wirklich ein weiteres Mal um eine nennenswerte Korrektur herumkommen. Daher:

Diese kurzfristige Stabilisierung ist noch nicht überzeugend genug, um bereits jetzt wieder einzusteigen oder bestehende Positionen zu erweitern. Sie ist nur ein guter Grund, erst einmal am Ball zu bleiben. Einen Stoppkurs unter der Aufwärtstrendlinie, im Bereich um 17,40 Euro, sollte man aber beibehalten und, wenn er erreicht würde, auch konsequent umsetzen.

Wertpapier: Deutsche Bank


Verpassen Sie keine Nachrichten von Anlegerverlag

„Die moderne Art der Geldanlage“ – unter diesem Slogan haben wir es uns zum Ziel gesetzt, Ihnen die besten Anlagestrategien der Welt zu präsentieren. Denn mit der uralten Börsenweisheit: „Kaufen und Liegen lassen“ können Sie heute kaum noch Rendite erzielen. Sie müssen selbst aktiv werden! Wo sich die größten Gewinnchancen eröffnen, zeigen Ihnen unsere Börsendienste.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel